Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

193 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Hamburg, Fahrrad ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

19.09.2022 um 06:48
Zitat von LackyLuke77LackyLuke77 schrieb:Stand jetzt geht die Kripo weder von einem Unfall noch von einem Verbrechen aus. Wie auch, gibt es doch keinerlei Spuren, die in eine Richtung weisen. Dazu passt auch folgende Aussage des Leiters der Spezialeinheit:
Buck: „Es kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass Herr Schulz Opfer einer Straftat geworden ist.“
Das ist jetzt aber widersprüchlich. Wenn die Kripo selbst sagt, ein Verbrechen könne nicht ausgeschlossen werden, dann heißt das doch, dass sie genau in dieser Richtung auch ermitteln. Selbst wenn sie nicht fest davon ausgehen, scheinen sie doch irgendeinen Hinweis oder Verdacht zu haben, auch wenn der evtl. sehr vage ist. Einen Verdächtigen haben sie wahrscheinlich nicht, und genau das wird der Grund sein, warum der Fall nun bei XY kommt.


1x zitiertmelden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

19.09.2022 um 07:54
Zitat von TritonusTritonus schrieb:Das ist jetzt aber widersprüchlich. Wenn die Kripo selbst sagt, ein Verbrechen könne nicht ausgeschlossen werden, dann heißt das doch, dass sie genau in dieser Richtung auch ermitteln
Ja, das war missverständlich formuliert von mir. Ich wollte nur sagen, dass die Kripo kein Szenario favorisiert, also noch alles offen ist. W


melden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

20.09.2022 um 13:23
Der "Merkur" berichtet von der Behandlung des Vermisstenfalls morgen in XY. Neben einigen bekannten Informationen, elektrisiert mich folgende Mitteilung:
Wie die ZDF-Sendung weiter berichtet, habe das LKA Hamburg „einige ganz vage Ansatzpunkte, die man in Erwägung ziehen muss“. In Aktenzeichen XY sollen unter anderem die wichtigsten Örtlichkeiten gezeigt werden. Ermittler interessieren sich auch für das Fahrrad, das bis heute fehlt.
https://www.merkur.de/deutschland/hamburg/vermisst-hamburg-paul-schulz-heimweg-theater-aktenzeichen-hinweise-news-91799906.html

Bin gespannt, was das für Ansatzpunkte sein werden. Zudem ist folgende Sichtung interessant:
Demnach hatten die Hunde die Spur des Mannes bis zum „Poppenbütteler Weg“ verfolgt, dort reißt sie ab. Die Tochter habe gegen 23.30 Uhr aus der Entfernung einen älteren Mann gesehen, der mit einem Fahrrad auf der „Glashütter Landstraße“ stadtauswärts unterwegs gewesen sein soll.



melden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 16:18
Bei dem hier schon angesprochenen Fall in Nürnberg hat es immerhin scheinbar 9 Jahre gedauert, bis die Polizei sterbliche Überreste gefunden hat..
https://www.radio8.de/nuernberg-widerruf-der-vermisstenfahdnung-von-august-w-180593/

Der Fall war wahrscheinlich deshalb in den Medien so präsent, weil er immer wieder mal im Zusammenhang mit dem bekannteren Vermisstenfall Heidi D. (ebenfalls in Nürnberg-Fischbach und mit Bezug zu diesem Wald) genannt worden ist...
Abgesehen von den Örtlichkeiten gab es wohl noch eine weitere Parallele: beide hatten vor dem Verschwinden Streit mit ihren Partnern...aber im Fall des gefundenen Rentners wird ein Verbrechen ausgeschlossen...kann man das nach 9 Jahren sagen? Im Fall Tanja G., deren Überreste nach einem ähnlich langen Zeitraum gefunden worden sind, gibt es ja auch noch Restzweifel....

Zurück zu diesem Fall: Ich finde es jedenfalls bemerkenswert, dass ein dementer Mann auf ein Fahrrad gesetzt wird, um zu einer Theatervorstellung zu fahren und ihn dann wieder im Dunkeln zurück fahren zu lassen. Egal, wie gut man aufpasst, wenn man selbst auf einem Fahrrad sitzt, kann man sich nicht zu 100% einem Mitfahrer widmen (gerade im Dunkeln)...das Ganze ist doch von Anfang mit gewissen Risiken verbunden, wenn man diese Strecke mit diesem Verkehrsmittel zu dieser Tages- bzw. Nachtzeit fährt. Schon alles eher ungewöhnlich...


melden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:21
Ich könnte mir vorstellen, dass er ins Wasser gefallen ist mit seinem Rad.


melden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:22
Der gerade ausgestrahlten XY-Sendung zufolge scheint Herr Schulz keineswegs orientierungslos gewesen zu sein. Weitere wichtige Infos dürften sein, dass die Polizeihunde beim McDonalds am Poppenbütteler Weg die Spur verloren haben. Die Polizei meint, dergleichen könne auch bei gut ausgebildeten Hunden passieren, es sei aber ebenso möglich, dass Herr Schulz samt Fahrrad in ein Auto verladen worden ist.

Und seine Tochter hat mit einer Bekannten auf der Glashütter Landstraße zufällig einen Mann auf dem Rad gesehen, der ihrem Vater sehr ähnlich sah. Da er aber alleine unterwegs war und sie wusste, dass er an dem Abend gemeinsam mit ihrer Mutter ins Theater ging, dachte sie an eine Verwechslung.

Sehr eigenartig, das Ganze...

Also ich nehme an, dass es zwischen dem Ehepaar zu einer kleinen Meinungsverschiedenheit gekommen war, jedenfalls hinsichtlich der Fahrtstrecke. Warum sonst sollten sie sich sonst plötzlich getrennt haben und auf unterschiedlichen Wegen nach Hause geradelt sein? Im Film klingt das ja auch deutlich an, indem seine Frau "du Sturkopf" oder so etwas ähnliches sagte.

Es könnte also durchaus sein, dass er nicht auf dem direkten Weg heimradelte, sondern seine Frau ein bisschen "schmoren" lassen wollte. Dazu könnte die Beobachtung der Tochter auf der Glashütter Landstraße gut passen. Auf der anderen Seite lag der McDonalds durchaus auf dem direkten Weg heimwärts. Und warum verliert sich dort die Spur?

Meine Überlegung ist jetzt folgende: Herr Schulz radelte zunächst tatsächlich heimwärts. Angeblich wollte er ja - anders als seine Frau, die Zahnschmerzen hatte und möglichst schnell nach Hause wollte - an gut beleuchteten Straßen fahren, was der Poppenbütteler Weg sicherlich ist. Als er aber fast zuhause war (Mc Donalds), überlegte er es sich anders und kehrte um. Warum, weiß man nicht genau, aber vielleicht aus dem oben angesprochenen Grund (Ärger noch nicht ganz verraucht). Das würde auf jeden Fall perfekt erklären, warum die Polizeihunde die Spur verloren! Er fuhr dieser Hypothese zufolge also denselben Weg ein Stück zurück und drehte noch eine Runde. Dann könnte auch die Beobachtung der Tochter passen. Und die Glashütter Landstraße führt in freies Gelände, mit Wäldern, Mooren, Seen. Ob man da wirklich alles abgesucht hat...?

@RedRalph
Du hast ja einen Fall genannt, wo ein Mann erst nach vielen Jahren gefunden worden ist, obwohl der Fundort nicht einmal einen Kilometer vom Ort seines Verschwindes entfernt war.


3x zitiertmelden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:34
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Als er aber fast zuhause war (Mc Donalds), überlegte er es sich anders und kehrte um.
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Das würde auf jeden Fall perfekt erklären, warum die Polizeihunde die Spur verloren! Er fuhr dieser Hypothese zufolge also denselben Weg ein Stück zurück und drehte noch eine Runde.
Aber hätten die Hunde diese andere Spur nicht auch aufnehmen können ?


2x zitiertmelden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:35
Zuerst einmal ist er ja nicht einfach "auf ein Rad gesetzt" worden, sondern das Rad war sein tägliches Fortbewegungsmittel seit einigen Jahren.
Lt. FF schloss die Ehefrau eine Orientierungslosigkeit definitiv aus.
Er wirkte ein wenig der Welt entrückt, aber keineswegs hilflos.
Ich befürchte auch, dass er und sein Rad bisher einfach nicht gefunden wurden, zumal es dort ja doch unwegsames Gelände geben soll.
Die Tochter tut mir unendlich leid. Wie oft mag sie sich gefragt haben: Warum bin ich nicht hinterher und hab zumindest geschaut?


melden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:37
Zitat von 1cast1cast schrieb:Aber hätten die Hunde diese andere Spur nicht auch aufnehmen können ?
Ich glaube, dass das zuviel von den Spürnasen verlangt ist. Erst hin, dann wieder zurück, dann noch einmal ein anderer Weg, an den sie wahrscheinlich auch gar nicht geführt wurden.


1x zitiertmelden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:38
Da sowohl PS als auch sein Fahrrad wie vom Erdboden verschluckt fehlen, halte ich ein nur durch den Vermissten verschuldeten Unfall für ziemlich unwahrscheinlich. Auch, dass die Hunde seine Spur in der Nähe des Fastfood-Restaurants verloren haben, lässt für mich eigentlich nur den Schluss zu, dass er von dort an anderweitig transportiert wurde.

Im "Tatort" vom vergangenen Sonntag gab es auch einen Unfall, bei dem ein PKW-Fahrer einen unbeleuchteten Fußgänger umgefahren hatte. Das geht leider oft recht schnell. Wer weiß, wie sich Herr Schulz auf der Straße verhalten hatte. Möglicherweise ohne Licht und ziemlich mittig auf seiner Spur gefahren, so dass ein Verkehrsunfall relativ schnell passieren konnte. Dann musste er nur noch samt Fahrrad eingeladen werden und schon war der Unfall vertuscht.

Dass er ausgeraubt sein soll, kann ich mir auch nicht vorstellen. Bei Raubmord lässt man die Leiche doch eigentlich liegen und nimmt die nicht noch mit.


3x zitiertmelden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:40
Zitat von LackyLuke77LackyLuke77 schrieb:Dass er ausgeraubt sein soll, kann ich mir auch nicht vorstellen. Bei Raubmord lässt man die Leiche doch eigentlich liegen und nimmt die nicht noch mit.
Bei einem Unfall doch eigentlich auch ? Und bei einem Unfall hätte man eventuell auch noch Spuren gefunden.


1x zitiertmelden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:45
Ich glaube leider tatsächlich, dass er, aus welchen Gründen auch immer, auf dem Weg zu seiner Tochter war. Dass er das mit den Tages- und Nachtzeiten nicht mehr so auf dem Schirm hatte, gestehe ich ihm zu.
Evtl. haben die Zahnschmerzen seiner Frau genervt, oder er wollte sich einfach für die Karten noch einmal bedanken, oder mit der Tochter einfach nur einen Schnack halten, oder oder oder... und ist auf dem Weg dorthin verunglückt, wie auch immer.
Sehr tragisch.


melden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:48
Zitat von 1cast1cast schrieb:Bei einem Unfall doch eigentlich auch
Richtig. Dass ein Unfallopfer vom Fahrer in einen PKW eingeladen wird, dürfte sicherlich einmalig sein. Aber wäre PS zurückgelassen worden, wäre es durch Spuren an ihm leichter gewesen das Auto des Unfalls ermitteln zu können. Anhand der Verletzungen hätte der Fahrzeugtyp eingegrenzt werden können, Lackspuren an der Kleidung hätten auf die Farbe schließen können, etc. Beim Raubmord hätte der Täter weniger zu befürchten gehabt.


melden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:50
Der XY Beitrag war erhellend und warf, m.E. ein neues Licht auf den Fall.

Bis heute Nachmittag dachte ich mir: Ok, älterer, leicht dementer Herr im Dunkeln auf dem Rad verloren gegangen - dazu der Herzschrittmacher - Vielleicht hatte er ein Herzproblem, stürzte und fiel unglücklich in ein Gebüsch. Das Rad nahm ein "glücklicher" Finder mit. Deshalb auch meine Verwunderung, warum man mit einem leider so "alltäglichen" Fall zu XY geht - verbunden mit der Ahnung, dass da wohl mehr dahinter stecken wird.

Nach dem Sehen des Beitrags ist dieses (simpelste und naheliegendste Szenario) für mich hinfällig. Es wird darin oft genug angedeutet, dass es "so einfach" nicht sei (siehe das Gespräch der beiden Ermittelnden am Auto).

Was mir auffiel:

- Der Schauspieler zeigte einen Herrn Schulz, der sehr wortkarg war. Man mag das auf seinen Gehirninfarkt vor Jahren zurückführen, aber es wird betont, dass dieser nur dazu führte, dass er manchmal etwas zerstreut und abwesend, möglicherweise vergesslich sei, dieser ihn aber im Alltag sonst nicht beeinträchtigt habe.
Dass Herr Schulz eine Spracheinschränkung erlitten habe, wird nicht erwähnt und war also auch nicht gegeben. Man mag als Grund für die Einsilbigkeit anführen, dass er Norddeutscher war, aber das denke ich nicht: Der Darsteller kam so gut wie nie über drei Worte hinaus, oft antwortete er als Herr Schulz sogar ganz einsilbig.
Dazu passt für mich, dass der Darsteller durchgehend sehr unglücklich gewirkt hat, er lächelte nie (!), oft schaute er nur traurig. Das ging für mich definitiv über "mal vertraumt und abwesend" hinaus und beschäftigte mich den ganzen Film über.

Frage: Da in den Filmfällen alles genau durchgeplant ist, es ein klares Narrativ gibt, frage ich mich, warum Herr Schulz als so unglücklich und bedrückt dargestellt wurde?

- Schon als die vom Zahnweh geplagte Ehefrau in abbiegen wollte, dachte ich mir: Hui, das ist mal ein dunkler Weg. Später wurde auch explizit gesagt, dass sie wegen Hunger und Zahnweh diesen kurzen, unbeleuchteten Weg nehmen wollte, er aber (lieber) beleuchtete Wege fuhr.
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Also ich nehme an, dass es zwischen dem Ehepaar zu einer kleinen Meinungsverschiedenheit gekommen war, jedenfalls hinsichtlich der Fahrtstrecke. Warum sonst sollten sie sich sonst plötzlich getrennt haben und auf unterschiedlichen Wegen nach Hause geradelt sein? Im Film klingt das ja auch deutlich an, indem seine Frau "du Sturkopf" oder so etwas ähnliches sagte.
Hier denke ich, dürfte gereicht haben, dass er so "stur" auf beleuchtete Wege bestand (was ich nebenbei für vernünftig halte!) und sie gedacht/gehofft haben durfte, dass er vielleicht an diesem Abend eine Ausnahme macht. Mit Hunger und Zahnweh ist man ohnehin meist grundgereizt.
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Meine Überlegung ist jetzt folgende: Herr Schulz radelte zunächst tatsächlich heimwärts. Angeblich wollte er ja - anders als seine Frau, die Zahnschmerzen hatte und möglichst schnell nach Hause wollte - an gut beleuchteten Straßen fahren, was der Poppenbütteler Weg sicherlich ist.
Genau das meine ich.
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Die Polizei meint, dergleichen könne auch bei gut ausgebildeten Hunden passieren, es sei aber ebenso möglich, dass Herr Schulz samt Fahrrad in ein Auto verladen worden ist.
Und das wäre dann entweder Verscheierung eines Unfalls oder gar eine Entführung. Und das wiederum erklärt, warum es ein "einfacher" Vermisstenfall nach so langer Zeit zu XY schafft.

Dass die Hunde ausgerechnet an einem Parkplatz, wo man mit einem (größeren) Wagen durchaus gut parken kann, die Spur verloren haben, lässt mich eher an ein Auto und das Verbringen des Herrn Schulz als an das Versagen gleich mehrerer Hunde denken.
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Sehr eigenartig, das Ganze...
Du sagst es! Zumal der Film ja wirklich noch eine ganze Menge weiteres "Futter" für Überlegungen bietet.


3x zitiertmelden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:54
Sonderbar, die sich verlierende Spur beim Schnellrestaurant.

Wenn PS den McDonalds betreten hätte (z.B. auf Toilette, ...), könnten nachher die Hunde die Fährte evtl. wegen der Essensgerüche verloren haben?

Nur, wo wäre er sonst überhaupt hin?


melden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 22:55
Zitat von Nala-NynaNala-Nyna schrieb:... Dazu passt für mich, dass der Darsteller durchgehend sehr unglücklich gewirkt hat, er lächelte nie (!), oft schaute er nur traurig. Das ging für mich definitiv über "mal vertraumt und abwesend" hinaus und beschäftigte mich den ganzen Film über...
Das ist mir allerdings auch aufgefallen. Ob das nun die lt. FF leichte Demenz unterstreichen sollte, oder aber der freien Kreativität des Drehteams zuzuschreiben ist, wissen wir leider nicht.


1x zitiertmelden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 23:00
Zitat von YlviYlvi schrieb:Das ist mir allerdings auch aufgefallen.
Tatsächlich wirkte der Darsteller in der Rolle teilweise schon fast grantig und unwirsch. Zum einen bei Aufforderungen der Frau ("Sag doch mal!" "Magst du nicht abschließen?"), was man durchaus verstehen kann, aber auch sonst: Er freut sich weder über die bestätigt positive Diagnose beim Neurologen, noch feiert er so recht am Geburtstag und quittiert die geschenkten Theaterkarten mit einem (leicht) missmutigen "Schön..."

Kennt sich jemand aus? Ist eine solche (Grund-)stimmung auf eine Demenz zurück zu führen?
Wenn nicht: Was sagt es aus?


3x zitiertmelden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 23:10
Zitat von Nala-NynaNala-Nyna schrieb:... und quittiert die geschenkten Theaterkarten mit einem (leicht) missmutigen "Schön..."
Gerade in dieser Szene wirkte er meines Erachtens doch sehr entrückt. Aber das halte ich tatsächlich für "freie Interpretation". Iwie musste man evtl. die beginnende Demenz darstellen?


melden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 23:11
Zitat von Nala-NynaNala-Nyna schrieb:Kennt sich jemand aus? Ist eine solche (Grund-)stimmung auf eine Demenz zurück zu führen?
Wenn nicht: Was sagt es aus?
Das kann auch einfach nur am Film bzw. dem Schauspieler liegen. Auf den original Bildern von ihm sieht man ihn immer nur lachen und er macht überhaupt keinen trüben Eindruck. Was genau seinen Charakter widerspiegelt, ist für uns nicht rauszufinden.

Mich wundert auch, dass es keinen Zeugenaufruf bezüglich des von der Tochter gesehenen Radfahrers gab. So wie ich es verstanden habe, war sich die Tochter ja wohl bei der Sichtung nicht 100 % sicher. Normalerweise würde man doch fragen, wer sich in dem Fahrradfahrer wiederfindet, um die Spur ausschließen zu können. Wieder ein typischer XY-Film der mehr Fragen aufwirft als beantwortet.


3x zitiertmelden

Paul Schulz (damals 79) aus Hamburg seit 2015 vermisst

21.09.2022 um 23:15
Zitat von LackyLuke77LackyLuke77 schrieb:Normalerweise würde man doch fragen, wer sich in dem Fahrradfahrer wiederfindet, um die Spur ausschließen zu können. Wieder ein typischer XY-Film der mehr Fragen aufwirft als beantwortet.
Zumal sie ja auch erwähnt hat, dass es jemanden geben würde, der ihr schon einmal (des Öfteren?) aufgefallen sei, der ihrem Vater sehr ähnlich sehen würde bzw. es da schon einmal (?) eine Verwechslung gab .


1x zitiertmelden