Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstenfall Alexandra May

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 14:43
Hallo :)

Heute wird bei XY ja der Vermisstenfall Alexandra May vorgestellt.

https://mobil.stern.de/panorama/weltgeschehen/aktenzeichen-xy--alexandra-may-verschwand-auf-dem-weg-zu-ihren-eltern-9087...

Die 47-jährige Frau lebte in einer Einrichtung und wollte wie gewöhnlich ihre Eltern besuchen. Leider besaß sie für die Busfahrt nicht genügend Geld und vergaß zudem auch ihren Behindertenausweis mit dem sie hätte umsonst fahren können, sowie ihr Handy in der Einrichtung.

Seit dem ist sie verschwunden. Zuletzt haben Zeugen sie offenbar am Busbahnhof von Neuss in Begleitung von zwei jungen Männern gesehen.

Was ist eure Theorie zu dem Vermisstenfall?

Lg kittyka


melden
Anzeige

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 14:51
kittyka schrieb:Was ist eure Theorie zu dem Vermisstenfall?
Meine spontanen Gedanken sind leider sehr unschön: zum freiwilligen Mitgehen überredet, vergewaltigt, getötet und irgendwo verscharrt. Ich hoffe sehr, dass ich damit falsch liege.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 14:54
@VanDusen


Ja das ist gut möglich. Evtl hat man der Frau versprochen, sie zum Wohnort ihrer Eltern zu fahren und sie ist mit.
Ich denke, dass sie evtl eine geistige Beeinträchtigung hat und deswegen vertrauensseelig mitging.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 14:56
Genau genommen wird er das zweite Mal vorgestellt:
Seit Freitag, 27.07.2018, wird die 47-jährige Alexandra May aus Eutin vermisst. (...)

Trotz intensiver Suche konnte Frau May bis heute nicht gefunden werden. Ein erster Fahndungsaufruf in der Sendung „Aktenzeichen xy… ungelöst“ vom 22.08.2018 erbrachte zwar einige Hinweise zu ihrem vermeintlichen Aufenthaltsort, führten jedoch sie nicht zum Auffinden von Frau May.

Am kommenden Mittwoch, den 15.01.2020, erfolgt nun ein erneuter Filmbeitrag in der Sendung.

Beschreibung: Frau May ist 171 cm groß, hat kurze grau-blonde Haare, und war zuletzt bekleidet mit einem schwarzen T Shirt und einer Shorts, eventuell hatte sie einen Strohhut auf. Sie führte eine gelb-weiß-gestreifte Handtasche der Marke „Sansibar“ sowie eine blau-weiß-gestreifte Tragetasche mit dem Aufdruck „sun ozon“ bei sich.
https://hallo-holstein.de/2020/01/07/alexandra-may-aus-eutin-vermisst/

Alexandra "Sandra" May:

VP-Eutin-2

VP-Eutin-1

Bilder: https://www.shz.de/lokales/ostholsteiner-anzeiger/aktenzeichen-xy-ungeloest-suche-nach-alexandra-may-geht-weiter-id26916...


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 15:00
Hier auch noch das Bild des Kettenanhängers, den sie wahrscheinlich auch am Tag des Verschwindens trug:

harlekinhalskette-alexandra-may
In der Sendung an diesem Mittwoch zeigt die Polizei noch einen Gegenstand, der bei der Suche nach Alexandra May wichtig sein könnte: Es ist die Halskette der Vermissten mit einem Anhänger in der Form eine Harlekins. Die Polizei veröffentlichte am Tag vor der Ausstrahlung von "Aktenzeichen XY" ein Foto des Schmucks.
https://mobil.stern.de/panorama/weltgeschehen/aktenzeichen-xy--alexandra-may-verschwand-auf-dem-weg-zu-ihren-eltern-9087...


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 15:15
Alexandra May die sich "Sandra" nannte, lebte seit 13 Jahren im schleswig-holsteinschen Eutin in einer Betreuungseinrichtung, wie es in der Berichterstattung zu dem Fall heißt. Alle zwei Wochen habe sie ihre Eltern im rund 30 Kilometer entfernten Grömitz besucht, die Strecke legte sie dann stets mit dem Bus zurück.
D. h. 'Sandra' kannte die Strecke gut und hat sie schon häufig zurückgelegt, bisher offenbar immer ohne Schwierigkeiten.
Der Busbahnhof (ZOB) in Neustadt war der letzte Ort, vom dem sicher ist, dass die 47-Jährige dort war. Die Suche mit einem Fährtenhund bestätigte laut Polizei, dass sie in Neustadt ankam. Wie sie danach ihren Weg fortsetzte, ist unklar, die Spur verliert sich. Zeugen wollen sie noch in der Gegend der Bundesstraße 501 gesehen haben, in Begleitung zweier Männer. Diese werden als jung, mit schlanker Statur und dunklen Haaren beschrieben.
Das hört sich für mich fast so an bzw liest sich beinahe so, als hätte Sandra vorgehabt, mit den beiden Männern zu fahren, hätte die Bundesstraße 501 auf ihrem Heimweg gelegen?
Evtl haben diese beiden jungen Männer mitbekommen, dass Sandra aus dem Bus aussteigen musste, weil sie ihren Behindertenausweis nicht bei sich hatte und auch nicht (genügend) Bargeld und haben ihr daraufhin angeboten, sie (im Auto) mitzunehmen in Richtung der Eltern.

Quelle der Zitate:
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/aktenzeichen-xy--alexandra-may-verschwand-auf-dem-weg-zu-ihren-eltern-908779...

Da 'Sandra' nun schon seit knapp 1 1/2 Jahren verschwunden ist, befürchte ich, dass sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein könnte.
Diese letzte Sichtung in Begleitung der zwei jungen Männer lässt bei mir leider die Vermutung aufkommen, dass diese beiden evtl die Situation ausgenutzt haben könnten, evtl war 'Sandra' (bedingt durch ihre Behinderung vll, darauf, um welche Art der Behinderung es sich handelte, wird ja nicht genauer eingegangen) etwas naiv/gutgläubig und hat das mögliche Angebot, sie im Auto mit in Richtung ihrer Eltern zu nehmen, arglos angenommen?
VanDusen schrieb:vergewaltigt, getötet und irgendwo verscharrt. Ich hoffe sehr, dass ich damit falsch liege.
Dies entspricht - leider - ziemlich genau meiner Vermutung/Befürchtung in diesem Fall.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 15:30
Leider hatte sie im Vorwege bei einem Besuch bei den Eltern ihren Schwerbehindertenausweis vergessen, der sie zur kostenfreien Nutzung der Busse berechtigt hätte.
Quelle:
https://hallo-holstein.de/2020/01/07/alexandra-may-aus-eutin-vermisst/

Frage mich, wie 'Sandra' dann nach diesem vorangegangenen Besuch bei den Eltern wieder in die Einrichtung gekommen ist, in der sie (in Eutin) lebte?
Hat sie die Rückfahrt mit dem Bus bar bezahlt, haben die Eltern sie (mit dem Auto) zurück gefahren, ist sie evtl getrampt?
Fände ich insofern interessant, um einschätzen zu können, ob Sandra das Angebot einer 'Mitfahrgelegenheit' angenommen hätte.
Zeugen wollen die Frau in Lüneburg gesehen haben. Diese Stadt in Niedersachsen liegt jedoch mehr als 150 Kilometer entfernt von dem Ostsee-Badeort Grömitz, wo die Vermisste ursprünglich hinwollte. An der Suche beteiligt ist daher auch die Polizeiinspektion in Lüneburg.
Quelle:
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/aktenzeichen-xy--alexandra-may-verschwand-auf-dem-weg-zu-ihren-eltern-908779...

Offenbar gab es nach der ersten Ausstrahlung des Falles in 'Aktenzeichen XY' Hinweise darauf, dass 'Sandra' in Lüneburg sein könnte.
Leider steht nichts Genaueres zu den Sichtungen der Zeugen dort.
Da jedoch die Plural-Form verwendet wird, würde ich davon ausgehen, dass sie von mehreren Zeugen dort gesehen wurde.
Haben diese sie unabhängig voneinander gesichtet, frage ich mich?
Hatte 'Sandra' einen Bezug nach Lüneburg (Verwandte, Freunde, Bekannte)?
Wäre denkbar, dass sie dort lebt (und 'alleine zurechtkommt' - in Eutin lebte sie ja in einer 'Einrichtung')?


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 15:40
Wer weiß vielleicht lebt sie woanders.
Es gab mal einen Fall von einen Menschen auch mit einer Behinderung der ist nach Spanien gereist und hat da in einer Einrichtung gelebt.
Er war hier in Deutschland als vermisst gemeldet worden.
Eines Tages hat er sich bei der Familie gemeldet.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 15:40
@ThoFra
Vielleicht besaß sie auf der Heimfahrt damals genügend Geld und bezahlte bar.
Man muss auch sagen, dass in vielen Bussen gar nicht so kontrolliert wird. Vielleicht ist sie dann einfach so in den Bus gestiegen und es fiel nicht auf, dass sie kein Ticket gekauft hatte.

Aber dass sie ihre Eltern nicht informiert hat, dass sie ihren Ausweis bei Ihnen hat liegen lassen.
Die Eltern wohnten ca 30 KM entfernt, da wäre es nicht so schlimm, ihr den vorbeizubringen.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 15:51
@Kleinerose15

An den von Dir genannten Fall erinnere ich mich ebenfalls noch, wurde, wenn ich mich richtig erinnere, auch bei 'Aktenzeichen XY' gezeigt.
kittyka schrieb:Aber dass sie ihre Eltern nicht informiert hat, dass sie ihren Ausweis bei Ihnen hat liegen lassen.
Vll hatte sie an diesem Tag auch ihr Handy nicht dabei/ vergessen/ in der Einrichtung liegen lassen?
Wir wissen ja nicht, ob sie zu den Menschen gehört, die ihr Handy immer dabeihaben.
Eigentlich hatte sie auch einen Schwerbehindertenausweis, mit dem sie öffentliche Verkehrsmittel kostenlos nutzen konnte. Aber auch diesen habe die Frau nicht dabei gehabt, heißt es bei der Polizei. Ebenso wenig wie ihr Handy.
Hervorhebung von mir eingefügt.

Quelle:
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/aktenzeichen-xy--alexandra-may-verschwand-auf-dem-weg-zu-ihren-eltern-908779...


Am Tag ihres Verschwindens hatte sie ihr Handy nicht bei sich.
Ob dies eine Ausnahme/ ungewöhnlich für 'Sandra' war, dazu steht nichts im Artikel.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 15:57
Also, dass sie irgendwie ins Ausland gelangt ist und dort in einer dementsprechenden Einrichtung lebt und irgendwann wieder auftaucht, wie im genannten Beispiel, daran glaube ich nicht so wirklich.
Sicher wären doch Nachforschungen der dortigen Behörden angestellt worden, da sie sicherlich keine Fremdsprache spricht?
Ihren Perso hatte sie anscheinend dabei.🤔


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 16:03
kittyka schrieb:Seit dem ist sie verschwunden. Zuletzt haben Zeugen sie offenbar am Busbahnhof von Neuss in Begleitung von zwei jungen Männern gesehen.
Ich denke das dein Handy hier was falsches geschrieben hat, oder? Neuss liegt kn NRW und dann doch was weiter weg.

Interessanter Fall trotzdem, werde ich mir heute mal ansehen. Sieht für mich nach irgendeiner Tat der beiden Begleiter aus.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 16:06
@keintäter
Ja sorry 😂
Leider kann man das nicht mehr ändern.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 16:19
@Kleinerose15
Welchen Fall meinst du?

Ich kenne den des österreichischen Autisten Arian, der Urlaub machen wollte und drei Jahre in Italien in einer Einrichtung lebte.
Die Daten wurden leider nicht abgeglichen und es gab die ein oder andere Behördenpanne.

Der Fall war auch bei XY, m.W. in einer der Sondersendungen wo ist mein Kind.

https://kurier.at/chronik/oesterreich/autist-nach-drei-jahren-wieder-zu-hause-will-mit-26-nach-suedamerika/400374137


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 19:20
ThoFra schrieb:Frage mich, wie 'Sandra' dann nach diesem vorangegangenen Besuch bei den Eltern wieder in die Einrichtung gekommen ist, in der sie (in Eutin) lebte?
kittyka schrieb:Vielleicht besaß sie auf der Heimfahrt damals genügend Geld und bezahlte bar.
Man muss auch sagen, dass in vielen Bussen gar nicht so kontrolliert wird. Vielleicht ist sie dann einfach so in den Bus gestiegen und es fiel nicht auf, dass sie kein Ticket gekauft hatte.
Das wäre eine Möglichkeit.

Eine andere Möglichkeit, die mir noch einfällt, wäre, dass sie dem Fahrer bekannt gewesen ist und er deshalb eine Auge zugedrückt hat. Ich bin früher öfter mit den Öffis gefahren. Morgens war es häufig der gleiche Fahrer und er hat mich schon schief angeschaut, wenn ich mein Ticket rausgeholt habe. Und wirklich kontrolliert wurde mein Ticket nur 2 Mal in 5 Jahren.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 19:35
raptor83 schrieb:Eine andere Möglichkeit, die mir noch einfällt, wäre, dass sie dem Fahrer bekannt gewesen ist und er deshalb eine Auge zugedrückt hat.
Und am Tag als Sandra verschwand, könnte z B ein anderer Busfahrer auf der Linie gefahren sein, der sie eben nicht kannte und daher die Fahrkarte bzw in Sandras Fall den Behindertenausweis sehen wollte und kein 'Auge zudrückte'.

An diesem Tag, als Sandra verschwand, kamen wohl einige ungünstige Umstände zusammen (Busfahrer wollte ihre Fahrkarte sehen -> evtl weil er Sandra nicht kannte, der vergessene Behindertenausweis, kein oder zu wenig Bargeld, Handy hatte sie auch nicht dabei), evtl war es genau die Summe dieser Umstände, die Sandra mit den beiden Männern mitgehen ließ, da sie keine andere Möglichkeit sah, möglichst zeitnah zu ihren Eltern zu kommen (-> versprochene Mitfahrgelegenheit?)?

Mal abwarten, was man gleich in der 'Aktenzeichen XY' Sendung noch über den Fall erfährt, vll ergeben sich daraus ja neue Denkansätze.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 19:49
@Kleinerose15


es war nicht Spanien, sondern Italien...egal ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 21:10
ThoFra schrieb:An diesem Tag, als Sandra verschwand, kamen wohl einige ungünstige Umstände zusammen (Busfahrer wollte ihre Fahrkarte sehen -> evtl weil er Sandra nicht kannte, der vergessene Behindertenausweis, kein oder zu wenig Bargeld, Handy hatte sie auch nicht dabei), evtl war es genau die Summe dieser Umstände, die Sandra mit den beiden Männern mitgehen ließ, da sie keine andere Möglichkeit sah, möglichst zeitnah zu ihren Eltern zu kommen (-> versprochene Mitfahrgelegenheit?)?
Wenn die geistige Beeinträchtigung wirklich so gewesen sein sollte, wie bei XY gezeigt, dann kann ich mir vorstellen, dass AM in äußerste Panik verfallen ist. Letztlich hat sie doch der ganze Ablauf komplett aus dem gewohnten Konzept gebracht, was in ihrem Fall sicherlich für sie bedrohlich gewirkt hat. Zurückgelassen an der Bushaltestelle bekam sie sicherlich Panik "Wie komme ich jetzt zu meinen Eltern?".
Normalerweise greift man zum Handy (das hatte sie anscheinend vergessen) oder bittet jemanden, einen telefonieren zu lassen (hier stellt sich die Frage, ob sie bspw. die Nummer ihrer Eltern irgendwo aufgeschrieben hatte), aber ob AM solche flexiblen Gedankengänge gehen konnte?

Ich habe eine Vermutung. Als ich dem Filmfall bei XY sah und dann las, dass sie angeblich noch mit zwei Männern gesehen wurde...hm...ich musste da spontan an unseren (ich bin aus Hamburg) "echten" Kiez denken; wo einige Frauen mit geistigen Beeinträchtigungen stehen und bei denen man sich durchaus fragt, ob sie das freiwillig machen oder inwieweit da Zwang dahintersteht, bzw. Not ausgenutzt wurde und sie jetzt nicht mehr zurückkönnen.

Sollte es die Männer wirklich gegeben haben, AM wäre ein denkbar "leichtes" Opfer geworden. Vollkommen in Panik, wie sie jetzt nach Hause kommen soll, wird sie möglicherweise dankbar das Angebot "Wir bringen dich nach Hause!" angenommen haben. Anscheinend wurde sie mit den zwei Männern ja im Bereich der B501 gesehen, diese geht von Neustadt ab und bedient auch Grömitz.

Allerdings besteht die Möglichkeit, dass mE bei AM einige Faktoren zusammengekommen sind:

- Schwerbehindertenausweis vergessen
- im ersten Bus schon ein Ticket kaufen müssen (Geldverlust)
- aus dem zweiten Bus hinauskomplimentiert werden, weil man kein Geld für ein zweites Ticket hat (Überforderung)
- an der Bushaltestelle zurückgelassen werden (PANIK!)
- "Wie komme ich jetzt heim!?!" / "Was denken Mama und Papa von mir, wenn ich nicht komme?" / "Was denken Mama und Papa von mir, wenn sie herausfinden, was mir passiert ist?" / "Was soll ich jetzt machen? Kein Schwerbehindertenausweis, kein Geld...ich komme nicht mal zurück!"

Leider erfahren wir wenig über das "Wesen" von AM...wie ging sie auf Fremde zu oder reagierte sie, wenn Fremde auf sie zugingen, wie "stresstolerant" war sie, hätte sie aus so einer Situation nach einer Weile versucht zu entkommen, in dem sie bspw. Passanten um Hilfe bittet oder hätte sie aufgegeben...

Ein Unfall kommt natürlich in Betracht, Wasser ist vorhanden, das ist immer gefährlich...aber irgendwie...ich habe eine schalen Nachgeschmack.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 21:10
Wo ich gerade den Beitrag gesehen habe und die im Studio gesagt haben das sie wohl entlang eines Flusses
gegangen ist kam mir sofort der Gedanke das sie vielleicht da reingefallen ist oder wenn, Täter im Spiel waren das sie da später die Leiche verschwinden ließen.
Ich verstehe nur nicht die Busfahrer man hat doch bemerkt das sie eine Geiste Behinderung hatte.
Da hätten sie ruhig ein Auge zu drücken können.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Alexandra May

15.01.2020 um 21:14
Kleinerose15 schrieb:Ich verstehe nur nicht die Busfahrer man hat doch bemerkt das sie eine Geiste Behinderung hatte.
Da hätten sie ruhig ein Auge zu drücken können.
Wobei da auch wieder die Frage ist, wie die Anweisungen an die Fahrer sind. Eine zeitlang war ja immer wieder davon zu lesen, dass z.B. Kinder aus Zügen geworfen wurden, da sie keinen gültigen Fahrschein hatten, teilweise auch im Winter. Mich hat das immer tierisch aufgeregt.

Ich muss zugeben, dass ich Bussen schon so einiges gesehen habe.


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt