Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

4.435 Beiträge, Schlüsselwörter: Lehrer, 2019, Pension, Passau, Armbrüste, Wittingen, ILZ
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 09:54
Helwa schrieb:Andererseits fallen mir aber auch noch viel mehr Dinge ein, was ein "alter Mann mit einem blutjungen Mädchen" wollte.
Helwa schrieb:Hat irgendwer hier von missbräuchlichem Interesse gesprochen? Ich nicht.
Welche Dinge fallen dir denn da noch ein?
Helwa schrieb:Wilde Phantasie? Kennt ihr keine Männer? Eine Jugendliche ist kein Kind.
Wieso soll jetzt das eine als wilde Phantasie ausgeschlossen werden?
Wenn er als Trainer mit einer 16jährigen was angefangen hat, steht ja wohl doch was aus wie: Sex mit Schutzbefohlenen. Oder?

Und sag mir nicht du hättest das nicht gemeint


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 10:41
dietotenreiten schrieb:Wenn er als Trainer mit einer 16jährigen was angefangen hat, steht ja wohl doch was aus wie: Sex mit Schutzbefohlenen. Oder?

Und sag mir nicht du hättest das nicht gemeint
Doch, auch genau das wäre möglich gewesen, und ich wiederhole, ich bewerte eine solche Tatsache überhaupt nicht als negativ.
Es ist mir aber noch nicht genau klar, ob man bei einem Sporttrainer von Schutzbefohlenen sprechen kann.
Hiernach besteht im Allgemeinen bei
Fahrlehrer
Nachhilfelehrer
Tanzlehrer
Gleichrangige Kollegen
Fremde Personen
kein Abhängigkeitsverhältnis und somit kein sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen (ab 16 J.)
https://www.juraforum.de/lexikon/missbrauch-von-schutzbefohlenen
Also wäre das alleine überhaupt kein Problem.

Das Problem ist für mich, so etwas kategorisch auszuschließen.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 10:42
Wenn man mit 16 in einen neuen, spannenderen Freundeskreis kommt, kann es schon mal passieren, dass man den Kontakt zu alten Freunde abbricht. War bei mir auch so in dem Alter.
Wenn die alte "beste Freundin" und der erste Freund zum Beispiel eher spießig draufwaren und auch Unverständnis über den neuen angestrebten Lebensstil (Gothic etc.) zeigen.

Dass Torsten W. einen Harem aus jungen Frauen um sich geschart hat, glaube ich auch nicht. Schließlich waren Farina und Gertrud miteinander verheiratet, außerdem hatten eben auch die beiden Lesben Carina bei sich aufgenommen und nicht Torsten W. Obwohl sie sich anscheinend oft alle in Borod getroffen haben.
Man müsste halt ein bisschen mehr, wissen, hat Carina wirklich in Wittingen gelebt? Was hat sie dort gemacht? Hat sie dort Leute kennengelernt?
Den Eltern war die Adresse in Wittingen bekannt, also war der Detektiv auch dort gewesen.

Ich könnte mir fast vorstellen, dass Carina eher ein besonderes Verhältnis zu Gertrud hatte. Schließlich war sie die Witwe ihres ehemaligen Klassenlehrers, der sich auf Grund der Tatsache, dass er ihr helfen wollte und dadurch in Misskredit gebracht wurde, umgebracht hatte.
Dafür spricht auch die Tatsache, dass Carina auf dem einen Foto neben Gertrud steht, Auf dem anderen Foto im Stern Artikel scheint auch Gertrud direkt neben Carina zu sehen sein.


carina-gruppe-2--1-
(Quelle: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/armbrust-fall--carinas-eltern-im-interview----sie-haette-nicht-sterben-muessen...)

Außerdem wurden die beiden letztendlich zusammen tot aufgefunden, laut einem Bericht nebeneinander auf dem Bett liegend.
Wobei das nicht unbedingt auf ein sexuelles Verhältnis hindeuten muss, eher auf eine besondere Verbundenheit zunächst einmal.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 11:36
Mir fällt auf, dass hier wiederkehrend die Themen Gothik, SM / BDSM hochgeholt werden, mit dem Argument, dass es sich um Vorurteile gegenüber diesen Themen handeln würde, wenn man davon ausgeht, dass Carina sich -mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit- in eine Psychogruppe verirrt hatte.

Was hat Gothik, SM/BDSM mit Psychogruppen zu tun? Zunächst mal genauso wenig oder viel wie ein Schachverein. So banal ist das.

Psychogruppen können sich zu jedem Interessengebiet bilden. Ganz unabhängig davon, wie die Menschen in irgendeiner Gruppe aussehen, welche Klamotten oder welchen Schmuck sie tragen, wie sie sich frisieren, schminken oder welche Sexualität sie leben usw.

Die radikal veränderten Verhaltensweisen und Ansichten eines Menschen, der sich in eine Sekte oder Psychogruppe verirrt hat,
machen den entscheidenden Unterschied.
Wenn obendrauf ALLE Bindungen abgebrochen werden (nicht nur zu den Eltern, sondern auch zu den Geschwistern, Freunden, bester Freundin, ersten Freund), darf und sollte man sich als besorgter Mitmensch selbstverständlich ganz ernsthaft fragen, ob bei der betreffenden Person nicht gerade etwas sehr Ungesundes passiert.

Zunächst ähnelt das extrem veränderte Verhalten ja erst Mal "nur" einer Art Suchtverhalten (bspw. Gruppe, Gruppe / Torsten, Torsten, Torsten). Späterhin, durch Isolation, Schulabbruch etc., nimmt das alles sehr selbstzerstörerische Formen an, was in Psychogruppen aber auch gerade so beabsichtigt ist (das "alte, anerzogene, fremdbestimmte" Selbst/Ego soll "zerstört" werden, um das "neue" Selbst "entwickeln" zu können).
D.h. die Gruppeninteressen bzw. die Erwartungen/Thesen eines "Leaders" sollen als einzig relevante (Lebens-)Ziele für das "neue" Selbst verinnerlicht werden (der größte Zynismus liegt in der durch Manipulation verschobenen Wahrnehmung ...
"damit ich so sein kann wie ich wirklich bin ...")

Es muss unvorstellbar heftig für Carinas Angehörige und Freunde gewesen sein, dass sie dieser schrecklichen Entwicklung hilflos zusehen mußten. Am aller dramatischten endete der Kontakt zu TW und dieser Gruppe für Carina selbst, die ihr Leben mit gerade mal 19 Jahren verlor.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 11:47
life-is-life schrieb:Mir fällt auf, dass hier wiederkehrend die Themen Gothik, SM / BDSM hochgeholt werden
Von wem kamen denn die Behauptungen vom "BDSM-Sex-Zirkel"? Hätten Eltern und Detektiv das nicht anfangs behauptet, würde das hier wohl auch niemand aufgreifen. So taugt es doch perfekt als Beispiel dafür, wie man sonstwas für seltsame Dinge spekuliert und hineininterpretiert (und schön in den Medien per Interview verbreitet) hat, ohne, dass es dafür irgendwelche Beweise gab.
life-is-life schrieb:Späterhin, durch Isolation, Schulabbruch etc., nimmt das alles sehr selbstzerstörerische Formen an, was in Psychogruppen aber auch gerade so beabsichtigt ist (das "alte, anerzogene, fremdbestimmte" Selbst/Ego soll "zerstört" werden, um das "neue" Selbst "entwickeln" zu können).
Na, da warte ich noch immer auf Belege. Es ist nämlich noch immer schwer vorstellbar, dass eine Jugendliche, die unter Obhut des Jugendamtes in einem Jugendheim lebt, einfach mal so 2 Jahre die Schule schwänzen kann, und keinen Betreuer interessiert es. Schul/Ausbildungspflicht besteht bis zur Volljährigkeit.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 11:57
Aloceria schrieb:Von wem kamen denn die Behauptungen vom "BDSM-Sex-Zirkel"? Hätten Eltern und Detektiv das nicht anfangs behauptet, würde das hier wohl auch niemand aufgreifen. So taugt es doch perfekt als Beispiel dafür, wie man sonstwas für seltsame Dinge spekuliert und hineininterpretiert (und schön in den Medien per Interview verbreitet) hat, ohne, dass es dafür irgendwelche Beweise gab.
Hätten .. hatten. Ich sprach davon, dass es HIER im Thread passiert, dass die Punkte immer wieder hochgeholt werden.
Für das "Hochholen hier im Thread" sind Carinas Eltern mit Sicherheit nicht verantwortlich zu machen.
Da muss man sich dann schon mal an die eigene Nase fassen, wenn man die Themen immer wieder hochholt, und damit vom Eigentlichen ablenkt.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 12:00
maluca schrieb:Schließlich waren Farina und Gertrud miteinander verheiratet, außerdem hatten eben auch die beiden Lesben Carina bei sich aufgenommen und nicht Torsten W. Obwohl sie sich anscheinend oft alle in Borod getroffen haben. Man müsste halt ein bisschen mehr wissen, hat Carina wirklich in Wittingen gelebt?
Das ist ja die räumliche Trennung was eben Torsten W. als Sex Guru eher ausschliesst. Auch sektenähnlich Struckturen ergeben sich nicht.

Und bei den Suiziden in Passau liegt nochmals ein andere räumlich Trennung der Gruppe vor.
schluesselbund schrieb am 28.05.2019:.....................die StA in Passau von zwei Tötungen auf Verlangen und einem Suizid ausgeht.
Da geht man wohl davon aus, dass TW und KE von CF getötet werden wollten, und diese sich nach den Tötungen selbst richtete. Hier spielt wohl in gewisser Weise die Einvernehmlichkeit eine Rolle.
In Wittingen soll es keine Hinweise auf Fremdeinwirkung geben. Man geht dort von zwei Suiziden aus.
Etwas merkwürdig finde ich dies Konstellation in Wittingen schon. Da suizidiert sich Carina U. mit Gertrud C. der EX Frau von Philipp W. welcher sich 2016 nach Anschuldigungen der Eltern von Carina U. suizidierte.
Kreuzbergerin schrieb am 29.05.2019: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/armbrust-fall--carinas-eltern-im-interview----sie-haette-nicht-sterben-muessen..


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 12:19
life-is-life schrieb:Da muss man sich dann schon mal an die eigene Nase fassen, wenn man die Themen immer wieder hochholt, und damit vom Eigentlichen ablenkt.
Ist es denn nicht für "das Eigentliche" relevant, wenn man mal checkt, wie zutreffend bisherige Aussagen waren? Ich finde schon, dass das durchaus bei der Einschätzung von weiteren Behauptungen hilft. Das Hin-und-Her des Detektivs (SM ja/nein/doch/nein) sagt für mich viel darüber aus, wie ich seine sonstigen Angaben gegenüber der Presse beurteilen sollte.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 12:24
life-is-life schrieb:Zunächst ähnelt das extrem veränderte Verhalten ja erst Mal "nur" einer Art Suchtverhalten (bspw. Gruppe, Gruppe / Torsten, Torsten, Torsten). Späterhin, durch Isolation, Schulabbruch etc., nimmt das alles sehr selbstzerstörerische Formen an, was in Psychogruppen aber auch gerade so beabsichtigt ist (das "alte, anerzogene, fremdbestimmte" Selbst/Ego soll "zerstört" werden, um das "neue" Selbst "entwickeln" zu können).
Hier muss man aber auch sehen, was dem Schulabbruch vorausging.
Nämlich der Selbstmord eines anscheinend bei den Schülern sehr beliebten Lehrers, und zwar auf Grund des Konfliktes zwischen Carina und ihren Eltern, wo der Lehrer für Carina Partei ergriffen hatte und deshalb anscheinend Ziel von Beschuldigungen wie sexuellem Missbrauch und Verführung von Schülern zu sektenähnlichen Gruppen stand.

Das war sicherlich sehr traumatisch für Carina, sie wollte ja daraufhin auch, dass ihren Eltern das Sorgerecht entzogen wird. In der Schule hatte sie da sicher auch eine komische Stellung, als "Schuldige" am Suizid des Lehrers.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 12:38
life-is-life schrieb:Aloceria schrieb:
Von wem kamen denn die Behauptungen vom "BDSM-Sex-Zirkel"? Hätten Eltern und Detektiv das nicht anfangs behauptet, würde das hier wohl auch niemand aufgreifen. So taugt es doch perfekt als Beispiel dafür, wie man sonstwas für seltsame Dinge spekuliert und hineininterpretiert (und schön in den Medien per Interview verbreitet) hat, ohne, dass es dafür irgendwelche Beweise gab.

Hätten .. hatten. Ich sprach davon, dass es HIER im Thread passiert, dass die Punkte immer wieder hochgeholt werden.
Für das "Hochholen hier im Thread" sind Carinas Eltern mit Sicherheit nicht verantwortlich zu machen.
Da muss man sich dann schon mal an die eigene Nase fassen, wenn man die Themen immer wieder hochholt, und damit vom Eigentlichen ablenkt.
Wenn die Eltern und der Privatermittler, als offensichtlich nicht S/M informierte Menschen, von der Psychologin L. Benecke korrigiert wurden, dass bei diesen Vorgängen wohl eher nicht von S/M-Bezügen auszugehen ist, weil die entsprechenden Praktiken Einvernehmlichkeit voraussetzen, dann zeigt es doch die Lernfähigkeit/Stärke von Carinas Eltern und dem Privatermittler, dass sie öffentlich einräumen,
dass es sich scheinbar doch nicht um S/M-Bezüge handelte.
Aus diesem Eingeständnis jedoch abzuleiten, dass alles was sie zu berichten wissen ("sonstwas"), zum Ernstnehmen nicht taugt, weil sie es nicht beweisen könnten, ist mMn. eine sehr fragwürdige Schlussfolgerung. Wir wissen überhaupt nicht, was diese Menschen beweisen können. Ich denke, dass das Jugendamt und die Ermittler derzeit recht genau hinsehen werden, was ihnen von den Eltern und dem Privatermittler vorgelegt wurde/wird.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 13:02
life-is-life schrieb:Ich denke, dass das Jugendamt und die Ermittler derzeit recht genau hinsehen werden, was ihnen von den Eltern und dem Privatermittler vorgelegt wurde/wird.
Das Jugendamt war bereits aus dem Fall raus, als Carina 18 geworden war. Was soll es da jetzt Neues geben, die Zeit zuvor betreffend, was einer juristischen Aufklärung bedarf?


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 13:04
Die sexuellen Vorlieben innerhalb der Gruppe, solange sie im beidseitigen einvernehmen waren gehen doch keinen 3. was an und sind sicherlich nicht zielführend zur Aufklärung des Falles.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 13:13
@life-is-life Abgesehen davon, dass man sich über Dinge, mit denen man sich nicht auskennt, bitte informiert, bevor man sie groß bei RTL erzählt, und nicht erst im Nachhinein einen Rückzieher macht, wenn es schon durch fünf Dutzend Zeitungen in ganz Europa verbreitet wurde: Es ist doch nicht nur die BDSM-Sache, die der Detektiv jetzt im Nachhinein als Missverständnis bezeichnet. (Wobei es da ja nichtmal bei der Frage der Begrifflichkeit bleibt; schon bei der Aussage, ob es sexuelle Handlungen welcher Art auch immer zwischen Torsten W und Carina und den anderen Frauen in der WG gab, widersprechen sich ja sogar Detektiv und Eltern!).

Es gibt weitere Aussagen, beispielsweise über Aussagen von Torsten W., über das Verhältnis zu Frauen in der Gruppe, usw, wo man sich einfach fragt, woher sollen die kommen, wenn sie so abgeschottet gelebt haben sollen und über Jahre kein Kontakt bestand?

Und dazu widersprechen sich die Aussagen von Eltern und Polizei teilweise sogar komplett, wenn die Eltern beispielsweise sagen, Carina musste sterben, weil sie zu viel wusste (das wäre Mord), und die Polizei sagt, es gibt keine Hinweise auf eine Straftat oder einen nicht-einvernehmlichen Tod.

Was soll ich daraus schließen? Sorgfältig sieht mir das nicht aus, so vorzugehen und unbelegte Behauptungen quasi als Fakt zu präsentieren. Da mischen sich meiner Meinung nach Theorien, angsthafte Vorstellungen, Vermutungen (ich schrieb ja auch schon, dass die Eltern sich in der Situation den Kopf zerbrochen haben, ist völlig menschlich) - aber sowas können wir meiner Meinung nach nicht als Fakt hinnehmen, um die Situation zu beurteilen.
OneEightSeven schrieb:Die sexuellen Vorlieben innerhalb der Gruppe, solange sie im beidseitigen einvernehmen waren gehen doch keinen 3. was an und sind sicherlich nicht zielführend zur Aufklärung des Falles.
Für die Boulevardmedien war das sehr zielführend, in Sachen Quote. Wobei man tatsächlich in Frage stellen kann, wieso der Detektiv solche Dinge RTL und Co mitgeteilt hat.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 13:16
Die Eltern und der Detektiv versuchen ja, es in die Richtung zu lenken, dass es eben keine einvernehmliche S/M-Beziehung war, sondern dass der "Guru" den eigenständigen Willen der Frauen gebrochen hatte und sie praktisch zu willenlosen Sex-Sklavinnen gemacht hatte.

So zumindest verstehe ich die Auslassung von Rolf Will in seinem Leserkommentar im Focus.

"Meine Äußerung gegenüber W. war legendlich: „Er ist eine Art selbsternannter Guru der Menschen in ein Abhängigkeitsverhältnis bringt.“! Des Weiteren haben ich schon festgestellt, dass er gewalttätig sowie manipulativ ist und dieses auch sexuell mit den Frauen auslebt, aber dies nichts mit der SM-Szene zu tun hatte, da er seinen Opfern ihr Selbstbestimmungsrecht genommen hatte."

https://www.focus.de/panorama/welt/mysterioese-todes-faelle-er-ist-ein-guru-detektiv-enthuellt-wie-armbrust-mann-frauen-...


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 13:19
Aloceria schrieb:Und dazu widersprechen sich die Aussagen von Eltern und Polizei teilweise sogar komplett, wenn die Eltern beispielsweise sagen, Carina musste sterben, weil sie zu viel wusste (das wäre Mord), und die Polizei sagt, es gibt keine Hinweise auf eine Straftat oder einen nicht-einvernehmlichen Tod.
Nun ja, nach Aussage der Eltern wird ja die wahre Geschichte von allen vertuscht und unter den Teppich gekehrt...

Also auch von Polizei und Behörden?


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 13:41
life-is-life schrieb:Ich denke, dass das Jugendamt und die Ermittler derzeit recht genau hinsehen werden, was ihnen von den Eltern und dem Privatermittler vorgelegt wurde/wird.
In diesem Fall gut möglich, dass weiter ermittelt wird. Sofern es in Interesse der Hinterbliebenen der Opfer ist. Ansonsten dürfte die Polizei noch den Toxikologischen Bericht abwarten, und gegebenfalls die Akte schliessen. Da sie von zwei Tötungen auf Verlangen und einem Suizid ausgeht. Eine anders anzunehmende Gegebenheit scheint sich der Zeit nicht zu ergeben.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 16:00
@Aloceria
Aloceria schrieb:life-is-life schrieb:
Späterhin, durch Isolation, Schulabbruch etc., nimmt das alles sehr selbstzerstörerische Formen an, was in Psychogruppen aber auch gerade so beabsichtigt ist (das "alte, anerzogene, fremdbestimmte" Selbst/Ego soll "zerstört" werden, um das "neue" Selbst "entwickeln" zu können).

Na, da warte ich noch immer auf Belege. Es ist nämlich noch immer schwer vorstellbar, dass eine Jugendliche, die unter Obhut des Jugendamtes in einem Jugendheim lebt, einfach mal so 2 Jahre die Schule schwänzen kann, und keinen Betreuer interessiert es. Schul/Ausbildungspflicht besteht bis zur Volljährigkeit.
Aus dem Stern-Interview zum Thema Schule:
MUTTER: Carina ging nicht mehr zur Schule. In der Jugendeinrichtung soll sie vor allem Zeit auf ihrem Einzelzimmer verbracht haben,
aber wir wissen ja, dass sie das Handy hatte.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/armbrust-fall--carinas-eltern-im-interview----sie-haette-nicht-sterben-muessen...


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 16:47
life-is-life schrieb:MUTTER: Carina ging nicht mehr zur Schule.
Wenn das vor ihrem 18ten Geburtstag war, stellt sich mir die Frage, warum die Eltern dagegen nichts unternommen haben. Wenn sie aber schon volljährig war, ging es sie eigentlich auch nichts mehr an.


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 16:53
life-is-life schrieb:Wenn die Eltern und der Privatermittler, als offensichtlich nicht S/M informierte Menschen, von der Psychologin L. Benecke korrigiert wurden, dass bei diesen Vorgängen wohl eher nicht von S/M-Bezügen auszugehen ist, weil die entsprechenden Praktiken Einvernehmlichkeit voraussetzen, dann zeigt es doch die Lernfähigkeit/Stärke von Carinas Eltern und dem Privatermittler, dass sie öffentlich einräumen,
dass es sich scheinbar doch nicht um S/M-Bezüge handelte.
SM = Freiwilligkeit
kein SM = Keine Freiwilligkeit. Das würde bedeuten C. hätte was sie denken dass da getan wurde nicht freiwillig gemacht, sondern durch Beeinflussung/Druck/Zwang o.ä.. Sie selber hätte das aber nicht gewollt.

Also ich würde dass dann so übersetzen. Sorry wir haben uns in der Begrifflichkeit vertan. Den der Begriff S/M wäre zu harmlos.

Verstehe ich das Richtig?


melden

Drei Tote in Pension in Passau aufgefunden

14.06.2019 um 17:02
Die Kriminalpsychologin Lydia Benecke kennt den Detektiv und hat mit ihm über seine Recherchen gesprochen. Sie schränkt dessen S/M-Aussagen ein. Rolf Will habe damit lediglich ausdrücken wollen, dass er den Eindruck hatte, der Mann habe die Frauen kontinuierlich unterdrückt, sagte Benecke zu FOCUS Online. „Er hat diesen Begriff also umgangssprachlich verwendet, um das negative Machtgefälle innerhalb der Beziehung zu beschreiben.“ Der Detektiv habe ihr bestätigte, dass er „keinerlei“ Hinweise auf irgendwelche Verbindungen zur dieser Szene bei der Gruppe gefunden habe. „Ich habe inzwischen selbst innerhalb der Szene Erkundigungen eingeholt. Daher sind keine Bezüge herzustellen, sie erscheinen angesichts der Erkenntnisse derzeit sogar als unwahrscheinlich.“
„Ich habe inzwischen selbst innerhalb der Szene Erkundigungen eingeholt. Daher sind keine Bezüge herzustellen, sie erscheinen angesichts der Erkenntnisse derzeit sogar als unwahrscheinlich.“
Die Psychologin sprach mit Focus. War sie es die diese Erkundigungen eingeholt hat.

Weil der Detektiv in den Kommentaren folgendes sagt:
Des Weiteren haben ich schon festgestellt, dass er gewalttätig sowie manipulativ ist und dieses auch sexuell mit den Frauen auslebt, aber dies nichts mit der SM-Szene zu tun hatte, da er seinen Opfern ihr Selbstbestimmungsrecht genommen hatte. Rolf Will Detektei u. Sicherheitsberatung Will
Da er ja den oben genannten Artikel berichtigen will. Verstehe ich diesen Satz in etwa so :
"Ich selber habe festgestellt, das dies nichts mit der SM Szene zu tun hat"
Das würde ja bedeutet er widerspricht der Psychologin, die ihn ja angeblich drauf aufmerksam gemacht hat.....

Wie soll ich das denn jetzt verstehen?


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt