Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 14:58
Der zweite Armfund ist eine sehr gute Nachricht.
Jetzt glaube ich sogar, dass noch ein Handy gefunden werden kann.

Es ist schon bemerkenswert, wie akribisch gesucht wird.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:03
@Sector7
@frauzimt
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Nee, was ich beschreibe ist ganz simpel das, was mMn. im dänischen Gesetz (Link im WIKI) § 82 Mildernde Umstände steht, sinngemäß:

Die Tat wurde im Affekt ausgeführt, welcher vom Opfer durch einen ungesetzlichen Angriff oder eine grobe Beleidigung verursacht wurde.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Also keine mildernden Umstände für einen Täter, der ein Wort "in den falschen Hals" gekriegt hat.
- Oder für einen Choleriker, der dafür bekannt ist, mit brenndener Lunte rumzulaufen.
das wäre dann aber eine drastisch einfache Regelung ?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:05
http://www.dagens.dk/112/efter-fund-af-arm-i-koege-bugt-nu-reagerer-peter-madsens-advokat

Kurze Stellungnahme von Frau Engmark nach zweitem Armfund. Vielleicht können die Muttersprachler unter uns das übersetzen?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:12
Zitat von 242242 schrieb:das wäre dann aber eine drastisch einfache Regelung ?
Ich hab Sector7s Text weitergedacht.

Sector benennt eine Vorgeschichte, in der ein TV stark durch das Opfer provoziert worden ist.
Mithin hätte das Opfer eine Eskalation in kauf genommen.

Wie sieht es aus, wenn der TV zu denen gehört, die ganz besonders dünnhäutig sind? Etwas total falsch verstanden hat?
Das würde dann vielleicht eher unter Impulstat fallen.
Schon klar, dass das in Dänemark vielleicht anders bewertet wird.
Ich finde diese Fragen generell interessant.

Aber jetzt geht es hier erstmal um die Errklärung der Anwältin.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:17
Ich lese nicht viel heraus. (Ich habe babelfish zur Übersetzung verwendet)

Im Link steht, dass sie hofft, die Polizei kommt näher an die Todesursache heran, weil das für ihren Mandanten wichtig ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:20
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:http://www.dagens.dk/112/efter-fund-af-arm-i-koege-bugt-nu-reagerer-peter-madsens-advokat

Kurze Stellungnahme von Frau Engmark nach zweitem Armfund. Vielleicht können die Muttersprachler unter uns das übersetzen?
bin kein däne und auch meine mutter hat kein dänsich gesprochen...

im grunde sagt sie nichts.. allerdings kann man zwischen den zeilen was rauslesen...

die anwältin hofft, dass die todesursache anhand der funde festgestellt werden kann, denn dies sei vor gericht wichtig, wegen der anschuldigung der vorsätzlichen tötung, die gegen PM erhoben wird.

frei übersetzt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:25
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich lese nicht viel heraus. (Ich habe babelfish zur Übersetzung verwendet)
Im Link steht, dass sie hofft, die Polizei kommt näher an die Todesursache heran, weil das für ihren Mandanten wichtig ist.
So habe ich das auch in etwa übersetzt.
Und in etwa hat Fr. Engmark noch gesagt:
Es ist wichtig, denn wenn die Polizei mit dem aufwartet, was sie als Todesursache empfinden, kann es für die Anschuldigung gegen meinen Mandanten des vorsätzlichen Tötens von großer Bedeutung sein.
Ach was, da bin ich jetzt total überrascht, dass dies für Herrn Madsen von großer Bedeutung sein könnte. Rudert da jetzt eventuell jemand zurück?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:29
Zitat von IndinaIndina schrieb:So habe ich das auch in etwa übersetzt.
Und in etwa hat Fr. Engmark noch gesagt:
Es ist wichtig, denn wenn die Polizei mit dem aufwartet, was sie als Todesursache empfinden, kann es für die Anschuldigung gegen meinen Mandanten des vorsätzlichen Tötens von großer Bedeutung sein.
Ach was, da bin ich jetzt total überrascht, dass dies für Herrn Madsen von großer Bedeutung sein könnte. Rudert da jetzt eventuell jemand zurück?
nein, im gegenteil, sie möchte die ermittler festnageln!

gibt es keine todesursache/ bzw ist keine todesursache feststellbar, die für mord spricht, dann war es ein unfall.
das ist ihr standpunkt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:32
Zitat von IndinaIndina schrieb:Es ist wichtig, denn wenn die Polizei mit dem aufwartet, was sie als Todesursache empfinden, kann es für die Anschuldigung gegen meinen Mandanten des vorsätzlichen Tötens von großer Bedeutung sein.
Sie steht treu zu ihm

Sie sagt: "Es ist wichtig" (die wahre Todesursache herauszufinden....)

denn wenn die Polizei mit dem aufwartet, was sie als Todesursache empfinden,
(Die Polizei "empfindet", dass MH Frau KW vorsätzlich getötet hat. Aber die Polizei hat keine Ahnung und keine Beweise.)

Darum ist wichtig, dass herausgefunden wird wie und woran sie starb.

...leider hat Herr PM keine Erinnerung an das was geschah.
Aber er ist unschuldig (der vorsätzlichen Tötung)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:42
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:nein, im gegenteil, sie möchte die ermittler festnageln!
Na, dann mal los...
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:gibt es keine todesursache/ bzw ist keine todesursache feststellbar, die für mord spricht, dann war es ein unfall.
das ist ihr standpunkt.
Ja, jeder hat so seinen Standpunkt.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:...leider hat Herr PM keine Erinnerung an das was geschah.
Aber er ist unschuldig (der vorsätzlichen Tötung)
Stimmt, das habe ich doch glatt vergessen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:43
Meine Hochachtung den dänischen Ermittlern! Die Schiffe waren nach einer Pause wieder ausgefahren und wohl so einige hatten wieder fest die Daumen gedrückt... Eine phantastische Leistung!

Die Fortsetzung der Suche musste m.W. ja alle 10 Tage neu genehmigt werden, da waren sicher auch intern diverse Hürden zu überwinden.

Jetzt fehlt ausser den beiden Handies wohl nur noch der zweite Overall von Madsen, glaube ich. Wenn die ganz grosses Glück haben, hat er alle 3 Teile zusammen versenkt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:49
Da frag ich mich doch, sind so viele kurz geschnittene Stahrohre in einem U-Boot normal? Der hat ja für jedes Körperteil einige gehabt. Hat er nicht gesagt, er hätte sie mit Werkzeugen beschwert? Evt. hätte er sonst die Rohre erklären müssen.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 15:50
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Jetzt fehlt ausser den beiden Handies wohl nur noch der zweite Overall von Madsen, glaube ich. Wenn die ganz grosses Glück haben, hat er alle 3 Teile zusammen versenkt.
wenn zusammen, dann wären sie ganz am schluss, kurz vor der rettung, über bord geworfen, oder irgendwo 'hinterlegt' worden.
gibt es da irgendwo bojen, oder bauwerke im wasser?
vielleicht wurde das bündel auch stärker von der strömung erfasst?


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 16:01
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Hat er nicht gesagt, er hätte sie mit Werkzeugen beschwert?
Hat er?
Das würde mich interessieren.
Ich denke, er erinnert sich nicht?
Von wann bis wann klafft die "Gedächtnislücke"?
Ich erlaube mir mal Gänsefüßchen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 16:08
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Jetzt fehlt ausser den beiden Handies wohl nur noch der zweite Overall von Madsen
Eine Frage an die Technikauskenner

Kann man sich nicht vorstellen, dass er die verräterischen Handies in eine Tüte gesteckt und wie wild mit einem Hammer z.B. draufgeschlagen hat?
Was bliebe dann übrig? Scherben, Splitter, Metallfragmente....
Was wäre noch zu orten?

Auffindbar wäre nichts, wenn er die Teilchen wie Konfetti ins Meer gestreut hat.
Wenn der Mann eine Gewalttat verübt, eine Leiche zersägt hat, wird es gerade noch zum Schreddern gereicht haben.
So sehr ich es den Ermittler wünsche, die Handys werden nicht mehr existieren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 16:39
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Auffindbar wäre nichts, wenn er die Teilchen wie Konfetti ins Meer gestreut hat.
Wenn der Mann eine Gewalttat verübt, eine Leiche zersägt hat, wird es gerade noch zum Schreddern gereicht haben.
So sehr ich es den Ermittler wünsche, die Handys werden nicht mehr existieren.
.
Denkbar, aber er hatte evt. gar keine Zeit dazu. Oder er war sich soooo sicher, dass ohnenhin keinern auf ihn kommt.

Das mit dem Werkzeug bin ich mir nicht mehr sicher. Aber meinte es gelesen zu haben.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 16:55
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Denkbar, aber er hatte evt. gar keine Zeit dazu. Oder er war sich soooo sicher, dass ohnenhin keinern auf ihn kommt.
Ja, das stimmt schon.
Ich könnte mir nur vorstellen, dass er in einem "Vernichtungsmodus" war und sich an den Handys weiter abreagiert hat.
So lange dauert es ja nun auch nicht, ein Handy kaputtzuschlagen.

Vielleicht hat ihn die Suchmeldung in Wut versetzt?


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 17:11
Ich glaube nicht, dass er die Notwendigkeit gesehen hat, die Handys zu zerstören. Die versenkten Körperteile waren ja viel größer und er hat sicher nicht damit gerechnet, dass sie jemals in der Bucht gefunden werden. Ich könnte mir vorstellen, dass er KWs Handy schon relativ früh über Bord geworfen hat um eine Ortung zu verhindern. Oder er hat es bis zum Schluss behalten, um zu sehen, ob sie kontaktiert wird.
Sein eigenes Handy hat er sicher bis kurz vor der "Rettung" oder ev. sogar länger behalten. Soweit meine Vermutung.

So unwahrscheinlich es auch schien, die Körperteile zu finden, so haben vielleicht die befestigten Rohre in ihrer Eigenschaft als Metallstücke, die mit bestimmten Detektoren aufzuspüren sind, genau das Gegenteil von dem bewirkt, was PM beabsichtigt hatte. Sie haben das Auffinden erleichtert. Die Handys zu finden, sofern sie nicht in einem Beutel zusammen mit anderen Sachen sind, halte ich für fast unmöglich.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 17:19
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:Ich glaube nicht, dass er die Notwendigkeit gesehen hat, die Handys zu zerstören. Die versenkten Körperteile waren ja viel größer und er hat sicher nicht damit gerechnet, dass sie jemals in der Bucht gefunden werden.
Er hat doch kurz vor 3 Uhr morgens erfahren, dass nach ihm (respt. KW) gesucht wird.
Könnte das nicht der Zeitpunkt gewesen sein, an dem ihm die Handys wie heiße Eisen vorkamen, die er schnell "stumm" machen muss- damit meine ich, er musste verhindern, dass sie ortbar sind. Darum zerstörte er sie.-
So sehr ich wünsche, dass sie gefunden werden.

------Bringe ich jetzt etwas durcheinander?
Es lässt sich doch feststellen, ob ein Handy normal ausgeschaltet wurde- oder z.B. dem Besitzer runtergefallen ist.
Wurde im Zusammenhang mit KW berichtet, was mit ihrem Handy zuletzt war?

(Ich bringe wohl langsam die threads durcheinander)


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.11.2017 um 17:50
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:Sie haben das Auffinden erleichtert. Die Handys zu finden, sofern sie nicht in einem Beutel zusammen mit anderen Sachen sind, halte ich für fast unmöglich.
Ja, das denke ich auch. Sie sind klein und flach. Und wenn das Sand drüber gespült wurde, dann sind sie unsichtbar.
Wird denn überhaupt nach ihnen gesucht.
Es ist sicher auch eine Kostenfrage, die Nadel im Heuhaufen zu suchen.
Man könnnte es ja zur Bedingung machen, das Madsen verrät, wo er sein Handy,angeblich weil er es nicht mehr brauchte, ins Meer geworfen hat. Er könnte also beweisen, dass er kooperiert.
Oder stand er da auch wieder unter Schock?

Das Handy von KW hat er ja angeblich gar nicht angefasst.


2x zitiertmelden