Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

8.964 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wald, Frankreich, Hunde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 00:50
@Andante
Ich könnte mir vorstellen, dass Elisa Maulkörbe als (ungerechte?) Einschränkung für ihre Hunde empfand und sie vermied/abnahm, wenn es irgendwie ging.
Dann könnte der mitgebrachte Maulkorb für den Fall mitgeführt worden sein, um ihn anzubringen, sobald größere Wege erreicht werden oder eine Begegnung mit Jemandem anstand, immerhin war Maulkorb bei dieser Rasse vorgeschrieben.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 00:58
@jaska

Stimmt, das ist eine Möglichkeit. Elisa hätte beim Spaziergang Maulkorb dabeihaben können, aber nicht direkt am Hund, sondern quasi in der Hand und in Bereitschaft für Situationen, wo sie mit Begegnungen mit anderen Menschen oder Tieren rechnen musste. Und da hätte sie dann vielleicht gedacht, dass es ein und derselbe Maulkorb für Ice und Curtis bei dieser Gelegenheit tun würde, schließlich wurden die Hunde ja nacheinander ausgeführt.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 06:17
@Andante
@jaska
Mir erscheint es wahrscheinlicher, dass andersherum ein Schuh draus wird - wenn Elisa denn überhaupt einen Maulkorb dabei hatte.

Durch die Berichterstattung muss man den Eindruck gewinnen, dass Elisa die vernünftigere, gesetzestreuere Person in dieser Beziehung war. Es gab für Curtis keine Spaziergänge, eventuell gab es folglich keinen Maulkorb für solche - oder dieser war sonstwo - für Elisa eben nicht griffbereit.

Also nahm sie wenigstens ihren eigenen Maulkorb mit, um ihn im Notfall aufziehen zu können - und plante, jeder Konfrontation aus dem Weg zu gehen. Ihr dürfte bewusst gewesen sein, dass dieser eigentlich nicht passt, daher machte es auch keinen Sinn, ihn während des Spaziergangs grundsätzlich anzulegen.

Das erklärt auch ihre wütende Reaktion auf den Mali und das Wechseln der Location, weil ihr nämlich bewusst war, dass es ganz übel ausgegangen wäre, wäre sie mit Curtis und dem unpassenden/nicht aufgezogenen Maulkorb in dieser Situation gewesen.

Man scheint sich aber laut dem letzten Bericht nicht sicher zu sein, ob der Maulkorb nicht nachträglich platziert wurde. Der Anwalt Terquem-Adoue bestätigt ja, dass dies ein Punkt in der Anklage sei.


1x zitiertmelden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 08:13
Zitat von Evil-EveEvil-Eve schrieb:Man scheint sich aber laut dem letzten Bericht nicht sicher zu sein, ob der Maulkorb nicht nachträglich platziert wurde. Der Anwalt Terquem-Adoue bestätigt ja, dass dies ein Punkt in der Anklage sei.
Ich dachte, irgendwo gelesen zu haben, dass an dem Maulkorb Blutspuren von Elisa gefunden wurden? Kann sich da jemand dran erinnern oder täusche ich mich da?
Zitat von Evil-EveEvil-Eve schrieb:Durch die Berichterstattung muss man den Eindruck gewinnen, dass Elisa die vernünftigere, gesetzestreuere Person in dieser Beziehung war. Es gab für Curtis keine Spaziergänge, eventuell gab es folglich keinen Maulkorb für solche - oder dieser war sonstwo - für Elisa eben nicht griffbereit.

Also nahm sie wenigstens ihren eigenen Maulkorb mit, um ihn im Notfall aufziehen zu können - und plante, jeder Konfrontation aus dem Weg zu gehen. Ihr dürfte bewusst gewesen sein, dass dieser eigentlich nicht passt, daher machte es auch keinen Sinn, ihn während des Spaziergangs grundsätzlich anzulegen.
So könnte ich mir das auch vorstellen. Elisa hatte "für den Fall der Fälle" den Maulkorb von Ice dabei, hatte ihn aber Curtis nicht aufgesetzt!?

Es existierte doch irgendwo in den Medien ein Foto, auf dem Curtis MIT Maulkorb abgebildet ist. Die Frage ist, WESSEN Maulkorb trug er da?


2x zitiertmelden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 10:52
Zitat von PitBull33PitBull33 schrieb:Ich dachte, irgendwo gelesen zu haben, dass an dem Maulkorb Blutspuren von Elisa gefunden wurden? Kann sich da jemand dran erinnern oder täusche ich mich da?
Ich meine auch das gelesen zu haben. Allerdings wäre die nachträgliche Platzierung von Blut wohl auch nicht so schwer.... Sie ist verblutet und wenn sogar hirnsubstanz gefunden wurde.... Es wird wohl eine nicht unerhebliche Menge an Blut am Ort gewesen sein sodass es ein leichtes gewesen wäre es nachträglich zu platzieren. Und man weiß ja auch nicht wie Curtis aussah


Allerdings müsste ellul ja die ganzen Spuren von elisa Fundort aus zurück bis zum Beginn verfolgt haben um den Maulkorb da zu platzieren. Über eine ziemliche Strecke.
Auch wenn ellul schon eher abgebrüht erscheint, das wäre dann schon heftig. Kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Aber wer weiß...

Ich persönlich denke aber schon eher dass elisa einfach irgendeinen Maulkorb für den Fall der Fälle mit hatte, aber ich bin nicht der Meinung dass elisa den regelmäßig nutzte. Zumindest auf den meisten Bildern von ihr mit Curtis trug Curtis keinen. Und warum sollte auch ein friedvoller Windhund Mix ständig einen Maulkorb tragen!?

Das Szenario das Curtis keinen trug, elisa aber den von ice mit hatte (der Curtis wahrscheinlich zu groß war, zumindest auf den Bildern sah ice vom Gesicht her deutlich billiger aus), er anfing an ihr rum zu zippeln und irgendwann zu beißen und sie dann den nicht passenden und im Getümmel nicht fest verschnallten Maulkorb angelegt hat, den Curtis in 30 Sekunden wieder runter hatte, das ist gut vorstellbar für mich.
Sollte aber doch rauskommen dass ellul den platziert hat, das wäre natürlich ein Hammer...


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 11:02
Zitat von PitBull33PitBull33 schrieb:Ich dachte, irgendwo gelesen zu haben, dass an dem Maulkorb Blutspuren von Elisa gefunden wurden? Kann sich da jemand dran erinnern oder täusche ich mich da?
Blut von Elisa wurde "am rechten Oberkiefer und an der Augenhöhle des rechten Auges"* von Curtis gefunden, außerdem überall auf seinem Geschirr* und auch an Elisas Handy*. Am Maulkorb dagegen fand sich kein Blut, nur DNA von Ice und Curtis*. Demnach könnte also Curtis den Maulkorb von Ice irgendwann tatsächlich einmal getragen haben (falls Curtis' DNA nicht evtl. beim Anfassen des Maulkorbs übertragen wurde). Vielleicht hatte Curtis wirklich keinen eigenen Maulkorb. Die Frage ist aber ja, ob er am Tag des Angriffs einen Maulkorb trug.

Im Gutachten (hier im Wiki, deutsche Übersetzung, S. 18) geht der Tierarzt Dr. Christian Diaz von einem Abstreifen des Maulkorbs durch Curtis aus: "Nachdem der Maulkorb auf dem Boden liegt (05 TIC), beißt der Hund Curtis Frau Pilarski (01 TIC, erste Blutspuren)." Auf derselben Seite ist auch die Skizze der Polizei abgebildet, in der die Spuren 05 (Maulkorb) und 01 (Blut von Elisa) dicht beieinander liegen. Daraus schloss Dr. Diaz, dass Curtis sich an dieser Stelle den Maulkorb abstreifte und unmittelbar darauf Elisa zum ersten Mal biss. Die Blutspuren befanden sich aber offenbar nur am Boden; von Blut am Maulkorb wird auch im Gutachten nichts erwähnt.

Der Anwalt der Familie Pilarski stellt diese These des Gutachtens in Frage. Wie er sagt, wird im Gutachten kein konkreter Beleg für die These angeführt, dass Curtis den Maulkorb trug, ihn abstreifte und dann zubiss.** Es lag am Fundort lediglich der Maulkorb am Boden, in der Nähe einer Blutspur. Es wäre also auch möglich, dass der Maulkorb nachträglich dort abgelegt wurde. Diese Frage will der Anwalt gerichtlich klären lassen.

* Quelle:
Zitat von AVIOLIAVIOLI schrieb am 24.01.2021:Elisa Pilarskis genetische Spuren wurden beim Pitbull entnommen, insbesondere am rechten Oberkiefer und an der Augenhöhle des rechten Auges. Die DNA des Opfers findet sich auch auf Curtis' blauem Gurtzeug, und zwar überall: am oberen Teil, am Hals oder an der Schnalle. Der genetische Fingerabdruck [das Blut] der jungen Frau fand sich auch auf dem Boden in der Nähe des Maulkorbes , und Experten haben festgestellt, dass es ihr Blut auf ihrem Handy war, das auf dem Boden gefunden wurde.
** Quelle:
Zitat von davyjones08davyjones08 schrieb:Vor Ort wurde tatsächlich eine Mündung [= ein Maulkorb] gefunden, und die These wurde von einem Experten bestätigt. Es scheint nun unwahrscheinlich: "Ich habe am 7. März auf BFM zu diesem Punkt gesprochen. Ich habe diese These sofort in Frage gestellt, da der Experte Diaz eine Schlussfolgerung zog, ohne dass er seine These mit einem Dokument untermauern konnte. Ich habe mich dazu geäußert und bereits gesagt, dass ich demonstrieren werde, dass dieser Hund keinen Maulkorb hat. Dies ist heute geschehen", sagt Herr Terquem-Adoue.



melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 13:15
Danke @rattich

Was mich ja dann interessieren würde, wäre ob wenigstens Kleidungsfasern am Maulkorb gefunden wurden.

Denn wenn Curtis den Maulkorb 5 Minuten vorher nicht trug und Elisa ihn ihm dann angeleckt haben sollte, dann ja nur weil sie da schon das dringende Bedürfniss hatte dies zu tun... ich denke man kann dann davon ausgehen dass es zu dem Zeitpunkt dann schon physischen Kontakt zwischen ihr Und Curtis gab und ich kann mir nicht vorstellen dass das keine Rückstände - wenn auch kein Blut, aber eben Fasern des Stoffs oder Hautschuppen/DNA von Elisa - auf dem Maulkorb hinterlassen würde. Aber wahrscheinlich wurde der Maulkorb nur auf Hunde DNA untersucht.


Auch wäre es wirklich interessant mal die Bilder zu sehen, aber die werden wir wohl nie zu Gesicht kriegen. Was hat in 5 Minuten dazu geführt das eine aus zumindest Elisas Sicht entspannte Situation (sonst hätte sie wohl keine Bilder gemacht) so eskaliert ist. War Curtis zu dem Zeitpunkt schon irgendwie angespannt?

Am Anfang dachte ich ja noch es würde sich um eine tragischen Fall von einer Tötung durch einen Hund handeln, aber was da jetzt alles ans Tageslicht gekommen ist... wahnsinn.

was sagen eigentlich die ganzen Curtis Unterstützer und Gruppen? Hat Ellul noch Rückendeckung? Und was ist mit Curtis? Lebt der überhaupt noch? Und Drago, hat man von ihm mal was in den Niederlanden gehört?


1x zitiertmelden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 14:53
Zitat von NaCa2NaCa2 schrieb:ch kann mir nicht vorstellen dass das keine Rückstände - wenn auch kein Blut, aber eben Fasern des Stoffs oder Hautschuppen/DNA von Elisa - auf dem Maulkorb hinterlassen würde.
DNA von Elisa wird sich sehr wahrscheinlich schon am Maulkorb befunden haben (da sie den Maulkorb ja für Ice nutzte), vielleicht auch Fasern ihrer Kleidung. Aber vermutlich wird sich nicht feststellen lassen, wann genau diese DNA oder Fasern an den Maulkorb gelangt sind, ob am Tag des Angriffs oder schon vorher bei anderer Gelegenheit.

Ich nehme aber doch an, dass tatsächlich kein Blut am Maulkorb war, denn das hätte man vermutlich sogar mit bloßem Auge gesehen. Wenn Elisas Blut in Curtis' Gesicht (am Oberkiefer und am Auge) und überall an seinem Geschirr haftete, ist es doch unwahrscheinlich, dass gerade der Maulkorb, der sich vor dem Gesicht, unmittelbar vor den Zähnen befindet, kein Blut abbekommen hätte.

Denkbar wäre aber, dass Elisa den Maulkorb tatsächlich bei sich trug, ihn Curtis auch noch aufsetzen wollte, aber das nicht mehr schaffte, weil Curtis wild tobte und sie beide Hände brauchte, um ihn zu halten. In diesem Moment fiel ihr der Maulkorb evtl. einfach aus der Hand und blieb dort liegen. Kurz darauf hätte Curtis dann mit dem Angriff begonnen. Aber ob sich dieser Hergang noch genau ermitteln lässt?
Zitat von NaCa2NaCa2 schrieb:Was hat in 5 Minuten dazu geführt das eine aus zumindest Elisas Sicht entspannte Situation (sonst hätte sie wohl keine Bilder gemacht) so eskaliert ist. War Curtis zu dem Zeitpunkt schon irgendwie angespannt?
Bestimmt war Curtis in den Minuten vor dem Angriff schon sehr erregt, durch die für ihn ungewohnte Situation, das Gebell der Jagdhunde, den Geruch der Wildtiere. Das müsste dann auch auf den Fotos zu erkennen sein. Elisas Arglosigkeit kann ich mir nur damit erklären, dass sie bis zuletzt überhaupt nicht damit gerechnet hat, Curtis könne sich gegen sie wenden. Vermutlich hat auch Elisas Cannabiskonsum eine unrealistische Euphorie ausgelöst und damit solche Fehleinschätzungen begünstigt.

Ich stelle mir vor, dass Elisa sich sehr darüber gefreut hat, wie lebhaft und aufmerksam Curtis war, wie sehr er den Waldspaziergang und die Abwechslung genoss, und dass sie darum auch die Bilder gemacht hat. Evtl. wollte sie die Fotos später Christophe zeigen (der mit seinen Hunden, zumindest Curtis und Drago, wahrscheinlich gar keine solchen Spaziergänge unternahm), als Beleg dafür, wie schön so ein Spaziergang für die Hunde war, und als Anregung, künftig öfter solche Ausflüge zu machen. Und dann griff Curtis sie an und biss sie zu Tode.


2x zitiertmelden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 20:02
Zitat von rattichrattich schrieb:Bestimmt war Curtis in den Minuten vor dem Angriff schon sehr erregt, durch die für ihn ungewohnte Situation, das Gebell der Jagdhunde, den Geruch der Wildtiere. Das müsste dann auch auf den Fotos zu erkennen sein. Elisas Arglosigkeit kann ich mir nur damit erklären, dass sie bis zuletzt überhaupt nicht damit gerechnet hat, Curtis könne sich gegen sie wenden. Vermutlich hat auch Elisas Cannabiskonsum eine unrealistische Euphorie ausgelöst und damit solche Fehleinschätzungen begünstigt.

Ich stelle mir vor, dass Elisa sich sehr darüber gefreut hat, wie lebhaft und aufmerksam Curtis war, wie sehr er den Waldspaziergang und die Abwechslung genoss, und dass sie darum auch die Bilder gemacht hat. Evtl. wollte sie die Fotos später Christophe zeigen (der mit seinen Hunden, zumindest Curtis und Drago, wahrscheinlich gar keine solchen Spaziergänge unternahm), als Beleg dafür, wie schön so ein Spaziergang für die Hunde war, und als Anregung, künftig öfter solche Ausflüge zu machen. Und dann griff Curtis sie an und biss sie zu Tode.
Das sind m.E. sehr gute Gedanken und ich gehe da absolut mit. Nur einen Punkt möchte ich noch anmerken:
Curtis wurde dafür gezüchtet und trainiert, stundenlang Ruhe zu halten, um dann in ausgewählten Situationen quasi zu explodieren, all seine Energie und sein Adrenalin auf einen Fokus zu konzentrieren, zu fighten und nicht eher aufzugeben, bis er KÖRPERLICH gestoppt wird.

Das heisst für mich im Umkehrschluss, dass er durchaus einen gespannten aber konzentrierten Eindruck gemacht haben könnte. Nicht ersichtlich, dass er kurz vor einer Explosion steht und nur darauf wartet, seine aufgestaute Energie irgendwo abreagieren zu können.

Dann kommt ein Trigger, z.b. Unstimmigkeiten mit Elisa, diese kann ihn nicht gut handeln, will den Maulkorb aufziehen - und rumms, Curtis rastet aus und wendet sich gegen Elisa. Von quasi Null auf Hundert. Das ist nämlich das Verhaltensmuster, dass er auch sonst an den Tag legt.

Für mich hatte Elisa wenig Ahnung, was für eine unberechenbare unstoppbare Bombe sie da spazierenführt.


1x zitiertmelden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 22:07
Zitat von rattichrattich schrieb:. Vermutlich hat auch Elisas Cannabiskonsum eine unrealistische Euphorie ausgelöst und damit solche Fehleinschätzungen begünstigt
Zitat von Evil-EveEvil-Eve schrieb:Für mich hatte Elisa wenig Ahnung, was für eine unberechenbare unstoppbare Bombe sie da spazierenführt
Dieses Problem teilt sie leider auch mit einem erschreckend großen Anteil von Unterstützerfans und Hundefreunden, die noch ihr Curtisvideo von dem früheren Spaziergang rumgeteilt haben, immer voller Entzücken und Überzeugung, das fahrig kribbelige Hochhopsen und die Körperspannung die ganze Sequenz über beim Hund, DAS sei ein ganz wunderbarer Liebesbeweis zwischen den Beiden.
Bzw. die das ganz und gar nicht darin gesehen haben.
Zu Viele. Ebensoviele sind auch der Ansicht, eine vernünftige Maulkorbgewöhnung und das regelmäßige, ganz unaufgeregte Tragen eines gut angepassten Maulkorbs -mindestens unterwegs- wären für den Hund so eine ach so arge Zumutung.

Zudem haben sich da noch diverse, andere Leute auf der Wache und im Tierheim echt nicht mit Ruhm bekleckert. Elul hat auch keine Ahnung, was man in brenzligen Situationen macht. ungesichert Ableinen und Ballspielenwollen vor Publikum finde ich da schon echt eine makabre Idee..... auch ganz ohne den Vorfall schon im Genick. Indiskutabel dämlich.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

31.03.2021 um 22:21
Es gibt einen englischsprachigen Artikel, der die "Konfrontation" genauer beleuchtet.
Einige Details sind hier für mich jedenfalls besser verständlich als die automatischen Übersetzungen von Google und Co.

Ich werde jetzt nicht anfangen, einzelne Passagen rauszusuchen, denn der Artikel insgesamt ist lesenswert.

So sieht Novion, dass dieser Termin am vergangenen Montag Elluls Rolle verändert hat, der nun nicht mehr als Opfer sondern als Heuchler und Betrüger angesehen wird.
Der Termin hatte offenbar als Schwerpunkt die Kommunikation zwischen Elisa und Christophe am Tat von Elisas Tod.

Hierbei wurde das längere Gespräch erwähnt, das er mit ihr zur vermuteten Tatzeit führte. Ellul hatte (wurde hier schon diskutiert) gesagt, das Telefon sei ihm während der Fahrt runtergefallen und er habe nicht alles mitbekommen, was am anderen Ende passierte.


Ellul hat Elisas Telefon noch bis 18.03 am Nachmittag ihres Todes angerufen und das gemäß seinem Anwalt nie verheimlicht. Wenn Ellul wirklich etwas hätte vertuschen wollen so hätte er Curtis waschen können zum Beispiel.


An die SMS, wonach er Curtis einschläfern lassen wollte, erinnert sich Ellul laut seinem Anwalt nicht.

Die Fotos kurz vor Elisas Tod beweisen, dass Curtis keinen Maulkorb trug, was Ellul bislang immer gegenteilig beschrieben hatte. Nevion sagt dazu, dass auf den Fotos ein ruhiger Curtis zu sehen sei und Elisa vielleicht den Maulkorb für schönere Bilder abgenommen hatte.

Neu für mich ist, dass Ellul kurz nach Auffinden der Leiche diese einer Spaziergängerin zeigte.

Immerhin räumt Ellul jetzt ein, dass die Beteiligung der Jagdhunde eine Hypothese war und dass Curtis eventuell an der Eskalation der Ereignisse beteiligt war.


Around World Journal, 30. März 2021
https://aw-journal.com/christophe-ellul-did-not-have-time-to-upset-the-crime-scene-assures-his-lawyer/
“Christophe Ellul did not have time to upset the crime scene”, assures his lawyer

During the confrontation organized on Monday, March 29, Elisa Pilarski’s companion was questioned about his exchanges with the victim just before his death, but also about the presence at the scene of the tragedy of a muzzle not belonging to the dog Curtis .

...

Several key elements would have been evoked during this confrontation, in particular the call of Elisa to Christophe, the sms “I make him sting», Sent to the young woman just before her death, the photos of Curtis without a muzzle, but also the hypothesis of the upheaval of the crime scene by Christophe Ellul.
...



2x zitiertmelden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

01.04.2021 um 09:28
Zitat von jaskajaska schrieb:An die SMS, wonach er Curtis einschläfern lassen wollte, erinnert sich Ellul laut seinem Anwalt nicht.
Bei Allem Verständnis
Zitat von jaskajaska schrieb:Immerhin räumt Ellul jetzt ein, dass die Beteiligung der Jagdhunde eine Hypothese war und dass Curtis eventuell an der Eskalation der Ereignisse beteiligt war.
Er räumt nun ein? Kann sich nicht erinnern die SMS abgesetzt zu haben? Für eine gedachte Hypothese, hat er aber sehr realistisch dargestellt wie die Jagdhunde über Elisa hergefallen sind und hat dieses auch so verbreitet. Eine Beteiligung von Curtis hat er doch immer vehement abgestritten.

Für mich hört sich das eher so an, die Aussagen passend zu den neuen Beweisen zu verändern. Er weiß das sich die Schlingel zuzieht und das ist seine Reaktion.
Zitat von jaskajaska schrieb:Neu für mich ist, dass Ellul kurz nach Auffinden der Leiche diese einer Spaziergängerin zeigte.
Könnte Übersetzung oder Journalismus Fehler sein, bekannt war doch, daß er zu einem Nachbarn/ Nachbarin lief, von wo aus er Hilfe gerufen hat, vielleicht ist auch das gemeint.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

01.04.2021 um 12:10
Zitat von jaskajaska schrieb:Nevion sagt dazu, dass auf den Fotos ein ruhiger Curtis zu sehen sei und Elisa vielleicht den Maulkorb für schönere Bilder abgenommen hatte.
Wobei ich darauf nichts geben würde. Für viele Menschen ist ein hund "ruhig" der einfach nur alle 4 Beine auf dem Boden stehen hat.
Zitat von jaskajaska schrieb:Immerhin räumt Ellul jetzt ein, dass die Beteiligung der Jagdhunde eine Hypothese war und dass Curtis eventuell an der Eskalation der Ereignisse beteiligt war
Das ist ja echt ein Witz. Ich erinnere mich an zig Äußerungen die lauteten: "Curtis ist unschuldig".

Man, man man.... Ich hoffe so sehr für Elisas Familie dass das Theater bald vorbei ist. Ich glaube psychisch ist es kaum zu verkraften.. Erst der schreckliche Tod der Tochter und dann noch so betrogen zu werden. Ich frage mich echt ob ellul ein gewissen... Der Vorfall und sich selbst schützen wollen ist das eine, aber das Verhalten danach.. Auch noch bei der Mutter einzuziehen, spenden zu sammeln.. Das finde ich fast noch schlimmer.


2x zitiertmelden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

01.04.2021 um 12:21
@NaCa2
@davyjones08
Ich will mitnichten Stellung für Ellul beziehen. Wollte Euch nur auf den Artikel aufmerksam machen.


1x zitiertmelden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

01.04.2021 um 13:05
Zitat von jaskajaska schrieb:Ich will mitnichten Stellung für Ellul beziehen. Wollte Euch nur auf den Artikel aufmerksam machen.
Habe ich auch nicht so aufgenommen. Aber selbst wenn, wäre ja dein gutes Recht. Bis zur Verhandlung gilt ja nun auch die Unschuldsvermutung.

Wobei für mich persönlich das nicht mehr gilt...


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

01.04.2021 um 13:06
Zitat von NaCa2NaCa2 schrieb:Ich frage mich echt ob ellul ein gewissen... Der Vorfall und sich selbst schützen wollen ist das eine, aber das Verhalten danach.. Auch noch bei der Mutter einzuziehen, spenden zu sammeln.. Das finde ich fast noch schlimmer.
Dass da irgendwas gewaltig "läppert", dass ist doch eigentlich allerspätestens durch die Schilderung seiner Exfreundin die mehrfachen Situationen mit dem früheren Rottweiler betreffend und seine Reaktionen damals schon klar, oder?
Ich staune nur immer, wie lange auch jeweils Frauen sich sowas bieten lassen.
(ich hätte den achtkantig rausgeworfen und sogar eher noch mit fachlicher Hilfe diesen Rottweiler damals als Kätzchenersatz einbehalten 😎)
@Nacl: bzgl. dem möglichen Maulkorbdeponieren gilt die von mir aus noch. Da bin ich eher bei Nouvion, oder eben Elisa hatte den für alle Fälle mit.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

01.04.2021 um 14:06
Zitat von NaCa2NaCa2 schrieb:Man, man man.... Ich hoffe so sehr für Elisas Familie dass das Theater bald vorbei ist. Ich glaube psychisch ist es kaum zu verkraften.. Erst der schreckliche Tod der Tochter und dann noch so betrogen zu werden. Ich frage mich echt ob ellul ein gewissen... Der Vorfall und sich selbst schützen wollen ist das eine, aber das Verhalten danach.. Auch noch bei der Mutter einzuziehen, spenden zu sammeln.. Das finde ich fast noch schlimmer.
Genau das hatte ich vor einigen Wochen/Monaten schon mal so gesehen und hier geschrieben.Viele konnten sich das aber nicht vorstellen.

Es war kaltes Kalkül, dort bei der Mutter oder in ihrer Nähe einzuziehen. Einfach um die Kontrolle über die nächsten Schritte zu haben und durch sein manipulatives Verhalten lenken zu können. Das war damals wie heute meine Überzeugung und ich denke, spätestens jetzt - nach den neuen Informationen - sollte das erkennbar sein. Warum sonst hätte er seinen Freundeskreis, seine Mutter, Scghwester, Verwandten und seine Arbeit verlassen sollen? Doch nicht wegen seiner Trauer um Elisa. Er wollte das verhindern, was jetzt auf ihn zukommt. Und sein Stalken nach dem Auszug spricht auch Bände.


melden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

01.04.2021 um 14:31
Das finde ich aber auch beachtlich: Elisa machte kurz vor dem Angriff 20 Fotos. Das finde ich sehr viel, wenn es nicht Serienbilder waren.

Il en ressort qu’elle avait pris une vingtaine de photos de Curtis entre 13h06 et 13h11, quelques minutes seulement avant son décès.

Es stellte sich heraus, dass sie wenige Minuten vor ihrem Tod zwischen 13:06 Uhr und 13:11 Uhr etwa 20 Fotos von Curtis gemacht hatte.
Quelle: https://www.lest-eclair.fr/id244811/article/2021-03-29/affaire-pilarski-des-photos-de-curtis-prises-par-la-jeune-femme-quelques-minutes


1x zitiertmelden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

01.04.2021 um 17:24
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Das finde ich aber auch beachtlich: Elisa machte kurz vor dem Angriff 20 Fotos. Das finde ich sehr viel, wenn es nicht Serienbilder waren
Und könnte viel. Sogar ein Grund für den Vorfall sein. Man weiß ja nicht was für Bilder das waren...

Ich schätze Ellul jetzt nicht so ein dass er auch so mit seinen Hunden posiert wie elisa es gerne tat. So etwas war Curtis ws kaum gewöhnt.
Viel. Wollte sie ein Bild mit ihm zusammen machen oder er sollte irgendwo stehen/sitzen bleiben....

Und wenn ich an die ganzen umarmungsbilder etc. Denke, oder auch einfach Bilder auf denen elisa immer sehr nah mit dem Kopf am Hund war... Für ice kein Problem, aber bei einer Person die Curtis kaum kennt, könnte das zu einer maximalen Verunsicherung und Erregung und auch abwehrreaktion kommen. Oder er war dann einfach irgendwann genervt. Die Bilder würden mich echt wahnsinnig interessieren.

Zumindest nehme ich aber daraus mit dass elisa zumindest bis 5 min vor dem Angriff absolut arglos war.


1x zitiertmelden

Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

01.04.2021 um 17:59
Ich finde Handy mit Hund auch nicht gerade optimal. Es geht sehr viel Aufmerksamkeit verloren, die eigentlich voll auf den Hund gerichtet sein sollte beim Spaziergang.


1x zitiertmelden