Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

981 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leipzig, 2009 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

19.03.2021 um 22:26
Sehr schade dass es um den Fall Yolanda so ruhig geworden ist. Ich hoffe es tut sich noch was. Mehr mediale Berichterstattung würde helfen dass sie nicht in Vergessenheit gerät


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

30.03.2021 um 21:50
Kleine Ungereimtheiten, wer weiß was an diesem Tag wirklich passierte.

Zum Einkauf:
Zitat von InfostreamInfostream schrieb am 28.01.2021:Alles in einem scheint das ja doch etwas viel zu sein um dann mit Bus oder Bahn weiter zu fahren - nicht nach Hause sondern zur Veranstaltung in Halle.
Ausgangslage:
Zitat von SherlockeSherlocke schrieb am 08.10.2019:Die 23-Jährige verließ an diesem Tag, gegen 15:00 Uhr, ihre WG in der Körnerstraße, da sie zu einem Möbelcenter in Günthersdorf fahren wollte. Danach – je nachdem, wann sie zurück wäre – wollte sie sich mit einer Freundin treffen, um gemeinsam zu einer Hochschulveranstaltung nach Halle zu fahren.
Zitat von SherlockeSherlocke schrieb am 08.10.2019:Ein Fährtenhund lief noch in der Nacht zu Donnerstag von ihrer Wohnanschrift zur Haltestelle am Südplatz – dort verliert sich die Spur der Studentin.
Und
Zitat von SherlockeSherlocke schrieb am 08.10.2019:Die Polizei hält es für möglich, dass Yolanda Klug dort gegen 15 Uhr am Mittwochnachmittag in eine Straßenbahn stieg und zum Westplatz fuhr, um den LVB-Bus 131 nach Günthersdorf (Saalekreis) zu nehmen.
Die Artikel der Einkaufsliste kann man auch in näheren Einrichtungshäusern wie Poco günstig kaufen, bis etwa dahin fahren auch die Busse aus Yolandas Wohngebiet.
Sind nur Überlegungen, da es für den besagten Ikea Besuch bisher keine handfesten Anhaltspunkte gibt und der anscheinend gewählte Weg ungewöhnlich erscheint, überlege ich in andere Richtungen.

Für mich ist es sehr unwahrscheinlich, dass jemand in dem besagten Leipziger Stadtgebiet einfach so irgendwo liegt (krankheitsbedingt) , oder auf dem Weg in diesem tagsüber ungesehen entführt wird.

Dazu kommt das Ausschalten ihres Handys zum etwaigen Zeitpunkt der letzten Sichtung und Verbindungen in die oberen Reihen der Freikirche.

Steht nicht im Zusammenhang, aber lässt mich alles eher in etwas Persönliches tendieren, denn dort sehe ich mehr Angriffspunkte als bei einem zufälligen (ggf. Sexual) Verbrechen zwischen 2 sich Unbekannten.

Irgendwie scheint sich die Gegend für Kuriositäten und Verschwinden anzubieten, wenn man Hartmut W. Sophia L. und ggf. Andere Fälle beachtet.

Insgesamt wissem wir schlicht zu wenig, Persönliches (Freunde, Uni, Gewohnheiten) ist allesamt unbekannt.

Ich selber glaube schlussendlich nicht mehr an einen glücklichen Ausgang, sie wird letztendlich irgendwann in Saale oder den Auwäldern gefunden werden. :-(


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

30.03.2021 um 23:25
@schieflage
Das mit dem Ikea und dem umständlichen Weg um nachmittags ein paar sperrige Gegenstände zu holen, obwohl man abends noch in eine andere Stadt zu einer Veranstaltung fahren will kam mir schon immer ein bisschen komisch vor. Gutwillig kann ich es mir nur so erklären dass sie völlig ortsunkundig war und daher mit einer Portion Naivität an die Unternehmung gegangen ist. Oder die ganze Geschichte ist eben eine Finte.
Leipziger Usus ist ein Wochenendausflug nach Günthersdorf mit PKW, entweder dem eigenen oder bei jemandem mit, da man sowohl die Zeit als auch das Transportmittel brauch und das ganze dann auch ausgiebig als shoppingtour nutzt. (es gibt dort gegenüber noch andere Einkaufsmöglichkeiten)


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

31.03.2021 um 00:04
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb am 28.01.2021:Bin mir grad nicht mehr sicher, aber wohnte die Freundin, mit der sie sich treffen wollte, direkt in Halle? Dann hätte sie die Sachen bei ihr lassen können. Und ja, umständlich schon, aber denke schon möglich. Zeitlich wäre es auf jeden Fall entspannter gewesen. Und wenn die Veranstaltung vor 20 Uhr anfing, wäre es gar nicht anders gegangen zeitlich.
In einem MDR-Filmbericht von SEP 2020 hiess es sie seien an der Kunsthochschule in Halle verabredet gewesen.
Allerdings kann das auch etwas ungenau formuliert sein und eig gemeint sein, dass sie da als Ziel hinwollten (nicht dass es ihr Treffpunkt war).
In einem anderen Bericht wird der Name der Freundin genannt. Allerdings findet man zu der nichts - dann könnte man klären ob sie in Halle wohnt. Vermutlich Pseudonym.
Insgesamt würde ich es so einschätzen, dass sie sich in Halle auch verabredet hatten, nicht Leipzig, und auch den Treffpunkt schon ausgemacht hatten, nur nicht die genau Uhrzeit, weil die vom Einkaufen abhing.

Die Veranstaltung begann um 20 Uhr. War ein Film über den Künstler Christo.
https://www.burg-halle.de/hochschule/einrichtungen/burg-gestaltet-qpl-2012-2020/archiv-2020-2017/a/herbstsession-2019-film-christo-walking-on-water-andrey-paounov-2018/


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

31.03.2021 um 16:22
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Leipziger Usus ist ein Wochenendausflug nach Günthersdorf mit PKW, entweder dem eigenen oder bei jemandem mit, da man sowohl die Zeit als auch das Transportmittel brauch und das ganze dann auch ausgiebig als shoppingtour nutzt. (es gibt dort gegenüber noch andere Einkaufsmöglichkeiten)
Was ist denn bitte ein "Leipziger Usus"? Ich war schon oft weniger als 2 Stunden bei dem IKEA, bin mit dem Bus (da ich kein Auto habe) dort hingefahren und wieder zurückgefahren und hab danach auch teilweise abends noch was gemacht. In dem gegenüberliegenden Einkaufszentrum war ich noch nie und ich kenne auch niemanden, der da mal war. Natürlich machen es viele Leute anders, aber das ist ja gerade der Punkt. Man kann das nicht verallgemeinern. Das einzige, das an der ganzen Unternehmung ein bisschen komisch ist, ist dass sie erst um 15 Uhr los ist, denn so hatte sie nur eine Stunde, um dort einzukaufen. Was aber theoretisch reicht, wenn sie weiß, was sie sucht. Es hätte aber mehr Sinn gemacht, früher zu fahren.

Es ist rein theoretisch möglich, selbst wenn sie vom IKEA nochmal zu sich nach Hause gefahren wäre (hab die Wege mal in der App eingegeben) und dann von dort aus erst nach Halle. Dann hätte sie aber alle Anschlüsse pünktlich erreichen müssen und, wie gesagt, nicht trödeln dürfen. Wenn sie vom IKEA aus direkt nach Halle weiter ist, ist es schon etwas entspannter.
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Allerdings kann das auch etwas ungenau formuliert sein und eig gemeint sein, dass sie da als Ziel hinwollten (nicht dass es ihr Treffpunkt war).
Ja, das kann ich mir auch vorstellen (dass es ungenau formuliert war). Wie dem auch sei, wenn die Veranstaltung erst um 20 Uhr losgegangen ist, ist es aber möglich, dass so der Plan war. Dann ist es wiederum gut möglich, dass ihr auf dem Weg dorthin irgendwas passiert ist oder sie mit jemandem mitgefahren ist usw.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

31.03.2021 um 21:38
Keine Ahnung wo du wohnst aber ich gehe von südvorstadt aus. Hast aber recht insofern, dass ich hätte eher "südvorstädter Usus" schreiben sollen, ja. Innerhalb von 2 h dahin, rein, rumlaufen, Schlange stehen, zahlen, zur Haltestelle und wieder zurück ist schlicht nicht möglich. Schon gar nicht bei den entweder zu früh oder zu spät abfahrenden Verkehrsmitteln. Wegen einer Lampe dann dort durch zu rennen( ist ja nun nicht gerade klein dort) : Keine Ahnung wer sich sowas antut, ich kenne niemanden. Aber ich kann da auch nicht für Zugezogene sprechen, da mag das ok sein.
Wir hatten das Thema aber auch schon x mal und drehen uns im Kreis. Ich bleibe dabei : Zugezogene, die sich nicht auskennen oder niemand mit Auto kennen, nehmen das in Kauf. Alle anderen (Leipziger) gehen zu Poco, roller, domäne und Co, wenn kein Auto vorhanden .


2x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

31.03.2021 um 22:34
Jetzt muss ich auch mal hier was schreiben.
Sie war ja Architekturstudentin und als solche finde ich es schon eher üblich, dass sie zu Ikea fährt um ihre Wohnung bzw. Ihr Zimmer einzurichten. Hier geht's ja auch viel um das "individuelle" skandinavische Design der dort verkauften Artikel. Und als Studentin der Architektur interessiert man sich im Normalfall eben auch für Design/Möbeldesign/Produktdesign/Kunst etc.
Komme übrigens aus der selben Richtung.
Deswegen finde ich es nicht abwegig, dass sie, auch ohne Auto, einen längeren Weg zu Ikea in Kauf nimmt.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

31.03.2021 um 22:40
Am Ende alles wieder nur Spekulationen aus völlig uninteressanten, eigenen Erfahrungen heraus, wie es hier in jedem 2.Thread passiert. Führt zu nichts außer im Kreise herum.
Ohne die Tram/Bus Kamera Aufnahmen nützt das Spekulieren auch alles herzlich wenig.
Was war noch mal der Grund warum man keine Video Aufnahmen sehen konnte ? Dilettantismus? Verschlafen? Datenschutz?


2x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

31.03.2021 um 22:49
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:anwesend
Am Ende alles wieder nur Spekulationen aus völlig uninteressanten, eigenen Erfahrungen heraus, wie es hier in jedem 2.Thread passiert. Führt zu nichts außer im Kreise herum.
Gebe ich gerne dankend zurück...siehe:
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Keine Ahnung wo du wohnst aber ich gehe von südvorstadt aus. Hast aber recht insofern, dass ich hätte eher "südvorstädter Usus" schreiben sollen, ja. Innerhalb von 2 h dahin, rein, rumlaufen, Schlange stehen, zahlen, zur Haltestelle und wieder zurück ist schlicht nicht möglich. Schon gar nicht bei den entweder zu früh oder zu spät abfahrenden Verkehrsmitteln. Wegen einer Lampe dann dort durch zu rennen( ist ja nun nicht gerade klein dort) : Keine Ahnung wer sich sowas antut, ich kenne niemanden. Aber ich kann da auch nicht für Zugezogene sprechen, da mag das ok sein.
Wir hatten das Thema aber auch schon x mal und drehen uns im Kreis. Ich bleibe dabei : Zugezogene, die sich nicht auskennen oder niemand mit Auto kennen, nehmen das in Kauf. Alle anderen (Leipziger) gehen zu Poco, roller, domäne und Co, wenn kein Auto vorhanden .
Einen schönen Abend und viel Spaß noch.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

01.04.2021 um 05:27
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Was war noch mal der Grund warum man keine Video Aufnahmen sehen konnte ? Dilettantismus? Verschlafen? Datenschutz?
  • Grund für keine Videos aus den Strassenbahnen: Zu spät angefordert (obwohl man schon am 25.9, also max 8h nach Verschwinden polizeilich nach ihr zu suchen begann).
  • Grund für keine Videos aus den Bussen: Da sind keine Kameras drin.
  • Grund für keine Videos aus IKEA: Wurde nicht so genau erklärt.
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Ich bleibe dabei : Zugezogene, die sich nicht auskennen oder niemand mit Auto kennen, nehmen das in Kauf. Alle anderen (Leipziger) gehen zu Poco, roller, domäne und Co, wenn kein Auto vorhanden .
Sie war ja schon 3 Jahre dort. Nebenbei bemerkt. Also nicht völlig Neuankömmling.
Ich bin (weiss das spielt keine Rolex) früher, als Student, nie zu Roller und poco gegangen, weil es mir da nicht gefiel, nur zu Ikea (Billige Snacks&Eis, außerdem fand ichs da hipper). Später war's umgekehrt.
Unterm Strich gib's keine verlässlichen Hinweise, dass sie da war. Ihr Umfeld samt ihrem Vater hatte sie ja wohl auch an den Seen im Süden Leipzigs gesucht in den ersten Tagen. D.h. die haben das jetzt auch nicht als gesetzt angesehen mit IKEA.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

01.04.2021 um 10:38
Es gab doch Videos aus dem Ikea, wird gleich im Eingangspost erwähnt.

"
Zitat von SherlockeSherlocke schrieb am 08.10.2019:Auf Videos vom Kassenbereich des Möbelhauses konnte sie nicht gesehen werden.



melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

01.04.2021 um 12:39
Kann es denn eigentlich auch sein, dass sie zu einem Ikea in Halle wollte? Ich denke zwar, dass hätte ihre Freundin dann irgendwie gewusst ( zwecks. Zwischenlagerung), aber wer weiß.

So recht vorstellen kann ich es mir zwar auch nicht.

Sorry, wenn das schon besprochen wurde.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

01.04.2021 um 12:54
Zitat von -nya--nya- schrieb:Kann es denn eigentlich auch sein, dass sie zu einem Ikea in Halle wollte?
Es gibt in der Region glaube nur ein Ikea, nennt sich auch Ikea Halle / Leipzig.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

01.04.2021 um 21:16
@GhOuTa
Danke noch mal für die Liste.

Das mit dem Hip mag sein. Bestätigt meine Theorie sogar noch mit einem Zusatzargument ;). Am Ende ist es wie ich schon sage, alles nur wilde Spekulation in alle Richtungen, da alles möglich scheint. Da ist am Anfang einfach zu viel versäumt worden, dass man zumindest einen Anhaltspunkt hätte in Form von sie stieg in Bahn X oder eben nicht. So kann sie praktisch überall sein. Ich werfe da vor allem auch noch mal den von mir vermuteten PKW in den Raum, der sie am Südplatz abgeholt hat. (Treffpunkt Burger Grill oder späti). Auch meine 2.theorie vom trampen. Bei beidem hätten wir tatsächlich keine Spuren.

@1cast
Genau. Deshalb vermutete man ja auch so oft dass sie von da aus direkt nach Halle weiter wollte. Möglicherweise trampend.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

01.04.2021 um 22:41
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Ich werfe da vor allem auch noch mal den von mir vermuteten PKW in den Raum, der sie am Südplatz abgeholt hat
Naja es gibt da ja noch die Aussage eines Busfahrers der sich erinnert Yolanda mit dem Bus vor dem Ikea rausgelassen zu haben. Klingt für mich zusammen mit dem Einkaufszettel schon plausibel dass es so war am Ende. Unklar ist ob sie dann den Ikea tatsächlich betreten hat oder ihr Verschwinden zwischen dem aussteigen aus dem Bus und dem Erreichen des Ikeas statt fand


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

02.04.2021 um 04:15
Ah ok, danke für deine Antwort, dachte, dass sind zwei getrennte Städte. Wenn's da in der ganzen Gegend nur den einen I. gibt, dann hat sich das erledigt.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

02.04.2021 um 11:06
Ohne jetzt die Städte und Verkehrswege zu kennen, möchte ich einfach sagen, dass es mir in keinster Weise ungewöhnlich erscheint, dass eine Studentin per Bus relativ weit zu Ikea fährt. Ich habe das zu Studienzeiten in meiner Stadt auch so gemacht. Mit dem Bus 30-40 Minuten ans andere Ende der Stadt zu Ikea, dort dann eine oder zwei der riesigen Einkaufstaschen geschnappt und mit dem Bus wieder nach hause. Wenn man kein Auto hat, kommt einem sowas nicht komisch vor, es gibt ja keine andere Möglichkeit. Und wenn man nicht gerade einen Schrank oder ein Bett kaufen muss, kann man eine ganze Menge tragen. Und auch das Timing finde ich nicht komisch. Wenn sie wirklich wusste, was sie kaufen wollte, musste sie ja nicht 2 h einplanen um durch den Ikea zu bummeln.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

02.04.2021 um 19:03
@Infostream
Zeugenaussagen sind immer so eine Sache. Kann sie gewesen sein, kann sie nicht gewesen sein, sondern jemand ähnliches. Wenn sie es war, dann bleibt nur wieder der Weg zum Ikea, weil drinnen wurde sie nicht gesehen. Dann müsste sie in dem kurzen Abschnitt "weggefangen" worden sein. Hm.


1x zitiertmelden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

02.04.2021 um 20:12
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Wenn sie es war, dann bleibt nur wieder der Weg zum Ikea, weil drinnen wurde sie nicht gesehen. Dann müsste sie in dem kurzen Abschnitt "weggefangen" worden sein. Hm.
Ja, das sehe ich auch so, sofern sie es war. Das wurde hier schon vor paar Monaten diskutiert - der Weg von der Bushaltestelle zum Ikea führt einige hundert Meter weit, unter anderem durch einen LKW Parkplatz und eine Unterführung. Dort hätte man sie wohl überwältigen können, sofern sie nicht wieder einen Ohnmachtsanfall hatte. Ich will nur darauf hinaus dass das schon durchaus im Bereich des möglichen liegt, Ungebungstechnisch. Muss dann natürlich schnell gehen am hellichten Tage, aber sagen wir mal jemand hat sie in seinen LKW gezehrt, das könnte ich mir vorstellen


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

05.05.2021 um 15:51
Ich musste anhand dieses Falles auch erst wieder feststellen, wie die Zeit vergeht.
Ich wohne quasi 2 Seitenstraßen weiter.
Möglicherweise wurde das hier auch schon erwähnt, aber mich erinnert der Fall stark an die ebenfalls 2018 einst verschwundene Sophia L. aus Leipzig. Diese war als „Tramperin“ unterwegs und ist bedauerlicherweise in den falschen LKW gestiegen, und fand da ihr Ende. Dort war ebenfalls die gleiche Polizeidirektion zuständig, wie im Falle Yolanda. Die hatte auch nachweislich sehr nachlässig ermitteltE. Meines Wissens nach, wurden auch nie Alternativrouten zu ihrer Ihrem (Ziel) analysiert. Zu Ikea führen nämlich vom der Haltestelle Südplatz aus, 3 Routen.


1x zitiertmelden