Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstenfall Alexandra May

176 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst

Vermisstenfall Alexandra May

21.01.2020 um 09:20
AngelLost
schrieb:
Verstehe den Unterschied nicht so ganz. Eine Vergewaltigung ist doch eine Möglichkeit jemanden zu quälen?
Natürlich ist auch eine Vergewaltigung eine Qual, gar keine Frage.

Was ich in meinem vorherigen Posting jedoch meinte, war die Möglichkeit, dass Sandra z B - ohne vorangegangenen Streit mit jmdn o Ä - ins Wasser geschubst worden sein könnte, m E auch ohne dass es zu einer Vergewaltigung/ sexueller Gewalt gekommen ist.

Dass behinderte Frauen sehr häufig Opfer von sexueller Gewalt werden, kann ich mir - leider - gut vorstellen, es gibt genug kranke Menschen in unserer Gesellschaft.
Wenn diese sexuelle Gewalt auch noch von Pflegepersonen einer Einrichtung ausgeht, finde ich es besonders schlimm, im vorliegenden Fall Alexandra May weist m E allerdings nichts in diese Richtung.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

21.01.2020 um 20:39
Also - ich komme aus Hamburg und mich erinnert der Fall doch sehr, an die auch hier, seinerzeit
viel diskutierten Vermisstenfälle, um den HSV- Manager Timo Kraus und dem nach einem Junggesellenabschied verschollenen Schotten Liam Colgan.
Bei Beiden endete die Spur - wie auch hier - an einem Gewässer und Beide konnten leider, trotz wildester Spekulationen, nur noch als Wasserlleiche geborgen werden. Wobei ein Fremdverschulden jeweils ausgeschlossen wurde.
Ja, ich weiß, eine Wasserleiche gibt es in dem Fall A.M. nicht. Dennoch denke ich, dass vieles dafür spricht, dass sie an jenem, für sie so unglücklich verlaufenden Tag, vermutlich an diesem Gewässer verunfallt ist.
Auf die vermeintliche Sichtung mit den beiden Unbekannten würde ich nicht zu viel geben.
Ähnliche Zeugenaussagen hatte es seinerzeit insbesonders beim Fall Liam Colgan auch zu hauf gegeben....


melden

Vermisstenfall Alexandra May

22.01.2020 um 01:01
@Kottan

Da bin ich der selben Meinung , das mit der Prostitution oder ein neues Leben im Ausland kann man ausschliessen, wegen des Alters bzw der Behinderung. Aber es gibt auch abartige Psychopaten die Freude und Lust daran haben Menschen die sich nicht wehren koennen einzusperren und zu quaelen. Vielleicht ist Sandra an so einen Typen geraten .


melden

Vermisstenfall Alexandra May

22.01.2020 um 11:21
@karo1965

Allerdings sind Fälle, in denen ein Täter sein Opfer über einen längeren Zeitraum, gar über mehrere Jahre, gefangenhält, doch eher die Ausnahme, z B der Fall Natascha Kampusch oder der Fall einer jungen Frau, die zusammen mit (zwei?) anderen Frauen gefangen gehalten und von dem Täter mit dem Versprechen, ihr Hundewelpen zu zeigen, ins Haus gelockt wurde - diese Frau war vor einiger Zeit auch bei 'Aktenzeichen XY' im Studio zu Gast.

Natürlich ist momentan nicht auszuschließen, dass auch Sandra an einen solchen Täter geraten sein könnte, der ihre Naivität ausgenutzt haben könnte, allerdings halte ich da einen Unfall im Zusammenhang mit Gewässer für wahrscheinlicher.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

22.01.2020 um 17:59
Wenn die Unfalltheorie so wahrscheinlich ist, warum schafft es der Fall bis zu einer XY-Ausstrahlung? Es muss doch einige Indizien geben, die auf ein Gewaltverbrechen hindeuten.


melden
Kleinerose15
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Alexandra May

22.01.2020 um 18:35
Kottan
schrieb:
Wenn die Unfalltheorie so wahrscheinlich ist, warum schafft es der Fall bis zu einer XY-Ausstrahlung? Es muss doch einige Indizien geben, die auf ein Gewaltverbrechen hindeuten.
Das einzige was auf ein Gewaltverbrechen hindeuten könnte wäre die Zeugenaussage das man Alexandra mit zwei Männern zusammen gesehen haben will.
Und ob das stimmt ist eine andere Frage.
Die Polizei hat nicht mal Taucher eingesetzt.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

22.01.2020 um 19:37
Kottan
schrieb:
Wenn die Unfalltheorie so wahrscheinlich ist, warum schafft es der Fall bis zu einer XY-Ausstrahlung? Es muss doch einige Indizien geben, die auf ein Gewaltverbrechen hindeute
Ich verstehe auch nicht, wieso die Polizei einen Unfall ausschließt.
Vielleicht gab es um die Zeit als Alexandra May verschwand, rund um die Slipanlage Zeugen, die sich gemeldet haben und denen AM dort nicht aufgefallen war. 🤔


melden

Vermisstenfall Alexandra May

22.01.2020 um 20:03
Sehr traurige Geschichte, die vermutlich an vielen Stellen hätte verhindert werden können.

An einen Unfall an der Slipanlage glaube ich nicht, da ist an einer solchen Stelle einfach zuviel los. Ich vermute dass sie entweder tatsächlich in ein Auto gestiegen ist und Opfer eines Verbrechens wurde oder selbst versucht hat den Weg nach Hause zu laufen und an einer anderen, weniger frequentierten Stelle verunfallt ist.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

22.01.2020 um 22:12
Kottan
schrieb:
Wenn die Unfalltheorie so wahrscheinlich ist, warum schafft es der Fall bis zu einer XY-Ausstrahlung? Es muss doch einige Indizien geben, die auf ein Gewaltverbrechen hindeuten.
Nicht nur eine XY - Ausstrahlung, sondern sogar zwei, wenn ich richtig informiert bin, zum einen die jetzige Ausstrahlung in der letzten Sendung und zum anderen wurde der Fall wohl schon einmal relativ zeitnah nach Sandras Verschwinden bei 'Aktenzeichen XY' gezeigt.
Die 'Sichtung' Sandras mit den beiden (jungen?) Männern halte ich nicht ursächlich dafür, dass ihr Fall in der Sendung gezeigt wurde, da A. Hettmer bei der Abfrage am Ende der Sendung von einem 'neuen' Hinweis in Zusammenhang mit dieser Sichtung sprach.
Evtl hat Sandras Behinderung eine Rolle dabei gespielt, den Fall in die Sendung aufzunehmen.
KB24MVP
schrieb:
selbst versucht hat den Weg nach Hause zu laufen und an einer anderen, weniger frequentierten Stelle verunfallt ist.
Grundsätzlich halte ich das für denkbar/vorstellbar, u a auch, da ortskundige User hier im Forum schrieben, dass es nach etwa einem Kilometer ganz schön abgelegen/einsam auf dieser Strecke sei.
Würde allerdings vermuten, dass entlang dieser Strecke sicherlich zeitnah nach Sandra gesucht wurde.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

22.01.2020 um 22:24
auch ich hatte diesen Gedanken und glaube daran, also ein Unfallgeschehen an abgelegener stelle, weil sie versuchte zu fuß nach hause zu kommen.

das dort gesucht wurde denke ich schon, aber das heisst ja leider nichts...ich erinnere an der Fall in Berlin, oder auch an Tanja Gräff.

sehr tragisch!


melden

Vermisstenfall Alexandra May

23.01.2020 um 00:41
Ventil
schrieb:
das dort gesucht wurde denke ich schon, aber das heisst ja leider nichts...ich erinnere an der Fall in Berlin, oder auch an Tanja Gräff.
Ja, das stimmt natürlich, dass gesucht wurde, muss nicht auch zwangsläufig bedeuten, dass Sandra bzw ihre Leiche nicht dort gewesen sein können bzw könnte die Leiche bei der Suche übersehen/nicht gefunden sein worden.

Tragisch ist der Fall Alexandra May m E definitiv, man hätte - sollte es tatsächlich zu einem tödlichen Unfall gekommen sein - diesen wohl verhindern können, wobei das nicht als Vorwurf in Richtung der Einrichtung, in der Sandra lebte oder in Richtung von Sandras Eltern gemeint ist.

Hätte Sandras Heimweg - sowohl wenn sie zu ihren Eltern gewollt hätte als auch der Rückweg zu der Einrichtung, in der sie lebte - denn (auch) an der erwähnten Slipanlage vorbei geführt, (bis) zu der die Spürhunde Sandras Spur verfolgen konnten?
Vll können die ortskundigen User sich diesbzgl äußern?


melden

Vermisstenfall Alexandra May

25.01.2020 um 23:48
Ich halte es durchaus für möglich, dass sie an dieser Slipanlage bei einer Person ins Auto gestiegen ist die aber nichts mit ihrem späteren Schicksal zu tun hat.
Möglicherweise ist sie dort herumgeirrt und ist einem Passanten aufgefallen vielleicht hat sie geweint oder ist anderweitig mit einer Person ins Gespräch gekommen.
Die Person muss ohnehin in Richtung Grömitz oder Eutin und nimmt Alexandra May ein Stück mit. Möglicherweise lässt er sie auf halber Strecke raus dass. Die Person hat zwar Erkannt dass Alexandra eine geistige Behinderung hat, war sich aber sicher, dass sie von dem Ort an dem er oder sie Alexandra aus dem Auto lässt wieder heim oder zurück zur Einrichtung kommt. Eine tragische Fehleinschätzung.

Alexandra hat sich verlaufen, hatte einen Unfall oder ist doch einem Mörder. in die Arme gelaufen.

Die Person die Alexandra mitgenommen hat, hat nun Angst selbst in Tatverdacht zu geraten und meldet sich nicht bei der Polizei bzw. hat Angst vor sozialer Ächtung weil sie eine Behinderte irgendwo hat aussteigen lassen diese dann verschwunden ist.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

26.01.2020 um 10:40
@Cyenita
Die Person die Alexandra mitgenommen hat, hat nun Angst selbst in Tatverdacht zu geraten und meldet sich nicht bei der Polizei bzw. hat Angst vor sozialer Ächtung weil sie eine Behinderte irgendwo hat aussteigen lassen diese dann verschwunden ist.
Das sollte hierzulande kein Problem sein. Wenn jemand keine Straftat begangen hat kann man demjenigen auch keine nachweisen. Ausser der Polizei muss auch niemand anders den Namen dieser Person kennen.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

09.02.2020 um 16:44
Also ich gehe entweder von einem Gewaltverbrechen, Mord aus,und das der / die Taeter Sandra gar nicht absichtlich getoetet hat. Sie ausrauben oder durch Ihre Hilflosigkeit ein willkommenes Opfer fuer eine Vergewaltigung gesehen haben. Gibt immer wieder perverse und abartige die in behinderten und Alten Frauen leichte Opfer sehen. Die Situation geriet ausser Kontrolle da Sandra sich heftig gewehrt und geschrieen hat. Anzeigen oder eine Taeterbeschreibung waere aufgrund der Behinderung ja nicht zu befuerchten gewesen. Der Taeter ist in Panik geraten, und aus Angst entdeckt zu werden hat er sie getoetet. Die Entfuehrungstheorie halte ich dennoch nicht fuer so ausgeschlossen. Nicht nur in unserem Land, sondern weltweit kommen immer wieder derartige Faelle vor wo Menschen aus den verschiedensten kranken und abartigen Gruenden entfuehrt und gefangen gehalten werden. Vielleicht bleibt Sandra ein Kriminalfall der trotz aller Suche nie aufgeklaert wird.. ....


melden

Vermisstenfall Alexandra May

09.02.2020 um 20:45
Es ist mir immer wieder ein Rätsel wie Leute am helllichten Tag spurlos verschwinden können. Solche Fälle lassen mich nicht los. Den meisten solchen Fällen ist es gemein, dass irgendetwas anders läuft als normal. Auch hier: Ausweis vergessen, nicht genug Geld, gleich zwei Busfahrer, die sie nicht kennen, eine Verkettung unglücklicher Umstände gepaart mit ignoranten Mitmenschen, die nicht helfen.
Sie steht also verzweifelt und vor sich hinschimpfend an der Bushaltestelle, nachdem sie nicht mitgenommen wurde. Was kann passiert sein?
1. Sie beschließt zu Fuß heimzugehen. Hätte sie den Weg gefunden ? Hat sie das schon mal vorher gemacht? Die richtige Strecke hat man sicher abgesucht, aber vielleicht hat sie sich verirrt? Wenn sie dann wo verunglückt liegt, hat man sie vielleicht noch nicht gefunden. Oder sie ist ins Wasser gefallen.
2. Jemand hat ihre Hilflosigkeit bemerkt und sie angesprochen. Wäre es jemand gewesen, der wirklich helfen wollte, hätte er sich wohl bei der Polizei gemeldet. War ja überall in den Medien. Außerdem hätte diese Person sie entweder nach Hause gebracht oder zur Polizei/Krankenhaus.
3. Jemand mit schlechten Absichten hat sie mitgenommen. Dann wurde sie wohl ermordet und ihre Leiche beseitigt.
4. sie liegt bewußtlos oder mit Amnäsie in einem Krankenhaus. Das hätte man wohl herausgefunden.
5. sie ging zurück zum Wohnheim und auf dem Weg dorthin passierte etwas.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

09.02.2020 um 22:20
Da man nichts mehr in den Medien über den Fall gehört und/ oder gelesen hat seither, nehme ich - leider - an, dass die Hinweise, die im Zusammenhang mit der Ausstrahlung des Filmfalles bei 'Aktenzeichen XY ungelöst' eingegangen sind, zu keinem Ermittlungserfolg geführt haben werden.
FritzPhantom
schrieb:
Oder sie ist ins Wasser gefallen.
Zu diesem Szenario würde auch passen, dass die Suchhunde Sandras Spur bis zu dieser Slipanlage verfolgen konnten und ihre Spur dort praktisch endete, wenn ich das korrekt verstanden habe.
Wurde dort eigentlich damals - zeitnah nach Sandras Verschwinden - im Gewässer nach ihrem Leichnam gesucht?
FritzPhantom
schrieb:
sie ging zurück zum Wohnheim und auf dem Weg dorthin passierte etwas.
Möglich.
Allerdings würde ich stark davon ausgehen, dass auch diese Strecke zeitnah nach Sandra abgesucht wurde und die Suchhunde verfolgten ihre Spur ja - wie schon erwähnt - zu der Slipanlage.
Wäre Sandra auf dem Rückweg zum Wohnheim oder auf dem Weg zu ihren Eltern dort vorbei gekommen bzw führte ihr (üblicher) Weg dort entlang?


melden

Vermisstenfall Alexandra May

10.02.2020 um 08:00
@ThoFra
Ich befürchte auch, dass bei Aktenzeichen nicht mehr viel rausgekommen ist. Die ominösen Sichtungen gibt es ja bei jeder Vermißtenmeldung. Schwer zu sagen, ob da was dran ist. Die beiden Männer wären kein gutes Zeichen.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

10.02.2020 um 09:24
@FritzPhantom

Allerdings hat es mich sehr verwundert, dass in der 'Aktenzeichen XY' - Sendung suggeriert wurde, dass die Sichtung Sandras mit diesen beiden ominösen Männern eine neue Information/ Erkenntnis wäre, die erst durch die eingegangenen Zuschauer-Hinweise bekannt geworden sei -> siehe Kommentar Alfred Hettmers in der Schlussabfrage der Sendung.

Hier im Forum wurde bereits vor Ausstrahlung der XY - Sendung über diese Sichtung Sandras in Begleitung dieser beiden Männer diskutiert - war diese Sichtung also tatsächlich neu für die EB oder könnte dies 'ermittlungstaktische Gründe' haben?

Offenbar scheint dieser Hinweis auf die beiden Männer die Ermittlungen jedoch nicht gravierend vorangebracht zu haben, sonst wäre höchstwahrscheinlich nochmals darüber berichtet worden.


melden

Vermisstenfall Alexandra May

10.02.2020 um 11:39
@ThoFra
Wahrscheinlich haben sie es vorher nicht erwähnt, weil sonst wieder tausend Hinweise auf irgendwelche Männer eingetroffen wären. Wenn aber das jemand von sich aus meldet könnte vielleicht doch was dran sein. Eigentlich müßte sie ja auch aufgefallen sein. Sie war ganz außer sich und hatte eine offensichtliche Behinderung. Schade, dass sich wieder mal keiner zuständig gefühlt hat zu helfen ☹️


melden

Vermisstenfall Alexandra May

10.02.2020 um 12:01
FritzPhantom
schrieb:
Eigentlich müßte sie ja auch aufgefallen sein. Sie war ganz außer sich und hatte eine offensichtliche Behinderung. Schade, dass sich wieder mal keiner zuständig gefühlt hat zu helfen ☹️
Stimme Dir grundsätzlich zu, habe - leider - auch den Eindruck, dass sich immer weniger Menschen dazu verpflichtet fühlen, anderen (in Not-Situationen) zur Hilfe zu kommen.
Allerdings muss dafür auch erstmal die Gelegenheit bestehen, dass Mitmenschen mitbekommen und erkennen, dass eine Gefährdung/ Bedrohung vorliegt.
Die Gegend, durch die Sandras Weg (zu den Eltern?) geführt hätte, soll - lt. ortskundigen Usern/innen - recht abgelegen/einsam/ waldig sein, von daher wohl gut vorstellbar, dass Sandra selbst wenn sie in Begleitung der beiden ominösen Männer unterwegs gewesen sein sollte nicht aufgefallen wäre, einfach, weil sie niemanden begegnet wären.
Außerdem würde ich annehmen, dass die Männer (über eine längere Strecke) nicht zu Fuß mit Sandra unterwegs gewesen sein werden, sondern wahrscheinlich mit einem Auto.
FritzPhantom
schrieb:
Wahrscheinlich haben sie es vorher nicht erwähnt, weil sonst wieder tausend Hinweise auf irgendwelche Männer eingetroffen wären
Allerdings werden in anderen Fällen ja auch derartige Zeugen - Sichtungen erwähnt.
Teilweise auch 'unter Vorbehalt'.


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt