Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

2.846 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 12:43
Nev82 schrieb:Aber vielleicht lebt es sich ja besser damit, die Angeklagte als durch und durch schlechten Menschen darzustellen?
warum muss man denn Partei für so jemanden ergreifen. Ist für mich wirklich unverständlich.

Sagen wir einmal so, die Hemmschwelle zu kriminellen Handlungen, scheint bei der Angeklagten wohl geringer ausgeprägt zu sein, als bei anderen Personen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 12:49
Nev82 schrieb:Aber vielleicht lebt es sich ja besser damit, die Angeklagte als durch und durch schlechten Menschen darzustellen?
Nein, sie ist bestimmt ein guter Mensch!

Hat nur leider ein 7 Jähriges Kind auf dem Gewissen und damit 3 Leben auf einmal zerstört.

Aber sonst ist sie wirklich Herzensgut.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 12:50
Das ist doch total unseriös, weil schon längst verjährt und aus dem Bundeszentralregister getilgt.

So war auch zu erfahren, dass Elisabeth S. vor mehr als 30 Jahren mehrfach „lange Finger“ gemacht hat, wie ein Kriminalkommissar herausgefunden hat. In einem Buchladen sei sie beim Diebstahl erwischt worden. Die Beute habe einen Wert von rund 115 Euro gehabt. Ihr Mann habe daraufhin nicht nur weitere Bücher im Wert von 750 Euro zurückgegeben, sondern auch 1000 Euro überwiesen. Sie sei zudem beim Stehlen einer teuren Puppe und von Dessous erwischt worden.

https://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/__46.html

PS. Auch "gute" Menschen können morden und "böse" Typen sich an Gesetze halten. Gut und böse sind keine Kategorien im Strafrecht.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 12:52
passato schrieb:Nein, sie ist bestimmt ein guter Mensch!

Hat nur leider ein 7 Jähriges Kind auf dem Gewissen und damit 3 Leben auf einmal zerstört.

Aber sonst ist sie wirklich Herzensgut.
genau. Da sie ihr komplettes Leben lang nicht gemordet hat, kann man darüber doch schon fast hinwegsehen und darauf hoffen, dass sie mit einer milden Strafe davonkommt.

Manchmal wünsche ich genau diesen Personen, dass sie einmal eine ähnliche Erfahrung machen dürfen. Mal schauen, ob sie dann auch noch mit soviel Güte von einem Mörder, Vergewaltiger o. ä. reden.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 13:01
Einige sollten versuchen folgendes zu verstehen: Es wird im Prozess lediglich ein Urteil geben, keine Gerechtigkeit. Darüber lässt sich zwar trefflich moralisieren, das ist jedoch systemimmanent und leider nicht zu ändern. Ob nun in diesem oder anderen Verfahren.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 13:02
Nev82 schrieb:Aber vielleicht lebt es sich ja besser damit, die Angeklagte als durch und durch schlechten Menschen darzustellen?
Als durch und durch schlechten Menschen, stellt sich doch wohl jeder Kindermörder selbst dar. Wenn du da noch irgendwas Gutes findest? Bitte.

Was meinst du denn, warum sie das Kind erwürgt hat? Diese Lügengeschichten, die sich die Eltern jetzt anhören müssen, zeugen auch nicht gerade von Güte.

Einen Hang zum Kriminellen hat sie ja. Wer klaut denn schon Dessous? Lebensmittel, wenn man Hunger hat. Ein Stück Seife, wenn man sich nicht waschen kann. Aber Dessous?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 13:13
Hm, vielleicht war die Frau eine Kleptomanin oder zumindest teilweise so veranlagt? Allerdings morden die wenigsten Kleptomanen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 13:20
Venice2009 schrieb:warum muss man denn Partei für so jemanden ergreifen. Ist für mich wirklich unverständlich.
Eine solche Unterstellung musste kommen. @Nev82 hat gewiss keine "Partei" ergriffen, sondern lediglich eine Selbstverständlichkeit wiederholt: Auch Angeklagte haben Rechte und ihre Würde unterliegt ebenso dem Schutz des Grundgesetzes, wie die eines jeden anderen Menschen.

Dass dies der Stammtisch @passato nicht verstehen will und statt dessen lieber pöbelt, war ebenfalls vorherzusehen.

Aber wenn wir schon von bösen Menschen reden:
Venice2009 schrieb:Manchmal wünsche ich genau diesen Personen, dass sie einmal eine ähnliche Erfahrung machen dürfen. Mal schauen, ob sie dann auch noch mit soviel Güte von einem Mörder, Vergewaltiger o. ä. reden.
Das ist abgrundtief böse: Einem anderen Menschen der sich auf Rechtsstaatlichkeit beruft "zu wünschen", dass ihm etwas Schreckliches passieren möge, damit er endlich nicht mehr so verdammt rechtsstaatlich daher argumentiert.

Das Mittelalter. Man findet es noch immer im "modernen" Internet.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 13:25
Frau.N.Zimmer schrieb:Einen Hang zum Kriminellen hat sie ja. Wer klaut denn schon Dessous? Lebensmittel, wenn man Hunger hat. Ein Stück Seife, wenn man sich nicht waschen kann. Aber Dessous?
Jedes Jahr werden etwa 1,2 Millionen Diebstähle abgeurteilt.

Du glaubst ernsthaft, dass überwiegend Lebensmittel gestohlen werden?

Dessous gehören zum Standard bei Kaufhausdiebstählen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 13:40
Auch wenn die Diebstähle im vorliegenden Fall nicht strafrechtlich relevant sind - sie werfen schon Fragen bzgl. der Impulskontrolle und Verinnerlichung gewisser moralischer Werte der betreffenden Person auf, gerade wenn diese Delikte nicht als 'Jugendsünden' abzuhaken sind


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

14.02.2019 um 13:56
siri76 schrieb:Auch wenn die Diebstähle im vorliegenden Fall nicht strafrechtlich relevant sind - sie werfen schon Fragen bzgl. der Impulskontrolle und Verinnerlichung gewisser moralischer Werte der betreffenden Person auf, gerade wenn diese Delikte nicht als 'Jugendsünden' abzuhaken sind
Die Frau hatte ohne Frage Phasen psychischer Instabilität. Eine vor Jahrzehnten - sie soll ja auch gekündigt worden sein weil sie an ihrem Arbeitsplatz gestohlen hat - und eine vor Kurzem, die im Tod des kleinen Jungen endete. Dazwischen muss sie relativ stabil, oder zumindest nach außen hin unauffällig gewesen sein.


melden
637 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt