Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:28
Zitat von passatopassato schrieb:Der eine hakt eine Sache schon bei 80% Wahrscheinlichkeit ab, der andere erst bei 99%. Die Menschen sind eben verschieden.
Irgend welche absoluten Prozenzahlen abzugeben ist allerdings "gewagt", oder hast du eine große Stichprobe, aus der heraus du deine Zahlen belegen kannst?

Ich hätte mich auch mit der Aussage

P("Er hat sie getötet") >> P("Er hat sie nicht getötet")

zufrieden gegeben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:29
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Es gibt so viele Fragen, warum sich mit diesem vergangenen Unsinn seitenlang beschäftigen?
Ich hab auch noch eine Frage, die mich schon länger beschäftigt.
Wo hat PM eigentlich gewohnt?
Bei seiner Frau? In seiner Wekstatt?
Überhaupt in Kopenhagen?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:31
Moin.. das hier weiter unten folgende, wurde geschrieben von einen befreundeten Journalisten/tin
als sie noch als vermisst galt und nichts über Ihr Schicksal bekannt war.
Beantwortet von einem anderen  Journalistin die sie kannte.

The day the news broke, reaching for a possible note of hope, I joked to a friend online.
“She’s probably just working on some super stealthy story, about some underground Danish confectionary sex cult,” I wrote.
“That would sound like Kim,” she replied.


Quelle: http://www.pbs.org/newshour/rundown/column-journalist-kim-walls-wit-shone-through-her-work-and-life/

Übersetzung:
An dem Tag, an dem die Nachrichten kammen und wir nach einer möglichen Notiz der Hoffnung griffen,
scherzte ich online mit einem Freund.
"Sie arbeitet wahrscheinlich nur an einer sehr geheimen Geschichte über einen dänischen Untergrund dänischen Süßwaren-Sexkult", schrieb ich." Das würde wie Kim klingen", antwortete sie.

Weiter unten in der Quelle kann man sehen welcher Art Ihre Feuilletons waren:

- Idi Amin’s torture chambers
- Sex and the law in China
- Last ‘freak show’ town in America
- Interview with a real life vampire

Wenn man Ihren Twitter Account durchblättert, kommt man auch dahinter das sie sich nicht die
Bohne für Technik interessiert hat, nicht ein einziger Artikel,
aber offensichtlich für alle Arten von Subkulturen, andersartige Menschen, Freaks etc.
Da geht es auch um Gewalt von Männer gegen Frauen, um Feminismus etc.

Nach wie vor ist für mich die Frage offen was sie da Abend überhaupt an Bord recherieren
wollte, nachdem das Interview mit Kameramann ja schon vorher (?) gelaufen war.

Wir haben hier sehr ausführlich PM behandelt, seine Lügen, seine Kindheit, sein Katzen.
Wir wissen er hat drei davon und eine ist kleine, grau und recht leicht und flauschig.
Seine Charktereigenschaften, vermeintliche oder offensichtliche Störungen, vermutete Serientäterschaft etc.

Es tut mir Leid auch wenn die Dementoren das hier nicht gerne hören - aber an Bord des Bootes waren zwei Personen.
Eine davon offensichtlich ziemlich gestört, vermutlich pervers, nach eigenen Worten mit einer tief religösen dummen Mutter und einen Vater der gut in die Lagerleitung eines Konzentrationslager gepasst hätte.

Und die andere Person und deren Motive dürfen wir aus Pietätsgründen nicht intensiver beleuchten - richtig?


11x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:36
Zitat von Olle_SchrulleOlle_Schrulle schrieb:Ich hab auch noch eine Frage, die mich schon länger beschäftigt.Wo hat PM eigentlich gewohnt? Bei seiner Frau? In seiner Wekstatt?Überhaupt in Kopenhagen?
Soweit ich mich entsinne lebte er mit seiner Frau auf einem Hausboot, nicht weit von der Werkstatt entfernt. (Angaben ohne Gewaehr)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:38
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Es gibt so viele Fragen, warum sich mit diesem vergangenen Unsinn seitenlang beschäftigen?
agreed !

z.B. GermanMerlins Auflistung ihrer Themen scheint ja darauf hinzudeuten dass das Ganze nicht ganz neu fuer sie war. Das ist ziemlich interessant!


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:40
Zitat von passatopassato schrieb: Olle_Schrulle schrieb:
Ich hab auch noch eine Frage, die mich schon länger beschäftigt.Wo hat PM eigentlich gewohnt? Bei seiner Frau? In seiner Wekstatt?Überhaupt in Kopenhagen?

Soweit ich mich entsinne lebte er mit seiner Frau auf einem Hausboot, nicht weit von der Werkstatt entfernt. (Angaben ohne Gewaehr
Er lebte so weit ich weiss die letzten Jahre in der Wohnung seiner Frau in der Stadt.
Davor im Uboot, davor in der Werkstatt, davor bei verschiedenen Freunden/Freundinnen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:40
Zitat von Olle_SchrulleOlle_Schrulle schrieb:Ich hab auch noch eine Frage, die mich schon länger beschäftigt.
Wo hat PM eigentlich gewohnt?
Bei seiner Frau? In seiner Wekstatt?
Überhaupt in Kopenhagen?
Es soll lange Zeit nur in der Werkstatt im Hafen gewohnt haben. Später bei seiner Frau in einer Wohnung.
Ja, in Kopenhagen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:41
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Es tut mir Leid auch wenn die Dementoren das hier nicht gerne hören - aber an Bord des Bootes waren zwei Personen.
Eine davon offensichtlich ziemlich gestört, vermutlich pervers, nach eigenen Worten mit einer tief religösen dummen Mutter und einen Vater der gut in die Lagerleitung eines Konzentrationslager gepasst hätte.

Und die andere Person und deren Motive dürfen wir aus Pietätsgründen nicht intensiver beleuchten - richtig?
Flauschige Katzen etc. Das ist dummer Boulevard-Murks.

Vielleicht hatte KW auch mal eine-oder einen Hund.
Wen kümmert das?

Der eine scheint ein Täter zu sein. Die andere Person ein Opfer.
Der eine lebt, die andere ist tot.

Willst du die Frau jetzt noch mit Dreck bewerfen?

Überlass diese Nachforschungen doch seiner Anwältin.

Ich verstehe nicht, was dich bewegt.

Der Fall, scheint sich aufgrund der letzten Funde klären zu lassen.
Darüber sollten wir froh sein.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:42
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Und die andere Person und deren Motive dürfen wir aus Pietätsgründen nicht intensiver beleuchten - richtig?
Doch:
es ist schon bemerkenswert, dass Frau Wall an Sex, Folter und Vampirismus interessiert war. Was hätte man wohl gesagt wenn am Ende Frau Wall überlebt und Herr Madsen verschwunden gewesen wäre? Als Frau hätte sie wahrscheinlich von so manchem einen Bonus bekommen.
Aber Fakt (P >> 0.5) ist nun mal: sie wurde von Ihm umgebracht. Möglich ist natürlich, er kam über diese Schiene zur Tat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:45
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Willst du die Frau jetzt noch mit Dreck bewerfen?
Nein ich will wissen ob es zu einer "Kritischen Masse" kam.

Der Mann war nämlich vorher völlig
- und bis nicht anderes durch den DNA Abgleich in Schweden und Dänemark heraus gefunden wird..
unterkritisch.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:46
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Flauschige Katzen etc. Das ist dummer Boulevard-Murks.
Er schwärmt in seinem Blog von seiner Katze und beschreibt sie exakt so: klein, leicht, grau, flauschig.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:51
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:einen dänischen Untergrund dänischen Süßwaren-Sexkult", schrieb ich." Das würde wie Kim klingen", antwortete sie.
Danish Butter Cookies. ;) (Sorry, ist auch Konfekt.)

Ich würde "confectionary" mit der deutschen Konfektion, die dem Lateinischen entlehnt ist, übersetzen. Also grob Damenmode oder Verkleidung...

Jetzt wird es interessant in Bezug auf die Aussage der Freundin:
Ich konnte mindestens vier dieser "Verkleidungsschuppen" in Kopenhagen ausmachen. Alles BSDM-Parties mit offizieller Webseite, themenorientierter Dresscode, Fotos, Zutrittssperren und echt normalen Menschen in merkwürdigen Kostümen. Kinky...müsste man googeln.

Deirdre King ... oder Kink oder Kinky oder wie?


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:51
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Weiter unten in der Quelle kann man sehen welcher Art Ihre Feuilletons waren:

- Idi Amin’s torture chambers
- Sex and the law in China
- Last ‘freak show’ town in America
- Interview with a real life vampire

Wenn man Ihren Twitter Account durchblättert, kommt man auch dahinter das sie sich nicht die
Bohne für Technik interessiert hat, nicht ein einziger Artikel,
aber offensichtlich für alle Arten von Subkulturen, andersartige Menschen, Freaks etc.
Da geht es auch um Gewalt von Männer gegen Frauen, um Feminismus etc.
Ich glaube, es wird mal wieder Zeit, an ihre journalistische Arbeit zu erinnern.
Fast schon ehrabschneidend, wie du dir deinen Gehalt zusammenstellst. Immerhin erwähnst du "Feminismus". Das halte ich dir zugute.
Die Liste ist nicht komplett. Am Anfang des threads steht noch mehr.

Sie studierte an der Columbia University School of Journalism, wo sie 2013 ihren Abschluss machte,[6] und der London School of Economics and Political Science.[7] Ihre Expertise wird auf einer Journalistenseite im Bereich Internationale Beziehungen und Politik-Analyse mit einem Schwerpunkt für Themen Südostasiens angegeben. Sie arbeitete als Journalistin in Hongkong, China, Indien, Australien, Sri Lanka und den USA. Wall schrieb für zahlreiche internationale Medien, unter anderem für The Guardian, Foreign Policy, The Atlantic, Al Jazeera, Slate, ChinaFile, VICE, South China Morning Post, The Diplomat, The Independent und die New York Times.[8][9]

Für die Multimedia-Reportage „Exodus“ über die Marshallinseln,[10] die im November 2015 bei sueddeutsche.de erschien, wurde Wall zusammen mit Coleen Jose und Jan Hendrik Hinzel mit dem Hansel-Mieth-Preis digital 2016 ausgezeichnet.[11]


Quelle Wikipedia


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:54
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:FrauZimt schrieb:
Flauschige Katzen etc. Das ist dummer Boulevard-Murks.
Er schwärmt in seinem Blog von seiner Katze und beschreibt sie exakt so: klein, leicht, grau, flauschig.
...aber was hat das in der Presse zu suchen?
Jede Info wird zusammengekratzt, weil die Geschichte gerade hot ist.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:54
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:es ist schon bemerkenswert, dass Frau Wall an Sex, Folter und Vampirismus interessiert war.
Mit Verlaub, dass ist in der Tat extrem interessant 

@passato - du weißt was ich denke? An unseren Austausch vor ein paar Wochen 


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:54
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Eine davon offensichtlich ziemlich gestört, vermutlich pervers, nach eigenen Worten mit einer tief religösen dummen Mutter und einen Vater der gut in die Lagerleitung eines Konzentrationslager gepasst hätte.
Das erinnert mich doch gleich wieder an dieses literarische Werk von PM, wo er über Himmel und Hölle sinniert oder was er da auch immer macht.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:54
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Und die andere Person und deren Motive dürfen wir aus Pietätsgründen nicht intensiver beleuchten - richtig?
Sicherlich dürfen wir das. Ein Opfer ist ja kein Neutrum. Was denkst Du über KW, nicht nur als U-Bootbauer, sondern auch als Mensch, der bereits mit Journalisten zu tuen hatte? Oder besser, was ist Deine Meinung allgemein über die schreibende Zunft?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:55
Hat er nach dem Tod des Vaters eigentlich wieder Kontakt zur Mutter aufgenommen? Lebt diese noch? Wie war ihr Verhältnis nach dem Tod des Vaters?

Und zum Kameramann inkl. Aufnahmen gibt es auch gar keine Veröffentlichungen. Vielleicht ist da schon was zu erkennen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:55
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Mit Verlaub, dass ist in der Tat extrem interessant @passato - du weißt was ich denke? An unseren Austausch vor ein paar Wochen
Absolut! dazu faellt mir der alte Bibelspruch ein: der Prophet zaehlt nichts im eigenen Land.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:57
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Wenn man Ihren Twitter Account durchblättert, kommt man auch dahinter das sie sich nicht die
Bohne für Technik interessiert hat, nicht ein einziger Artikel,
aber offensichtlich für alle Arten von Subkulturen, andersartige Menschen, Freaks etc.
Da geht es auch um Gewalt von Männer gegen Frauen, um Feminismus etc.
Ich kann mir vorstellen, dass sie sich bewusst FÜR Frauen eingesetzt hat. Aber die Fetish/Subkultur/Freak-Themen hat sie nach meinen Empfinden einfach nur behandelt, weil sie sich dafür mutig genug fand und die Themen vielleicht eine journalistische Marktlücke sind. Wenn sie das Talent hat, über solche Themen interessant und un-anrüchig zu schreiben und gleichzeitig auch für solche Minderheiten Toleranz erstreitet, ist das doch ein hohes journalistisches Ziel. Man muss ja nicht für jedes Thema eigene Neigungen mitbringen. Ich halte das für abwegig.

Andere Frage: Sie war zwischen dem Wohnungswechsel NYC/Peking kurz auf Heimaturlaub. Das letzte Foto ihres Instagram-Accounts entstand am 4.August, wohl im Elternhaus in Schweden. Warum hat sie für ihre Abschiedsparty (dafür war sie ja berühmt, nach Aussage ihrer Freunde), warum hat sie diese Party ausgerechnet in dieses unwirtliche Kopenhagener Hafengebiet gelegt? Und zusätzlich ein Interview plus Bootsausflug terminiert und dafür die Party verlassen?


melden