Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

981 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leipzig, 2009 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

26.10.2020 um 10:19
Zitat von puntanortepuntanorte schrieb:Auch diese christliche Gemeinde hält sich sehr zurück. Ich finde das ehrlich gesagt seltsam.
Nachdem die Gemeinde u.a. auch hier völlig grundlos verdächtigt wurde, etwas mit Yolandas Verschwinden zu Tun zu haben oder daran Schuld zu sein ist das ja wohl mehr als verständlich.

Verstehe auch nicht, was diese erneute Verdächtigung soll.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

26.10.2020 um 10:36
Zitat von LaserlineLaserline schrieb am 22.10.2020:Ikea müsste doch eine Videoüberwachung haben... Ob sie auch wirklich dort war.
Zitat von SherlockeSherlocke schrieb am 08.10.2019:Auf Videos vom Kassenbereich des Möbelhauses konnte sie nicht gesehen werden.
Dazu steht schon was im Eingangspost.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

26.10.2020 um 12:30
Zitat von LaserlineLaserline schrieb am 22.10.2020:Ich glaube nicht an ein Verbrechen!
Eher an einen Unfall oder Suizid.
Zitat von VentilVentil schrieb:na ja, aber ein Verbrechen halte ich auch für unwahrscheinlich.

für mich liegt hier ein Unfall vor, oder ein Suizid.
Es kann nichts ausgeschlossen werden. Wir wissen noch nicht einmal, wann und wo genau sie verschwunden ist bzw. etwas passiert ist. Wenn nach so langer Zeit keinerlei Spuren oder eine Leiche gefunden wird, ist ein Verbrechen, also ein Tötungsdelikt oder eine Entführung, vermutlich das wahrscheinlichste. Alles andere kann eigentlich auch nicht ausgeschlossen werden, vor allem nicht von uns, weil wir quasi nichts wissen.
Zitat von menarimenari schrieb:Nachdem die Gemeinde u.a. auch hier völlig grundlos verdächtigt wurde, etwas mit Yolandas Verschwinden zu Tun zu haben oder daran Schuld zu sein ist das ja wohl mehr als verständlich.

Verstehe auch nicht, was diese erneute Verdächtigung soll.
Zustimmung.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

27.10.2020 um 18:59
Ist nicht mindestens der Kassenbereich des Ikeas videoüberwacht? Meines Wissens nach gibt es weder eine bestätigte Sichtung von Yolanda auf den Kameras noch konnten sich Zeugen an sie erinnern. Leider weiß man hier ja noch nicht einmal ob sie überhaupt in die Straßenbahn eingestiegen ist. Das Problem an dem fall ist dass man rein gar nichts ausschließen kann. Weder einen Suizid, noch einen Unfall, noch einen Übergriff, eine Entführung oder sonst was. Ich denke die EB werden den ikea abgehakt haben. Es macht einfach keinen Sinn. Ihr Vater war noch erst kurz vor ihrem verschwinden mit dem Auto bei ihr. Da wäre es doch kein Thema gewesen mit ihr zusammen zu fahren ich würde das meiner Tochter auf jeden Fall anbieten. Für mich eher unwahrscheinlich dass sie tatsächlich zum ikea fuhr und danach zur Verabredung weiter wollte. Dann das Flugticket...spricht ja auch sehr gegen Suizid. Andererseits ein Überfall am hellichten Tag inkl. Verschwinden lassen ohne Spuren und Zeugen... Da will einfach nichts zusammen passen. Man ist genau so ratlos wie bei dem Fall Maximilian und Andreas in Österreich bei ihrer vermeintlichen Fahrt nach CZ.

Edit: habe die letzten paar Beiträge nicht gelesen und übersehen das genau diese Punkte erst thematisiert wurden sorry


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

29.10.2020 um 23:12
Zitat von ThoFraThoFra schrieb am 24.10.2020:Merkwürdig erscheint mir diese ganze Geschichte aber dennoch ebenfalls - kann nicht recht nachvollziehen, dass Yolanda scheinbar - soweit wir wissen - diese Ohnmachtsanfälle, die sie ja offenbar doch einschränkten und beeinträchtigten, so "auf die leichte Schulter" genommen hat.
Wie du richtig schreibst - soweit wir wissen! Ebenso wenig, wie ein Vater seine volljährige Tochter gegen ihren Willen zum Arzt schleppen kann, kann er sich gewiss sein, ob sie nicht längst ohne sein Wissen beim Arzt war. Und da sie dem Thema "Ohnmacht" offenbar im Gespräch mit ihm immer wieder ausgewichen ist, könnte man ebenso gut annehmen, sie habe z.B. eine Diagnose lieber für sich behalten wollen. Was mit "leichter Schulter" nun wieder so gar nix zu tun hätte.

Fakt ist: Es sind keine Fakten bekannt, die auch nur eine mögliche Ursache des Verschwindens sicher ausschließen würden. Alles bleibt vage Mutmaßung und "Bauchgefühl". Zumindest aus meiner Sicht ist hier nichts unmöglich oder auch nur hochgradig unwahrscheinlich. Das macht diesen Vermisstenfall so vertrackt...


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

30.10.2020 um 12:43
Zitat von DieCaroDieCaro schrieb:Wie du richtig schreibst - soweit wir wissen! Ebenso wenig, wie ein Vater seine volljährige Tochter gegen ihren Willen zum Arzt schleppen kann, kann er sich gewiss sein, ob sie nicht längst ohne sein Wissen beim Arzt war. Und da sie dem Thema "Ohnmacht" offenbar im Gespräch mit ihm immer wieder ausgewichen ist, könnte man ebenso gut annehmen, sie habe z.B. eine Diagnose lieber für sich behalten wollen. Was mit "leichter Schulter" nun wieder so gar nix zu tun hätte.
Nicht nur das. Da ich einen Sohn habe, der gerade volljährig ist und der ja auch schon mit einer Synkope zu tun hatte, kann ich nur bestätigen, dass es nicht einfach ist, seine Sorgen,Gedanken diesbezüglich zu kommunizieren, weil man in dem Alter oft abgeblockt oder genug hat vom Behütet sein. Und wenn die Kinder, Jungen Erwachsenen dann nicht wollen,machst Du gar nichts! Man kann nur vorsichtig zu etwas raten. Und sein Kind festhalten,ständig zum Arzt schicken geht auch nicht.
Ich hab mal selbst 1 Wo mit Fieber was nicht runter ging Zuhause gelegen,da war ich 23 und partout nicht eingesehen zum Arzt zu gehen. Meine Mutter rief jeden Tag an und mein Freund machte ständig Wadenwickel. Soll heißen, dass der Vater sich durchaus Gedanken oder Sorgen gemacht haben kann, aber nicht viel machen konnte, weil sie nicht wollte.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

05.01.2021 um 20:27
https://www.tag24.de/leipzig/crime/suche-nach-yolanda-geht-weiter-glaube-nicht-dass-sie-sich-einfach-auf-und-davon-gemacht-hat-1774233

Der Busfahrer Zeuge der sie am Ikea abgesetzt haben will ist neu, oder irre ich mich? Der Vater kommt auch zu Wort.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

05.01.2021 um 20:37
Anscheinend haben sie das auch schon in einem Artikel vom 25.09.2020 erwähnt (der ist ja im Text dahinter verlinkt), aber mir war es auch neu. Kann mich zumindest nicht erinnern, dass es schonmal irgendwo erwähnt wurde. Umso seltsamer, dass es (anscheinend) keine Spur von ihr im IKEA gibt.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

05.01.2021 um 21:24
Habe mir den Thread nochmal querdurchgelesen. Seltsame Geschichte. Da fehlt wohl einiges an Information.

Das mit den Ohnmachtsanfällen scheint mir überbewertet zu sein. Ich kenne selbst jemanden, der die hat. Wenn man das seit der Kindheit hat, lernt man damit zu leben. Man hat meist auch noch Zeit, sich schnell auf den Boden zu setzen. Wenn keine Herzkrankheit oder so dahintersteht, ist das auch harmlos. Ok, dann wäre sie umgekippt. Dann wäre sie nach ein paar Minuten wieder aufgewacht und nachbHause gefahren. Da müßte es schon sehr blöd hergegangen, dass sie mit dem Kopf gegen einen Stein gestoßen wäre und das noch dazu in der Einschicht, wo keiner sie findet. Sehr unwahrscheinlich. Natürlich hat der Vater sich deshalb Sorgen gemacht und der Druck zur Suche wurde erhöht. Trotzdem, dann hätte man sie gefunden.

Suizid, na ja, da wissen wir zu wenig über sie. Dagegen spricht die Verabredung mit der Freundin und sie hat sich doch auch sicher auf die Reise nach Jordanien gefreut.

Abgehauen? Sie war erwachsen, warum sollte sie das geheim halten. Die Freikirche war ja keine Sekte oder so. Und zumindest den Freunden hätte sie es doch sagen können. Auch hätte sie einfach in Jordanien verlängern können.

Ich glaub am ehesten, dass sie in ein Auto gestiegen ist. Wenn ich an der Haltestelle zum Ikea stehe mit einer langen Einkaufsliste, dann freue ich mich, wenn unerwartet ein Bekannter mit dem Auto stehenbleibt und mich mitnehmen will. Man weiß auch gar nichts von ihrem Freundeskreis: Gab es aufdringliche Exfreunde, wer waren die Mitbewohner? Ich denke die Lösung des Rätsels liegt im näheren Umfeld.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

05.01.2021 um 21:44
Zitat von FritzPhantomFritzPhantom schrieb:Ich glaub am ehesten, dass sie in ein Auto gestiegen ist. Wenn ich an der Haltestelle zum Ikea stehe mit einer langen Einkaufsliste, dann freue ich mich, wenn unerwartet ein Bekannter mit dem Auto stehenbleibt und mich mitnehmen will. Man weiß auch gar nichts von ihrem Freundeskreis: Gab es aufdringliche Exfreunde, wer waren die Mitbewohner? Ich denke die Lösung des Rätsels liegt im näheren Umfeld.
Wie meinst du das? Das würde ja nur nach dem Einkauf Sinn machen. Davor waren es von Bushaltestelle bis IKEA nur 100 m, höchstens. Soweit ich mich erinnere. War da noch nicht oft. Sie wurde ja angeblich nicht im IKEA gesehen.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

05.01.2021 um 21:55
Mal ne ganz andere Theorie. Vielleicht ist ihr IM Ikea etwas zugestoßen. Vielleicht auf der Toilette oder im Warenlager. Vielleicht war jemand unvorsichtig und hat etwas schweres auf sie fallen lassen und hat den Körper dann schnell beseitigt.
Ok, klingt jetzt für mich selbst auch total unrealistisch.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

05.01.2021 um 21:57
Zitat von IamSherlockedIamSherlocked schrieb:Wie meinst du das? Das würde ja nur nach dem Einkauf Sinn machen. Davor waren es von Bushaltestelle bis IKEA nur 100 m, höchstens. Soweit ich mich erinnere. War da noch nicht oft. Sie wurde ja angeblich nicht im IKEA gesehen.
Ich denke er/sie meint, dass sie, bevor sie in den Bus zum IKEA eingestiegen ist, auf einen Bekannten getroffen ist, der sie dann mitgenommen hat zum IKEA. Das wäre aber ein ziemlich großer Zufall. Ich meine, nur weil ich jemanden an einer Bushaltestelle sehe, den ich kenne, halte ich deswegen nicht gleich an, vor allem nicht mitten am Tag.

Gerade am Westplatz, wo sie damals in den Bus hätte steigen müssen, wenn ich mich richtig erinnere (da war zu dieser Zeit eine Umleitung der 131), geht das auch nur schwierig, wobei ich mir auch gerade nicht ganz sicher bin, wo der Bus da genau halten würde.

Möglich wäre natürlich, dass sie am IKEA jemanden getroffen hat, der sie dann mit nach Halle oder zurück nach Leipzig (falls sie dort nochmal hin wollte, um ihre Einkäufe abzuladen), der sie dann mitgenommen hat. Weil man mit ein oder zwei vollen IKEA-Taschen vielleicht noch weniger Lust hat, den langen und etwas umständlichen Weg mit Bus (der auch nur alle 30 Minuten fährt und auch nicht direkt am IKEA, sondern auf der anderen Seite der Autobahn beim Nova Eventis und da rüber zu laufen - man muss unter einer Brücke durch und über einen großen Parkplatz kann schon nervig sein, wenn man viel zu tragen hat).

Ich glaube aber auch nach wie vor, dass es möglich ist, dass sie mit der 131 nicht zurück Richtung Leipzig gefahren ist, sondern in die andere Richtung, nach Merseburg, und von dort aus mit dem Zug nach Halle. Und dass ihr irgendwo auf dem Weg was passiert ist.

Mal kurz noch ein Gedanke: ich nehme an, dass man überprüft hat, ob sie mit ihrer EC-Karte oder Kreditkarte im IKEA bezahlt hat und vermutlich hat man nichts gefunden. Das heißt, sie hat bar gezahlt oder sie war nie dort. Ich frage mich, ob man hätte feststellen können, ob an diesem Tag jemand genau die Gegenstände gekauft hat, die auf ihrer Einkaufsliste waren. Oder ob man das überprüft hat.


2x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

05.01.2021 um 23:44
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:Ich denke er/sie meint, dass sie, bevor sie in den Bus zum IKEA eingestiegen ist, auf einen Bekannten getroffen ist, der sie dann mitgenommen hat zum IKEA.
Genau, oder ein Exfreund, der herumgelungert ist. Oder jemand aus der WG. Muss ja kein Zufall gewesen sein, sie hat es nur geglaubt. Kann auch nach dem Ikea oder im Ikea jemanden getroffen haben, aber je nachdem, ob da jetzt die Kameras günstig gestanden sind, hätte man sie dann gesehen oder auch nicht.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

21.01.2021 um 09:29
@LOleander
Ich bin auch stark irritiert über diesen Busfahrer. Die Info ist 100% neu für mich, ich habe vergangenes Jahr noch starke Vorwürfe erhoben dass die Busfahrt nicht wirklich von der Polizei überprüft wurde (Kamera Aufnahmen angesehen, Zeugen befragt). In Leipzig werden die Buse Video überwacht und das Material 48h gespeichert. Leider hat man es wohl versäumt dieses zu sichten. Denn dann hätte man das was der Busfahrer nun aussagt schon viel früher gewusst. Ich stimme zu dass es extrem seltsam ist, dass die zwar beim Ikea abgesetzt wurde, wo sie vorhatte einzukaufen, den Laden selbst aber nie betreten zu haben scheint.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

21.01.2021 um 10:11
@Infostream
Ich halte Zeugenaussagen grundsätzlich für unbrauchbar. Nach dem Studium so vieler Fälle kommt man schnell zu dem Schluß dass Zeugen komplett unzuverlässig sind. Es hätte da ein Videoaabgleich stattfinden müssen.
Hat der Busfahrer Tag und Uhrzeit gewusst? Könnte er Merkmale bsschreiben die nicht auf dem Plakat stehen usw. Also kann sein kann nicht sein.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

21.01.2021 um 10:17
Zitat von InfostreamInfostream schrieb:In Leipzig werden die Buse Video überwacht und das Material 48h gespeichert. Leider hat man es wohl versäumt dieses zu sichten. Denn dann hätte man das was der Busfahrer nun aussagt schon viel früher gewusst.
Nicht in der 131 und 130, das sind andere Busse als die von der LVB.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

21.01.2021 um 10:22
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:Nicht in der 131 und 130, das sind andere Busse als die von der LVB.
Aber doch wohl mindestens in der Straßenbahn hätte man die Aufnahmen sichten können. Die Hunde haben doch ihre Spur bis zur Haltestelle nachvollzogen sofern die Spur die frischeste war. Meines Wissens hätte sie doch so oder so in die Straßenbahn einsteigen müssen um den Bus zu erreichen zum ikea oder täusche ich mich? Zumindest hätte man so wohl untermauern können dass sie den Weg zum ikea einschlug wenn sie dann beispielsweise genau dort aus der Straßenbahn ausstieg wo der Bus zum ikea fährt. Oder es hätte sie ggf. Eine völlig neue Spur aufgetan, sollte sie beispielsweise eine völlig andere Route genommen haben. Leider nun wohl zu spät daraus Rückschlüsse ziehen zu können :(


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

22.01.2021 um 22:47
Ich halte die Ohnmachtsanfälle auch für kritisch. Was ich bisher nicht nachvollziehen kann, wieso sie zB erzählt hat, dass sie im Wald einen Ohnmachtsanfall hatte und deswegen weg war.
Gehe ich von mir aus, würde ich doch alles tun, damit meine Angehörigen keine Sorgen haben bzw sich machen. Auch wenn es so gewesen wäre, hätte ich es doch mit mir selbst ausgemacht und niemanden gesagt und/ oder wäre danach zum Arzt gegangen.
Man bringt doch alle in unmenschliche Sorgen... Das möchte man doch egtl nicht, weil man selbstständig sein möchte und auch nicht immer jdn, zB die Eltern, der/ die sich ständig meldet/ melden.
Mir scheint es so, als wenn sie Aufmerksamkeit gesucht hat. Abgesehen davon, dass es wirklich gesundheitsgefährdend sein kann, wenn man einfach so zusammenbricht. Wir wissen ja nicht was dahinter steckt.
Ich kann mir gut vorstellen, dass sie jdn kennen gelernt hat, der ihr diese Aufmerksamkeit gegeben hat und dass sie diesen am Tag des Verschwindens „spontan“ getroffen hat.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

22.01.2021 um 22:58
@jadegreen

interessanter Ansatz!

das geht dann in Richtung psychische Auffälligkeit/Störung...ich weiss, dass es solche Syndrome gibt bei denen "Ohnmachten" eine Rolle spielen...nicht nur bei Jane Austen...aber davon ist bei Yolanda nichts bekannt, oder?


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

23.01.2021 um 00:10
Zitat von jadegreenjadegreen schrieb:Was ich bisher nicht nachvollziehen kann, wieso sie zB erzählt hat, dass sie im Wald einen Ohnmachtsanfall hatte und deswegen weg war.
Sie war an dem Tag mit einer Gruppe im Schwarzwald unterwegs. Irgendwann meinte sie, dass es ihr nicht gut gehe und hat sich etwas von der Gruppe entfernt. Diese haben dann irgendwann gemerkt, dass Yolanda weg war und konnten sie nicht finden. Yolanda ist dann wohl am nächsten Tag (anscheinend war sie wirklich die ganze Nacht irgendwo ohnmächtig) aufgewacht, konnte kurz ihr Handy anmachen und Hilfe holen (ihr Handy wurde geortet). Sie wurde dann auch dort im Wald aufgefunden. Somit denke ich, dass die Geschichte, dass sie im Wald ohnmächtig geworden ist, relativ gesichert ist und die Familie hätte es so oder so erfahren. Manche haben hier spekuliert, dass die ganze Geschichte mit sich im Wald entfernen einen anderen Hintergrund (z.B. Suizidversuch) hatte, das glaube ich aber nicht. Über die Geschichte wird auch in dem MDR-Podcast (Die Spur der Täter) in der Folge zu ihr recht ausführlich berichtet.

Für psychische Probleme oder Störungen jeglicher Art gibt es keinerlei Anhaltspunkte bisher. Das heißt nicht, dass es keine gibt, aber es gibt auch einfach keine Anhaltspunkte. Sofern man die Ohnmachtsanfälle nicht dazu zählt.


1x zitiertmelden