Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:33
Zitat von FFFF schrieb:14 Stiche in den Unterleib können wohl kaum anders als sexuell motiviert gesehen werden.
Es gibt Fälle, in denen der Sohn die Mutter vergewaltigt bevor er sie umbringt. Sexuell motiviert ist das meiner Meinung nicht. Nur abgrundtiefer Hass und ultimative Erniedrigung der "Frau".


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:34
Zitat von ThetiPanThetiPan schrieb:Es wurde hier die These vertreten, PM waren die zwischenmenschlichen Beziehungen wichtiger als seine Projekte. Das sehe ich nicht so. PM war ein "Einzelgänger", der sich dem "normalen" Verhalten widersetzte (abgebrochenes Studium, offene kinderlose Ehe, keine feste Anstellung u.ä.) widersetzte. Es waren also nicht seine zwischenmenschlichen Beziehungen, die ihm wichtig waren, sondern die Unterstützung seiner Gönner für die Verwirklichung seiner Projekte. Er war von ihnen abhängig. Ihre Unterstützung war jedoch nicht die, die er sich für die Umsetzung seiner Pläne erhoffte. Er musste also "betteln" (zumindest sehen es Menschen wie er so, also Einzelgänger). Im Grunde genommen war PM abgrundtief menschen- (und insbesondere Frauen-)feindlich. Seine Projekte weit "über" ;Weltraum) und "unter" (Meeresboden) den Menschen zeugen davon. Diese sehe ich persönlich als den ultimativen Fluchtversuch und ultimative Absage an allem Zwischenmenschlichen.
So pauschal kann man das gar nicht sagen. Grundsätzlich würde ich dir zustimmen, also das er quasi gebettelt hat, um an Personal, Gelder und Genehmigungen zu kommen, die seinen Projekten dienlich waren. Außerhalb seiner Projekte konnte oder wollte er lt. dem Bruder gar keine normalen zwischenmenschlichen Beziehungen pflegen. Auch auf der Arbeit mit Kollegen legte er eher weniger Wert auf zwischenmenschliche Beziehungen, das zeigen ja die Probleme mit KvB und anderen.

In seinem "Künstler"-Viertel auf der Insel war das lt. seinem Biograf aber wieder anders. Ob er Menschen- und Frauen-feindlich war, ist eher eine Spekulation, auf die nix hindeutet. Ich würde es so beschreiben, dass er Menschen außerhalb seiner Projekte nicht oder nur schwer erreichen konnte bzw. dass er über seine Projekte eine ganze Menge Menschen und Frauen erreichen konnte, die er zu seiner Nerd-Zeit als Schüler / Einzelgänger noch nicht erreichen konnte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:42
@ThetiPan
Herauszufinden, ob es eine sexuelle Motivation gab oder nicht, ist Aufgabe der Staatsanwaltschaft mit Hilfe von Gutachtern, im Verlauf mehrstündiger Gespräche mit dem Verdächtigen. Wir werden das hier aufgrund der Informationsschnipsel, die wir bekommen, nicht schaffen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:43
Zitat von FFFF schrieb:14 Stiche in den Unterleib können wohl kaum anders als sexuell motiviert gesehen werden.
so wird es von der StA 'gesehen' und verbreitet - ohne dass Madsen sich hierzu (zumindest wissen wir nichts darüber) überhaupt eingelassen hat.. das ist richtig..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:44
PS: Unter Medienkompetenz stelle ich mir etwas anderes vor, als die juristisch spitzfindige Rechtfertigung der über die Maßen reisserischen Presseaufmacher. Ein kurzer Gedanke an die Familie von KW würde genügen, den Unterschied zu sachlicher Berichterstattung zu erkennen.

Da hilft es auch nichts, PM die Schuld dafür in die Schuhe zu schieben, zumal ich weder Motiv noch Möglichkeit erkenne, von der Zelle aus Agence France Presse zu einer sensationsgeilen Schlagzeile zu bewegen, die ihm nur schaden kann. Man möge doch, bei aller Angst vor Manipulatoren, auch mal die Kirche im Dorf lassen.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:45
Wie gesagt, auch eine beschuldigte person hat ihre rechte.

Wie schlimm auch eine tat erscheinen mag.

Auch wenn man es manchmal als ungerecht gegenüber den opfern und angehörigen empfunden wird, ist es doch als eine errungenschaft eines tatsächlich demokratisch regierten staates anzusehen, das beschuldigte trotz allem immer ein menschlicher in solch einem fall bleiben.


Aber ein staat und sein justizsystem sollte, oder muß eigentlich in der lage sein, das es beschuldigten personen nicht möglich werden kann mit einem geschickten advocat aus solch einem fall wie es sich dort abspielt, eine situation entstehen lassen zu können,
die den eindruck bei der bevölkerung erweckt, als hätte man von der seite beschuldigtenseite aus das "ruder herumgerissen", und würde bzw. könnte dem staat jetzt auf der nase herumtanzend diktieren, wie sich das weitere procedere´ abspielen wird.

Derartige empfindungen habe ich immer wieder bei solchen fällen.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:46
@FadingScreams
Sie haben den Punkt erst jetzt in die Anklage aufgenommen. Das deutet für mich darauf hin, dass es dazu inzwischen gesicherte Erkenntnisse gibt.

@aero
Hat Dein Beitrag irgend einen Bezug zu diesem Fall?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:46
FF schrieb:
14 Stiche in den Unterleib können wohl kaum anders als sexuell motiviert gesehen werden.
Zitat von ThetiPanThetiPan schrieb:Es gibt Fälle, in denen der Sohn die Mutter vergewaltigt bevor er sie umbringt. Sexuell motiviert ist das meiner Meinung nicht. Nur abgrundtiefer Hass und ultimative Erniedrigung der "Frau".
Ach! Wenn ein Sohn die eigene Mutter vergewaltigt, ist die Tat nicht sexuell motiviert?
Weil nicht sein kann, was nicht sein darf?

Wie sollte so eine Tat denn vor Gericht bewertet werden?

Nehmen wir mal an, die Mutter überlebt die Vergewaltigung und zeigt den Sohn an.
Die Vergewaltigung durch den Sohn wird eindeutig nachgewiesen: Kampfspuren, Verletzungen, Sperma.
Für welches Delikt soll der Sohn dann verurteilt werden?
Für eine "schwere Körperverletzung", weil " Hüstel, eine Vergewaltigung kann es nicht gewesen sein."
Und wenn die Frau von ihrem Sohn schwanger wird und das Kind zur Welt bringt, wie ist das Kind entstanden?  
Durch "häuslichen Unfall?"

Eine Vergewaltigung ist grundsätzlich immer ein Gewaltakt.

Sorry, aber schon ein einziger Stich in die Vagina beruht auf sexueller Gewalt.
Und zwar grausamster Gewalt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:47
Kurze Fragen:

Wie kann man anhand der Anzahl ausmachen, um was es sich handelt?
Wie schnell die Stiche gesetzt wurden, wenn man nicht mal die Anordnung kennt, außer im äußeren Bereich? Und keinerlei zeitliche Angaben über die Dauer?

Wie kommt er nach Unterdruckunfall auf die Idee, ihren Genitalbereich zu traktieren?

Und das Einführen von Gegenständen in die Vagina werden als Vergewaltigung gewertet, somit ist die Meldung Sex mit Leiche durchaus korrekt. Weiterhin glaube ich, dass nicht jeder die Artikel aus den Medien heranzieht, sondern sich auf Aussagen aus den Anhörungen verlässt, die von StA. und Polizei getroffen werden.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:48
Zitat von InterestedInterested schrieb:Und das Einführen von Gegenständen in die Vagina werden als Vergewaltigung gewertet, somit ist die Meldung Sex mit Leiche durchaus korrekt.
Allerdings.
Es muss nicht der Penis sein, um es klar zu sagen.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:51
Zitat von FFFF schrieb:@aero
Hat Dein Beitrag irgend einen Bezug zu diesem Fall?
@FF

In diesem teil spreche ich den fall in dk an.
Zitat von aeroaero schrieb: aus solch einem fall wie es sich dort abspielt,
Und es ist doch wohl mein recht meine empfindungen bei solchen fällen auszudrücken.


melden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:51
Zitat von aeroaero schrieb:Wie gesagt, auch eine beschuldigte person hat ihre rechte.

Wie schlimm auch eine tat erscheinen mag.

Auch wenn man es manchmal als ungerecht gegenüber den opfern und angehörigen empfunden wird, ist es doch als eine errungenschaft eines tatsächlich demokratisch regierten staates anzusehen, das beschuldigte trotz allem immer ein menschlicher in solch einem fall bleiben.
Aber das bezweifelt doch niemand.
Ich frage mich nur immer wieder, wo die Verteidiger der TV-Rechte im thread Maria L. bleiben.
Dort halten sie sich fern.

Ich bin mir sicher, dass PM einen fairen Prozess bekommen wird.
Und natürlich kann er schweigen.
Er hat nur durch sein Verhalten seine Glaubwürdigkeit zerstört.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:55
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Ein kurzer Gedanke an die Familie von KW würde genügen, den Unterschied zu sachlicher Berichterstattung zu erkennen.
Du machst den Bock zum Gärtner.

Getan hat das Peter Madsen und nicht die reißerische Presse. Es handelt sich hier nicht um Erfindungen, sondern Tatsachen, dass Kim Wall so zugerichtet wurde


melden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:56
Bzgl. "Sex mit einer Leiche"
Sollte die Kleidung tatsächlich intakt sein, ist das sicherlich ein Indiz gegen PM. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Rechtsmediziner im Prozess dazu befragt werden, ob sie eindeutig ausschließen können, dass KW während der Stichsetzung schon tot war bzw. ob PM davon zweifelsfrei ausgehen konnte. Vielleicht kann die Anklage PM dementsprechend bereits einen Tötungsvorsatz vorwerfen, weil bestimmte Handlungen an KW bereits ihren Tod mit einschlossen.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:56
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich bin mir sicher, dass PM einen fairen Prozess bekommen wird.
Das habe ich auch ausdrücklich betont das ich das auch so sehe.

Auch in den usa, wo mMn das justiz-und strafsystem viel härter mit solchen tätern als in deutschland oder dänemark umgeht, fällt mir immer wieder auf, das der jeweilige beschuldigte auch ein mensch bleibt.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich frage mich nur immer wieder, wo die Verteidiger der TV-Rechte im thread Maria L. bleiben.
Dort halten sie sich fern.
Allerdings hat das jetzt hier mMn nichts verloren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 09:57
Zitat von InterestedInterested schrieb:Und das Einführen von Gegenständen in die Vagina werden als Vergewaltigung gewertet, somit ist die Meldung Sex mit Leiche durchaus korrekt. Weiterhin glaube ich, dass nicht jeder die Artikel aus den Medien heranzieht, sondern sich auf Aussagen aus den Anhörungen verlässt, die von StA. und Polizei getroffen werden.
Ganz genau. Ich gebe @Trimalchio aber völlig recht, dass die deutsche Presse teils grottenschlecht über den Fall berichtet.

Die skandinavische Presse (auch Klatschpresse), hauptsächlich DK und SE, ist da naturgemäß örtlich und sprachlich näher am Fall dran und mMn. auch deutlich präziser, insbesondere im Quervergleich der Live-Berichterstattungen von PKs und Gerichtsverhandlungen, wenn diese qualifizierter übersetzt werden, als mit google. Wenn man da mittels Doppelquellen recherchiert, sollte das ausreichen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 10:13
Zitat von aeroaero schrieb:FrauZimt schrieb:
Ich frage mich nur immer wieder, wo die Verteidiger der TV-Rechte im thread Maria L. bleiben.
Dort halten sie sich fern.
Allerdings hat das jetzt hier mMn nichts verloren.
Ein Beispiel, dir deutlich zu machen, dass PM in diesem thread sehr wohl als Mensch gesehen wird.
Wenn du dir den thread durchliest, wirst du immer wieder auf Beiträge stoßen, in denen ihm Mut gemacht wird, ihm geglaubt wird, er entlasted wird.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 10:15
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Ganz genau. Ich gebe @Trimalchio aber völlig recht, dass die deutsche Presse teils grottenschlecht über den Fall berichtet.
Ich finde sogar, dass recht wenig berichtet wird.
Das ist ja auch ein Glück für den TV, wenn man so will.
Ich glaube es gibt in Deutschland Menschen, die von diesem Fall noch nie gehört haben.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 10:17
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ein Beispiel, dir deutlich zu machen, dass PM in diesem thread sehr wohl als Mensch gesehen wird.

Wenn du dir den thread durchliest, wirst du immer wieder auf Beiträge stoßen, in denen ihm Mut gemacht wird, ihm geglaubt wird, er entlasted wird.
@frauzimt

Sag mal, kannst du mir mal sagen was du mir da schreibst ?
Ein Beispiel, dir deutlich zu machen, dass PM in diesem thread sehr wohl als Mensch gesehen wird.
Zeig mir bitte jetzt mal wo ich etwas geschrieben, was deinem ansinnen da entspricht.
Wenn du dir den thread durchliest, wirst du immer wieder auf Beiträge stoßen, in denen ihm Mut gemacht wird, ihm geglaubt wird, er entlasted wird.
Wo hab ich was gegenteiliges geschrieben ?


melden

Kriminalfall Kim Wall

15.11.2017 um 10:20
FrauZimt, klar wird der Mann hier als mensch gesehen, wenn auch eventuell als ein fehlgeleiteter und mit Problemen belasteter Mensch. Warum aber bitte sollte dem Mann hier Mut gemacht, ihm geglaubt und er gar hier noch in diesem Thread er entlastet werden können. Das kann hier keiner, die Ermittlungsergebnisse werden eine deutliche Sprache sprechen.


1x zitiertmelden