Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:18
Mir stellt sich die Frage was diese Messerstiche in den Kopf bedeuten könnten.
Jemand der es darauf abgesehen hat eine Person zu töten, wird meiner Meinung nach nicht auf den Kopf einstechen, weil das eher nicht unbedingt zum Tode führt, es sei denn ganz gezielt, was aber bei jemandem der sich wehrt, kaum möglich sein dürfte.

Nun gibt es neue Details zum grausamen Mord im Niddapark in Frankfurt: Demnach wurde Irina A. mit mehreren Messerstichen in Kopf und Körper getötet. Die Hintergründe sind weiter unklar.
https://www.extratipp.com/frankfurt/29-jaehrige-frankfurt-brutal-niedergestochen-polizei-tote-keine-unbekannte-9854746.h...


melden
Anzeige

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:18
ghouta schrieb:weil sie hatte ja eine eigene GmbH. Aber man braucht ja va Connections wenn man an die Filetstücke in so einem Markt wie FfM will und dazu waren diese Leute aus JMs Umfeld sicher gut.
Der große Daimler-SUV war auch nicht das einzige sehr teure Luxusauto, dass ihr zur Verfügung stand bzw ihr mutmasslich gehörte, auch eine Porsche und ein anderes sehr schnelles Teil gab's da offenbar noch.
und das weißt Du woher? Bitte Quellen angeben, Du schreibst hier immer ohne Quellen
ghouta schrieb:Dier Ermordete war übrigens Geschäftsführerin einer Frankfurter Immobilienfirma, jüdischen Glaubens und stammte aus Moldavien.
Vom aus Fotos zu entnehmenden Lebenstil muss sie Geld gehabt haben.
also bitte, die Quellen, vielen Dank


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:19
Tussinelda schrieb:hier was zum Prozess
Eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft sagte, das Verfahren gegen den Wirt werde auch nach dem Tod der zweiten Angeklagten wie geplant beginnen. Der Prozess vor dem Amtsgericht Frankfurt ist nach bisheriger Planung für den 8. Juni vorgesehen.
https://www.n-tv.de/panorama/Getoetete-war-wegen-Falschaussage-angeklagt-article20429046.html
Na unter dem Gesichtspunkt würde ich nun einen Zusammenhang zwischen der Tat und diesem Prozess nicht ausschließen. Was hätte ihr denn für die Sache gedroht, im schlimmsten Fall?


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:20
@Boho
3 Jahre, im schlimmsten Fall.......


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:20
indrigando schrieb:Das Nummernschild IA88 deutet aber daraufhin. Initalien und Geburtsjahr.
Nummernschild ist F-IR-88, was aber am Gesagtem kaum was ändert, dass es ihr Wagen gewesen sein dürfte.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:23
Tussinelda schrieb:@Boho
3 Jahre, im schlimmsten Fall.......
Wenn sie nicht bereit war, dass alleine zu tragen oder dafür Entschädigung gefordert hat. Gibt es denn überhaupt irgendwelche Aussagen von ihr, wie es damals zu dieser fake Geschichte kam - was also sie zum Lügen bewogen hat?


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:24
@Boho
nein, gibt es nicht, zumindest keine öffentlichen.......


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:30
ghouta schrieb: indrigando schrieb:
Das Nummernschild IA88 deutet aber daraufhin. Initalien und Geburtsjahr.

ghouta schrieb:
Nummernschild ist F-IR-88, was aber am Gesagtem kaum was ändert, dass es ihr Wagen gewesen sein dürfte.
Vielleicht mögt ihr mal erklären, was für euch ausschließt, dass das Fahrzeug geleast sein könnte?
Nicht weil es so wichtig wäre, aber mich würde schon mal interessieren, wie man zu diesem Ergebnis kommt.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:30
Nunja, die zu befürchtende Strafe wäre sicher nicht so gravierend gewesen, dass man Sie deswegen vorsorglich stummschalten müsste. Glaubt doch keiner ernsthaft dass man wegen sowas in Deutschland eingebuchtet wird. Es droht eher eine Geldstrafe.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:33
emz schrieb:Vielleicht mögt ihr mal erklären, was für euch ausschließt, dass das Fahrzeug geleast sein könnte?
Nicht weil es so wichtig wäre, aber mich würde schon mal interessieren, wie man zu diesem Ergebnis kommt.
Wenn's geleast war, war's doch trotzdem ihrer ;) Also dann ihr Besitz, nicht ihr Eigentum.
Kann man aber nicht ausschließen, wie auch. Mein Gesamteindruck ist, dass sie viel Geld zur Verfügung hatte, ich vermute einfach dass sie den gekauft hat. Aber nur Vermutung.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:33
emz schrieb:Vielleicht mögt ihr mal erklären, was für euch ausschließt, dass das Fahrzeug geleast sein könnte?
Nicht weil es so wichtig wäre, aber mich würde schon mal interessieren, wie man zu diesem Ergebnis kommt.
Ist doch Wurscht. Es ist und bleibt ein teures Auto. Darum ging es. Auch ein Leasing Auto muss man bezahlen...


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:36
Ich verstehe nicht, warum man hier anzweifelt, dass die Frau in zwielichtigem Milieu unterwegs war und dadurch viel Kohle gemacht hat. Dafür gibt es keinen öffentlichgemachten glasklaren Beweis, aber alle Berichte weisen doch deutlich darauf hin.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:38
indrigando schrieb:Glaubt doch keiner ernsthaft dass man wegen sowas in Deutschland eingebuchtet wird.
Du glaubst also nicht, was in den Gesetzen steht? Hältst das StGB für ein Witzebuch?
Als Ersttäterin wird sie sicher nicht die Höchststrafe bekommen, aber eine Gefängnisstrafe generell in Abrede zu stellen, das finde ich schon etwas bedenklich.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:38
indrigando schrieb:Nunja, die zu befürchtende Strafe wäre sicher nicht so gravierend gewesen, dass man Sie deswegen vorsorglich stummschalten müsste. Glaubt doch keiner ernsthaft dass man wegen sowas in Deutschland eingebuchtet wird. Es droht eher eine Geldstrafe.
Nun ja, eine Verurteilung kann schon weitreichende Konsequenzen haben. Gerade wenn es um geschäftliche geht, finanzielle Folgen oder auch andere Folgen, wäre nicht Jeder bereit, diese so ohne weiteres zu tragen. Falls sie zu dieser Geschichte überredet wurde. Sie hatte ja auch Kinder und den Ruf komplett zu verlieren ist auch so eine Sache, gerade als "vertrauensvoller" Makler. In Deinem Führungszeugnis steht das erst mal ein paar Jahre drin, auch wenn Du "nur" Bewährung kriegst.


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 15:41
Boho schrieb:Gerade wenn es um geschäftliche geht, finanzielle Folgen oder auch andere Folgen, wäre nicht Jeder bereit, diese so ohne weiteres zu tragen. Falls sie zu dieser Geschichte überredet wurde. Sie hatte ja auch Kinder und den Ruf komplett zu verlieren ist auch so eine Sache, gerade als "vertrauensvoller" Makler.
Na dann wäre doch sowieso schon alles zu spät. Dass die Geschichte erstunken und erlogen war, wurde ja ausreichend öffentlich diskutiert. Der „gute Ruf“ dürfte schon dahin gewesen sein, Urteil hin oder her...?


melden

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 16:16
Gelbe Handtasche offenbar gefunden laut diesem Bericht
Update 13:32 Uhr: Wie Poliziesprecher André Sturmeit gegenüber extratipp.com sagte, ist die gelbe Handtasche mittlerweile gefunden worden. Sie galt zunächst als fehlend. Welche Rolle die Handtasche bei der Aufklärung des Mordes spielen könnte, bleibt zunächst unklar. "Näheres dazu werden wir aber nicht öffentlich bekannt geben im Moment", so der Polizeisprecher weiter. "Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen, werden bei neuen Erkenntnissen eine Mitteilung dazu herausgeben."
https://www.extratipp.com/frankfurt/29-jaehrige-frankfurt-brutal-niedergestochen-polizei-tote-keine-unbekannte-9854746.h...


melden
Anzeige

Irina A. - Mord im Frankfurter Park

11.05.2018 um 16:19
@E_M eine tatsächliche Verurteilung zu einer Straft, ob mit oder Bewährung, ist eine andere Hausnummer als die öffentliche Diskussion. Das kann geschäftlich für sie weitreichende Folgen haben, gerade wenn sie z.B. auch in/mit anderen Ländern agiert. Auch was Kredite und andere geschäftliche Verträge angeht, kann eine Verurteilung zu Problemen führen. Wenn es da also an ihre Zukunft ging und sie - wie soll ich sagen - eher betriebene als treibende Kraft bei den Falschaussagen war, dann könnte sie durchaus Modalitäten diskutieren haben wollen.


melden
415 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Morde in Juárez18 Beiträge