Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 09:39
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Man kann manchmal nur Dinge finden (hier Beweise) wenn man sich diese Fragen stellt
gleichermaßen sind dann entlastende Fragen zu stellen.. und genau diese Antworten würden dich weit weg von deinem "Wunschurteil" führen..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 09:43
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:gleichermaßen sind dann entlastende Fragen zu stellen.. und genau diese Antworten werden dich weit weg von deinem "Wunschurteil" führen..
Jetzt scheinst du aber eine Überzeugung mich betreffend zu haben. Ich habe keinen "Wunschurteil". Ich halte ihn für psyisch krank und deshalb nicht für zurechnungsfähig.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 09:46
@marisa2

Ausgangspunkt war dieser Beitrag von dir:
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Meine Überzeugung ist, dass er Sex mit ihr wollte und es auch versucht hat. Deshalb musste sie auch sterben. Da liegt es doch Nahe, dass er auch Sex mit ihr hatte. Ich wusste nicht, wer ihn daran gehindert haben sollte. Nur nachzuweisen ist es wohl nicht mehr.
und dein Gedanke, dass er versucht haben könnte, mit dem Stich in die Vagina, das Nachweisen von Spermaspuren zu verhindern..


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 09:48
Für die eventuelle Entlastung gibt es ja die Strafverteidigung durch Rechtsanwälte.Und die psychiatrischen Gutachter haben sicher alle Hände voll zu tun, in diesem Fall. Eventuell ein Grenzgänger mit vielen verschiedenen Facetten....


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 09:52
@FadingScreams, die Überlegung von @marisa2 scheint mir aber auch bedenkenswert. Was wollte der Mann sonst von dieser Frau....


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 09:52
Zitat von UliSeidl48UliSeidl48 schrieb:Für die eventuelle Entlastung gibt es ja die Strafverteidigung durch Rechtsanwälte.
auch darum geht es nicht.. es geht darum was man überhaupt ohne Zweifel vorwerfen kann - denn jeder Vorwurf muss begründet sein und erneuten Fragen standhalten können.. es genügt eben nicht einfach ÜBERZEUGT zu sein..

nehmen wir mal an, dass man ihm den Kohlenmonoxid Unfall nicht widerlegen KANN..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 09:53
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Wir haben die Diskussion nur deshalb um zu klären, ob es Sadismus, Affekt war, oder der Verdeckung diente.
Und genau das wird keiner der hier Diskutierenden leisten können. So einfach ist das.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 10:12
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:es genügt eben nicht einfach ÜBERZEUGT zu sein..
Doch, die Überzeugung steht am Ende der Entscheidungsfindung des Gerichts.
Wie entscheiden denn eine Geschworenenjury oder Richter? Natürlich AUCH nach (Bauch-)Gefühl, nach eigenen Wertungen und persönlichen Meinungen. Da darf man sich nichts vormachen. Das Urteil muss stimmig begründet werden, aber es besteht die Möglichkeit, dass es nicht der Wahrheit entspricht, es muss nur das sein, was die Jury oder die Richter für die Wahrheit halten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 10:17
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:MaryPoppins
gestern um 20:16
versteckt
@marisa2

   Der Fokus liegt beim "ausspülen" . Der Torso hat auch noch mindestens 10 Tage unter Wasser gelegen.

Du hast aber behauptet, er hätte die Stiche gesetzt, um DNA zu vernichten bzw. auszuspülen. Jetzt wars doch das Meer.
Wenn sein Plan ein "Ausspühlen" des Spermas war, hätte auch das Meer allein gereicht. Deine Argumentation ist spätestens hier völlig absurd.
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:marisa2

   Natürlich kann man mit einem Messer nichts ausspülen, sondern nur die Bedingungen für eine Ausspülung schaffen. Wenn du meinst evt vorhandenes Sperma würde auch ohne Stiche im Meer ausgespült werden, dann dürften Frauen nach dem Sex nicht mehr Baden oder Schwimmen, falls sie Schwanger werden wollen. Oder andersrum. Es kommt doch darauf an, wie gründlich er war.

Nein, nicht ICH behaupte, dass Sperma durch ausströmendes Blut oder im Wasser ausgespült wird, sondern DU! Dreh mir doch netterweise nicht das Wort im Mund um!
Wie "gründlich" muss er denn deines Erachtens vorgehen, um mit Messerstichen Sperma nicht mehr nachweisbar zu machen?
Liebe Marypoppins, lies dir mal unseren Dialog oben durch.Ich verdrehe hier deine Worte nicht. Lasse uns das bitte hier beenden. Es muss doch nicht logisch von PM gewesen sein. Er hat ja auch sein Boot so dilettantisch versenkt, um es "durchzuspülen". Es war ein Versuch, die Stiche Mal anders zu erklären.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 10:18
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Doch, die Überzeugung steht am Ende der Entscheidungsfindung des Gerichts.
am Ende der Entscheidungsfindung und stimmig begründet - nichts anderes meine ich.. JETZT aktuell OHNE Verhandlung eine Überzeugung zu haben ist also unangebracht..

die Frage:
Zitat von UliSeidl48UliSeidl48 schrieb:Was wollte der Mann sonst von dieser Frau....
ist gar nicht zu stellen..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 10:26
Ich fürchte, die meisten Jurymitglieder und Richter gehen nicht neutral in die Gerichtsverhandlung, sondern können sich nach Kenntnis der groben Fakten einer persönlichen Vorab-Meinung gar nicht erwehren. So wie wir. Da wir nicht die Jury sind, ist es legitim, dass wir schon jetzt diskutieren und unsere persönliche Meinung anderen kundtun. Wir wissen ja und sagen es einander auch immer wieder, dass wir nicht alle Fakten kennen. Wir treffen aber auch keine Entscheidung. Wir werten nur die bekannten Fakten und ab und zu spekulieren wir mal ins Blaue hinein.

Der Richter muss seine Meinung natürlich mehr auf den Prüfstand stellen als wir es hier tun.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 10:30
Wobei ich im Übrigen unsere Diskussion schon sehr intensiv und fundiert finde. Wir wären eine hervorragende streitbare Jury!


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 10:31
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:    UliSeidl48 schrieb:
   Was wollte der Mann sonst von dieser Frau....

ist gar nicht zu stellen..
Wir sind aber hier nur ein Forum und nicht das Gericht.  Wir dürfen das. Ansonsten kannst du hier die ganzen 760 Seiten in Frage stellen. Wir haben hier nur ein Puzzle aus öffentlichen Quellen.  Als ich den Thread die ersten hundert Seiten gelesen habe, war ich mit den neuesten Fakten ein paar Wochen später erstaunt, wie richtig das Forum mit ihren Vermutungen lag, schon bevor man den Torso fand


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 10:31
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Kim Wall war aber nicht tot, die Messerstiche erfolgten zum Todeszeitpunkt. Wenige (technische) Sekunden oder Minuten nach dem Todeszeitpunkt machen aus einer Vergewaltigung mMn. nicht automatisch eine Leichenschändung, zumal wenn man den Todeszeitpunkt und die Zeitpunkt der Stiche nicht genau bestimmen kann und als gleichzeitig wertet
...und ich würde sogar behaupten, dass bei dem jetzten Stand der Ermittlung eine 50/50 Chance, dass sie noch gelebt oder unmittelbar tot war gegen PM sprechen. Von Leichenschändung wird bzgl. der Stiche nicht ausgegangen werden, so meine Meinung. Im Fall der Zerteilung kann das evtl. greifen, wird aber dann kaum noch eine Rolle spielen.
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Nein, DU machst jetzt den Test mit dem nächsten Hähnchen und sagst MIR dann, warum du pro Messerstich mehr als 1 Sekunde brauchen solltest. Und warum sollten 15 Sekunden für eine impulsive oder aus Wut erfolgte Handlung "zu lang" sein? Verwechselst du das mit Reflexen?
Warum nicht gleich mit Fischstäbchen. Aufgrund der menschenähnlichen Hautstruktur werden bei Rekonstruktionen immer Schweinekörper verwendet. Da uns die Tiefe der Stiche und evt. dadurch entstandener größere Verletzungen garnicht bekannt sind, ist es müssig sich auch nur annähernd Zeitangaben vorzustellen. 


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 10:39
Ich glaube die StA. hat alles in der Hand was sie braucht, um den Herrn Madsen für sehr lange
einzusperren.
Schauen wir uns an was wir wissen.
PM war in der Sado/Maso szene unterwegs und zwar mit der sexuellen Präferenz "Sadismus".
Und zwar nicht mal nur so, um es mal auszuprobieren, sondern er ist wohl schon
jahrelang dabei.
Wer glaubt in dieser Szene laufe es so ab wie in "Fifty shades of grey" ist auf dem Holzweg.
Ein sexueller Sadist zieht seine Befriedigung aus Schmerz, Angst und Tränen von seinen Sexualpartnern.Selbst die hier immer wieder erwähnte "Atemkontrolle" ist geprägt von der Angst zu ersticken.
Ich will hier gar nicht näher in Detail gehen, denn das kann sich wohl jeder vorstellen.
Dann findet man (mehrere) Videos, die das Verbrennen und Enthaupten von Frauen beinhalten.
Wieder nicht nur eins-(Das könnte man unter Neugier verbuchen) sondern mehrere und die sollen auch noch echt sein.
Man vermutet (zurecht wie ich finde), daß Madsen seine sexuelle Befriedigung aus diesen Videos
zog. Aus Material das jeden anderen wahrscheinlich zum ko..... gebracht hätte.
Daraus schließe ich Madsen ist ein "sexueller Sadist"- was er ja auch zugibt.
Selbstverständlich kann man auch mit dieser sexuellen Präferenz eine Familie, Freunde und einen Partner haben.
Das geht ja mit anderen sexuellen Vorlieben auch.
Aber um das wirklich ausleben zu können, braucht PM ein "Objekt" dem er sich nicht emotional verbunden fühlt und hat es leider in der jungen Journalistin gefunden.
Die ging gesund und munter auf sein U-Boot und tauchte verstümmelt und zerteilt wieder auf.
PM ist für ihren Tod verantwortlich und für all das was noch mit ihr passierte.
Das Motiv ist Befriedigung des Sexualtriebs (niederer Beweggrund). Die Anklage ist Mord und Vergewaltigung(mit einem Gegenstand-hier Messer) im Rahmen eines sexuell- sadistischen Geschehens.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 10:45
Zitat von HexenmondHexenmond schrieb:Aber um das wirklich ausleben zu können, braucht PM ein "Objekt" dem er sich nicht emotional verbunden fühlt und hat es leider in der jungen Journalistin gefunden.
und dabei versucht er in keinster Weise unentdeckt zu bleiben? und verstrickt sich in diffuse Widersprüche.. siehe Lukenstory..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 11:04
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:und dabei versucht er in keinster Weise unentdeckt zu bleiben? und verstrickt sich in diffuse Widersprüche.. siehe Lukenstory..
Natürlich versucht er seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen, wie es fast jeder Mörder und Vergewaltiger macht, dem durchaus klar ist dass er was "falsches" oder "ungesetzliches" getan hat.
Ich vermute, dass PM sogar schockiert war als ihm klar wurde wie weit er gegangen ist.
(Wenn der Trieb befriedigt ist, sieht manches anders aus)
Manche wachen neben der Schwester von Nosferatu auf, die abends noch blendend aussah.
PM hatte eine Leiche im U-Boot.
Aber das sein Handeln nicht der Norm entsprach, das hat er wohl selber mitgekriegt und entsprechend zu vertuschen versucht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 11:10
@Ebba11
Da uns die Tiefe der Stiche und evt. dadurch entstandener größere Verletzungen garnicht bekannt sind, ist es müssig sich auch nur annähernd Zeitangaben vorzustellen.
Richtig! Darum wollte ich diesen Kommentar auch widerlegen!:

@marisa2 schrieb
15 Stiche sind wahrhaftig nicht wenig. Bis man die ausgeführt hat, vergeht schon mal etwas Zeit. Zu viel Zeit, als das man dies mit Impulsivität oder Wut erklären könnte, finde ich.



melden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 11:10
@FadingScreams, da müsste man jetzt Psychiater sein und zudem seine Aussagen bis dato kennen...Ein Mensch, der alle Konsequenzen seines Handelns vorher durchdenkt, handelt ja so nicht. Selbst wenn er sadistische Neigungen haben sollte, dann gibt es ja immer noch die Möglichkeit, diese zu unterdrücken um einer anderen Person keinen Schaden zuzufügen. Und auch sich selbst nicht ins Gefängnis zu bringen. Außerdem gibt es ja auch noch sowas wie Mitgefühl und Empathie. Wo waren denn diese Emotionen und Empfindungen?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.11.2017 um 11:12
Zitat von HexenmondHexenmond schrieb:das sein Handeln nicht der Norm entsprach, das hat er wohl selber mitgekriegt und entsprechend zu vertuschen versucht.
dass er dazu die Lüge des Absetzens erfand - ok.. danach allerdings hätte er abwarten und schweigen können.. sich genau überlegen können was er sagt..

warum erfindet er eine Kopfverletzung von der er weiß dass es die nicht gibt?


2x zitiertmelden