Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

3.706 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2019, Kinderpornographie, Verdacht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 13:23
Zitat von AdolpheSaxAdolpheSax schrieb:Es handelt sich um eine m.E. um eine völlig fehlgeleitete Sexualpräferenz, da Sexualität im Normalfall von gegenseitigen Wohlwollen abhängt, was auch für Menschen mit SM- oder anderen Sexualpraktiken gilt. Sexualität setzt immer ein gegenseitiges Einverständnis voraus.

Selbst im Tierreich gibt es das meines Wissens nicht, dass voll entwickelte Tiere sich an Jungtieren sexuell vergehen. Das gibt's wahrscheinlich nur beim Menschen mit seiner Übersexualisierung, Langeweile und seinen Allmachtsphantasien.
sachlich gilt es, die sexuelle Präferenz von strafbarem Verhalten abzugrenzen!!

Strafbares Verhalten wie Besitz und Verbreitung kinderpornografischer Bilder/Texte ist unbenommen eine schwere Straftat und muss geahndet werden!!


die sexuelle Präferenz aber sucht sich kein Mensch aus
Klaus Michael Beier: Wir wissen aus Gesprächen mit erwachsenen Patienten, dass sich pädophile Neigungen meist schon in der Pubertät zeigen. Schätzungen auf der Basis großer Befragungen besagen, dass ein Prozent der männlichen Bevölkerung eine sexuelle Ansprechbarkeit für das kindliche Körperschema aufweist, wie wir das nennen.
...
Die sexuelle Ansprechbarkeit für das kindliche Körperschema bildet sich genauso im Verlauf der Pubertät aus wie die für erwachsene Frauen oder Männer. Und bei den Jungen ist der Beginn der Selbstbefriedigung mit diesem Prozess verknüpft. Der eine beginnt mit zwölf Jahren zu masturbieren, ein anderer mit 14. Es ist dann aber nicht trivial, was für Phantasien im Kopf ablaufen. Mit jedem Orgasmus wird die Verkopplung zwischen der Phantasie und dem Lustgewinn neuronal ausgebaut. Neuronale Netzwerke funktionieren anders als der Straßenverkehr: Wenn wir Straßen nutzen, gehen sie kaputt. Im Gehirn ist es andersrum: Wenn wir etwas als gewinnbringend empfinden, wird es ausgebaut. Immer breiter.
...
Eine Fußgängerbefragung der TU Dresden hat ergeben, dass 40 Prozent der Befragten meinten, Pädophile müssten auch dann ins Gefängnis, wenn sie gar keine Straftaten begangen haben - also nur aufgrund ihrer sexuellen Phantasien. Das ist wie in der Zeit vor der Aufklärung.
...
Eigentlich impliziert das, dass sich alle Pädophilen einer Behandlung unterziehen müssen, weil nur dadurch kontrolliert werden kann, ob sie verantwortlich handeln. Oder?

Zumindest sollte angeboten werden, zu prüfen, ob sie ihre Neigung ausreichend kontrollieren können. Denn es ist nichts einzuwenden etwa gegen einen Grundschullehrer, der weiß, dass er eine ausschließliche sexuelle Ansprechbarkeit auf vorpubertäre Jungen hat, sie aber auf seine Phantasien begrenzt. Der kann das gesamte Leben lang ein guter Lehrer sein, tritt keinem Jungen zu nahe und schadet niemandem. Er hat seine Problematik erkannt und verhält sich verantwortungsbewusst. Wir sehen aber im Gegensatz dazu viele Betroffene, die sich etwas vormachen, sich über Gefahrensituationen hinwegtäuschen und damit hoch gefährdet sind, sexuelle Übergriffe zu begehen.
...
Allgemein dauert es in der Rechtsprechung bei ermittelten Nutzern von Missbrauchsabbildungen lange, ehe Anklage erhoben und zugelassen wird. Meist kommt es dann nicht zur Hauptverhandlung, sondern zur Einstellung des Verfahrens per Strafbefehl. Das hat dann natürlich keine sonderliche Abschreckungswirkung. Da wäre eine zügige Reaktion hilfreicher. Die Gesellschaft sollte deutlich machen, dass sie der Sache auf den Grund geht. Weil wir dadurch die Chance bekommen, noch Schlimmeres zu verhindern. Sachverständige Begutachtungen bei überführten Tätern im Bereich der sogenannten Kinderpornografie sind äußerst selten.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/leben/paedophile-und-sexuell-auffaellige-jugendliche-die-erwachsenenwelt-versagt-1.2443937-0


das vorgenannte bezieht sich auf eine sexuelle Präferenzstörung.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 13:42
Zitat von skullnerdskullnerd schrieb:Jetzt sieht es danach aus, als wolle man möglichst viele Nebelkerzen werfen für die Öffentlichkeit. Der Großteil der Bevölkerung wird sich mit den Fakten nicht groß auseinander setzen, sondern aus dem Boulevard hier und da Fetzen aufschnappen. Und wenn dann hier in der Bunten was steht von "angeblichem Geständnis" und der Anwalt groß zitiert wird, dass die Zeugin "kräftig lüge" (wie im Fokus. Bei was konkret soll die eigentlich lügen? ;-) ), dann scheint die Strategie gut zu funktionieren. Und es wird mehr als genug Menschen geben, die auch wenn dann irgendwann mal ein Urteil steht, weiterhin trotzdem an Verschwörung glauben wollen, weil sie zuvor durch die Boulevardpresse gut "angefüttert" wurden.
So sehe ich das auch. Es glaubt doch kein Mensch, daß der Anwalt eines so hochkarätigen Mandanten wie CM, solch ein Wagnis eingeht und in Eigenregie eine geständige Einlassung abgibt, während sein Mandant auf der "ich bin unschuldig" Schiene bleiben will. Metzelder hätte ihn durch den Wolf gedreht, völlig zurecht.

Es wirkt deshalb nicht ohne Grund so, als wenn es ein Versuch gewesen wäre, um die Hauptverhandlung und die damit verbundenen Einblicke der Öffentlichkeit in die Abgründe des CM zu verhindern. Das hat nicht geklappt, jetzt muß der frühere Verteidiger herhalten und darf über die Klinge springen.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 14:09
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Es wirkt deshalb nicht ohne Grund so, als wenn es ein Versuch gewesen wäre, um die Hauptverhandlung und die damit verbundenen Einblicke der Öffentlichkeit in die Abgründe des CM zu verhindern. Das hat nicht geklappt, jetzt muß der frühere Verteidiger herhalten und darf über die Klinge springen.
Der Tatvorwurf ist als solches schon schlimm genug. Was ich mich frage, wie will er das später seiner Tochter Emma erklären, wenn diese erwachsen ist? Will er sich dann auch rausreden, von wegen Verschwörungstheorie, an den Vorwürfen sei nichts dran, wenn das Gericht zu dem Urteil kommt, Metzelder sei schuldig? Das stelle ich mir ganz schlimm vor. Zumal seine Tochter in der Schule damit sowieso schon beschimpft werden wird. Das er da soweit nicht denken konnte, ist eigentlich unfassbar. Egal wie die Geschichte ausgeht, für die meisten Leute wird er als Kinderschänder in Erinnerung bleiben, auch wenn er sich selbst nicht an Kinder vergangen haben sollte. Aber der Makel bleibt bis zum Lebensende.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 14:19
Zitat von ColdcasesColdcases schrieb:Was ich mich frage, wie will er das später, seiner Tochter Emma erklären, wenn diese erwachsen ist? Will er sich dann auch rausreden, von wegen Verschwörungstheorie, an den Vorwürfen sei nichts dran, wenn das Gericht zu dem Urteil kommt, Metzelder sei schuldig? Das stelle ich mir ganz schlimm vor. Zumal seine Tochter in der Schule damit sowieso schon beschimpft werden wird. Das er da soweit nicht denken konnte, ist eigentlich unfassbar.
Da wird es wohl keinen Unterschied zu Otto Normalo geben. Auch der biedere Familienvater begeht oftmals Verbrechen. Triebtäter, die selbst Kinder haben, Vergewaltiger, die Zuhause niemals ihre Frau bedrängen würden usw usw, gabs doch alles schon.

Ich denke, daß soweit dann einfach nicht gedacht wird was es für die Angehörigen bedeutet, wenn sie plötzlich die Familie, Tochter/Sohn/Frau/Mann/Schwester oä von Mörder, Vergewaltiger, Terrorist XY sind. Oder vielleicht wird es auch verdrängt, genauso wie die Aussicht auf mögliche Haftstrafen.
Zitat von ColdcasesColdcases schrieb:Egal wie die Geschichte ausgeht, für die meisten Leute wird er als Kinderschänder in Erinnerung bleiben, auch wenn er sich selbst nicht an Kinder vergangen haben sollte. Aber der Makel bleibt bis zum Lebensende.
Das ist richtig. Selbst wenn er unschuldig sein sollte, wird ein bisschen Dreck hängen bleiben. Da ich aber nicht davon ausgehe, daß seine Weste blütenrein ist, hält sich mein Mitgefühl in Grenzen. Ich gehe aber so oder so davon aus, daß er gesellschaftlich in Deutschland durch ist, der bekommt so schnell kein Bein mehr auf den Boden.


melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 14:21
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:die sexuelle Präferenz aber sucht sich kein Mensch aus
Unabhängig davon empfinde ich es trotzdem als Anmaßung und Überheblichkeit, scheinbar drei Frauen mit denen er vermeintlich geschlechtlich verkehrte, Kinderpornografie zu senden, um seiner Triebhaftigkeit noch einer Steigerung zu unterziehen.

Wie seine Präferenzen tatsächlich sind, ist damit noch nicht einmal wirklich geklärt. Das hört sich für mich nach völliger Überreizung und Realitätsverlust an. Er ist doch nicht gottgleich, dass er anderen eine Präferenz förmlich aufdrängt und meint damit durchzukommen. Ich finde diesen Fall, wenn er sich so tatsächlich bewahrheitet, schon außergewöhnlich. Normalerweise ( Widerspruch in sich) dachte ich, dass diese Typen sich im Verborgenen generieren bzw. mit Ihresgleichen.

Der Prozess wird hoffentlich Licht ins Dunkle bringen.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 14:48
Zitat von AdolpheSaxAdolpheSax schrieb:Der Prozess wird hoffentlich Licht ins Dunkle bringen.
Es sind nur drei Prozesstermine angesetzt. Ich denke, dass man sich keine allzu großen Hoffnungen machen sollte, außer der Klärung des juristischen Sachverhalts, viel zu erfahren.

Die Klärung des juristischen Sachverhalts wird einfach sein, da es sich wahrscheinlich um eine erdrückende Beweislast handelt.
Falls Metzelder sich auch nach einem Schuldspruch, nicht zu seiner Schuld bekennt und alles abstreitet, wird die Öffentlichkeit wohl nie weiteres erfahren.

Ausser natürlich falls sich noch weitere Frauen melden, denen Metzelder WhatsApps gesendet hat und die ihnen inhaltlich im Nachhinein seltsam vorkommen.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 15:06
Vielleicht endet es auch wie im Fall Edathy, der damals via Anwalt verkünden ließ
„Die Vorwürfe treffen zu. Die in der Anklage genannten Gegenstände wie der Bildband und die CD habe ich in meinem Besitz gehabt. Das gleiche gilt auch für die Logdaten, ich habe die Dateien heruntergeladen und geöffnet. Der Inhalt war mir bekannt. Ich habe eingesehen, dass ich einen Fehler begangen habe. Ich habe lange gebraucht dazu. Je stärker ich in der Öffentlichkeit angegriffen wurde, desto mehr meinte ich mich verteidigen zu müssen. Ich bereue, was ich getan habe.
Und dennoch darauf beharrte, daß er damit kein Geständnis abgelegt hätte.

Wikipedia: Edathy-Affäre


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 15:34
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Es sind nur drei Prozesstermine angesetzt. Ich denke, dass man sich keine allzu großen Hoffnungen machen sollte, außer der Klärung des juristischen Sachverhalts, viel zu erfahren.
Das wird wohl so sein.

Gibt es denn bei einem Schuldspruch, keine Auflagen, dass er sich psychisch begutachten und ggf. therapieren muss? Im Sinne der Prävention bei so einem sensiblen Thema wäre das doch zumindest angebracht.
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Und dennoch darauf beharrte, daß er damit kein Geständnis abgelegt hätte.
Hört sich für mich aber so an. Den Strafbestand gibt er doch damit zu oder nicht?


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 18:19
Zitat von AdolpheSaxAdolpheSax schrieb:Gibt es denn bei einem Schuldspruch, keine Auflagen, dass er sich psychisch begutachten und ggf. therapieren muss? Im Sinne der Prävention bei so einem sensiblen Thema wäre das doch zumindest angebracht.
Auflage zur Teilnahme an einer Therapie kann das Gericht durchaus im Einzelfall verhängen, wenn die Strafe beispielsweise zur Bewährung ausgesetzt wird, der Täter geständig ist, wie dieser Fall hier gezeigt hat.
Geständiger 43-jähriger Familienvater wird wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie zu einer Bewährungsstrafe verurteilt..
Das Urteil liegt zwischen den Anträgen von Verteidigung (15 Monate) und Staatsanwaltschaft (17 Monate). Auflage für die Bewährung ist der Abschluss der Therapie beim Münchner Informationszentrum für Männer (MIM).
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/paedophiler-vor-dem-amtsgericht-888-bilder-und-103-videos-1.4547842


Dann tauchte die Frage ja hier im Forum auf, ob es strafbar sei, wenn man versehentlich auf seiner Rechner/Handy kinderpornografisches Material herunterlädt?
Wichtig: Sollten Sie aus Versehen Kinderpornografie heruntergeladen haben, fehlt es am sogenannten vorsätzlichen Besitzwillen. Wichtig ist jedoch, dass das Material unverzüglich gelöscht wird.
Quelle: https://www.strafrecht-bundesweit.de/strafrecht-kanzlei-verzeichnis/erwerb-verbreitung-und-besitz-kinderpornografischer-schriften/#


melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 21:43
Weil es von der grundsätzlichen Thematik passt, möchte ich auf eine Sendung am 8. März hinweisen.
Hier lesen und schreiben ja auch viele Eltern mit, die Kinder in entsprechendem Alter haben und die sich vielleicht sorglos/schutzlos im Netz bewegen. Durch die Sendung führt Steffen Hallaschka - RTL 20:15
RTL nimmt sich nun in einer Spezialsendung des Themas an. Moderator Steffen Hallaschka präsentiert ein Experiment, in dessen Mittelpunkt die Sicherheit der Kinder im Internet steht. Für seine dreistündige Sendung hat RTL erfahrene Schauspieler als angeblich minderjährige Lockvögel mit jugendlicher Erscheinung platziert. Innerhalb von nur drei Tagen erhalten diese Lockvögel über 500 übergriffige und sexualisierte Chat-Anfragen, sind massiven Manipulationsversuchen erwachsener Männer ausgeliefert und sehen sich schließlich mit der unmittelbaren Gefahr des sexuellen Missbrauchs konfrontiert.
Es war absolut erschreckend, wie zahlreich die Übergriffe im Chat waren und wie zielstrebig die Täter dabei vorgegangen sind. Viele der Männer haben keinen Zweifel daran gelassen, dass ihre sexuellen Übergriffe im Netz häufig auch eine Fortsetzung im realen Leben finden", so Moderator Steffen Hallaschka. "Ich bin voller Hoffnung, dass dieser ungewöhnliche Fernsehabend bei RTL wirklich etwas zum Besseren verändern wird." Neben der Dokumentation des Experimentes begrüßt der "stern TV"-Moderator Experten im Studio und nimmt Zuschauerfragen via Live-Call-in entgegen.
Quelle: https://www.prisma.de/tv-programm/RTL-Spezial-Angriff-auf-unsere-Kinder-und-was-WIR-dagegen-machen-koennen,28616897


melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 22:20
Da ja inzwischen bekannt ist, dass u.a. die Bildzeitung im Fall Metzelder aufgrund einer einstweiligen Verfügung nicht mehr über den Fall berichten darf, hinsichtlich der Persönlichkeitsrechte von Metzelder, meldet sich ein Anwalt für Strafrecht zu Wort, der der Auffassung ist, dass Metzelder sehr gut juristisch aufgestellt ist, hinsichtlich medialer Berichterstattung rund um seine Person und durch seine Anwälte sehr gut vertreten sei. Völlig unabhängig was den Tatvorwurf betrifft und ohne näher auf den Fall einzugehen.

Das was der Anwalt in dem Video zu Protokoll gibt, klingt durchaus plausibel, wenn man Tatbestand, welcher im Raum steht, dazu ausklammert, und den Fokus auf diverse Berichterstattungen in der Vergangenheit legt. Sehr interessant wie ich finde.


Youtube: Metzelder - Darum darf die BILD nicht mehr berichten | Herr Anwalt
Metzelder - Darum darf die BILD nicht mehr berichten | Herr Anwalt


Quelle: youtube


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 22:27
@Coldcases
Du schreibst ja erst seit kurzer Zeit in diesem Thread mit und bist also recht neu in dem Thema: daher ist dir wahrscheinlich entgangen, dass der YouTube Link vom 30.12.2019 ist und daher nicht mehr ganz aktuell ist.
Zitat von ColdcasesColdcases schrieb:Da ja inzwischen bekannt ist, dass u.a. die Bildzeitung im Fall Metzelder aufgrund einer einstweiligen Verfügung nicht mehr über den Fall berichten darf,
Auch dies ist keine ganz brandheisse Information, sondern stammt aus der Anfangszeit des Falles August 2019.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 22:32
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Du schreibst ja erst seit kurzer Zeit in diesem Thread mit und bist also recht neu in dem Thema: daher ist dir wahrscheinlich entgangen, dass der YouTube Link vom 30.12.2019 ist und daher nicht mehr ganz aktuell ist.
Da habe ich jetzt nicht drauf geachtet, von wann das Video ist. Inhaltlich ist das Thema Persönlichkeitesrechte hinsichtlich Vorverurteilung allerdings immer aktuell, bevor kein Urteil gesprochen worden ist. Da gebe ich den Anwalt auch 100 % Recht. Grundsätzlich sollte man sich nicht Alles hinsichtlich Berichterstattung von den Medien gefallen lassen, bevor eine Schuld, nicht auch eindeutig erwiesen ist.

Und du weisst es ja selbst aus dem Thread Maddie MC Cann, was die Medien mit C.B. als Hauptverdächtigen veranstaltet haben, ohne das bislang nachgewiesen worden ist, ob er tatsächlich Maddie entführt und umgebracht hat. Darauf wollte ich hinaus.

Die Medien begeben sich oftmals auf ganz dünnen Eis mit ihrer Berichterstattung.


melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 23:00
https://www.bild.de/news/inland/news-inland/metzelder-anwaelte-wollen-ermittlungsdetails-im-fall-geheim-halten-72402148.bild.html - 15.08.2020 - 15:32 Uhr

Bild und die Pressefreiheit
...
Er sei als Person des öffentlichen Lebens „besonders schutzwürdig“. Und genau deshalb will man das nun auch dem Landtag und Justizministerium verbieten. Denn „die Medien könnten (und werden!) die Veröffentlichungen des Landtages bzw. des Justizministeriums veröffentlichen“. Und das soll im Sinne Metzelders verhindert werden. BILD kämpft aber weiter für die Pressefreiheit und schöpft weiter alle rechtlichen Möglichkeiten aus.
...
Und dann schreiben die Anwälte tatsächlich, dass es bei einem LKW-Fahrer nicht so problematisch wäre, weil der „im Rahmen seiner Berufsausübung nicht erkannt“ würde. Er könne ja notfalls den Wohnort wechseln. Heißt also, ein Prominenter soll nach Ansicht der Anwälte Sonderrechte der Justiz genießen?
...



1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 23:41
Na ja Metzelders Anwälte rudern halt ein wenig wirr herum und versuchen was sie können, um die öffentliche Berichterstattung von allen seiten zu verbieten.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/christoph-metzelders-scheinsieg-amtsgericht-zu-weit-gegangen-17181598.html
Nicht durchsetzen konnten sich die Anwälte des früheren Profikickers mit ihrer zweiten Forderung, dem Amtsgericht gleich auch noch Vorgaben für die künftige Pressearbeit zu machen. Metzelders Juristen, die schon zuvor in dem Fall mit krausen Präventivphantasien aufgefallen waren, hatten allen Ernstes beantragt, das OVG solle dem Amtsgericht vorsorglich verbieten, über die Anklageerhebung und über die mögliche Eröffnung des Hauptverfahrens unter Nennung des Namens und der Vorwürfe zu informieren. „Vorbeugender Rechtsschutz gegen erwartete oder befürchtete Entscheidungen der Verwaltung“, schreibt das OVG Metzelder und seinen Rechtsbeiständen lapidar ins Stammbuch, sei „grundsätzlich unzulässig“.
Leichten Größenwahn könnte man schon unterstellen.


2x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

03.03.2021 um 23:55
Zitat von InterestedInterested schrieb:Leichten Größenwahn könnte man schon unterstellen.
Das sicher nicht, aber wie der Anwalt am Ende des Videos richtig sagt, sind wir alle nur eine Anzeige von einem Ermittlungsverfahren der StA entfernt. Die selben Rechte die Metzelder einfordert, würden wie uns auch wünschen, wenn wir Betroffener in einem Ermittlungsverfahren wären und uns auf einmal in der Presse namentlich wiederfinden. Völlig unabhängig von der Schuldfrage.

Insofern ist es doch völlig legitim, was namentliche Berichterstattung angeht, mit aller Macht juristisch dagegen vorzugehen.

Teilweise ja auch mit Erfolg...


2x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

04.03.2021 um 03:02
Zitat von InterestedInterested schrieb:Leichten Größenwahn könnte man schon unterstellen.
Stimmt, aber dem war kein Erfolg beschieden:
Im konkreten Fall Metzelder durfte das Amtsgericht sehr wohl Journalisten auch unter Namensnennung über den „Tatvorwurf in abstrakter Form unter Hinweis auf die Unschuldsvermutung“ unterrichten.



melden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

04.03.2021 um 09:09
Zitat von ColdcasesColdcases schrieb:Die selben Rechte die Metzelder einfordert, würden wie uns auch wünschen, wenn wir Betroffener in einem Ermittlungsverfahren wären und uns auf einmal in der Presse namentlich wiederfinden. Völlig unabhängig von der Schuldfrage.
Ist ja alles richtig, aber der Punkt ist doch der: Er war und ist eine Person des Öffentlichen Lebens und das sind die meisten dieser Personen auch gerne, wenn und solange sie mit ihren Taten und Erfolgen glänzen können. Stehen sie am Pranger, ist die Presse natürlich ganz schrecklich böse, dass sie über sie namentlich berichten.

Man kann insbesondere von der Bild halten, was man möchte, aber in diesem Fall hält sich mein Mitleid sehr in Grenzen. Er ist nicht zu schnell gefahren oder hat Steuern hinterzogen, sondern konsumiert Kinderpornographie und hegte noch dazu konkrete Wünsche, diese auch mal selbst in die Tat umzusetzen. Gerade er als Prominenter hätte wissen müssen, dass es gerade für ihn und sein Image tödlich ist, solche Bilder zu verschicken und sich vor den Frauen als Konsument und Verehrer solcher Widerlichkeiten zu outen. Da hat aber eben die Geilheit über den Verstand gesiegt und das löffelt er jetzt aus.


1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

04.03.2021 um 09:30
Zitat von ColdcasesColdcases schrieb:Die selben Rechte die Metzelder einfordert, würden wir uns auch wünschen, wenn wir Betroffener in einem Ermittlungsverfahren wären und uns auf einmal in der Presse namentlich wiederfinden. Völlig unabhängig von der Schuldfrage.
Nur diese selben Rechte möchten die Anwälte Metzelders jetzt nicht beim gemeinen Volk angewandt sehen:
Zitat von emzemz schrieb:Und dann schreiben die Anwälte tatsächlich, dass es bei einem LKW-Fahrer nicht so problematisch wäre, weil der „im Rahmen seiner Berufsausübung nicht erkannt“ würde. Er könne ja notfalls den Wohnort wechseln. Heißt also, ein Prominenter soll nach Ansicht der Anwälte Sonderrechte der Justiz genießen?



1x zitiertmelden

Metzelder - Verdacht auf Besitz und Weitergabe von Kinderpornographie

04.03.2021 um 09:52
Zitat von emzemz schrieb:Nur diese selben Rechte möchten die Anwälte Metzelders jetzt nicht beim gemeinen Volk angewandt sehen:
Das sollte und muss selbstverständlich für jeden Bürger dieses Landes gelten, dass die Persönlichkeitsrechte zunächst gewahrt bleiben sollten. Es reicht vollkommen aus, wenn man darüber berichtet, die Person namentlich "nicht" erwähnt und es ebenfalls hinterlässt Bilder ohne Zustimmung der abgebildeten Person zu veröffentlichen. Das ist eine klare Verletzung und Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht. Die Blödzeitung beispielsweise verstößt immer wieder dagegen und argumentiert mit "Pressefreiheit". Metzelders Anwälte haben das erkannt und gehen dagegen vor. Jeder von uns würde das gleiche tun und sich dagegen juristisch wehren. Noch ist er auch nicht schuldig gesprochen worden. Und das ist der Punkt.


melden