Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstenfall Alexandra May

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst

Vermisstenfall Alexandra May

19.01.2020 um 23:55
@kittyka

Ich denke auch das Sandra die ja in Panik war ,von jemanden angesprochen wurde / jemand angesprochen hat. Durch ihre Behinderung und Hillflosigkeit ihrer Situation ein leichtes Opfer , wollte man sie vielleicht ausrauben, nachdem man sie mit Versprechungen sie zu den Eltern zu fahren in ein Auto gelockt hat. Sandra hat sich gewehrt und geschrieen, der / die Taeter gerieten in Panik und toeteten sie. Die Leiche liessen sie verschwinden. Das Sandra in Deutschland oder Ausland ein selbststaendiges Leben fuehrt, halte ich aufgrund der Behinderung fuer eher ausgeschlossen. Das ein Psychophat sie irgendwo gefangen haelt, waere auch eine Moeglichkeit. So etwas geschieht leider haeufiger, ich erinnere mich an den Fall Natascha Kampusch. Das man sie zur Prostitution zwingt oder als Sex Sklavin haelt , halte ich eher fuer uneahrscheinlich.....


melden
Anzeige

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 07:10
@karo 65:Eine fast 50-jährige zur Prostitution zu zwingen, halte ich für unwahrscheinlich, die meisten Freier wollen doch möglichst junge Frauen. Ich halte sowohl die Unfalltheorie für wahrscheinlich, als auch die Möglichkeit, dass jemand versucht hat, sie zu erbauten und die Situation dann eskaliert ist, weil sie geschrien/sich gewehrt hat.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 07:24
Kottan schrieb:65:Eine fast 50-jährige zur Prostitution zu zwingen, halte ich für unwahrscheinlich, die meisten Freier wollen doch möglichst junge Frauen. Ich halte sowohl die Unfalltheorie für wahrscheinlich, als auch die Möglichkeit, dass jemand versucht hat, sie zu erbauten und die Situation dann eskaliert ist, weil sie geschrien/sich gewehrt hat.
Solche Zufallstäter geben sich doch aber normalerweise keine große Mühe ihr Opfer fachgerecht zu entsorgen. Ist dort irgendwo ein fließendes Gewässer in der Nähe?


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 09:39
Falstaff schrieb:Ist dort irgendwo ein fließendes Gewässer in der Nähe?
Die letzte Spur von ihr Endet an einer Slippanlage.
Deswegen gehe ich eher davon aus das sie verunfallt ist und ertrunken ist.
Kottan schrieb:65:Eine fast 50-jährige zur Prostitution zu zwingen, halte ich für unwahrscheinlich, die meisten Freier wollen doch möglichst junge Frauen.
Sag niemals nie es gibt auch Menschen die ein Fetisch auf schwangere haben oder es gibt sogar welche die Geschlechtsverkehr mit leichen haben.
Nichts ist unmöglich.
Und Alexandra ist mit ihrer Behinderung ein leichtes Opfer sie kann sich nicht wehren und man braucht sie auch nicht unter Drogen zu setzen weil sie alles machen würde aus Angst.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 10:07
Kleinerose15 schrieb:Die letzte Spur von ihr Endet an einer Slippanlage.
Deswegen gehe ich eher davon aus das sie verunfallt ist und ertrunken ist.
Vielleicht wurde sie da ja auch hineingestoßen. Ohne jetzt zynisch sein zu wollen, aber ich glaube nicht dass das Opfer finanziell oder anderweitig einen großen Wert für die möglichen Täter hatte. Mir ist klar dass das bitter ist und die Frau tut mir unendlich leid, weil sie es ohnehin schon nicht leicht hatte. Aber dass die Frau von den jungen Männern missbraucht wurde oder gar auf den Strich geschickt wird, halte ich doch für sehr unwahrscheinlich. Falls die besagten jungen Männer für das Verschwinden der Frau verantwortlich sind haben sie ihr womöglich einfach das wenige abgenommen was sie bei sich hatte und sie dann ins Wasser gestoßen.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 10:11
Falstaff schrieb:Ich denke eher die haben ihr das wenige abgenommen was sie bei sich hatte und sie dann ins Wasser gestoßen.
Naja, sie hatte weder ein Handy bei sich noch Bargeld.
Was soll man ihr da noch groß an Wertsachen abgenommen haben?


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 10:19
josieshi schrieb:Naja, sie hatte weder ein Handy bei sich noch Bargeld.
Was soll man ihr da noch groß an Wertsachen abgenommen haben?
Dann hat man sie vielleicht einfach nur aus purer Boshaftigkeit in das Wasser gestoßen. Ich halte jedenfalls eine Tat für möglich die den bekannten Angriffen auf Obdachlose ähnelt: Da ist das Motiv häufig nur die Lust daran, vermeintlich minderwertige Menschen zu quälen. Das kann schon im Bus mit Piesacken angefangen und sich dann auf dem weiteren Wege gesteigert haben.

Falls es hier tatsächlich Täter gab, würde ich auf absolute nichtige, niederträchtige Motive tippen.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 10:47
Rotmilan schrieb:Ich weiß aber nicht, wie zwingend es ist, dass eine Wasserleiche dort auftaucht und nicht evtl. in die Ostsee raus gespült wird.
Das kann natürlich gut sein, dass Sandras Leiche, falls sie tatsächlich ins Wasser gelangt sein sollte (ob nun durch einen Unfall oder ein Verbrechen), z B an der Slipanlage, auf die Ostsee hinausgetrieben wurde, kenne mich mit der Strömung dort allerdings nicht aus.
Hoffe für Sandras Eltern, dass sie noch Gewissheit erlangen, was ihrer Tochter zugestoßen ist.
karo1965 schrieb:wollte man sie vielleicht ausrauben, nachdem man sie mit Versprechungen sie zu den Eltern zu fahren in ein Auto gelockt hat.
Naja, wie @josieshi schon schrieb, hatte sie unseres Wissens nach keine Wertsachen/ Geld/ Handy bei sich.
Dass sie nichts von (materiellen) Wert dabei hatte, konnte ein (oder mehrere) mögliche Täter jedoch nicht wissen.
Sollte Sandra tatsächlich Opfer eines Raubes geworden sein, frage ich mich jedoch, warum die beiden großen Taschen, die sie laut XY - Film bei sich hatte, nicht aufgetaucht sind in den 1 1/2 Jahren.
Warum hätte der/ die mögliche(n) Täter sich Mühe geben sollen, diese (längerfristig) verschwinden zu lassen?
Kleinerose15 schrieb:sie kann sich nicht wehren und man braucht sie auch nicht unter Drogen zu setzen weil sie alles machen würde aus Angst.
Das könnte wir m E nicht einschätzen, da wir Sandra nicht kennen, die Vermutung liegt nahe, dass Sandra evtl leicht einzuschüchtern wäre.
Glaube allerdings nicht, dass Sandra zur Prostitution gezwungen wird.
Falstaff schrieb:Ich halte jedenfalls eine Tat für möglich die den bekannten Angriffen auf Obdachlose ähnelt: Da ist das Motiv häufig nur die Lust daran, vermeintlich minderwertige Menschen zu quälen.
Hervorhebung von mir eingefügt.

So furchtbar es auch ist, genau so eine Tat aus dieser Motivation halte ich auch in Sandras Fall für denkbar.
Wenn ich genauer darüber nachdenke, kann ich mir eine solche Tat sogar eher vorstellen als eine Vergewaltigung mit anschließendem Verdeckungsmord.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 11:01
ThoFra schrieb:Sollte Sandra tatsächlich Opfer eines Raubes geworden sein, frage ich mich jedoch, warum die beiden großen Taschen, die sie laut XY - Film bei sich hatte, nicht aufgetaucht sind in den 1 1/2 Jahren.
Warum hätte der/ die mögliche(n) Täter sich Mühe geben sollen, diese (längerfristig) verschwinden zu lassen?
Vielleicht weil sie noch an ihr dranhingen, als sie ins Wasser gestoßen wurde? Das hätte dann nichts mit Mühe zu tun, sondern eher mit dem Gegenteil.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 11:04
Falstaff schrieb:Vielleicht weil sie noch an ihr dranhingen, als sie ins Wasser gestoßen wurde? Das hätte dann nichts mit Mühe zu tun, sondern wäre ganz einfach durch die Strömung zu erklären.
Das könnte natürlich sein, wären die Taschen dann durch das Gewicht von Sandras Körper/Leiche (mit) in die Tiefe gezogen worden?
Wenn man davon ausgeht, dass die Taschen tatsächlich in etwa so beschaffen waren, wie in XY dargestellt, würde ich allerdings vermuten, dass diese sich wohl durch die Strömung von Sandras Körper/ Leiche lösen würden.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 11:09
ThoFra schrieb:Das könnte natürlich sein, wären die Taschen dann durch das Gewicht von Sandras Körper/Leiche (mit) in die Tiefe gezogen worden?
Meines Wissens ziehen eher Gegenstände die Leichen in die Tiefe, als umgekehrt. daher werden Leichen ja auch häufig gezielt beschwert, bevor sie versenkt werden.

Wenn sie ins Wasser geraten ist dann dürfte das ganze Ensemble längst nicht mehr zusammen sein und unterschiedliche Teile können an ganz unterschiedlichen Stellen angeschwemmt worden sein.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 11:19
Falstaff schrieb:Meines Wissens ziehen eher Gegenstände die Leichen in die Tiefe, als umgekehrt. daher werden Leichen ja auch häufig gezielt beschwert, bevor sie versenkt werden.
Allerdings wissen wir ja nicht, was der Inhalt der beiden Taschen war, die Sandra am Tag ihres Verschwindens bei sich hatte bzw wurde darauf im (Film-)Beitrag bei 'Aktenzeichen XY' auch nicht eingegangen - was mich auch etwas gewundert hat, denn gewöhnlich werden in Vermisstenfällen Gegenstände, die die vermisste Person bei sich trug, doch relativ genau beschrieben - von daher können wir das Gewicht der Taschen bzw das Gewicht deren Inhalts wohl nicht einschätzen.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 12:08
ThoFra schrieb:Person bei sich trug, doch relativ genau beschrieben - von daher können wir das Gewicht der Taschen bzw das Gewicht deren Inhalts wohl nicht einschätzen.
Vielleicht wissen es die Betreuer und die Eltern selbst nicht was sie eingepackt hat.
Die Betruer haben eine Woche lang nicht mal bemerkt das sie ihren Ausweis vergessen hat.
Da würde es mich auch nicht wundern wenn die überhaupt kein Schimmer haben was sich in den Taschen befand.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 14:00
An ein Ertrinken an der Slipanlage, zumindest wenn es sich um die auf dem folgenden Screenshot handeln sollte, glaube ich nicht.
Zumal im Übrigen laut den Angaben des ADAC im Hafen / der Marina maximal eine Strömung von 0,5 Knoten herrscht (s. folgenden Screenshot und folgende Quelle).
Dies deckt sich auch mit meiner Wahrnehmung, als ich vor drei Jahren im Winter mal dort war. Darüber hinaus waren dort selbst am Abend in der Dunkelheit recht viele Leute unterwegs und alles relativ belebt. Tagsüber/vormittags dürften dort also eher noch mehr Leute unterwegs sein.

M. M. n. ist Alexandra entweder an einer anderen Stelle verunfallt und wurde bislang nicht gefunden oder sie ist tatsächlich an den/die Falschen geraten.

Screenshot 2020-01-20-13-34-25-904 com.g
Quelle:
https://skipper.adac.de/haefen/sportboothafen-der-stadtwerke-neustadt/

Screenshot 2020-01-20-13-43-34-825 org.m


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 14:35
Scorpio1977 schrieb:M. M. n. ist Alexandra entweder an einer anderen Stelle verunfallt und wurde bislang nicht gefunden oder sie ist tatsächlich an den/die Falschen geraten.
Das ist die Frage Fakt ist das die letzte Spur von ihr an der Slipanlage endet.
Und nur weil da viele Leute am dem Tag war kann man nicht davon ausgehen das sie auch ertrunken ist. Das sagt überhaupt nichts aus.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 15:12
Ich bezweifle, dass sie an der Stelle ertrunken ist. M. M. n. wäre sie dann bereits längst wieder aufgetaucht.
Auch dass ihre Leiche in die Ostsee getrieben ist, halte ich an/von der Stelle (aus) schlicht für unmöglich.
Letztendlich können wir hier (leider) aber alle eh nur Mutmaßungen anstellen.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 15:45
Scorpio1977 schrieb:Ich bezweifle, dass sie an der Stelle ertrunken ist. M. M. n. wäre sie dann bereits längst wieder aufgetaucht.
Auch dass ihre Leiche in die Ostsee getrieben ist, halte ich an/von der Stelle (aus) schlicht für unmöglich.
Letztendlich können wir hier (leider) aber alle eh nur Mutmaßungen anstellen.
Das ihre Leiche noch nicht aufgetaucht ist könnte mehrere Gründe haben zu einem kann es sein das die Leiche sich irgendwo verfangen hat.
Und es kann auch gut sein das ihre Taschen die sie dabei hatten auch schwer waren so das die Leiche noch nicht aufgetaucht ist.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 15:56
@Kleinerose15
Auch das sind letztendlich Mutmaßungen.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 15:58
Scorpio1977 schrieb:Auch das sind letztendlich Mutmaßungen.
Ein Ertrinken ist aber wahrscheinlicher als ein großer Unbekannter.
Die Frau hatte eine geistige Behinderung gehabt und war in Panik.
Da ist es nur logisch von einem Unfall aus zu gehen.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Alexandra May

20.01.2020 um 22:56
ThoFra schrieb:falstaff schrieb:
Ich halte jedenfalls eine Tat für möglich die den bekannten Angriffen auf Obdachlose ähnelt: Da ist das Motiv häufig nur die Lust daran, vermeintlich minderwertige Menschen zu quälen.
Hervorhebung von mir eingefügt.

So furchtbar es auch ist, genau so eine Tat aus dieser Motivation halte ich auch in Sandras Fall für denkbar.
Wenn ich genauer darüber nachdenke, kann ich mir eine solche Tat sogar eher vorstellen als eine Vergewaltigung mit anschließendem Verdeckungsmord.
Verstehe den Unterschied nicht so ganz. Eine Vergewaltigung ist doch eine Möglichkeit jemanden zu quälen? Frauen mit Behinderung haben übrigens von allen Frauen die höchste Wahrscheinlichkeitsquote Opfer sexueller Gewalt zu werden. Zumeist in Einrichtungen (durch Pflegepersonen, Mitpatienten/-klienten, ...), aber durchaus auch in der Prostitution (wobei ich letzteres hier auch nicht glaube)


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt