Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

3.393 Beiträge, Schlüsselwörter: Friedhof, 2018, Koblenz, Obdachloser, Geköpft +

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.09.2020 um 16:30
Zitat von SomeBee
SomeBee
schrieb:
In Hannover gab es vor einigen Jahren mal einen Fall, da haben Jugendliche einen Obdachlosen im Winter mit Benzin übergossen und mit den Worten
"Ist dir kalt? Gleich nicht mehr." angezündet.
Vielleicht war Herr Straten auch so ein armes Opfer.
Und was sollte dann gesagt werden? "Möchtest du den kopf ab?" ...

Ich denke, der Vergleich hinkt.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.09.2020 um 16:38
@Cuchulain
Es geht doch gar nicht darum, was gesagt wurde, sondern darum, dass es überhaupt keine Beziehung zwischen Täter und Opfer gab und die Täter auch keinen "Grund" hatten, wie Eifersucht oder Kränkung durch das Opfer.
So war das gemeint.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.09.2020 um 16:56
Zitat von SomeBee
SomeBee
schrieb:
Es geht doch gar nicht darum, was gesagt wurde, sondern darum, dass es überhaupt keine Beziehung zwischen Täter und Opfer gab und die Täter auch keinen "Grund" hatten, wie Eifersucht oder Kränkung durch das Opfer.
Das ist natürlich richtig, aber es ist doch etwas anderes, vom Ablauf her, einen Menschen mit Benzin zu übergießen und dann anzuzünden als ihm den Kopf abzuschneiden.

Das erste geht schnell und ist eine feige Tat, d. h. der Täter macht nur wenig und das Opfer kann sich schlechter wehren, der Täter kann dann auch gleich feige wegrennen. Wenn aber jemandem den Kopf abschneidet, dann hat man viel näheren Kontakt zum Opfer und es wehrt sich, außerdem geht das keineswegs so schnell und leicht wie man sich das nach irgendwelchen Splatter-Filmen so vorstellt. Da muss der Täter viel mehr "Hartnäckigkeit" aufbringen als bei der ersten Variante.

So makaber das auch klingt.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.09.2020 um 17:05
Zitat von SomeBee
SomeBee
schrieb:
Es geht doch gar nicht darum, was gesagt wurde, sondern darum, dass es überhaupt keine Beziehung zwischen Täter und Opfer gab und die Täter auch keinen "Grund" hatten, wie Eifersucht oder Kränkung durch das Opfer.
So war das gemeint.
@SomeBee
Das die Täter und das Opfer sich nicht kannten bzw es keine Beziehungstat war, ist aus deiner kurzen Zusammenfassung nicht klar erkennbar. Daher am besten immer direkt den Link zur Quelle mitliefern.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.09.2020 um 20:28
@brigittsche
Stimmt, es ist was anderes.
Aber wir leben nunmal in einer Welt, in der man durchaus einigen Menschen zutrauen kann jemand unbekanntes zu Köpfen, einfach aus einer kranken Laune heraus.


@F.Einstoff
Du hast recht. Ich hätte das besser ausführen sollen.
Leider gibt es dazu keine Links, da der Fall schon sehr lange zurück liegt.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.09.2020 um 21:24
Zitat von SomeBee
SomeBee
schrieb:
Aber wir leben nunmal in einer Welt, in der man durchaus einigen Menschen zutrauen kann jemand unbekanntes zu Köpfen, einfach aus einer kranken Laune heraus.
Der Öffentlichkeit wurde auch nie seitens der Ermittler mitgeteilt, was mit dem Kopf eigentlich passiert war. Zeitweise entstand der Eindruck, dass der Kopf zunächst nicht da war und dann irgendwann gefunden wurde bzw. auftauchte, auch wenn es hieß, er wäre am Tatort gefunden worden. Krank, hochgradig aggressiv, politisch oder sexuell motiviert? Wer weiß das schon, solange derjenige nicht gefasst ist, falls das jemals passiert.

Der Sexualmord an der Studentin Amy Lopez auf der Festung Ehrenbreitstein ist schon 26 Jahre her und bis heute nicht aufgeklärt. Vielleicht halten sich ja beide Täter noch im Koblenzer Raum auf. Beide Tatorte sind an geschichtsträchtigen Orten, die mit Militär, Kriegen und Tod zu tun haben.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

09.09.2020 um 15:11
Zitat von Misetra
Misetra
schrieb:
Der Sexualmord an der Studentin Amy Lopez auf der Festung Ehrenbreitstein ist schon 26 Jahre her und bis heute nicht aufgeklärt. Vielleicht halten sich ja beide Täter noch im Koblenzer Raum auf. Beide Tatorte sind an geschichtsträchtigen Orten, die mit Militär, Kriegen und Tod zu tun haben.
Das ist natürlich schon eine Parallele, aber ich denke mal, dass die eine Tat (ein Sexualdelikt) nicht irgendwie mit der zweiten in Verbindung steht - also sicher nicht, dass es ein und derselbe Täter war (das hattest Du aber ja auch nicht gemeint), aber auch nicht, dass das erste Verbrechen gewissermaßen Vorbild für das zweite war.

Der Tatort im Fall Lopez war doch abgelegener und weniger einsehbar, weitgehend nur Einheimischen bekannt, als der im Fall Straten. War vermutlich einfach die geeignete Stelle für den Täter...



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

09.09.2020 um 17:09
Zitat von brigittsche
brigittsche
schrieb:
Das ist natürlich schon eine Parallele, aber ich denke mal, dass die eine Tat (ein Sexualdelikt) nicht irgendwie mit der zweiten in Verbindung steht - also sicher nicht, dass es ein und derselbe Täter war (das hattest Du aber ja auch nicht gemeint), aber auch nicht, dass das erste Verbrechen gewissermaßen Vorbild für das zweite war.
Nein, an einen Zusammenhang denke ich nicht, nur die Parallelen sind mir aufgefallen, und ich frage mich, ob diese militärischen Orte die Täter irgendwie "inspiriert" bzw. Personen angezogen haben, die einen Bezug zu solchen Orten haben bzw. sich dort herumtreiben. Weitere Parallelen sind, dass es sehr blutig zuging. Amy Lopez wurde erstochen und vergewaltigt, Michael Straten schlimm zugerichtet und außerdem enthauptet. Eine weitere Parallele ist, dass die Taten nicht aufgeklärt wurden.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

09.09.2020 um 19:53
Also, ich würde sagen, dass die beiden Orte, obwohl sie innerhalb der ehemaligen Festungsanlagen liegen, recht unterschiedlich sind: Der Tatort beim Fall Straten ist eher "eindrucksvoll" in dem Sinne, dass er eben bewusst als Gedenkstätte hergerichtet ist und daher schon fast etwas "sakrales" hat, abgesehen von der Lage auf dem Friedhofsgelände. Daher könnte ich mir hier eine "Inspiration" eher vorstellen als im Fall Lopez.

Der Tatort im Fall Lopez liegt an einem Pfad der damals als Abkürzung zum Fußweg auf die Festung Ehrenbreitstein benutzt wurde und ganz mit Bäumen überwachsen war, praktisch nur Einheimischen bekannt (jedenfalls nicht ausgeschildert). Und der Raum, in dem die Tote gefunden wurde, war wiederum auch seitlich neben dem Pfad gelegen, von dem Pfad aus nicht einsehbar. Deshalb gehe ich hier eher davon aus, dass der Täter einfach einen Ort gesucht hat, wo er mit seinem Opfer möglichst ungestört war - und da war dieser Außenbereich der Festung recht gut geeignet. Ich weiß nicht, wie das damals (habe als Kind/Jugendlicher den Fall in Koblenz mitbekommen, wir sind da öfter spazieren gegangen) ermittelt wurde, aber ich könnte mir vorstellen, dass er bewusst eine Touristin als Opfer ausgesucht hat, die den Weg hoch auf die Festung suchte (war damals nicht einfach, da insgesamt schlecht ausgeschildert, ich wurde oft angesprochen und nach dem Weg gefragt) und die er dann auf diesen Pfad geführt hat.

Ist schwer, den Unterschied der Tatorte für Außenstehende zu beschreiben...



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

15.09.2020 um 13:32
Hallo Ihr Lieben,
gestern Abend lief im Fernsehen auf SAT 1 GOLD ab 21.55 Uhr ein neues Magazin
"Die mysteriösesten Mordfälle Deutschlands", welches ab jetzt jede Woche auf diesem Sendeplatz ausgestrahlt werden soll.
Darin kam auch ein Beitrag über den Mord an Michael Straten. Darin wurde zwar nix sensationell neues berichtet, aber der Film und die anschließende Fallanalyse von
Lydia Benecke waren dennoch recht interessant.
( In der Sendung wurden übrigens noch zwei weitere sehenswerte Fälle gezeigt ).
Leider wusste ich nicht vorher, dass dieser Film gestern im TV zu sehen ist, sonst hätte
ich es hier im Thread mitgeteilt.
Vielleicht kann einer von Euch, der "dessen mächtig ist", den Filmbeitrag hier hochladen ?



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

20.09.2020 um 01:55
@BirneHelene
Mich würde die Sendung auch interessieren. Gold heißt bestimmt - nur hinter Bezahlschranke?



Kann es sein dass Frau Benecke mittlerweile Herrn Petermann den Rang als Medienliebling abgelaufen hat und als Standard Expertin in jedem Fall abgerufen wird?



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

20.09.2020 um 02:52
@LOleander
Die Sendung kann man sich in der Mediathek anschauen, zwar ohne Anmeldung nur einmal, aber es geht:

https://www.sat1gold.de/tv/ungeloest-und-unvergessen/video/11-grausame-enthauptung-auf-dem-friedhof-ganze-folge
Zitat von LOleander
LOleander
schrieb:
Kann es sein dass Frau Benecke mittlerweile Herrn Petermann den Rang als Medienliebling abgelaufen hat und als Standard Expertin in jedem Fall abgerufen wird?
Ja, das stimmt, Sie ist offenbar eine Universalwaffe für jede Sendung wo es um Verbrechen geht ;-)

Ob sie in der Fachwelt eine so große Nummer ist, wie immer getan wird, weiß ich nicht, und ehrlich gesagt ist es schon ein bisschen.... nun ja, grenzwertig, in so einer Sendung aufzutreten - soviel billiges Pathos wie da ausgegossen wird. Eher Bild als FAZ.

Aber egal, wenn die Sendung etwas bewirkt, soll es mir Recht sein...

Inhaltlich ist es aber zumindest für Nichtortskundige interessant weil ganz gut gezeigt wird wie der Tatort liegt.

Das Statement von Frau Beneke ist natürlich sehr allgemein gehalten, sie hatte offenbar keinen Einblick in die Ermittlungsakten und kann daher natürlich nur anhand von dem allgemein bekannten Wissen und ähnlichen Fällen eine Äußerung abgeben.

Interessant fand ich aber den Hinweis, dass der Täter nicht zwangsläufig noch einmal mit einer solchen Tat aufgetreten sein muss, weil er mit dem Verbrechen "in seiner Welt" ein "Problem" gelöst hat.

Insgesamt also nicht sehr viel neue Aspekte, aber das war ja auch nicht zu erwarten.

Und dass der Täter sein Opfer wohl gekannt haben muss bzw. aus dessen Umfeld stammen könnte. Möglicherweise jemand der neidisch darauf war, dass Herr Straten sein Leben trotz allem noch gut im Griff hatte.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

20.09.2020 um 06:05
Zitat von brigittsche
brigittsche
schrieb:
Ob sie in der Fachwelt eine so große Nummer ist, wie immer getan wird, weiß ich nicht, und ehrlich gesagt ist es schon ein bisschen.... nun ja, grenzwertig, in so einer Sendung aufzutreten - soviel billiges Pathos wie da ausgegossen wird. Eher Bild als FAZ.
Die Dame hat kriminalistisch null Komma null vorzuweisen und noch nicht einmal einen Doktortitel oä in irgendeinem Fach gemacht. Das einzige was sie hat, ist ihr Name des Ex-Manns. Traurig dass sich so inkompetente Pflunzen öffentlich und medienwirksam zu so etwas wichtigem äußern dürfen.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

20.09.2020 um 14:26
Zitat von Swagger
Swagger
schrieb:
Die Dame hat kriminalistisch null Komma null vorzuweisen und noch nicht einmal einen Doktortitel oä in irgendeinem Fach gemacht.
So drastisch wollte ich es nicht formulieren ;-)

Allerdings finde ich es schon fragwürdig, wenn sich ein angeblicher "Experte" bzw. eine "Expertin" für so eine Sendung hergibt, das sagt schon einiges aus, ohne dass man etwas über den fachlichen Hintergrund der betreffenden Person weiß.

Aber gut, hier soll es ja um Michael Straten gehen und nicht um Frau L. B.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

20.09.2020 um 23:50
@brigittsche
@Swagger

Na, immerhin ist sie Diplompsychologin. Könnt Ihr eine ähnliche Kompetenz aufweisen?

Sie hat Psychologie, Psychopathologie und Forensik an der Ruhr-Universität Bochum studiert, ist seit 2009 (also seit 11 Jahren) als Psychologin tätig und arbeitet seit Jahren unter anderem im Gefängnis als Therapeutin mit Sexual- und Gewaltstraftäter.

Zudem betreut sie in verschiedenen Einrichtungen Menschen mit schwersten psychischen Erkrankungen. Selbstständig ist sie als psychologische Beraterin für Institutionen und Privatpersonen tätig, vor allem im Bereich sexueller Straftaten.

Um es mal anders auszudrücken: sie hat täglich mit Mördern und extremen Gewalttätern zu tun. Sie weiß, wie die ticken.

Was ist Eure Kompetenz, die Euch dazu befähigt, anderen deren Kompetenz abzusprechen? Arbeitet Ihr in der Forensik? Oder habt Ihr mit Gewalttätern zu tun? Seid Ihr Polizisten? Staatsanwälte? Psychologen?

Oh, apropos Kompetenz:
Zitat von Swagger
Swagger
schrieb:
Traurig dass sich so inkompetente Pflunzen öffentlich und medienwirksam zu so etwas wichtigem äußern dürfen.
Deine Aussage spricht für sich. Für Dich auch?



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

21.09.2020 um 00:12
@Blues666
Also ich persönlich würde nie von mir behaupten, dass ich in diesen Fragen kompetenter wäre als Frau Beneke, da ich aus einem ganz anderen Fachgebiet komme. Insofern habe ich ihre Kompetenz auch nicht in Frage gestellt.

Es ist allerdings schon auffällig, dass sie in allen möglichen Sendungen auftritt und dort, ohne genauere Kenntnis des Einzelfalls, ein Urteil abgibt, das dann den unbedarften Zuschauern als letztgültig präsentiert wird. Das wird sicher nicht gegen ihren Widerstand so geschehen, auch wenn sie selbst dies nicht ausdrücklich tut.

Und ferner ist das Niveau dieser Sendung unterirdisch. Das dürfte Frau Beneke bekannt sein. Man kann also davon ausgehen, dass sie sich demnach bewusst in ein solches Umfeld (hier: Diese Sendung) begibt.

Wer einen Ruf in der Fachwelt (das gilt für alle Wissenschaftsbereiche) zu verlieren hat, der tut so etwas nicht. Das spricht auch für sich.


So, damit habe ich gesagt, was ich dazu zu sagen habe, man kann meine Meinung teilen oder auch nicht, aber von mir aus kann es jetzt wieder um Michael Straten gehen.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

21.09.2020 um 18:27
Zitat von brigittsche
brigittsche
schrieb:
Und ferner ist das Niveau dieser Sendung unterirdisch
Ich bitte vielmals um Entschuldigung, dass ich auf diese "unterirdische Sendung" hingewiesen das Anschauen des Beitrags über Michael Straten empfohlen habe.
Es soll nicht mehr vorkommen.



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

21.09.2020 um 19:49
Zitat von BirneHelene
BirneHelene
schrieb:
Ich bitte vielmals um Entschuldigung, dass ich auf diese "unterirdische Sendung" hingewiesen das Anschauen des Beitrags über Michael Straten empfohlen habe.
Nein, nein, so war das nicht gemeint! Jeder Hinweis ist gut und wichtig, dass die Sendung ziemlich schlecht war, ist doch kein Vorwurf an Dich!



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

21.09.2020 um 22:15
Also , Ich Blicke es gerade irgendwie nicht so ganz ? Wurde "jetzt wirklich " Herr Straten sein Abgeschnittener Kopf auch noch Sexuell Missbraucht ? :-P



melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

22.09.2020 um 00:49
Das wird nirgendwo geäußert. Frau Beneke sprach allgemein von Enthauptungsfällen, die in keinem sexuellen Kontext stehen.



melden