Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

4.007 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Friedhof, 2018, Koblenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

07.05.2018 um 08:44
Zitat von KalauerKalauer schrieb:Hat mittlerweile die Polizei wenigstens die Tatwaffe bekannt gegeben?
Um diese Option zu ziehen, müsste der Täter die Waffe zurück gelassen haben. Da die Ermittler bislang darüber keine Auskunft erteilt haben, wissen wir nicht ob sie diese Option überhaupt ziehen können.


Edit:

Oder ich habe unaufmerksam mitgelesen und habe das nicht mitbekommen.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

07.05.2018 um 14:51
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Man weiß ja nicht, wie viel Hilfe angeboten und ausgeschlagen wurde. Jeder Obdachlose ist sehr tragisch. Hier hat es m.E. nach noch eine tragischere Komponente, weil es so scheint, dass er ein ganz normales bürgerliches Leben führte. Also nicht die "typische" Obdachlosenproblematik hatte, wie Drogen, Alkohol. Es scheint so ein "normaler" vielseitig interessierter Bürger zu sein, der einmal einen Schritt in die falsche Richtung machte und irgendwie nicht mehr zurück fand. Man hat so, nach allem, was man liest, den Eindruck, dass man da mit wenig Geld hätte helfen können, den Weg in ein bürgerliches Leben zurück zu finden.
Ich sehe das etwas anders.
Herr Straten hat kein ganz normales bürgerliches Leben geführt…weil er es offenbar nicht wollte.

Ok, er war nicht von Drogen, im weitesten Sinn, abhängig.

Dennoch hätte er durchaus Hilfe, in Bezug auf eine Wohnung, annehmen können.
Stattdessen Sommer wie Winter bevorzugte er es, im Freien zu schlafen.
Das geht in Richtung Ambivalenz und Eigenbrötlerei. Bleibt jedem selbst überlassen...

Du hattest mir zugestimmt, dass Herr Straten evtl. einer ihm bekannten Person, aus welchem Kulturbereich, Geschäftsbereich, auch immer, zum Opfer gefallen sein könnte.
Daran hege ich weiterhin keinen Zweifel.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.05.2018 um 11:32
Zitat von PurePuPurePu schrieb am 28.03.2018:Ich fürchte, es könnte so eine Art Wette, Mutprobe o.ä. sein. Wenn er dort öfters übernachtete und das bekannt war, war er in dieser abgelegenen Gegend sicher ein leichtes Opfer.
Das wäre nochmal ein Ticken grausamer, wenn so etwas wirklich durch eine Mutprobe gemacht wurde. Schlimm genug ist es ja schon, wenn ein Mörder ihn einfach aus Lust umgebracht hätte.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

22.05.2018 um 15:52
Mittlerweile ist der Fall wohl endgültig in Vergessenheit geraten. Mit der Beerdigung kam noch mal kurz ein mediales Echo, in den letzten 2,5 Wochen gab es aber keine weiteren Artikel in den Nachrichten mehr, die Polizei äußert sich weiterhin nicht, die Flyer waren die Tage am HBF wieder entfernt und hier im Forum gibt es mittlerweile auch keine Beiträge mehr zu dem Thema, weil es einfach keine Nachrichten mehr gibt.

Der Fall ist jetzt heute Nacht zwei Monate her. Auch wenn man mittlerweile nichts mehr hört hoffe ich, dass die Polizei den Täter bald schnappt und dieser seine gerechte Strafe bekommt.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

22.05.2018 um 16:33
@Kowelenz
Wenn das passiert, wird auch darüber wieder berichtet.
Vergessen wird es jedenfalls nicht, nur die Medien haben ihren ganzen Stoff verbraucht, also ihre Infos und sie warten ebenfalls auf Nachschub wie wir.
Die Frage ist nur, wie lange es noch braucht.
Der Täter jedenfalls hält sich scheinbar gut bedeckt.

Manchmal muss man leider warten.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

01.06.2018 um 23:26
Hat sich hier noch was ergeben? Warum gibt es keine neuen Informationen? Dieser Fall muss aufgeklaert werden, ein abscheuliches Verbrechen. Vielleicht gibt es bald bei XY einen Filmfall, dann wird vielleicht etwas vom Taeterwissen preisgegeben, sodass die Oeffentlichkeit einen Ansatzpunkt hat (bzgl. Verhalten des Taeters danach etc.)


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

01.06.2018 um 23:39
@enz
hab aus neugierig auch vor ca. einer Stunde mal auch danach gegoogelt.
Scheint leider nichts neues zu geben. Ob der Fall jemals aufgeklärt wird?


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

02.06.2018 um 13:47
ich denke nicht...

dieser fall ist so abscheulich, geheimnisvoll, schwer zu knacken, dass er sich für mich in die reihe Tristan, Yogtze, Sonja Engelbrecht, Peggy, etc. , einfügt.


ich hoffe, ich irre mich...


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

02.06.2018 um 14:41
Ich frag mich, warum die Flyer am Hbf entfernt wurden. Im Koblenzer Hbf hängen eigentlich immer irgendwelche diversen Fahndungsmeldungen aus Deutschland, da wäre für diesen besonderen Fall zumindest noch einige Zeit Platz gewesen. Die vielen hundert Spuren haben wohl bislang nichts gebracht, hat die Polizei oder die Lokalpresse überhaupt nochmal irgendwas verlauten lassen?


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

03.06.2018 um 22:57
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ich frag mich, warum die Flyer am Hbf entfernt wurden. Im Koblenzer Hbf hängen eigentlich immer irgendwelche diversen Fahndungsmeldungen aus Deutschland, da wäre für diesen besonderen Fall zumindest noch einige Zeit Platz gewesen. Die vielen hundert Spuren haben wohl bislang nichts gebracht, hat die Polizei oder die Lokalpresse überhaupt nochmal irgendwas verlauten lassen?
Die Plakate wurden immer mal wieder abgerissen und dann ersetzt (zumindest waren sie immer mal wieder weg und dann wieder neue da). Seit ein paar Wochen gibt es jetzt aber gar keine mehr und es wurden auch keine neuen mehr aufgehangen. Hängen nur noch Flyer von dem seit April vermissten Jugendlichen.

Ist alles sehr seltsam und der Fall ist schon viel zu sehr in Vergessenheit geraten. Ich habe leider auch erhebliche Zweifel, dass es hier bald gute Nachrichten geben wird..


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

05.06.2018 um 13:31
Ist schon erstaunlich, wie schnell so ein grausamer Mord in "Vergessenheit" gerät...


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

05.06.2018 um 13:42
@Hodges


ich glaube nicht, dass dieser furchtbare Mord in Vergessenheit geraten ist...nur...es gibt halt keine neuen infos, also nichts zu schreiben.

was mir persönlich lieber ist, als hier obskure, abenteuerliche Theorien lesen zu müssen, die jeglicher Grundlage entbehren, und nur gepostet werden, um irgendetwas zu schreiben.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

06.06.2018 um 11:48
Zitat von MissMaryMissMary schrieb am 05.05.2018:Philipp54 schrieb:
Sind durch den "Laden" bis 1997 noch alte Rechnungen offen, ist es "vielleicht" keine Reichstumsdiskussion, sondern eine Armutsdiskussion.
Ja nachdem, welche Geschäftsform der "Laden" hatte, kann das stimmen oder nicht. Allerdings gibt es ja die Möglichkeit der Privatinsolvenz. So ein finanziell motiviert kann der Mord nicht sein, da es macht keinen Sinn, die Person, die einem Geld schuldet, zu ermorden. Ein Ohr abschneiden oder so, ja, damit sie Angst bekommt ... aber den Kopf?
Privatinsolvenz war mW kein Thema bei der Geschäftsschließung.
Eine Hand, bzw. "Kopf" der füttert...., ist sicher richtig. Was aber, wenn für alle "Lebzeiten" ausgeüttert ist ?


Die Aufbahrung war schon auch ein "Abschied nehmen" und dann "ruhen lassen" in der Bevölkerung, ein Abwarten und Hören, ob die Kripo weiter kommt.
Inzwischen auch mehr und mehr aus den Köpfen, man denkt weniger darüber nach.
Unbehagen verspürt man weiter, das "Unbekannte" das Nichtbenennbare, das nicht konkret in eine wegweisende Richtung denken können, verbleibt.

Die Meldungen der Medien konzentrieren sich auf Statistiken, wer hat Obdachlose in der Vergangenheit getötet, usw.

Eine durchgängige Opferbeschreibung gibt es nicht, das Bild von ihm besteht viel aus kurzen geschilderten Sequenzen , kurzen Ausschnitten, kurzen Begegnungen und Schlagwörtern.
Aus den prägnanten Bildern macht man sich das komplette Menschenbild.
Um die 700 Hinweise werden das Leben von ihm besser zusammenfügen können und die langwierige, kriminaltechnische Untersuchung des Leichnam eine Sisyphosarbeit über noch eine lange Zeit sein.

Die Situation der Obdachlosen in Koblenz empfinde ich als etwas problematischer, als in manchen vergleichbar großen Städten.
Um den HBF herum sind bspw. die Vorhallen der Filialbanken nicht mehr zugänglich. Geld ziehen, geht nur im HBF selbst.

Koblenz ist in den letzten Jahrzehnten modernen, offener geworden, eine starke rechtspopulistische Szene besteht jedoch und es gibt einige aufsehenerregende Prozesse um Neonazis.

Die Salafistenszene ist in Koblenz bekannt und wird unter Beobachtung sein.

Eine exzellente Integrationsarbeit muß man Koblenz bzgl. Sinti/Roma bescheinigen.


Das waren ein paar Gedankengänge, als ich mir die letzten Seiten dieses Thread durchgelesen habe.
Ich setze bei der Aufklärung dieses abscheulichen Tat noch immer auf ein "Haar" in der Sache, vielleicht einem genetischen Fingerabdruck, den Profilern und der Sisyphusarbeit.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

06.06.2018 um 12:26
Zitat von VentilVentil schrieb:ich glaube nicht, dass dieser furchtbare Mord in Vergessenheit geraten ist...nur...es gibt halt keine neuen infos, also nichts zu schreiben.
Nein. Nichts zu schreiben, in Bezug auf die Ermittlungen, bezieht sich auf den status quo.

Dennoch haben andere User durchaus noch Schreibbedarf.
Philipp54 schrieb (Beitrag gelöscht):Das waren ein paar Gedankengänge, als ich mir die letzten Seiten dieses Thread durchgelesen habe.
Ich setze bei der Aufklärung dieses abscheulichen Tat noch immer auf ein "Haar" in der Sache, vielleicht einem genetischen Fingerabdruck, den Profilern und der Sisyphusarbeit.
Dank für deinen post, dem kann ich mich anschließen.

Die Ermittlungen sind nicht abgeschlossen und der/die Täter bleiben weiterhin im Focus der Ermittlungen.

Eine abscheuliche Tat…


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

07.06.2018 um 03:04
@Sunrise76
@Ventil hat schon Recht, dass es nichts mehr zu schreiben gibt, da die Medien keine Infos haben.

Ob User, die man hier nicht mehr schreiben sah, irgendwie noch Schreibbedarf haben, blieben von der Aussage erst mal unberührt.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.06.2018 um 13:13
Es wird nach drei wertvollen Zeugen gesucht!

https://www.blick-aktuell.de/Berichte/Kripo-sucht-Hinweise-zum-Moerder-Drei-wertvolle-Zeugen-gesucht-332940.html
Ferner bittet die Polizei um Hinweise zur Identität von drei Personen, die wertvolle Zeugen des Verfahrens sein könnten. So wurde am Abend vor der Tat, Donnerstag, 22. März 2018, gegen 18.30 Uhr im Bereich des Pulverturms ein Mann gesehen, der ein Fahrrad geschoben hat. Laut ersten Zeugenaussagen hat der Mann längere Haare und trug an diesem Abend eine längere beige-braune Jacke. Weiterhin wurde eine männliche Person, etwa 25 - 45 Jahre alt, ca. 190 cm groß und schmächtig, am Donnerstag, 22. März 2018 morgens gegen 6 Uhr und abends zwischen 21 und 22 Uhr im Bereich der Beatusstraße gesehen. Er war dunkel gekleidet und führte eine schwarze Tasche,

eine Art Sporttasche, mit. Wer kennt die beschriebenen Personen?



1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.06.2018 um 13:57
Danke @Hodges für den neuen Artikel. Er enthält einige neue bisher noch nicht bekannte Aspekte.
Ich fand die Frage nach der Person mit dem schwarzen Schleier vor dem Gesicht besonders gruselig. Interessant auch, dass Herr Straaten in Spielcasinos gegangen sein soll?

Bin gespannt, ob es nun nochmal neue Hinweise aus der Bevölkerung geben wird. Hoffe, sie finden den Täter bald.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.06.2018 um 14:40
Ohje. Das klingt doch ziemlich verzweifelt... Jedenfalls tut die Polizei so, als habe sie zu allen Fragen noch keine Erkenntnisse:
Wer kennt Personen, die den Friedhof als Fußweg und/oder Abkürzung benutzen, benutzt haben oder häufig aufsuchen? (...)
Wer kennt Personen, die den Friedhof auch nachts aufgesucht (Lost Places-Klientel o.ä.) bzw. dort übernachtet haben? Ist jemandem schon einmal eine Person auf dem Hauptfriedhof aufgefallen, die mit einem schwarzen Schleier vor dem Gesicht maskiert war?
Wo hat Gerd Michael Straten noch gearbeitet? Sind sogenannte Gelegenheitsjobs des Herrn Straten bekannt?
Wo hat Gerd Michael Straten persönliche Sachen untergestellt?
Mit wem hat Straten Spielcasinos/Spielotheken in Koblenz aufgesucht?
Sind Personen bekannt, mit denen Herr Straten, auch in der weiteren Vergangenheit, eine engere Beziehung und oder Partnerschaft pflegte?
Sind diese wichtigen Fragen, ist das Leben eines Obdachlosen nach 2 1/2 Monaten und den Ermittlungen einer sicher fleißigen 35köpfigen Sonderkommission so im Dunklen geblieben? Hat man noch nicht mal seine persönlichen Sachen vollständig beeinander oder seine Partner?

Oder handelt es sich um Restanten, letzte Fragen, die zur Sicherheit noch abgeklopft werden müssen? Ich hoffe es mal.


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.06.2018 um 15:21
Zitat von Pipi.StrumpfPipi.Strumpf schrieb:Ich fand die Frage nach der Person mit dem schwarzen Schleier vor dem Gesicht besonders gruselig.
Ja, so geht es mir auch!
Wobei, was soll man sich jetzt genau darunter vorstellen, unter diesem Schleier?
Ein Schleier ist für mich etwas, das Frauen tragen. Etwas halbwegs transparentes, vor dem Gesicht auch eher kurz, maximal bis Kinnlänge.
Oder könnte damit auch eine Art Ninja Gesichtsbedekung gemeint sein?


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

08.06.2018 um 15:34
Bei einem "Schleier" im Zusammenhang mit einem Mann fällt mir spontan eine Fechtmaske ein .


melden