weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

187 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Frau, Auto, Suizid, Brandenburg, Schusswaffe, Havelland

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

13.02.2018 um 23:48
@emz

In dem von @Andante verlinkten Artikel gibt es bereits vor der Schilderung des Auffindens/Alarmierung von Rettungskräften eine interessante Passage. Dort heißt es:
Nach Thomas M. wird seit Sonntagfrüh vergeblich gefahndet. Der 46-Jährige soll die Ex-Gastwirtin, die sich mit ihrem Lebenskameraden auf einem einstigen GST-Gelände im Premnitzer Ortsteil Mögelin mit einem Reit-Hotel eine neue Existenz aufbauen wollte, gestalkt haben.


Quelle: https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/polizei-fahndung-nachbar-von-mordopfer-im-visier-der-polizei

Gestalkt ? Die möglichen Mordmotive "Schulden" bzw. "Grundstücksstreitigkeiten" scheinen da um das Motiv "krankhafte, unerwiderte Liebe" erweitert worden zu sein. Ist ein gutes Beispiel dafür, wie schnell sich bei zunächst dünnen Fakten alles ändern kann. Und hier ist noch nicht das Ende vom Lied. Da kann noch etwas ganz anderes dahinterstecken und noch ans Licht kommen...

Das hinter dem Auto Patronenhülsen gefunden wurden, spricht erst einmal für einen Schützen außerhalb des Fahrzeuges. Der Waffentyp kann damit freilig noch nicht exakt festgelegt werden. Das stellen die Ballistiker jedoch recht schnell anhand der Spuren (z.B. Hülsen, Projektile) und dem Obduktionsergebnis (Wunden, Projektile) fest. Auch wenn nicht alle Waffentypen Hülsen automatisch auswerfen, kann der Vorgang manuell erfolgt sein. Das die Hülsen in direkter Tatortnähe gefunden wurden, spricht gegen einen Scharfschützen aus dem Hinterhalt, es sei denn, er hätte die Hülsen dort absichtlich hinterlassen. Am Ende des besagten Artikels ist allerdings von zwei Kugeln die Rede, die das Opfer in die Brust getroffen hätten. Also keine Schrotflinte, keine Pumpgun, sofern die Angabe korrekt ist. Es lässt sich zudem ableiten, dass zwei Schüsse abgefeuert wurden. Ein Versehen wird damit höchst unwahrscheinlich. Es könnte somit eine Tötungsabsicht unterstellt werden.

Ich persönlich halte für mich also fest: Der Schütze feuerte außerhalb des Fahrzeuges, jedoch in seiner unmittelbaren Nähe zwei Schüsse ab. Er nutzte keine klassische Schrotflinte und keine Pumpgun mit Schrotmunition. Beide Schüsse wurden auf die Brust gerichtet abgefeuert. Kein Kopfschuss, kein unmittelbar letaler Treffer. Das Opfer war nach der Schussabgabe und bis zu ihrem Fund mutmaßlich noch am leben, jedoch (bei Fund) nicht ansprechbar und bewegungsfähig. Bislang sind keine Versuche des Opfers zur Selbstrettung/ Abwehr der Gewalt bekannt. Der Blutaustritt aus dem Mund spricht meiner persönlichen Meinung nach für eine Lungenverletzung, was durch die Brusttreffer auch sehr wahrscheinlich ist. Die Hülsen wurden nicht vom Tatort entfernt, die Waffe jedoch schon.


melden
Anzeige

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

13.02.2018 um 23:56
@Slaterator

Was denkst du, wo ist der Täter gestanden?

Hülsen hinter dem Auto
Opfer auf dem Fahrersitz von vorne erschossen

Ich bring das irgendwie nicht zusammen


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 00:00
emz schrieb:Was denkst du, wo ist der Täter gestanden?

Hülsen hinter dem Auto
Opfer auf dem Fahrersitz von vorne erschossen

Ich bring das irgendwie nicht zusammen
Könnte gut möglich sein,daß die Frau vor der Fahrertür gestanden hatte, u.der Täter in der Nähe des Kofferraums. Nach den Schüssen hat es die Frau vielleicht noch selbst geschafft,sich ins Auto zu sitzen.


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 00:06
Aus Ermittlerkreisen soll angeblich zu hören gewesen sein,daß es sich um eine ungeplante Beziehungstat handele, bzw.ein Streit,der aus dem Ruder gelaufen wäre.
Bin mal gespannt,was da noch so alles bekannt wird.


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 00:11
@Dreamcatcher66

Es könnte bei einer Beziehungstat sein, dass beide im Auto der Frau hergefahren sind und der Täter nach der Tat zu Fuß geflüchtet ist. Aber ungeplant? Man nimmt doch nicht einfach so nur aus Spaß eine Waffe mit....


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 00:17
Andante schrieb:Es könnte bei einer Beziehungstat sein, dass beide im Auto der Frau hergefahren sind und der Täter nach der Tat zu Fuß geflüchtet ist. Aber ungeplant? Man nimmt doch nicht einfach so nur aus Spaß eine Waffe mit....
Möglich ist vieles, da bleibt wohl nur abzuwarten, was die Ermittlungen bringen.


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 00:21
emz schrieb:Was denkst du, wo ist der Täter gestanden?Hülsen hinter dem AutoOpfer auf dem Fahrersitz von vorne erschossenIch bring das irgendwie nicht zusammen
Um die Position des Schützen bei Schussabgabe nachvollziehen zu können, müssten wir die Erkenntnisse der Kriminaltechnik und Gerichtsmedizin kennen. Dann würde der Schusskanal und der Abstand, sowie die mutmaßliche Position von Schütze und Opfer zueinander deutlich werden. Ich kann an dieser Stelle daher nur spekulieren.

Ich spekuliere jetzt mal frei, der Schütze war an der Fahrerseite -also linken Seite- neben dem Fahrzeug positioniert. Damit die Hülsen eine freie Flugbahn hinter das Heck des Fahrzeuges haben konnten, kann die Waffe mMn nicht in das Fahrzeug hineingehalten oder sehr dicht am Fahrzeug abgefeuert worden sein. Somit könnte der Schütze mit einem Abstand von z.B. 40-50 cm zum Fahrzeug geschossen haben. Die Hülsen wurden nach rechts aus der Waffe ausgeworfen, flogen damit in Richtung des Fahrzeughecks und blieben irgendwo hinter dem Fahrzeug liegen. Einige Pistolen und auch Sturmgewehre sind für einen schnellen Auswurf bekannt. Die Hülsen konnten möglicherweise dadurch recht weit geschleudert werden.

Damit das Opfer aus dieser angenommenen Schussposition letal in die Brust getroffen werden konnte, durfte der Winkel mMn nicht zu flach sein. Der Schütze könnte daher etwas weiter vorn am Fahrzeug gewesen sein, oder das Opfer wandte sich dem Schützen zu. Letzteres ist nicht unwahrscheinlich, wenn es z.B. eine Konversation zwischen Täter und Opfer gab. Aber -wie gesagt- ohne die Erkenntnisse aus KT und GM ist das freie Spekulation.
Dreamcatcher66 schrieb:Aus Ermittlerkreisen soll angeblich zu hören gewesen sein,daß es sich um eine ungeplante Beziehungstat handele, bzw.ein Streit,der aus dem Ruder gelaufen wäre.
Sehr gut möglich. Ich frage mich allerdings, wie der Schütze an die Waffe gekommen ist. Führte er sie bereits vor dem Streit mit ? hatte er sie dem Opfer zuvor entwendet ? Wenn letzteres zutrifft, warum hatte das Opfer die Waffe in dieser Situation dabei ? Ist das allein mit ihrem angeblichen Jagdschein zu erklären ? Viele Fragen.


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 00:38
Slaterator schrieb:Die Hülsen konnten möglicherweise dadurch recht weit geschleudert werden.
Die Hülsen werden also nicht nur ausgeworfen und fallen dann nach unten, sondern werden weggeschleudert.
Das erklärt meine Frage. Damit kann ich mir ein mögliches Szenario vorstellen.


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 00:46
emz schrieb:Die Hülsen werden also nicht nur ausgeworfen und fallen dann nach unten, sondern werden weggeschleudert.
Ja. Im Prinzip wird die Kraft durch den Explosionsdruck innerhalb der Waffe generiert. Je nach Typ, Munition und Bauart der Waffe wird die Hülse unterschiedlich stark aus der Waffe ausgeworfen. Einige fliegen nur Zentimeter, andere einige Meter weit.


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 01:26
@Slaterator
Wenn die Frau im Besitz eines Jagdscheines und somit auch Waffenschein war, darf sie, wenn sie auf direktem Wege zur Jagd bzw ins Jagdrevier fährt, eine Waffe mitführen.
Wenn es eine Flinte ist muss diese allerdings entladen in der Waffentasche sein und darf erst im Revier geladen werden, ebenso muss ein Revolver entladen sein.
Sonst kann man da nämlich ganz schnell Probleme bekommen und der Jagdschein kann schneller weg sein, wie gedacht ;)
Man kann also nicht einfach mal kurz woanders hinfahren mit der Waffe im Auto, einkaufen, Treffen etc!

Daher kommt für mich eher in Betracht, dass der Tatverdächtige die Tatwaffe selbst "mitbrachte".


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 01:59
pipapueppo schrieb:Daher kommt für mich eher in Frage, dass der Tatverdächtige die Tatwaffe selbst "mitbrachte".
Vollkommen richtig. Die Gesetzeslage ist mir ebenfalls bekannt. Ich vermute in diesem Fall nicht, dass das Opfer auf dem Weg zur Jagd oder dem Rückweg davon war. Sie hätte in dem Fall also keine geladene Waffe dabeihaben dürfen. Wenn sie eine geladene Waffe mitgeführt haben sollte, dann hatte das sicherlich einen bestimmten Grund. Z.B. Selbstschutz oder einfach nur eine laxes Verhältnis zum Waffengesetz. Wenn ich noch spekulativ das Klischee einbaue, dass Frauen eher ein distanzierteres, zweckgebundeneres Verhältnis zu Schusswaffen haben, als es bei vielen Männern der Fall ist, könnte man dazu tendieren, dass sie -eher wahrscheinlich- keine geladene Waffe mitführte.

Die Tatwaffe wurde -im Gegensatz zu den Geschosshülsen und vermutlich auch Projektilen- nicht am Tatort aufgefunden. Ein Grund dafür könnte sein, dass die Waffe zum Schützen führt, wenn man sie findet. Oder das der Schütze seine eigene Waffe nicht einfach nach Gebrauch zurücklässt. In beiden Fällen hätte der Schütze die Waffe zum Tatort mitgeführt. Zusammen mit dem Bericht, es wäre zweimal auf das Opfer gefeuert worden, sieht es nach einem geplanten Verbrechen aus. Zumindest könnte man spekulieren, dass der Schütze einen Einsatz der Waffe und die möglichen Konsequenzen daraus miteinkalkulierte, als er sie zum Tatort brachte.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Tötung selbst. Er gab zwei Schüsse ab, die mutmaßlich nicht unmittelbar letal waren. Er schoss auf einen Körperteil, der gut zu treffen ist und bei dem die psychische Hemmschwelle geringer ist, als es beispielsweise beim Kopf der Fall ist. Das Ableben des Opfers wurde von ihm spekulativ nicht nur billigend in Kauf genommen, sondern forciert, da er zwei Schüsse abgab. Dennoch stellte er den Tod seines Opfers nicht ultimativ sicher. Er schoss mutmaßlich nicht im Fahrzeug, auch nicht aus weiterer Distanz bzw. aus dem Hinterhalt/ einer Deckung heraus. In diesem spekulativen Szenario wäre die Benutzung einer mehrschüssigen Kurzwaffe/Faustfeuerwaffe wahrscheinlich, da sie bis zur Tat und danach verdeckt mitgeführt werden kann, schnell einsatzbereit ist und auf kürzere Distanz den zugedachten Zweck erfüllt.

Ein weiterer Ansatz ist die Flucht des Schützen nach der Schussabgabe. Es gibt derzeit keine Berichte über weitere Fahrzeuge, die am Tatort beobachtet wurden. Das legt eine Flucht zu Fuß nahe. Hatte er ein Fluchtfahrzeug in der Nähe ? Oder war sein Wohnort vom Tatort aus gut und unauffällig des Nachts zu Fuß erreichbar ? Gab es ÖPNV in der Nähe ? Die Gleiche Frage stellt sich auch für den Weg zum Tatort. Wie gelangte er dorthin ? Im Auto des Opfers ? Oder war er dort mit ihr verabredet ?


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 06:53
Bin mal gespannt ob man den Schützen überhaupt noch lebend findet. Besonders Stalker und unerwiderte Liebe sehen oft, nachdem sie ihre große Liebe getötet haben, keinen Grund zum Leben mehr.

Gleich nachdem Motto:
Wenn ich dich nicht haben kann, soll dich auch kein anderer haben. Dafür vereine ich uns in den Tod.

Steht allerdings bisschen im Widerspruch zu der Flucht.


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 06:57
pipapueppo schrieb:Wenn die Frau im Besitz eines Jagdscheines und somit auch Waffenschein war, darf sie, wenn sie auf direktem Wege zur Jagd bzw ins Jagdrevier fährt, eine Waffe mitführen.
Als Jaäger muß man nicht zwingend einen "Waffenschein" haben.
Langwaffen,deren Magazinkapazität auf 2 Schuss begrenzt ist,kann ein Jäger auf Jahresjagdschein erwerben. Für Kurzwaffen braucht er die grüne WBK mit Voreintrag.
Weiterhin gibt es noch die gelbe WBK für ein-u.mehrschüssige Langwaffen (keine Selbstlader), die rote Sammler-WBK für Waffen,die nachweislich von kulturhistorischer Bedeutung sind. Der rosafarbene,eigentliche Waffenschein,der zum berechtigten Tragen einer Waffe im Alltag benötigt wird,ist nur für bestimmte Personen erhältlich,die ein entsprechendes Bedürfnis nachweisen können: Richter,Staatsanwälte,Personenschützer,u.s.w., als Jäger bekommt man den wohl eher nicht.


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 06:57
Redox schrieb:Steht allerdings bisschen im Widerspruch zu der Flucht.
Nicht unbedingt. Sollte die Waffe ein Gewehr gewesen sein, ist es schwierig, sich selbst zu erschießen. Also ist Flucht erst mal die erste Wahl. Alerdings glaub ich nicht an einen Suizid des Täters. Ich vermute, der taucht in den nächsten Tagen auf und stellt sich.


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 06:59
Stalker handeln nicht immer aus unerfüllter Liebe. Der TV kann auch einfach nur einen Hass auf sie gehabt haben und sie deshalb verfolgt... Es war ja von Streitigkeiten die Rede...


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 07:00
Ich frage mich aber, was UP so mitten in der Walachei um 20 Uhr gemacht hatte (noch dazu mit Auto, wo sie doch nur enige Meter entfernt wohnte) und woher der Täter wusste, dass sie dort war. Für mich etwas zuviel Zufall


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 07:16
Sonnenschein81 schrieb:Ich frage mich aber, was UP so mitten in der Walachei um 20 Uhr gemacht hatte (noch dazu mit Auto, wo sie doch nur enige Meter entfernt wohnte) und woher der Täter wusste, dass sie dort war. Für mich etwas zuviel Zufall
Dafür kann es mehrere Gründe geben,was ungewöhnliches sehe ich da nicht unbedingt.


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 07:23
Dreamcatcher66 schrieb:Dafür kann es mehrere Gründe geben,was ungewöhnliches sehe ich da nicht unbedingt.
Naja, also das Natürlihste ist das ja nicht. Wer stellt sich mutterseelen allein abends mit dem PKW unweit des Wohnortes mitten in die Pampa? Nenne mir bitte dafür einen gewöhnlichen Grund. Das Einzige, was ich mirgerade noch vorstellen könnte ist, dass sie sich mit dem Lebensgefährten gezofft hat und allein sein wollte (habe ich früher auch manchmal so gemacht). Jedoch der Nachbar soll dann rein zufällig mit einer Waffe vorgekommen sein?


melden

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 07:24
Sonnenschein81 schrieb:Naja, also das Natürlihste ist das ja nicht. Wer stellt sich mutterseelen allein abends mit dem PKW unweit des Wohnortes mitten in die Pampa? Nenne mir bitte dafür einen gewöhnlichen Grund. Das Einzige, wad ich mir vorstellen könnte ist, dass sie sich mit dem Lebensgefährten gezofft hat und allein sein wollte (habe ich früher auch manchmal so gemacht). Jedoch der Nachbar soll dann rein zufällig mit einer Waffe vorgekommen sein?
Rein zufällig passieren die meisten Dinge nicht...jedoch muß für außenstehende nicht immer alles auf Anhieb nachvollziehbar sein.


melden
Anzeige

Frau in Brandenburg im Auto erschossen

14.02.2018 um 07:28
Dreamcatcher66 schrieb:Rein zufällig passieren die meisten Dinge nicht...jedoch muß für außenstehende nicht immer alles auf Anhieb nachvollziehbar sein.
Schon klar. Warum diskutieren wir dann aber hier? Wenn man sich solche Fragen nicht zu stellen braucht, kann man die Rubrik "Kriminalfälle" auch dicht machen. Hier werden halt mal Dinge besprochen, die einem merkwürdig vorkommen


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden