Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

02.02.2018 um 23:58
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Wir werden daher nicht mehr erfahren, was ihn letztendlich an den Verhaltensweisen der Kim Wall.... dermaßen in einen Zustand des Vernichtung- und Zerstörungswillen versetzte, diese Person zu schädigen und ihren Tod herbeizuführen.
...und wenn an seiner Verhaltensweise lag...und nicht an ihrer?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.02.2018 um 00:04
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Wir werden daher nicht mehr erfahren, was ihn letztendlich an den Verhaltensweisen der Kim Wall, während ihres gemeinsamen Aufenthaltes in den engen Räumlichkeiten des U-Bootes, dermaßen in einen Zustand des Vernichtung- und Zerstörungswillen versetzte, diese Person zu schädigen und ihren Tod herbeizuführen.
Welche Verhaltensweisen? Welche engen Räumlichkeiten?
So ein Blödsinn!


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.02.2018 um 00:08
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:...und wenn an seiner Verhaltensweise lag...und nicht an ihrer?
Ich hatte vermutet, es war ein Zusammenspiel ihrer und seiner Verhaltensweisen.

Oder glaubst du an einen Plan des P.M. ?

Dann wäre Kim Wall in eine Falle geraten, dennoch glaube ich, niemand wird die Wahrheit erfahren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.02.2018 um 00:21
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Dann wäre Kim Wall in eine Falle geraten, dennoch glaube ich, niemand wird die Wahrheit erfahren.
Das glaube ich.

Wann er den Entschluss gefasst hat, weiss ich natürlich nicht.

Vielleicht sind Tötungsfantasien und Realität irgendwann ineinander übergegangen. Er hat sich vorgestellt, eine Frau zu qüälen und zu töten. Dann nahm er Kontsakt zu KW auf, begann Dinge an Bord zu bringen, die in seiner Fantasie eine Rolle spielten.
Als sie auf seinem Boot war, stellte er fest, dass er eigentlich "alles beisammen hatte", für den Mord.
Darum erscheint das Ende so improvisiert.

Andererseits wurde er von der Suchmaßnahme gestört, mit der er so früh nicht gerechnet hat.

Ich bin überzeugt davon, dass alles nach seinem Plan und seinen Ideen lief.


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.02.2018 um 00:39
Ich denke, es war ein Plan. Diese Tat hat er unzählige Male im Kopf gehabt und wollte sie durchführen. Sein Interesse an diesen unsäglichen Tötungvideos war vielleicht der Grundstein für dieses Grauen, das er dann selbst erleben wollte.

Wahrscheinlich war ihm die Wahl seines Opfers egal, es war nur Mittel zum Zweck.
Er hat seine Bekannte angerufen, sie sollte es sein. Seine Einladung kam kam ihr seltsam vor,vielleicht half ihr ein Bauchgefühl, sie sagte jedenfalls ab.

Und auf der Suche nach einer Alternative kam eine weitere junge Frau in sein Blickfeld, KW.
Er wollte es jetzt unbedingt durchziehen, vielleicht war ihm klar, dass sie abreisen würde.So schnell würde er keine Frau mehr allein plausibel auf die UC3 locken können. Und dieser kranke Drang, seine wahnsinnigen Phantasien endlich umzusetzten, zeigt sich in seiner überhasteten, katastrophalen Verdeckungsplanung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.02.2018 um 11:42
@marisa2
Ja so sehe ich das auch. Als noch nicht klar war, dass KW und PM sogar Nachbarn waren, aber von den Standpunkten des Restaurants H und der Bar B gesprochen wurde, an dem er Sie abgesetzt haben wollte, konnte man nicht mehr ausschliessen, dass er Sie zumindest schon mal vorher gesehen hat. Denke ich so. Es war klar dass die Orte von beiden mit grösserer Wahrscheinlichkeit frequentiert wurden.
Beides gut besuchte Orte schon wegen der Aussicht direkt am Wasser.Dann die nahe Anlegestelle des Ubootes...PM ist doch da bestimmt auch manchmal unterwegs gewesen und war dort mit seinen Leuten.
Ich denke nicht, das seine Anfrage sooo spontan war. Ich kann mir vorstellen, das PM aufgrund seines problematischen Selbstwertgefühls + der
Filme, die er geschaut hat, extrem irritierbar war.


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.02.2018 um 19:37
Zitat von Olle_SchrulleOlle_Schrulle schrieb:An einen richtigen Masterplan glaube ich auch nicht.
Daran, daß KW nur wegen der "einfachen Verfügbarkeit" zum Opfer wurde, habe ich aber Zweifel.
PM wird schon auf irgend eine Weise Interesse an ihr gehabt haben.
Er hat sich monatelang nicht bei ihr gemeldet. Eine Todes-Boots-Tour hätte er jederzeit veranstalten können. Immerhin hatte KW ja Interesse an einem Interview. Sie musste er nicht überreden, die kam ja von allein. Trotzdem fragt er erstmal eine andere Frau, die dann auch promt absagte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.02.2018 um 19:43
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Er hat sich monatelang nicht bei ihr gemeldet. Eine Todes-Boots-Tour hätte er jederzeit veranstalten können. Immerhin hatte KW ja Interesse an einem Interview. Sie musste er nicht überreden, die kam ja von allein. Trotzdem fragt er erstmal eine andere Frau, die dann auch promt absagte.
Ach, da muss man nicht so viel rätseln.
Ich könnte mir einen Grund vorstellen.
Er kannte eine Frau, von der er wusste, dass sie nicht so schnell vermisst würde.
Entweder sie war nicht gut vernetzt- oder sie verreiste oft spontan, ohne anzukündigen wohin.
Aber dieses ideale Opfer wollte die Tour mit ihm nicht machen.

Kim Wall könnte ihm schon gleich gefallen haben und als ihm die angesprochene Dame nicht aufs Boot folgte, probierte er es bei KW.
Risiko größer, da sie einen großen Freundeskreis hatte, aber sei´s drum.
Die Fantasien waren inzwiscen so stark geworden, dass er das erhöhte Risoko einging.

Und bei seiner Intelligenz, würde er irgendwie durchkommen. (sagte er sch)


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.02.2018 um 20:05
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ach, da muss man nicht so viel rätseln.
Ich könnte mir einen Grund vorstellen.
Er kannte eine Frau, von der er wusste, dass sie nicht so schnell vermisst würde.
Entweder sie war nicht gut vernetzt- oder sie verreiste oft spontan, ohne anzukündigen wohin.
Aber dieses ideale Opfer wollte die Tour mit ihm nicht machen.

Kim Wall könnte ihm schon gleich gefallen haben und als ihm die angesprochene Dame nicht aufs Boot folgte, probierte er es bei KW.
Risiko größer, da sie einen großen Freundeskreis hatte, aber sei´s drum.
Die Fantasien waren inzwiscen so stark geworden, dass er das erhöhte Risoko einging.

Und bei seiner Intelligenz, würde er irgendwie durchkommen. (sagte er sch)
wenn man ganz doll will gibt man sich selbst auf alles eine passende Antwort..


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 01:49
Leute, es ist alles so banal wie schrecklich.
KW ist mehr oder weniger doch ein Zufallsopfer.
PM hat wohl an diesem Tag oder vorher nicht nur ein Frau, sondern mehrere gefragt. Es wollte keine mit ihm mitfahren.

Falls ich völlig falsch übersetzt habe, bitte korrigieren.

gruseliger Plan: auf Frauenjagd
14 Stiche im Bauch, ein Stich in der Brust, ein Torso, ein gehackter Kopf und geschwollene Arme und Beine.

So war der schwedische Journalist Kim Wall in Køge Bay, während der Erfinder Peter Madsen wegen der Morde im Gefängnis war.


Am 7. Oktober zeigte sich, dass die Polizei auf Peter Madsens Computer kompromittierende Videos gefunden hatte. Videos von Frauen, die gefoltert und getötet wurden.

Videos wie der Angeklagte lehnen jegliches Wissen ab, aber, wie der Staatsanwalt glaubt, Madsen zu dem Gewaltverbrechen inspiriert zu haben, dem er jetzt beschuldigt wird; Um die Ermordung von Kim Wall zu planen, sie zu misshandeln und ihren Körper zu heilen.

Etwas deutet jedoch darauf hin, dass es möglicherweise ein Fall war, dass Kim Wall sterben würde.

SE und HØR kennen mehrere Frauen, die nicht aufstehen wollen, denen in den Tagen bis zum schicksalhaften 10. August letzten Jahres eine Fahrt im U-Boot des Erfinders angeboten wurde.

https://www.seoghoer.dk/nyheder/raket-madsens-uhyggelige-plan-paa-kvindejagt

Wahrscheinlich hat Frau Zimt mit ihrer Einschätzung Recht. Als er keine Frau fand, hat er KW mit dem Interview gelockt. Es ging ihm wohl offensichtlich ein schlechter Ruf voraus, was KW eventuell nicht mitbekommen hatte, weil sie noch nicht so lange dort wohnte. Oder weil sie kein Wert auf Klatsch gab.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 02:14
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:https://www.seoghoer.dk/nyheder/raket-madsens-uhyggelige-plan-paa-kvindejagt
Hier werden auch die Infos aus einem BT-Bezahlartikel wiederholt:

"Laut BT hat Peter Madsen mehrmals eine Feuerstelle (Grillplatz?) im gemeinsamen Bereich der Gemeinschaft besucht, wo Kim wohnte."

"Aber selbst wenn der Raketenbauer wiederholt in der Nähe von Kim Walls Residenz war, gibt es lt. Polizei keine Anhaltspunkte dafür, dass Peter Madsen und Kim Wall miteinander über die Mails hinaus in Kontakt waren."

Demnach hat sich Madsen wohl zumindest öfter im Außengelände der Künstler-Gemeinschaft aufgehalten und dürfte dort auch entsprechende Kontakte gehabt haben.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 02:18
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:"Laut BT hat Peter Madsen mehrmals eine Feuerstelle (Grillplatz?) im gemeinsamen Bereich der Gemeinschaft besucht, wo Kim wohnte."

"Aber selbst wenn der Raketenbauer wiederholt der Nähe von Kim Walls Residenz war, gibt es lt. Polizei keine Anhaltspunkte dafür, dass Peter Madsen und Kim Wall miteinander über die Mails hinaus in Kontakt waren."

Demnach hat sich Madsen wohl zumindest öfter im Außengelände der Künstler-Gemeinschaft aufgehalten und dürfte dort auch entsprechende Kontakte gehabt haben.
Damit wird einiges immer klarer.
Ich denke mir, dass die Ermittler sehr viele Menschen aus dem Umfed der beiden befragt haben und ein genaues Bild gewonnen haben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 02:53
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:SE und HØR kennen mehrere Frauen, die nicht aufstehen wollen, denen in den Tagen bis zum schicksalhaften 10. August letzten Jahres eine Fahrt im U-Boot des Erfinders angeboten wurde.
Da dürften wir weitere Indizien für eine Planung haben. Madsen wird es vor Gericht sehr, sehr schwer werden, wenn sich das bestätigt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 03:13
Zitat von FFFF schrieb:marisa2 schrieb:
SE und HØR kennen mehrere Frauen, die nicht aufstehen wollen, denen in den Tagen bis zum schicksalhaften 10. August letzten Jahres eine Fahrt im U-Boot des Erfinders angeboten wurde.
Zitat von FFFF schrieb:Da dürften wir weitere Indizien für eine Planung haben. Madsen wird es vor Gericht sehr, sehr schwer werden, wenn sich das bestätigt.
wo bitte lassen sich aus dem Zitat von @marisa2
Tötungsabsichten herleiten?


1x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 08:27
marisa2 schrieb:
SE und HØR kennen mehrere Frauen, die nicht aufstehen wollen, denen in den Tagen bis zum schicksalhaften 10. August letzten Jahres eine Fahrt im U-Boot des Erfinders angeboten wurde.

FF schrieb:
Da dürften wir weitere Indizien für eine Planung haben. Madsen wird es vor Gericht sehr, sehr schwer werden, wenn sich das bestätigt.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb: wo bitte lassen sich aus dem Zitat von @marisa2
Tötungsabsichten herleiten?
Daraus, dass er - so sieht es im Moment aus- keine Männer gefragt hat. Aus dem Ausgang der Fahrt. Daraus, dass - so hat es German Merlin erklärt- er alleine das Boot nicht ins offene Meer hätte steuern dürfen.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 09:57
Nachdem was ich jetzt über einen gewissen zeitraum mitbekommen habe seitdem ich weiß das beide nicht weit voneinander entfernt wohnten, habe ich persönlich den eindruck, das man sich aus einer gewissen distanz kannte und auch respekt voreinander hatte.

Schon zu einer zeit, als es bei Madsen noch gut lief.
Als er noch als der macher angesehen und auch von allen seiten anerkannt wurde.

Auf dem u-boot-turm, als sie am 10.august ausfuhren sieht man mMn, das sie, Kim Wall durch ihre haltung dort eine art von aura ausstrahlt die einen einerseits auf distanz hält, die man aber auch als angenehm empfindet so das man sie am liebsten auch mal knuddeln möchte.

So könnte man das vllt. auch als eine art "win/win" situation bezeichnen, als Kim Wall auf dem gelände wohnte, Peter Madsen noch dieses ansehen genoss und er von ihr wußte das sie eine angesehene journalsitin war.

Wo beide in dieser zeit ein gefühl hatten, hier lohnt es sich zu wohnen ohne das man groß kontakt hatte.

Ich persönlich kenne so etwas auch aus meinem leben wenn man respekt voreinander hat, ohne direkten kontakt zueinander zu haben.

Wie wir wissen ging es mit Madsen und seinen projekten, kontakten, ansehen nach und nach bergab.

Wenn man es von dieser sichtweise betrachtet, könnte man das geplante fortziehen von Wall nach china, ohne das dies eigentlich etwas mit Madsen zu tun hatte, auch als eine weitere niederlage für ihn betrachten.

Alles aus mutmaßlicher sicht betrachtet.


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 10:33
Zitat von aeroaero schrieb:Nachdem was ich jetzt über einen gewissen zeitraum mitbekommen habe seitdem ich weiß das beide nicht weit voneinander entfernt wohnten, habe ich persönlich den eindruck, das man sich aus einer gewissen distanz kannte und auch respekt voreinander hatte.
Dass sie "Respekt voreinander hatten" , kann man nicht vermuten, wenn man auf das Ende sieht.
Sie hatte Respekt vor ihm, sie hätte ihn sonst nicht um ein Interview gebeten.
Dass andersherum ER Respekt vor IHR hatte, kann ich mir bei bestem Willen nicht vorstellen. Dann hätte er sie nach der Bootstour wieder unversehrt an Land abgesetzt.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 10:36
@frauzimt

Geht da aus meinem beitrag nicht hervor, das ich die zeit meinte als beide noch auf dem hafengelände wohnten und als es noch gut für ihn lief ?

Ich meine schon.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 10:40
Zitat von aeroaero schrieb:@frauzimt
Geht da aus meinem beitrag nicht hervor, das ich die zeit meinte als beide noch auf dem hafengelände wohnten und als es noch gut für ihn lief ?
Ich meine schon.
Aus deinem Beitrag geht hervor, dass du annimmst, er hätte sein Opfer zu einem früheren Zeitpunkt respektiert.
Ich begreife nicht, wie du darauf kommst- angesichts des Endes.

Oder gehörst du auch zu denen, die meinen, er hätte sich nach seiner Gehirnerschütterung verändert?


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

04.02.2018 um 10:50
aero schrieb:
@frauzimt
Geht da aus meinem beitrag nicht hervor, das ich die zeit meinte als beide noch auf dem hafengelände wohnten und als es noch gut für ihn lief ?
Ich meine schon.

FrauZimt schrieb:
Aus deinem Beitrag geht hervor, dass du annimmst, er hätte sein Opfer zu einem früheren Zeitpunkt respektiert.
Ich begreife nicht, wie du darauf kommst- angesichts des Endes.

Oder gehörst du auch zu denen, die meinen, er hätte sich nach seiner Gehirnerschütterung veränd
ert?


:ask:

Hast du noch nicht von tätern gehört, die eines tages wie auf knopfdruck abgedreht sind ?

"von denen man das nie gedacht hätte..." ?

Der vater (mit sohn auf segelboot) sagte noch, das er den eindruck hatte das Madsen "der frau die bei ihm war iwie. imponieren wollte..".

@frauzimt, du weißt das solches imponiergehabe auch irgendwo etwas mit respekt zu tun hat.^^

Er will ihre aufmerksamkeit erwecken weil er sie iwie. bewundert, respektiert oder etwas ähnliches ihm imponiert.

Da war es aber mit seiner aura durch den werdegang der projekte schon lange vorbei.1


1x zitiertmelden