Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

8.276 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

18.09.2020 um 22:29
Youtube: VERMISST - Sucht Scarlett !
VERMISST - Sucht Scarlett !

Ein Aufruf eines ehemaligen Zugführers der Frendenlegion, der sich morgen an der Suche beteiligt.
Darf gerne geteilt werden.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

18.09.2020 um 22:37
Ich finde es total interessant. Wenn man die vermisste googelt und auf Ihr Instergram Profil geht, sieht man das die Vermisste sehr gerne gereist ist zusammen mit Ihrem Rucksack. Und auch gerne mal getrampt hat um irgendwo hin zu kommen.

Ich hoffe dieser Frau ist nichts passiert, aber die Hoffnung schwindet wohl jeden Tag.

Gott sei mit dir.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

18.09.2020 um 22:42
Zitat von LieselottelaLieselottela schrieb:Was mir auffällt, zu dem Zeitpunkt waren noch Ferien. Der Bus fuhr nach Ferienplan. Früh morgens wäre Sie mit dem Bus noch nach St. Blasien gekommen, nur zurück nach Todtmoos nicht. Offenbar fährt der Bus laut Plan nur wenige male. Zumal es unter der Woche war.

St Blasien ist wunderschön. Die Schwester postete auch ein Foto vom Dom.
Ich kann mir folgendes vorstellen. Sie fuhr am Abend des 8. von St. Blasien nach Todtmoos. Vielleicht wollte sie das Stück auslassen?
Dann entschied sie sich aber anders und wanderte am 9.von Todtmoos zurück nach St. Blasien und fuhr Abends mit dem Bus wieder nach Todtmoos.

Am nächsten Tag wäre sie dann vermutlich weiter nach Wehr gegangen, ist aber leider nicht mehr aus dem Empfangsbereich von Todtmoos herausgekommen bzw. herausgekommen aber in keinem anderen Empfangsbereich angekommen.

Da das Stück von Todtmoos nach Wehr das schwierigste aber auch interessanteste sein soll, denke ich nicht, dass sie das ausgelassen hätte.


3x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

18.09.2020 um 22:56
Zitat von menarimenari schrieb:Ich kann mir folgendes vorstellen. Sie fuhr am Abend des 8. von St. Blasien nach Todtmoos. Vielleicht wollte sie das Stück auslassen?
Ist es denkbar, dass sie gerne in einem Hotel übernachten wollte, aber in St. Blasien nichts Passendes fand? Alles ausgebucht, zu teuer o. Ä.?


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

18.09.2020 um 22:58
Zitat von WilderWeinWilderWein schrieb:Ist es denkbar, dass sie gerne in einem Hotel übernachten wollte, aber in St. Blasien nichts Passendes fand? Alles ausgebucht, zu teuer o. Ä.?
Genau den gleichen Gedanken hatte ich auch eben und hab noch überlegt, ob ich es posten soll!

Halte ich auch absolut für möglich. Ich würde wohl die Fahrt auf mich nehmen, um in einem Hotel zu sein, in welchem ich mich wohl fühle.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

18.09.2020 um 23:14
Zitat von menarimenari schrieb:Ich kann mir folgendes vorstellen. Sie fuhr am Abend des 8. von St. Blasien nach Todtmoos. Vielleicht wollte sie das Stück auslassen?
Dann entschied sie sich aber anders und wanderte am 9.von Todtmoos zurück nach St. Blasien und fuhr Abends mit dem Bus wieder nach Todtmoos.
Neben meiner oben geäußerten Vermutung, dass sie in St. Blasien keine geeignete Unterkunft fand, könnte ich mir als Alternative auch vorstellen, dass sie einfach gerne mal zwei Nächte im selben Hotel verbringen wollte. Auf diese Weise hätte sie Sachen im Zimmer lassen und einen Tag lang mit leichterem Gepäck wandern können. Und vielleicht musste sie auch ein paar Kleidungsstücke waschen und konnte diese so den Tag über im Hotel trocknen lassen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 00:07
Regelauszug: "Einbringen und Diskutieren von Personendaten und Einschätzungen, die auf Erkenntnissen basieren, die durch das Stalken von Facebook oder anderen Personenseiten sozialer Netzwerke gewonnen wurden," sind nicht erlaubt.

Bitte haltet Euch dran. Eine zweite Warnung wird nicht erfolgen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 01:25
Die allerwenigsten Bergunfälle sind Kriminalfälle, das wundert mich hier total .Warum taucht der Fall hier auf u so viele andere nicht ... ok, die waren nicht in den Medien ?
Ich hätte euch in den letzten Monaten ganz viele Einsätze der österreichischen o deutschen Bergwacht posten können ....alle sind verunglückt oder haben sich suicidiert .
Was weist denn hier auf ein Verbrechen hin ?
Wir sind doch hier im Thread für Kriminalfälle .


4x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 03:10
Hallo, habe diese Foto mit dem kleinen Zelt gesehen. Spielt dieses Foto eine Rolle in dem Fall Scarlett? Ich denke ich weiß wo das aufgenommen wurde.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 04:42
Zitat von Lady.SherlockLady.Sherlock schrieb:Und wenn da was dran wäre, dass man nicht mal Wandern oder Spazieren gehen kann - als Frau - im Jahr 2020!!!! Dann läuft in unserer Gesellschaft was verdammt schief!
Tut es! Willkommen oder besser Guten Morgen? Auch schon gemerkt? Erst recht im Jahr 2020 denn es wird schlimmer. Hast wenig Erfahrung mit sowas, hm? Es gibt Menschen auf diesem Planeten, die irrsinnig nett sein können bis... jaaa bis etwas nicht nach ihrem Kopf läuft dann rasten die aus von einer Sekunde zur nächsten und du stehst da und denkst nur, was zur Hölle is jetz los???? Heutzutage muss keiner mehr im Gebüsch lauern. Es gibt mehr als genug kranke, die emotional so dermaßen kaputt sind, daß sie von jetzt auf gleich jemand anders sind. Das siehst denen nich an. Manchmal fühlst nich mal, das was falsch läuft. Oder verdrängst es weil die doch soooo nett wirken.

Also ich geh konform mit @CSI Caine und das heißt nicht, daß ER behauptet, daß man als Frau Freiwild ist. Das sehen eher gewisse kranke Gestalten so. Nicht andern das Wort im Mund umdrehen bitte, ja?!

Ich finde es tatsächlich auch mutig als Frau alleine an abgelegenen Orten unterwegs zu sein. Und sooo überlaufen wird das da nicht ständig sein, daß wie in der Stadt ständig jemand kommt. Ich hab sogar schon in der Stadt bzw Stadtteil an wenig begangenen Stellen, wo man mal einfach alleine sein will in dem bisschen Natur immer wieder mal die Erfahrung gemacht, das selbst dort zwielichtige Gestalten plötzlich auftauchen die sich sehr auffällig benehmen. Wills nur mal bemerkt haben, ne....


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 08:22
Zitat von StradivariStradivari schrieb:Die allerwenigsten Bergunfälle sind Kriminalfälle, das wundert mich hier total .Warum taucht der Fall hier auf u so viele andere nicht ... ok, die waren nicht in den Medien ?
Ich hätte euch in den letzten Monaten ganz viele Einsätze der österreichischen o deutschen Bergwacht posten können ....alle sind verunglückt oder haben sich suicidiert .
Was weist denn hier auf ein Verbrechen hin ?
Wir sind doch hier im Thread für Kriminalfälle .
@Stradivari
Das habe ich mich auch schon gefragt.
Nach Lage der Dinge, hat dieser Fall in der Krimirubrik nichts zu suchen.
Muss auch zusätzlich belastend für Freunde und Angehörige sein, dass das Verschwinden ihrer Freundin von Krimifans diskutiert wird.
An einen tödlichen Bergunfall zu denken, ist schwer.
Sich vorstellen, die Angehörige wurde ermordet, ist viel schwerer.

Es sollte unter "Menschen" eine Rubrik für Vermisste geben.
So wie es ernsthafte Indizien für ein Verbrechen gibt, kann ein thread ja hierher verschoben werden.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 08:55
Was man aus dieser Geschichte lernen kann ist folgendes:
Wenn man alleine eine Tour macht, sollte man IMMER irgendwie mitteilen, was man vorhat.
Entweder zuhause einen Zettel hinlegen oder unterwegs in der Unterkunft kurz sagen, wo man lang gehen will.
Man liest immer wieder Fälle, wo jemand alleine irgendwie los ist und keiner wusste was, wo, wie.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 09:03
@stefan33
Und zwar egal, ob Mann oder Frau. Ich sehe das auch so. Ich hätte mich das zwar eh nicht alleine getraut, was die junge Frau vorhatte, aber angenommen doch dann hätte ich mir zumindest Sicherheitsnetze gebaut und mal irgendwem Bescheid gesagt von wo bis wo ich will etc. Es wundert mich auch, dass sie darüber von unterwegs nichts geschrieben hat, obwohl sie so regen Kontakt hatten.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 09:23
Zitat von stefan33stefan33 schrieb:Was man aus dieser Geschichte lernen kann ist folgendes:
Wenn man alleine eine Tour macht, sollte man IMMER irgendwie mitteilen, was man vorhat.
Entweder zuhause einen Zettel hinlegen oder unterwegs in der Unterkunft kurz sagen, wo man lang gehen will.
Man liest immer wieder Fälle, wo jemand alleine irgendwie los ist und keiner wusste was, wo, wie.
@stefan33
Das würde ich auch sagen.

Und dennoch bedeutet uns allen "Leben" doch, dass Unerwartetes geschehen kann und wir spontane Entscheidungen treffen.
Vielleicht gerade auf einer Reise, im Urlaub, auf einer Wanderung.

Es gibt sicher festgelegte Touren (wenn am Ziel ein Hotel gebucht wurde, wenn die Tour nur den Zweck hat, von A nach B zu kommen).
Aber es gibt auch Ausflüge, die uns unerwartet schöne Aussichten eröffnen. Man macht einen kleinen Abstecher usw.
Mal von Begegnungen mit angenehmen Menschen abgesehen. Man geht ein Stück zusammen, weil man sich gut versteht, entscheidet sich den Weg zu verlängern.

Wenn der Weg an sich nicht ungefährlich ist, finde ich es besser, man hinterlässt, wohin man will.
Ein Fuß z.B. ist schnell verstaucht- und dann kommt man plötzlich nicht mehr weiter. Zu wenig Wasser dabei und eine ernste Notlage ist da.
Aber das sind wahrscheinlich eher Überlegungen von älteren Leuten (die schon einiges erlebt haben. Wie haben wir uns denn mit Mitte 20 verhalten?)

Im Grunde wünschen wir uns doch alle den Elan, die Energie, Begeisterungsfähigkeit von Mitte 20 zurück. Und das damalige Gefühl: Ich schaffe alles, was ich mir vornehme und ich freue mich auf die Anstrengung.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 09:24
@stefan33
@Freezingstar
Das ist der Punkt. Das hat nichts mit Frau oder Mann zu tun. Stolpern, umknicken, stürzen, gerade wenn schweres Gepäck dabei ist, das ist nahezu alltäglich. Nicht alltäglich ist eben die Beschaffenheit des Weges, deshalb liegt ein Unfall in dieser Kombination wirklich sehr nahe. Das hat auch nichts mit geübt oder ungeübt zu tun, das war schlichtweg unvorsichtig. Hoffe, sie wird schnell gefunden, damit diese Ungewissheit für ihre Familie endet.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 09:46
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Das ist der Punkt. Das hat nichts mit Frau oder Mann zu tun. Stolpern, umknicken, stürzen, gerade wenn schweres Gepäck dabei ist, das ist nahezu alltäglich. Nicht alltäglich ist eben die Beschaffenheit des Weges, deshalb liegt ein Unfall in dieser Kombination wirklich sehr nahe.
Genau. Ein verstauchter Fuß ist schnell passiert- und man kann nicht mehr auftreten. Auch Zähne zusammenbeissen hilft nichts.
Schon damit ist man in einer hilflosen Lage. Dazu kommt dann schnell eine Dehydrierung, denn man hat ja nur das Nötigste dabei (Gewichtsparen)


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 09:46
Den Schluchtensteig von Stühlingen nach Wehr bin ich vor einigen Jahren gewandert, komplett, alleine. damals 60 Jahre. Ich bin eher eine langsame Wanderin, lasse mir auch immer viel Zeit zum Fotografieren und mache viele Pausen. Dass Scarlett einen anderen Weg eingeschlagen hat oder zurück gewandert ist, schließe ich aus. Weitwanderer wollen den kompletten Weg hinter sich bringen. Dass sie in die Dunkelheit gekommen ist, schließe ich ebenso aus. Anscheinend ist sie eine recht flotte Wanderin.

Auszug aus meinem Tagebuch (6. Etappe):
"Um 7:30 Uhr zog ich frohgelaunt los. Ich wollte in Wehr ankommen, bevor der angesagte Regen einsetzte. Mir gefällt es sehr, am frühen Morgen alleine unterwegs zu sein. Durch den Wald wanderte ich über das einsam gelegene Schwarzenbach nach Todtmoos-Au. Ich kam flott voran. Von allen mir begegneten Schluchtensteigwanderern war nur ich so früh auf den Beinen, weil ich noch am selben Tag mit dem Zug nach Stuttgart fahren wollte. Die anderen konnten sich mehr Zeit lassen, denn sie wollten noch für eine Nacht in Wehr bleiben.
Auf dieser letzten Etappe ging es in der zweiten Hälfte über schmale, abenteuerliche Pfade, weit oberhalb der Wehra, zuerst links der Schlucht, später rechts. Ab Mittag regnete es immer mal wieder leicht, aber im Wald spürte man es nicht so sehr. Ich lief und lief, der Pfad wollte einfach nicht enden. Es geht dort weit hinunter und an vielen Stellen ist der Pfad sogar ausgesetzt. Das ständige Auf und Ab machte mich müde, doch ich musste voll konzentriert bleiben. Zum Glück blieb es bei dem leichten Regen, sonst hätte es gefährlich werden können. Das Gehen mit dem großen Rucksack darf man nicht unterschätzen. Schnell kann man damit aus dem Tritt geraten und das Gleichgewicht verlieren. Endlich erreichte ich den Wehra-Stausee. Er gab im Regen kein schönes Bild ab, zumal er auch noch sehr wenig Wasser hatte. Vom Stausee führten viele Stufen ins Tal hinunter. Ganz gemütlich wanderte ich zum Bahnhof in Wehr und erreichte sogar noch den früheren Bus um 16:45 Uhr."

Es waren 17 Wanderer, die am selben Tag in Stühlingen gestartet waren und die ich immer wieder irgendwo gesehen habe (im Juni außerhalb der Ferien). Trotzdem traf ich oft stundenlang keinen anderen Wanderer.

Meine Einschätzung:
Scarlett könnte in der Schlucht abgestürzt sein, weil sie sich beim Gehen mit ihrem Handy beschäftigte.
Scarlett könnte am Ende der Schlucht, also im Gebiet des Stausees, abgepasst worden sein. Da könnte man sich sogar mit einem Auto positionieren. Ein evtl. Täter weiß genau, wo die Schluchtensteig-Wanderer vorbei kommen.
Scarlett könnte von Wehr nach Stühlingen getrampt sein, obwohl die Bus-/Zugfahrt nur 2 Std. dauert (letzte Verbindung 20:33 Uhr).
Aber in Wehr hätte sie eigentlich gesehen werden müssen, denn zum Bahnhof läuft man relativ lange durch Wohngebiet und Stadt.
Deshalb vermute ich, dass sie gar nicht in Wehr angekommen ist.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 09:54
Zitat von AnnCarolaAnnCarola schrieb:Es geht dort weit hinunter und an vielen Stellen ist der Pfad sogar ausgesetzt. Das ständige Auf und Ab machte mich müde, doch ich musste voll konzentriert bleiben. Zum Glück blieb es bei dem leichten Regen, sonst hätte es gefährlich werden können. Das Gehen mit dem großen Rucksack darf man nicht unterschätzen. Schnell kann man damit aus dem Tritt geraten und das Gleichgewicht verlieren.
Das fasst es meiner Meinung nach recht gut zusammen und deutet darauf hin, was höchst wahrscheinlich passiert sein könnte.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 09:54
Nachtrag:
Ich habe geschrieben, dass ich oft stundenlang keinen anderen Wanderer getroffen habe. Das betrifft natürlich nicht die vielbegangene Wutachschlucht und das Gebiet um den Schluchsee.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.09.2020 um 09:55
@AnnCarola
Danke für deinen Tagebauchauszug. Sehr interessant, zu lesen.
Überhaupt, dass du ein Wandertagebuch führst, finde ich bemerkenswert.


melden