Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 21:40
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:By the way - die Installation ist sehr improvisiert. Die Batterien (zu kurz) passen nicht mal zum Rack
Was ist mit dem Unterlegebalken, könnte er doch Holz an Bord gehabt haben?

Edit: und in der mittleren Reihe scheinen die Batterien auch links und rechts mit Holz eingeklemmt zu sein (wenn ich mich nicht irre :-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 21:46
keiner von uns weiß, welches werkzeug, welche röhre, welche bauteile überhaupt noch an bord waren nach der üboot-überholung, die im mai stattgefunden hat.
wundert sich niemand, dass das uboot hätte als zugpferd für die raketenplattform dienen sollen, obwohl das teil wie ausgeschlachtet ausgesehen hat?

behandelt man so sein baby vor einer geschichtsträchtigen ausfahrt nach bornholm?
macht man da sein liebstes nicht hübsch?
Mittwoch 9. August
• Abends - PM und Christoffer Meyer besprechen die Absage des Bornholm Trips (Grund: geplanter Raktenstart vor Bornholm 26./27. August wird nicht stattfinden)
wie wichtig war christoffer meyer?

donnerstag 10.august, 22:30, tattag
wie wichtig war der kollege, der erst gegen 22:30 am 10.august, am tattag, die SMS von der absage bekommen hat?
wie wichtig war diese SMS?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 21:48
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Ja, aber eine geplante Tat muss er nicht widerlegen, sonder die StA beweisen, und dazu braucht sie Indizien.
Was heisst geplant?

Eine Woche vorher alles ausgetüftelt?
24 Stunden vorbereitet?

Er hat das Opfer beim Interview zum ersten Mal persönlich kennengelernt dachte in diresem Augenblick (vielleicht): Die ist es! Mit ihr möchte ich machen, was ich mir schon seit Monaten heimlich vorstelle. Hm, was ich brauche, liegt an Bord. Auf geht´s.

Dass die mitgebrachte Säge schon früher von ihm dafür ausersehen war, weiss man auch nicht. Vielleicht wollte er tatsächlich nur Laubsägearbeiten machen?
Gegen ihn spricht nur, dass er schon so schrecklich oft beim Lügen ertappt wurde. Er ist unglaubwürdig.
Auch wenn er behauptet, ich hatte nur Sägearbeiten vor....man glaubt es nicht, wenn man auf das Ende sieht.

Ich glaube ihm nicht, dass er nicht wusste, wie Frau W mit Vornamen heisst.
Natürlich hat er sie gegoogelt und Fotos von ihr angeguckt. Das macht einfach jeder.

Allerdings könnte ich mir vorstelle, dass die Entscheidung zur Tat während des Interviews fiel, als er ihr Selbstbewusstsein und ihre Ausstrahlung spürte.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 21:56
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Was heisst geplant?
Also hier hatte ich mich auf eine Planung vor Antritt der Fahrt bezogen.

Daher kann das:
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Allerdings könnte ich mir vorstelle, dass die Entscheidung zur Tat während des Interviews fiel, als er ihr Selbstbewusstsein und ihre Ausstrahlung spürte.
durchaus möglich sein.

Was während der Fahrt passierte weiß nur Peter Madsen bzw. zum Teil die Forensiker, aber da haben wir leider nur wenig Hinweise, da uns die Details der Untersuchung unbekannt sind. Deine Vorstellung ist gut möglich, aber sie entspringt Deiner persönlichen Einschätzung seiner Psyche.  Hier werden wir wohl das Gutachten abwarten müssen. Wer weiss, vielleicht kommt das auf ein ähnliches Ergebnis wie Du ....


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 21:58
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:wie wichtig war der kollege, der erst gegen 22:30 am 10.august, am tattag, die SMS von der absage bekommen hat?
Was meinst mit "wie wichtig war der Kollege", worauf willst Du hinaus, was ist Deine Einschätzung hier?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:10
Mittwoch 9. August
• Abends - PM und Christoffer Meyer besprechen die Absage des Bornholm Trips (Grund: geplanter Raktenstart vor Bornholm 26./27. August wird nicht stattfinden)
• 17:00 - Laut Aussage von PM Anruf von KW mit der Vereibarung von Interview und U-Boot Trip am 10.
• 22:27 - Peter Madsen verfasst einen Blog Post in dem er den Rakenstart für den 26./27. August absagt, den Bornholm Trip erwähnt er nicht


Donnerstag 10. August
• 08:14 - PM schreibt den letzten Kommentar zu dem Blog Post der den Bornholm Trip absagt. Es geht um den Vergleich von RML und CS
• Morgens - Ein Bekannter von PM sieht diesen auf den Weg zu RML. Er sagt aus das PM sehr gut gelaunt gewesen sein soll
• Morgens - Ein Zeuge gibt an Madsen morgens mit einem Fuchsschwanz, welcher einen gelb-orangenen Schaft hatte, gesehen zu haben
wenn das nicht zusammengehört, na ich weiß ja nicht, soll das zufall sein?
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:    JoKr schrieb:
   wie wichtig war der kollege, der erst gegen 22:30 am 10.august, am tattag, die SMS von der absage bekommen hat?

Was meinst mit "wie wichtig war der Kollege", worauf willst Du hinaus, was ist Deine Einschätzung hier?
PM sagte dem einen kollegen am tag vorher ab und dann plötzlich fällt ihm ein, wahrscheinlich kurz nachdem er KW getötet hat, dass da ja noch jemand ist dem er bescheid geben muss, um 22:30?


1x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:13
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:PM sagte dem einen kollegen am tag vorher ab und dann soll plötzlich fällt ihm ein, wahrscheinlich kurz nachdem er KW getötet hat, dass da ja noch jemand ist dem er bescheid geben muss, um 22:30?
Du glaubst jetzt aber nicht, dass das ein versteckter Hinweis an einen Mitwisser war, oder doch?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:14
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:FrauZimt schrieb:
Was heisst geplant?
Also hier hatte ich mich auf eine Planung vor Antritt der Fahrt bezogen.
ich meine die planung- was "vorsätzlichkeit" genannt wird.

affekt bedeutet, "schneller, als ich denken kann".

ob er sich auf eine affektat berufen kann, wenn er mit seinem opfer schon stunden vorher zusammen gewesen ist? wenn er sie ins Boot eingeladen hat?
Ob es wirklich eine mitgebrachte Säge braucht, den Vorsatz anzunehmen?

wie ist es um seine glaubwürdigkeit bestellt?

Wenn er nicht spricht, bzw. seine aussagen weiterhin immer nur anpasst, wird das gericht zu einer eigenen einschätzung kommen (aufgrund der gutachten).

ich glaube jetzt schon, dass seine awältin das urteil überprüfen lassen wird, wenn er mit dem urteil nicht zufrieden ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:14
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Du glaubst jetzt aber nicht, dass das ein versteckter Hinweis an einen Mitwisser war, oder doch?
nein, ich frage mich vielmehr was diese SMS sollte?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:15
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:donnerstag 10.august, 22:30, tattag
wie wichtig war der kollege, der erst gegen 22:30 am 10.august, am tattag, die SMS von der absage bekommen hat?
wie wichtig war diese SMS?
Ich dachte bisher, er wollte normalität simulieren.
Alles normal an bord.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:18
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:nein, ich frage mich vielmehr was diese SMS sollte?
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich dachte bisher, er wollte normalität simulieren.
Alles normal an bord.
genau: er wollte von dem gerade Geschehenen ablenken: Routine.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:20
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:ob er sich auf eine affektat berufen kann, wenn er mit seinem opfer schon stunden vorher zusammen gewesen ist? wenn er sie ins Boot eingeladen hat?
Manche berufen sich auf eine Affekttat obwohl sie mit dem Opfer verheiratet waren.

Hier wären eher die Umstände kurz vor dem Moment der Tat relevant. Die kann aber keiner nachprüfen. Außer man fände ein Handy, das alles aufgenommen hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:23
Aus der timeline:
Mittwoch 9. August
• 17:00 - Laut Aussage von PM Anruf von KW mit der Vereibarung von Interview und U-Boot Trip am 10.

Das ist offenbar falsch und müsste mal berichtigt werden. Denn PM hat ausgesagt, dies Telefonat habe erst am Do. d. 10. stattgefunden:

Aus der Verhandlung vom 5.9. (im wiki)


14.52
Anholdte forklarede, at han havde lavet en aftale med Kim , at un skulle med i hans ubåd. I torsdags ved 17-tiden fik han opkald om, at hun gerne ville lave et interview med ham og om det var muligt at få en tur.

#Tri
Der Verhaftete erklärte, dass er eine Vereinbarung mit Kim gemacht habe, dass sie mit in sein U-Boot sollte. Am Donnerstag um 17 Uhr hatte er einen Anruf, dass sie gerne ein Interview mit ihm machen würde und ob es möglich wäre, eine Tour zu machen.


4x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:27
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Der Verhaftete erklärte, dass er eine Vereinbarung mit Kim gemacht habe, dass sie mit in sein U-Boot sollte. Am Donnerstag um 17 Uhr hatte er einen Anruf, dass sie gerne ein Interview mit ihm machen würde und ob es möglich wäre, eine Tour zu machen.
Das kann nicht sein, das wäre 2h vor der Ausfahrt, oder liege ich gerade völlig daneben?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:36
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:FrauZimt schrieb:
ob er sich auf eine affektat berufen kann, wenn er mit seinem opfer schon stunden vorher zusammen gewesen ist? wenn er sie ins Boot eingeladen hat?
Manche berufen sich auf eine Affekttat obwohl sie mit dem Opfer verheiratet waren.

Hier wären eher die Umstände kurz vor dem Moment der Tat relevant. Die kann aber keiner nachprüfen. Außer man fände ein Handy, das alles aufgenommen hat.
Wenn man verheiratet ist, ist das Zusammenleben der Alltag.
Dann interessiert sich das Gericht für die Frage, ab wann die Krise begann.
Hat der Ehepartner schon früher mit Gewalt gedroht?
Wurde eine Lebensversicherung abgeschlossen? wenn ja, wann? usw.

Dieses Opfer war dem Täter vollkommen ausgeliefert.
Wo sollte sie hin, im U-Boot, unter Wasser?

Er hatte dafür zu sorgen, dass sie heil an Land kommt und das ist ihm offensichtlich nicht gelungen.

Mir fällt es sehr schwer, mir keine vorsätzliche Tat vorzustellen.
Es sei denn die Gutachter bescheinigen ihm, dass er spontan gefährlich wird.

Vielleicht haben andere da mehr Fantasie, als ich.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:41
@frauzimt
Man weiss nicht was über ihn kam.
Es gab auch Leute die in der U-Bahn spontan zugeschlagen/ zugetreten haben. Auch da findet man kaum ein Motiv ...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:51
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Das kann nicht sein, das wäre 2h vor der Ausfahrt, oder liege ich gerade völlig daneben?
Es ist jedenfalls das, was die Gerichtsreporter kolportiert haben.

Hier der Parallelbericht von Karina Svensgaard von der BT, in dem allerdings die Uhrzeit des Telefonats fehlt:

•  5 sep 2017 14:53
Han fik et opkald fra Kim Wall om, at hun  gerne ville lave et interview med ham. De lavede en aftale om at mødes ved rumlaboratoriet torsdag 10. august, hvor hun spørger om at få en tur i ubåden. De aftaler at sejle ud samme torsdag aften ved 19-tiden. Han fortæller Kim Wall om sikkerheden på ubåden, bl.a. om redningsveste. Hendes diktafon er tændt imens.
Karina Svensgaard

#Tri
5. September 14:53 Uhr
Er erhielt einen Anruf von Kim Wall, dass sie ihn gerne ein Interview mit ihm führen würde. Sie trafen eine Absprache für ein Treffen am Donnerstag, den 10. August am Rumlaboratorium, in dem sie danach fragte, eine Tour im U-Boot zu machen. Sie verabredeten sich, am selben Donnerstagabend um 19 Uhr zu fahren. Er erzählt Kim Wall über die Sicherheit auf dem U-Boot, u.a. über Schwimmwesten. Ihr Diktaphon ist währenddessen eingeschaltet.

Der Anruf erfolgte gemäß Madsen durch KW und jedenfalls nicht am Mittwoch, sondern erst am Donnerstag. Das dürfte für die Polizei imho auch ohne die Handies leicht zu überprüfen sein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 22:54
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich glaube ihm nicht, dass er nicht wusste, wie Frau W mit Vornamen heisst.
Wie kommst du darauf? Hat er das wirklich irgendwo behauptet? Das wäre dann ja wirklich extrem seltsam in einem Land, in dem man sich grundsätzlich nur mit Vornamen anredet.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 23:02
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:@frauzimt
Man weiss nicht was über ihn kam.
Es gab auch Leute die in der U-Bahn spontan zugeschlagen/ zugetreten haben. Auch da findet man kaum ein Motiv ...
GermanMerlin schrieb irgendwann, dass sich das Interview für PM nicht gelohnt hat. Sie hätte damit Kohle gemacht, für ihn wäre höchstens etwas Werbung rausgesprungen.
Warum lud er sie ein? Weil er sich einer Journalistin erbarmte, die knapp bei Kasse war?

Wenn er hätte klar machen wollen, dass er selbst nicht weiss, was ihn überkam, dass alles spontan war, warum hat er sich dann selbst die Glaubwürdigkeit abgegraben?
Es sieht doch ganz so aus, als wollte er die schwerste Straftat vertuschen.

Ich bin kein Richter. Ich nehme, was ich in den Zeitungen (und hier im Forum) lese und mache mir ein Bild.
In diesem Bild spielen auch die gefundenen Filme eine Rolle.
Auch hier die Ausrede, die hätte nicht er, sondern der Praktikant auf die Festplatte gespielt.

Ich frage mich, ob er als Angestellter einer Firma weit gekommen wäre?
Verantwortung für sich und Andere scheint er nicht übernehmen zu können.
Wenn etwas schief geht, ist ein Anderer Schuld.
Das funktioniert vielleicht nur halbwegs , wenn man eine Ein-mannfirma führt.

Ich bin es nicht gewesen...
Wenn in einem Nebenraum eine unbeteiligte Person gesessen hätte, die von allem nichts gewusst, gesehen, gehört hätte, würde der gute Peter behaupten, das ist der Täter.
Da bin ich mir sicher.

Ich hoffe sehr, dass es handfeste Beweise gibt, neben den Indizien, damit das Urteil stand hält.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.12.2017 um 23:04
# @Trimalchio schrieb:
5. September 14:53 Uhr
Er erhielt einen Anruf von Kim Wall, dass sie ihn gerne ein Interview mit ihm führen würde. Sie trafen eine Absprache für ein Treffen am Donnerstag, den 10. August am Rumlaboratorium, in dem sie danach fragte, eine Tour im U-Boot zu machen. Sie verabredeten sich, am selben Donnerstagabend um 19 Uhr zu fahren. Er erzählt Kim Wall über die Sicherheit auf dem U-Boot, u.a. über Schwimmwesten. Ihr Diktaphon ist währenddessen eingeschaltet.


+++

Ich verstehe das eher so: Sie rief ihn an (wann auch immer, wahrscheinlich eher am Vortag), um ein Interview UND AM SELBEN TAG eine Fahrt mit dem U-Boot zu machen.


1x zitiertmelden