Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

611 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Kinder, 13 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

21.01.2018 um 17:18
Ich denke mir, die Videos dienten der Beschäftigung der Kinder.

Die sind in Traumwelten groß geworden.
Ich glaube nicht, dass Kinder, die jeden Tag stundenlang Videos gucken, den Wunsch entwickeln, dass was sie sehen, auch zu erleben.
Es entsteht eher der Wunsch nach noch mehr Videos.
Vielleicht nach mehr Videos mir diesem Schauspieler, weil man den mag.

Videos können den Tag strukturieren. Jeder Film 90 Minuten.
Hingucken, muss man nicht. Der Sound gibt einem das Gefühl, das gerade etwas geschieht, ob man hinguckt-oder nicht.

Ich könnte mir vorstellen, dass diese Filme eine sehr große Rolle in diesem "speziellen Familienleben" gespielt haben.
Und wenn die Kinder nachts wachgehalten wurden und tagsüber entsprechend müde waren, befanden die sich alle in einem "Schichtarbeiter Modus". Das ist auf die Dauer sehr, sehr auslaugend für den Körper.
Das Sonnenlicht fehlt, es geht gegen die biologische Uhr und der Tagesschlaf ist lange nicht so erholsam, wie der Nachtschlaf.


2x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

21.01.2018 um 18:07
Nochmal zum Thema staatliche Unterstützung. Es gibt durchaus gewisse Programme die Familien in Not unterstützen. Aber man muss sich für alle qualifizieren und sie sind zeitlich begrenzt. Ich weiß nicht ob die Familie über die wir diskutieren da hinein gefallen wäre, das ist je nach Bundesstaat unterschiedlich.

Zum Thema Schule / „Kita“ ist es wichtig zu wissen das die Preschool und Nursereys sowie Day care center in den meisten Fällen privat gezahlt werden müssen. Die Schule beginnt in den meisten Staaten ab 5 oder 6 Jahre. Erst ab dann gibt es die Gelegenheit Kinder in die staatlichen Schulen anzumelden. Dazu braucht man aber in der Regel (wie gesagt, unterscheidet sich sicherlich von Bundesstaat zu Bundesstaat ein wenig) Dokumente. Zum Beispiel auch einen Impfpass (die erforderlichen Impfungen können je nach Schule unterschiedlich sein) und auch ein medizinischer Test ist oft erforderlich.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

21.01.2018 um 19:42
@frauzimt
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich denke mir, die Videos dienten der Beschäftigung der Kinder.
Es ist eher unwahrscheinlich, dass sie diese Videos sehen durften, wenn sie schon nicht fernsehen durften.
Aber da werden wir bestimmt noch genaueres erfahren.

Die Eltern hatten sich wohl auch keine Gedanken über die Zukunft gemacht.
Wollten sie die Kinder tatsächlich gefangen halten, bis sie selbst an Altersschwäche sterben?


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

21.01.2018 um 19:48
Zitat von TajnaTajna schrieb:FrauZimt schrieb:
Ich denke mir, die Videos dienten der Beschäftigung der Kinder.
Es ist eher unwahrscheinlich, dass sie diese Videos sehen durften, wenn sie schon nicht fernsehen durften.
Aber da werden wir bestimmt noch genaueres erfahren.
Ich könnte mir vorstellen, dass die Beschäftigung mit Traumwelten erlaubt war.
Aber das werden die Kinder erzähen.
Vielleicht haben einige Angst, schlecht über die Eltern zu sprechen.
Erzählungen aus dem Alltag sind aber davon unbelastet. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Kinder ein Redebedürfnis haben, wenn sie Vertauen gefasst haben.
Zitat von TajnaTajna schrieb:Die Eltern hatten sich wohl auch keine Gedanken über die Zukunft gemacht. Wollten sie die Kinder tatsächlich gefangen halten, bis sie selbst an Altersschwäche sterben?
Ich denke ja. Sie versuchten die Zeit anzuhalten.
Möglicherweise mit weiteren Kindern.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 00:07
Wenn man diesem Artikel glaubt, haben die Kinder Details ihrer Gefangenschaft aufgeschrieben...


HUNDREDS of heart-rending diaries kept by 13 starving, tortured “vampire” children will help put their parents behind bars for life, police said. Experts began a painstaking examination of thousands of entries yesterday, written by the imprisoned siblings aged between two and 29.
One expert, University of Texas psychology professor James Pennebaker, compared some of their words to those in the harrowing diary of Anne Frank, the Jewish teenager who hid from the Nazis during the Second World War.

Prof Pennebaker, a specialist in the use of writing to help cope with traumatic experiences, said: “Anne Frank lived in an insane world, but her family was remarkably normal. This is the exact opposite.”

He described the ordeal of the 13 Turpin children at their house in Perris, California, as “the most horrific story imaginable” and questioned why their parents allowed them to chronicle their captivity and “basically stockpile evidence of their crimes”. But he said writing may have kept the children sane.


Übersetzung Babelfish:

HUNDERTE von herzzerreißenden Tagebüchern, die von 13 hungernden, gequälten "Vampir"-Kindern geführt werden, helfen, ihre Eltern lebenslang hinter Gitter zu bringen, sagte die Polizei.
Experten begannen gestern mit einer akribischen Untersuchung von Tausenden von Einträgen, die von den inhaftierten Geschwistern im Alter zwischen zwei und 29 Jahren verfasst wurden.

Ein Experte, der Psychologieprofessor der University of Texas, James Pennebaker, verglich einige ihrer Worte mit denen im erschütternden Tagebuch von Anne Frank, dem jüdischen Teenager, der sich während des Zweiten Weltkriegs vor den Nazis versteckt hatte. Prof. Pennebaker, ein Spezialist im Umgang mit dem Schreiben, sagte: "Anne Frank lebte in einer verrückten Welt, aber ihre Familie war bemerkenswert normal. Das ist genau das Gegenteil." Er beschrieb die Tortur der 13 Turpin-Kinder in ihrem Haus in Perris, Kalifornien, als "die schrecklichste Geschichte, die man sich vorstellen kann" und fragte, warum ihre Eltern ihnen erlaubten, ihre Gefangenschaft aufzuzeichnen und "im Grunde genommen Beweise für ihre Verbrechen zu sammeln". Aber er sagte, dass das Schreiben die Kinder bei Verstand gehalten haben
könnte.

https://www.express.co.uk/news/world/907562/Turpin-children-13-tortured-vampire-diaries-jail-parents


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 07:00
Zitat von hoptimistinhoptimistin schrieb:Ab 40 ist die Wahrscheinlichkeit, auf natürlichem Weg schwanger zu werden schon auf ca 5-7 Prozent pro Zyklus reduziert - ab 45 liegt die Wahrscheinlich noch niedriger bei unter 3 Prozent.
Insofern ist es eher überraschend, dass so spät überhaupt noch Kinder gezeugt wurden und gesund zur Welt kamen (was wir nicht wissen ob sie gesund sind).
Ist das nicht schon längst überholt? Ich kenne mittlerweile einige Frauen die mit Ü40 noch gesunde Kinder zur Welt brachten. Aktuell eine die mit fast 42 ihr erstes Kind erwartet und 3 Tage über Termin ist. Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass diese 5-7 % tatsächlich noch für die heutige Frau gelten. Sorry für das OT.


2x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 08:01
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Ist das nicht schon längst überholt? Ich kenne mittlerweile einige Frauen die mit Ü40 noch gesunde Kinder zur Welt brachten. Aktuell eine die mit fast 42 ihr erstes Kind erwartet und 3 Tage über Termin ist. Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass diese 5-7 % tatsächlich noch für die heutige Frau gelten. Sorry für das OT.
Das ist auf jeden Fall individuell verschieden. Auch mit Mitte 50 können Frauen noch Kinder zur Welt bringen.
Diese Frau gehört wohl zu den fruchtbaren. Ein 14. Kind wäre nicht so unwahrscheinlich.
Es ist ja nicht schwer festzustellen, ob die Eltern die biologischen Eltern sind und ob die Töchter geboren haben.

Was ich bedaure ist, dass in dieser Frage nur auf die Frau geguckt wird.
Auch bei Männern nimmt die Zeugungsfähigkeit mit dem Alter ab.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 09:30
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das ist genau das Gegenteil." Er beschrieb die Tortur der 13 Turpin-Kinder in ihrem Haus in Perris, Kalifornien, als "die schrecklichste Geschichte, die man sich vorstellen kann" und fragte, warum ihre Eltern ihnen erlaubten, ihre Gefangenschaft aufzuzeichnen und "im Grunde genommen Beweise für ihre Verbrechen zu sammeln". Aber er sagte, dass das Schreiben die Kinder bei Verstand gehalten haben
könnte.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Eltern den Kindern erlaubten, ihre „Sicht der Vorgehensweisen im Haus der Eltern“ aufzuzeichnen.

Konnten die Kinder diese Art „Tagebücher“ verstecken? In welchen Räumlichkeiten wurden sie gefunden? Oder dienten sie eher einer Kontrollfunktion durch den Vater?
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich könnte mir vorstellen, dass diese Filme eine sehr große Rolle in diesem "speziellen Familienleben" gespielt haben.
Und wenn die Kinder nachts wachgehalten wurden und tagsüber entsprechend müde waren, befanden die sich alle in einem "Schichtarbeiter Modus". Das ist auf die Dauer sehr, sehr auslaugend für den Körper.
Das Sonnenlicht fehlt, es geht gegen die biologische Uhr und der Tagesschlaf ist lange nicht so erholsam, wie der Nachtschlaf.
Der Vater, als Oberhaupt der Familie, verkörperte aus meiner Sicht in diesem Fall den dominanten Teil der Familie.
Die Mutter fügte sich offensichtlich, was alle Bereiche in diesem Familienkonstrukt betrifft.

Sie war Gebärmaschine und folgte ihrem Ehemann in jeder Hinsicht.


2x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 10:38
Ich glaube ehrlich gesagt, dass man sich gar nicht so viele Gedanken um "Warum" machen sollte. Wahrscheinlich wird man es niemals nachvollziehen können. Die ganze Geschichte entbehrt jeglicher Logik. Warum also nicht auch die Tagebücher und die Filme..

Ich glaube ja, dass die Theorie, dass das Hungern ab dem Zeitpunkt des Einsetzens der Pubertät oder in dem Dreh rum angefangen haben könnte, gar nicht so unwahrscheinlich ist. Disneyland, diese ganzen Kinderfilme, die Anzahl der Kinder..

Die Schwester hat ja übrigens auch recht viele Kinder. Wie viele es genau waren hab ich mir nicht gemerkt. Auf jeden Fall überdurchschnittlich viele.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 11:27
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Eltern den Kindern erlaubten, ihre „Sicht der Vorgehensweisen im Haus der Eltern“ aufzuzeichnen.

Konnten die Kinder diese Art „Tagebücher“ verstecken? In welchen Räumlichkeiten wurden sie gefunden? Oder dienten sie eher einer Kontrollfunktion durch den Vater?
Wir wissen nicht, was in diesen Heften steht.

Ich gehe davon aus, dass die Eltern ihr Handeln nicht als kriminell empfanden.
Ihnen war klar, dass man ihnen Vorhaltungen machen würde. Darum geschah das alles heimlich. Darum wurde niemand ins Haus reingelassen.
Aber das sie nun vor einem Gericht stehen, dürfte sie sehr erstaunen.
Von daher könnte ich mir vorstellen, dass die Kinder ihre Sicht aufgeschrieben haben.
Oder nicht die Sicht, sondern ihre Wünsche und dass sie Hunger haben usw.
Genau so gut ist denkbar, dass diese Hefte regelmäßig verbrannt wurden, von der Mutter.

Aber es gibt diese Aufzeichnungen. Wir werden erfahren, was drin steht.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 11:31
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Der Vater, als Oberhaupt der Familie, verkörperte aus meiner Sicht in diesem Fall den dominanten Teil der Familie.
Ich bin mir da nicht so sicher.
Auf dem Foto, das von den Eltern nach der Festnahme gemacht wurde, hat sie einen sehr intensiven, zwingenden Blick.
Männer gehen in Beziehungen oft Konflikten aus dem Weg.
Nach aussen heben die Frauen ihre Ehemänner hoch. Alle Welt denkt, dass er der Bestimmer ist und sie sich fügt.
Wenn die Haustür zu ist, dreht sich dieses Bild oft um.
Die Frau bestimmt, er ordnet sich unter. Der Bequemlichkeit halber.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 11:35
Am wahrscheinlichsten erscheint mir nun die Erklärung, dass die Kinder eine Art Spielzeug für die Eltern waren. So wie Puppen. Was macht man mit Spielzeug? Man hat hin und wieder seinen Spaß damit (z.B. hier während der Disneyausflüge oder Wieder-Heiraten), kann vielleicht damit angeben (z.B. auf Facebook mit der Großfamilie), aber meistens liegt es unbeachtet in der Ecke.

Als Baby und Kleinkind könnten die Kinder noch am akttraktivsten für die Eltern gewesen sein; außerdem braucht ein so kleines Kind ja noch Pflege, um größer zu werden. Aber sobald das Kind vernünftig laufen und sprechen konnte, kam es wohl zu den anderen. Dem jetzt zweijährigen Kind wäre es sicher bald ähnlich ergangen wie den größeren; ein Nachfolgekind war ja schon geplant.


Wenn die Kinder wirklich genau aufschreiben durften, was sie bewegt, dann hatten die Eltern sicher vor, die "Tagebücher" irgendwann einzusammeln und im Kamin zu verbrennen oder sonstwie zu vernichten. Oder möglicherweise haben sich die Kinder einfach in einem unbemerkten Moment Papier und Stifte beiseite genommen, und die Eltern wussten gar nichts davon.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 11:35
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich gehe davon aus, dass die Eltern ihr Handeln nicht als kriminell empfanden.
Das wäre ja noch schlimmer.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 11:39
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Am wahrscheinlichsten erscheint mir nun die Erklärung, dass die Kinder eine Art Spielzeug für die Eltern waren. So wie Puppen. Was macht man mit Spielzeug? Man hat hin und wieder seinen Spaß damit (z.B. hier während der Disneyausflüge oder Wieder-Heiraten), kann vielleicht damit angeben (z.B. auf Facebook mit der Großfamilie), aber meistens liegt es unbeachtet in der Ecke.Als Baby und Kleinkind könnten die Kinder noch am akttraktivsten für die Eltern gewesen sein; außerdem braucht ein so kleines Kind ja noch Pflege, um größer zu werden. Aber sobald das Kind vernünftig laufen und sprechen konnte, kam es wohl zu den anderen. Dem jetzt zweijährigen Kind wäre es sicher bald ähnlich ergangen wie den größeren; ein Nachfolgekind war ja schon geplant.
Genau das ist es, was ich in meinem oberen Beitrag dezent andeuten wollte:
Zitat von EdnaEdna schrieb:Ich glaube ja, dass die Theorie, dass das Hungern ab dem Zeitpunkt des Einsetzens der Pubertät oder in dem Dreh rum angefangen haben könnte, gar nicht so unwahrscheinlich ist. Disneyland, diese ganzen Kinderfilme, die Anzahl der Kinder..
Das passt irgendwie alles am ehesten. Aber wie gesagt, mit Logik braucht man gar nicht versuchen, das zu ergründen.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 11:42
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich bin mir da nicht so sicher.
Auf dem Foto, das von den Eltern nach der Festnahme gemacht wurde, hat sie einen sehr intensiven, zwingenden Blick.
Männer gehen in Beziehungen oft Konflikten aus dem Weg.
Nach aussen heben die Frauen ihre Ehemänner hoch. Alle Welt denkt, dass er der Bestimmer ist und sie sich fügt.
Wenn die Haustür zu ist, dreht sich dieses Bild oft um.
Die Frau bestimmt, er ordnet sich unter. Der Bequemlichkeit halber.
Natürlich gibt es ein Geben und Nehmen in jeder Beziehung.

Dominanz und Unterwürfigkeit vermischt sich oftmals.

Ich möchte die Mutter nicht in Schutz nehmen, sie hat natürlich als „Duldende“ einen Anteil an dem Geschehen in dem negativ verlaufenden Familienkonstrukt.

Beide Elternteile sind als schuldig einzustufen.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 12:35
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Beide Elternteile sind als schuldig einzustufen.
So stellt es sich bisher dar.
Ich denke auch, dass beide gemeinsam gehandelt haben.
Trotzdem wüsste man gerne mehr über den Mechanismus, der dahinter steckt.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 13:11
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Ist das nicht schon längst überholt? Ich kenne mittlerweile einige Frauen die mit Ü40 noch gesunde Kinder zur Welt brachten. Aktuell eine die mit fast 42 ihr erstes Kind erwartet und 3 Tage über Termin ist. Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass diese 5-7 % tatsächlich noch für die heutige Frau gelten. Sorry für das OT.
Was meinst du mit überholt? Man kann mit Ü40 noch Kinder bekommen - die Wahrscheinlichkeit ist nur deutlich geringer. Ich weiß auch nicht was Du unter der „heutigen“ Frau verstehst. Hat diese mehr Eizellen als früher oder was meinst Du damit genau?

Hier nochmal eine Tabelle. Demnach ist es ab 45 extrem schwierig auf natürlichem Weg schwanger zu werden. In meinem Alltag habe ich das auch extrem selten erlebt. Kinder entstehen wenn überhaupt dann nur noch per künstlicher Befruchtung. Ob das bei Frau L. Der Fall war wissen wir nicht. Meine Antwort bezog sich auch darauf, dass sich jemand gewundert hat warum der Abstand der Kinder immer größer wurde...

https://imi.co.at/wahrscheinlichkeit-schwangerschaft/ (Archiv-Version vom 05.09.2018)


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 13:13
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das ist auf jeden Fall individuell verschieden. Auch mit Mitte 50 können Frauen noch Kinder zur Welt bringen.
Diese Frau gehört wohl zu den fruchtbaren. Ein 14. Kind wäre nicht so unwahrscheinlich.
Gehst Du dabei von einer natürlichen Befruchtung aus?
Dann würden mich dazu wirklich die Studien interessieren, wie hoch da die Wahrscheinlichkeit sein soll mit Mitte 50 noch spontan ein Kind zu empfangen.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 13:21
Hier ist es auch nochmal gut erklärt - bereits ab 35 nimmt die Fruchtbarkeit der Frau deutlich ab - das beobachte ich auch in meinem Alltag.
https://www.babycenter.de/a9998/auswirkungen-des-alters-auf-die-fruchtbarkeit (Archiv-Version vom 01.09.2017)

Beim Mann nimmt vor allem die Beweglichkeit der Spermien ab, dennoch bleiben sie meist bis ins hohe Alter fruchtbar.
Auch das Risiko für nicht gesunde Kinder steigt mit dem Alter der Väter an:
https://www.google.de/amp/s/www.9monate.de/kinderwunsch-familienplanung/kinderwunsch/alte-maenner-und-ihre-spermien-id130673-amp.html


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

22.01.2018 um 13:21
Hier ist es auch nochmal gut erklärt - bereits ab 35 nimmt die Fruchtbarkeit der Frau deutlich ab - das beobachte ich auch in meinem Alltag.
https://www.babycenter.de/a9998/auswirkungen-des-alters-auf-die-fruchtbarkeit (Archiv-Version vom 01.09.2017)

Beim Mann nimmt vor allem die Beweglichkeit der Spermien ab, dennoch bleiben sie meist bis ins hohe Alter fruchtbar.
Auch das Risiko für nicht gesunde Kinder steigt mit dem Alter der Väter an:
https://www.google.de/amp/s/www.9monate.de/kinderwunsch-familienplanung/kinderwunsch/alte-maenner-und-ihre-spermien-id130673-amp.html


melden