Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Chris Watts' Familie ermordet

2.117 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Mord, 2018 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Chris Watts' Familie ermordet

Chris Watts' Familie ermordet

09.12.2020 um 21:59
Das ist das uralte patriarchale, sexistische Stereotyp von der bösen Verführerin, die der herzensguten Mann in den Abgrund treibt. Mit List und Tücke und ihren sexuellen Reizen.....
Fakt ist aber, er ist der alleinige Täter und es gibt keine Hinweise auf Tatbeteiligung ihrerseits. Nichts. Nada.
Es ist für den Tathergang doch völlig irrelevant, ob sie sich die FB Profile angeschaut hat.
Er hat diese maßlos grausame Tat zu verantworten.


1x zitiertmelden

Chris Watts' Familie ermordet

09.12.2020 um 22:04
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Fakt ist aber, er ist der alleinige Täter und es gibt keine Hinweise auf Tatbeteiligung ihrerseits. Nichts. Nada.
So weit, so richtig. Dass sich aber zumindest ihr Handy im Umkreis des Tatorts am Tatmorgen befand wirft doch Fragen auf? Schuldig ist und bleibt CW, ohne Frage, aber NK ist kein armes Mäuschen, dass da unwissend reingeschlittert ist. Die wusste ganz genau, was los ist - auch wenn nicht von CW, aber von FB.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.12.2020 um 22:12
Sie wußte ja wohl nicht, dass er seine Familie umbringen wird.
Ob sie wußte, dass er verheiratet ist, ist doch unerheblich.
Es ist nicht verboten, eine Affäre mit einem verheirateten Mann zu haben.
Und es wäre seine Sache gewesen, für klare Verhältnisse zu sorgen. Also sich entweder von seiner Frau trennen oder von der Geliebten. Dass sie darauf hofft, dass er sich für sie entscheidet, ist doch nachvollziehbar.
Aber sie wird ja nicht gehofft haben, dass er sie umbringt, sondern, dass er NORMAL reagiert und sich trennt/ scheiden lässt.


1x zitiertmelden

Chris Watts' Familie ermordet

09.12.2020 um 22:22
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Aber sie wird ja nicht gehofft haben, dass er sie umbringt, sondern, dass er NORMAL reagiert und sich trennt/ scheiden lässt.
Ja das stimmt. Aber sie muss auch gemerkt haben, dass er sie bezüglich Trennung belügt. Dank FB.


1x zitiertmelden

Chris Watts' Familie ermordet

09.12.2020 um 22:59
@fischersfritzi
Mich erstaunt es auch , dass man ( wie in diesem Fall ) tatsächlich die Tat als solche in Verbindung mit einer dritten Person sehen möchte.

Nach der Devise , ohne Frau xyz wäre das nicht passiert . Und Frau xyz wird dann noch mal in gute oder böse Geliebte unterteilt.
Also eine Geliebte die unter Eid aussagen könnte : ich wusste nichts von der Ehefrau , bekomnt Prädikat wertvoll.

Die andere hat das Pech , komplett im Bild gewesen zu sein und hat deutlich geäußert, " Klär deine Angelegenheiten zu Hause" und sie wird auf alle Ewigkeit verdamnt vom biederen Zuschauer , sie ist der Sündenfall schlecht hin .
Die Eva mit dem Apfel oder die Sirene die das Schiff gegen den Felsen lenkt
Was in etwa so klinkt wie " hätte das Opfer keinen Minirick getragen, wäre der Täter auch nicht auf sexuell übergriffliche Ideen gekommen "

Und niemand kommt auf Idee zu sagen , der Hauptakteur beim ganzen ( hier der Ehemann ) war in der Pflicht die Dinge zu regeln verantwortlich und nicht die Nebendarsteller/innen .


melden

Chris Watts' Familie ermordet

09.12.2020 um 23:02
Zitat von F_O_Y_LF_O_Y_L schrieb:Ja das stimmt. Aber sie muss auch gemerkt haben, dass er sie bezüglich Trennung belügt. Dank FB.
Ja. Und sie hat ihm wahrscheinlich genau deshalb Druck gemacht, was ihr wiederum dann ja aber auch nachteilig ausgelegt wird („Anstiftung“).


1x zitiertmelden

Chris Watts' Familie ermordet

10.12.2020 um 06:31
Zitat von OktoberOktober schrieb:Ja. Und sie hat ihm wahrscheinlich genau deshalb Druck gemacht, was ihr wiederum dann ja aber auch nachteilig ausgelegt wird („Anstiftung“).
Ja, das hat sie wohl. Es gab ja zum Beispiel die Auseinandersetzung, wo sie 20 Minuten im Auto geschmollt hat, nachdem sie im Watts Haus war. Wie auch immer, in ihrer Haut möchte ich nicht stecken. Sicher konnte sie nicht ahnen, was ihr „haben wollen“ auslösen würde, wer rechnet schon mit sowas? Aber trotzdem hat sie es darauf ankommen lassen, dass in welcher Form auch immer „verbrannte Erde“ hinterlassen wird. Und mal ehrlich, seine Kinder wollte sie doch gar nicht wirklich, sie wollte ihm doch den ersten Sohn gebären - wie hatte sie sich das denn vorgestellt? Sie fand ja auch blöd, dass sie nicht das FIRST wife war und wollte mit ihm auch den FIRST son. Der Mann war nun aber eben schon verheiratet und hatte eben schon Kinder. Und sooo groß scheint die Liebe ja nicht gewesen zu sein, sonst hätte sie ihn ja mal im Knast besucht, oder geschrieben? Alles in allem sehr tragisch und das alles wofür? 4 Menschen tot.


1x zitiertmelden

Chris Watts' Familie ermordet

10.12.2020 um 08:24
Zitat von F_O_Y_LF_O_Y_L schrieb:Und sooo groß scheint die Liebe ja nicht gewesen zu sein, sonst hätte sie ihn ja mal im Knast besucht, oder geschrieben?
Woah, jetzt wird es echt sehr merkwürdig.

Du drehst alles so hin, dass NK auch wirklich maximal negativ dasteht.

Erst heißt es, sie hätte ja wissen müssen, dass seine Behauptung, seine Ehe stehe vor dem Aus, eine Lüge war, da sie ja schließlich die Posts in den sozialen Medien verfolgte.

Dann wird dir geantwortet: Ja, davon ist auszugehen, da sie ihm ja ziemlich deutlich sagte, sie wolle nicht seine Nebenfrau spielen. (= ziemlich normale Reaktion einer Geliebten, die zwar verknallt ist, aber zumindest noch so klar im Kopf, dass sie die Ungereimtheiten bemerkt)

Antwort: „Aha, da haben wir es! Das war die Anstiftung zum Mord!“ (Äh, eben war sie noch die Hexe, weil sie angeblich für die Affäre verantwortlich war. Nun weist man darauf hin, dass sie mitnichten so wirkt wie eine Frau, die das Spiel mehrere Jahre mitgemacht hätte und der es eben nicht egal war, dass er parallel mit seiner Ehefrau noch weiteren Nachwuchs in die Welt setzt.)

Dir wird also geantwortet: „Es ist doch eigentlich eine normale und sogar recht gesunde Reaktion, dann möglichst schnell klare Verhältnisse einzufordern, schließlich war sie verknallt, wollte sich aber bestimmt auch nicht veräppeln lassen.

Du: „Aha! Das kann ja gar nicht stimmen, denn wenn sie wirklich verliebt gewesen wäre, hätte sie ihn ja besucht!“

Bei der Aussage könnt ich brechen. Der hat seine Frau und seine Kinder klatblütig ermordert, gelogen und alles vertuscht und da soll noch jemand weiterhin so verliebt sein, dass er das alles ausblendet? Würde mein eigener Mann ein ähnlich gelagertes Verbrechen begehen, würde ich ihn maximal noch einmal im Knast besuchen, damit er mir die Scheidungsunterlagen unterzeichnet und selbst da müsste ich überlegen, ob ich nicht meinen Anwalt schicken würde.

Es fehlt noch: „Aha! Wenn sie wirklich Gefühle für ihn gehabt hätte, dann hätte sie alles geglaubt, was er erzählt hätte, hätte niemals Nachforschungen angestellt und hätte einfach klag- und ahnungslos jahrelang die Geliebtenrolle gespielt und seine Ausreden nicht hinterfragt.“

Aber das hatten wir ja schon. Wenn eine Geliebte nicht weiß, dass sie Geliebte ist, ist alles fein. Weiß sie es, ist sie böse und trägt eine Mitschuld an ALLEM, sogar Mord.


Ich schlussfolgere: Affäre anfangen ist verwerflich, Affäre dauerhaft aufrecht zu erhalten ist verwerflich. Sie aber möglichst schnell zu beenden (indem man einfordert, was einem vorher vom Mann fälschlicherweise in Aussicht gestellt wurde): auch verwerflich.

Für mich klingt NK zwar auch ein bisschen abgeklärt, aber eher auf eine positive, mit beiden Beinen fest im Leben stehende Weise. Eine Frau, die sich recht deutlich abgrenzen kann und Dinge sehr rational angeht. Deshalb kann man sich trotzdem verlieben, aber wenn man so ein pragmatischer Typ ist, legt man das eben nicht einfach komplett ab. Dann bleibt ein Restmisstrauen (-> eigene Nachforschungen bei FB), man ist sich seines eigenen Wertes bewusst (-> ich spiele nicht dauerhaft Nr. 2), man kann die eigenen Bedürfnisse klar artikulieren (-> „Sieh zu, dass du das regelst!“) und ganz sicher ist man dann sehr sehr schnell „entliebt“, wenn man merkt, dass man auch nur benutzt wurde und der andere nicht der ist, der er vorgab zu sein.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

10.12.2020 um 08:29
@Oktober
Hattest du noch keinen Kaffee, oder was ist los mit dir? Ich streite nicht mehr über NK. Kann jeder von ihr halten, was er will. Man kann es aber drehen und wenden, sie spielt eine Rolle in dem Drama und fertig.


1x zitiertmelden

Chris Watts' Familie ermordet

10.12.2020 um 08:38
Zitat von F_O_Y_LF_O_Y_L schrieb:Hattest du noch keinen Kaffee, oder was ist los mit dir?
Diskussionskultur at it‘s best.
Zitat von F_O_Y_LF_O_Y_L schrieb:Man kann es aber drehen und wenden, sie spielt eine Rolle in dem Drama und fertig.
Jo, stampf mal mit dem Fuß auf. Das verleiht deiner Argumentation mehr Nachdruck.

Natürlich spielt sie eine Rolle. Aber die ist eben austauschbar und hat meines Erachtens nichts damit zu tun, dass sie direkt oder indirekt die Morde gewollt oder auch nur billigend in Kauf genommen hat.

Bislang ist mir in deiner „Argumentation“ jedenfalls nicht klar geworden, woran du genau das festmachst.


1x zitiertmelden

Chris Watts' Familie ermordet

10.12.2020 um 08:43
Zitat von OktoberOktober schrieb:Natürlich spielt sie eine Rolle. Aber die ist eben austauschbar und hat meines Erachtens nichts damit zu tun, dass sie direkt oder indirekt die Morde gewollt oder auch nur billigend in Kauf genommen hat.
Nie habe ich behauptet, dass sie die Morde gewollt hat. Sie wollte eine Lösung, CW hat geliefert. Klar war sie darüber erschrocken. Dennoch war erste Amtshandlung ihrerseits die Chats zu löschen, nachzulesen, ob die Polizei das nachvollziehen kann, Amber Frey googlen und die Erlöse aus ihrem Buch und dann erst zur Polizei zu gehen. Unsympathisch. Egoistisch. Und offenbar war ihr schon selbst klar, dass sie sich in der Geschichte nicht beliebt gemacht hat. „Hassen die Menschen Amber Frey?“ fragte sie ja auch noch bei Google. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt... (mal davon abgesehen, dass Amber Frey wirklich ahnungslos war, dass ihr Lover verheiratet war)


melden

Chris Watts' Familie ermordet

10.12.2020 um 18:42
Zitat von falstafffalstaff schrieb am 27.01.2020:Der Mann ist ganz offenbar ein Extremfall. Das eigentlich erschütternde ist dass es Menschen gibt die sich von seinem ansprechenden Äußeren und seinem sanften Auftreten so dermaßen blenden lassen, dass sie seine schwerwiegenden persönlichen Defizite überhaupt nicht mehr wahrnehmen können.
Der Fall bekommt sehr viel Aufmerksamkeit. Ich habe mich schon manches Mal gefragt, welchen Anteil das gute Aussehen von CW daran hat?


1x zitiertmelden

Chris Watts' Familie ermordet

10.12.2020 um 21:25
Zitat von AnalystAnalyst schrieb:Der Fall bekommt sehr viel Aufmerksamkeit. Ich habe mich schon manches Mal gefragt, welchen Anteil das gute Aussehen von CW daran hat?
Gutes Aussehen? Also über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, aber ich finde ihn alles andere als attraktiv.


3x zitiertmelden

Chris Watts' Familie ermordet

12.12.2020 um 04:06
Zitat von CarmiCarmi schrieb:Gutes Aussehen? Also über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, aber ich finde ihn alles andere als attraktiv.
Naja, persönlichen Geschmack mal außen vor gelassen: er wirkt gepflegt und entspricht gängigen Attraktivitätsvorstellungen: ebenmäßiges Gesicht, harmonische körperliche Proportion, usw..... ich gehe da mit @Analyst, dass die Attraktivität der Beteiligten (Täter, Opfer, Involvierte wie N.K.) durchaus zum Hype beitragen (könnten).Zusätzlich erscheinen mir die allgemeinen Lebensumstände der Beteiligten Grund für den großen Hype zu sei;: Mittelschicht, scheinbar geordnete Verhältnisse, Bildung wahrscheinlich vorhanden, stabile familiäre Verhältnisse, keine einschlägigen Vorstrafen - hier deutet auf den ersten Blick nichts auf irgendwelche Abgründe hin.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

12.12.2020 um 10:23
NK ist völlig austauschbar und als Person komplett irrelevant. Solche von Kopf bis Fuß feigen Täter warten regelrecht auf einen Katalysator, die vermeintliche "Rettung" aus ihrer misslichen Lage. Der zu recht verspürte Selbsthass, der auf die Frau übertragen wurde die in allem besser war als er, konnte dann prima auf diese projeziert werden. Da hätte jede kommen können. Der Täter ist und bleibt er und zusätzlich dazu sollte hier wohl allen klar sein, dass er Menschen nicht als Menschen wahr nimmt, so wie wir.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

12.12.2020 um 11:47
@LOleander
Das ist genau , was ich auch denke. NK war eine Variable im Spiel, austauschbar .
Sie als Person , Frau , Geliebte , dient lediglich denen als Rechtfertigung , die " seine " Tat relativieren möchten . Es hört sich eben tröstlicher an zu glauben , so ein toller Mann , der hätte das nie gemacht , wenn nicht ein "Luder " ihn verführt hätte.
Der Mann war ein Pulverfass , da hätte jedes andere beliebige " Ereignis " ausgereicht , seine Konflikte zur Explosion zu bringen .
Ich erinnere gerne noch mal an das kurze Video , Shanann verkündet ihre Schwangerschaft . Man achte auf seine Körperhaltung . Sein " awesom " passt nicht zur Gestik . Eine Inszenierung . Druck unterm Kessel und noch schafft er es , mitzuspielen .
Und mich würde es nicht wundern , wenn er bereits in der Minute überlegt hat , wie und wann er sich oxy verschafft, um dem ein Ende zu machen .


melden