Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

8.271 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 18:58
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:NaturalJuice schrieb:
Und das die Polizei feststellte, dass ihr Handy zuletzt am Abend des 10.9. in / bei Todtmoos geortet wurde.

Davon scheint aktuell auch keine Rede mehr zu sein.
Dieser Punkt scheint mir der Schlüssel zu sein, jetzt da wir wissen dass sie den Schluchtensteig wirklich lückenlos und am Stück ablaufen wollte (extra mit dem Bus zurückfuhr dazu), und am Tag zuvor auch angekündigt hatte die 6. Etappe nach Wehr zu laufen, hätte sie sich gegen 11.00 auf den Weg machen müssen, oder allerspätestens am frühen Nachmittag, da das Wehratal bei Dunkelheit sehr gefährlich ist, ich denke dessen wird sie sich bewusst gewesen sein, auch da sie die Wutachschlucht schon erlebt hatte einige Tage zuvor.

Also war sie tatsächlich noch am Abend im Handynetz registriert ? Und auch die Frage, die hier auch schon einmal gestellt wurde, ist, ob sie im Netz "eingeloggt" geblieben wäre hätte sie sich aus der Zelle in ein Funkloch begeben, und wäre darin verblieben bis sie an andere Stelle wieder "Signal" gegeben hätte ?

Wenn man das endlich einmal verbindlich abklären könnte, wäre die Wahrscheinlichkeit ob ihr ein Verbechen zugestoßen ist viel besser einzuschätzen.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:01
Zitat von ForesterForester schrieb:Das sehe ich allerdings genauso!

Und was denkst du, warum man ausgerechnet die interessanteste, schönste und gefährlichste Strecke dann mit ausgeschaltetem, oder leerem Handy antritt und nichts mehr von sich gibt?
Du hast relativ bald keinen Empfang mehr auf dieser Etappe, müsste man unbedingt mal abklären ob das einsehbare Profil der Handydaten diesem Umstand entsprechen würde, oder ob es nicht passt.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:07
@stagfish
Das wäre wirklich mal interessant, an welcher Stelle der Empfang tatsächlich endet in Todtmoos, wenn man gemäß der oben verlinkten Karte von dem Edeka in Richtung Einstieg letzter Etappe läuft bzw wandert.

Erwartbar ist das Funkloch definitiv, aber ich glaube eher nicht bereits so früh dauerhaft!


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:08
Zitat von stagfishstagfish schrieb:Also war sie tatsächlich noch am Abend im Handynetz registriert ?
Gibt es dazu tatsächlich eine Mitteilung der Polizei? Quelle?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:12
Handy zuletzt bei Todtmoos eingeloggt

Am 9. September schickte sie die letzten Fotos aus St. Blasien an ihre Familie. Einen Tag später ist die junge Frau nach einer Hotelübernachtung in Todtmoos noch auf Bildern einer Supermarkt-Überwachungskamera beim Einkaufen zu sehen. Am Donnerstagabend war ihr Handy zuletzt bei Todtmoos eingeloggt. Ab da verliert sich ihre Spur.
https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schwarzwald-polizei-stellt-suche-nach-wanderin-ein.25b37633-7f13-489c-922c-c8d69bc57fa2.html


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:26
Handymasten Todtmoos: http://www.handymasten.com/Abdeckung/3G-Netz/Todtmoos

Bei o2 kann man auf einer Karte die Netzabdeckung checken und zwischen Todtmoos und Wehr gibt es scheinbar gar kein Netz zwischen Wehrtalsäge und Mettlen.

https://www.o2online.de/service/netzabdeckung/


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:28
Zitat von stagfishstagfish schrieb:Und auch die Frage, die hier auch schon einmal gestellt wurde, ist, ob sie im Netz "eingeloggt" geblieben wäre hätte sie sich aus der Zelle in ein Funkloch begeben, und wäre darin verblieben bis sie an andere Stelle wieder "Signal" gegeben hätte ?
Vermutlich kam zur Ortung dieses Verfahren zur Anwendung.
Cell ID oder Cell of Origin: Dieses Verfahren ist nicht bei der 3GPP spezifiziert, wurde und wird jedoch von Netzbetreibern zur groben Positionsbestimmung verwendet. Bei diesem Verfahren wird lediglich die Zelle, in der sich das Endgerät zum Zeitpunkt der Messung aufhält, ermittelt und deren Position verwendet. Es sind keinerlei Änderungen auf Netz- oder Endgeräteseite notwendig, allerdings ist die erzielte Genauigkeit niedrig und steht in direktem Zusammenhang zur Dichte der Basisstationen.
Die Genauigkeit der ermittelten Positionen liegt zwischen mehreren Kilometern bei Verwendung von Cell ID unter ungünstigen Umständen
Quelle: Wikipedia: GSM-Ortung

Ein Funkloch ist also mit "unsichtbar" bzw. nicht zu orten gleichzusetzen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:43
Zitat von AmelieeeAmelieee schrieb:Bei o2 kann man auf einer Karte die Netzabdeckung checken und zwischen Todtmoos und Wehr gibt es scheinbar gar kein Netz zwischen Wehrtalsäge und Mettlen.
Gibt es Informationen über das von ihr verwendete Mobilfunknetz?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:47
@Amelieee
Sehr gut.Danke.

Wenn man davon ausgeht, dass alle Mobilfunk Betreiber Telekom, Vodafone und O2 an den beiden Sendestationen in Todtmoos senden, dann hätte sie noch eine ganze Weile auf der letzten Etappe Empfang gehabt und evtl die mobilen Daten bereits in Todtmoos deaktiviert, um Akku zu sparen.

Jetzt bleibt natürlich immer noch die Frage, zu welchem Zeitpunkt sie nun tatsächlich vom Netz ging.

Bereits um cirka 11:00 Uhr, oder wie ursprünglich von der Polizei gemeldet erst abends.

Erst abends würde darauf hin deuten, dass sie nichts sehr weit geschafft hat und bereits um cirka 11:00 Uhr wäre natürlich sehr seltsam, weil sie dann ja ihr Handy vor dem Start komplett ausgebucht hätte und nicht nur die mobilen Daten.

Oder sehe ich das falsch?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:48
Laut "Schwarzwald TV" hat Scarlett Grillsauce im Edeka gekauft, die Schwester hingegen meinte ja es sei ein Smoothie gewesen... Grillsauce würde bedeuten dass sie verabredet war, sie hat ja nichts zum "Grillen" eingekauft, d.h. das müsste von anderer Stelle bereitgestellt worden sein. Sie hat sich mit Sicherheit keine Riesenflasche Sauce in den Rucksack gepackt als Proviant für die 22-km Schluchtensteig.

Aber auch hier, das ist nicht bestätigt, zweiter wichtiger Punkt den es abzuklären gilt und der den wahrscheinlich Verlauf viel klarer machen würde. Smoothie würde als Stärkung für bevorstehende Wanderung Sinn machen, Grillsauce würde eigentlich klar bedeuten dass ein Treffen bevorstand.


Video deaktiviert



melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:58
Schwarzwald TV
vor 6 Minuten
@stagfish das mit der Grillsauce habe ich mehrfach gelesen. Den Inhalt des Kassenzettels hat die Polizei nicht veröffentlicht. Wegen Grillsauce haben wir auch Grillplätze abgesucht.



melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:59
Zitat von stefan33stefan33 schrieb:Georgie73 schrieb:
Um 10:48 Uhr hat sie ihre Freundin noch eine WhatsApp geschickt das war das letzte Mal dass man von ihr gehört hat.
Die Edekabilder sind von 10:10 Uhr.
Sagen wir 5 min für die Kasse.
Dann nochmal 5-10 min für Orientierung/Handy etc. wäre ca. 10:25.
Bleiben 23 min.
In dieser Zeit hätte sie grob 1-2 km laufen können.
Zu diesem Thema noch einige Denkanstösse:

Wurde die Whatsapp tatsächlich empfangen von Scarlett ? Die Freundin hätte 2 Häkchen sehen müssen. Ich gehe eigentlich davon aus, dass Freunde, Bekannte , Familienmitglieder ihr am Tag des Verschwindens Whatsapp Nachrichten zukommen liessen. Nach dem Motto:
Na fast geschafft, wie läuft die Etappe , geniess die Tour etc-. Da ihr Handy am Tag zuvor in Betrieb gewesen ist sollte man davon ausgehen , dass ihr Handy auch am Tag des Verschwindens empfangsbereit war. Diese Tour ist mitnichten ein 8 Stunden Funkloch. Es wird zwar einige Funklöcher geben, aber nicht generell. Je nach Anzahl der Whatsappnachrichten die an Scarlett gerichtet waren lässt sich zumindest nachweisen wann keine Empfangshäkchen mehr ersichtlich waren. Dadurch lässt sich durch der Suchradius eingrenzen. Weitere Unterstützung kann man durch Wanderzeugen erhalten. Eine Wanderung ohne aktives Handy sollte man ausschließen. Wander App Benutzung, Fotos machen, Nachrichtenempfang und ganz wichtig: für einen Notfall. Warum sollte ausgerechnet an diesem Tag das Handy aus gewesen sein ? Das macht keinen Sinn. Die Bergführer werden die Gefahrenstellen dieses Trails kennen. Diese wurden oberhalb und unterhalb des Steiges abgesucht. Sicherlich kann man etwas übersehen. Die Frau trug aber diesen sehr großen roten Rucksack. Man kann bei einem Sturz mit dem Rucksack hängenbleiben, smuss man aber nicht. Aber die rote Farbe halte ich schon für sehr deutlich sichtbar. In der Schlucht fließt der Fluß Wehra. Ich kenne diese Tour nicht, weiß daher auch nicht ob man dort ggfls abgetrieben werden kann bei einem Sturz in die Wehra. Die Eingrenzung des Suchradius basiert auf meiner Annahme von WA Nachrichten an Scarlett.
Zitat von ForesterForester schrieb:Das wäre wirklich mal interessant, an welcher Stelle der Empfang tatsächlich endet in Todtmoos, wenn man gemäß der oben verlinkten Karte von dem Edeka in Richtung Einstieg letzter Etappe läuft bzw wandert.

Erwartbar ist das Funkloch definitiv, aber ich glaube eher nicht bereits so früh dauerhaft!
Das ist genau der Punkt. Die Tour dauert je nach Kondition 8 Stunden. Es wird auch Empfang geben. Die Bergretter und die Polizei sollten die Funklochstellen kennen. Nimmt man noch die Puzzleteile Gefahrenstellen mit hinzu kann sich ein Bild ergeben für eine erneute Suche.

Ich zitiere von Outdooraktive:
"
Wegbeschreibung
Von der Ortsmitte, an der Volksbank aus, folgt man dem Kurparkweg und wandert an der Wallfahrtskirche vorbei. Leicht hinauf geht es bis zur Klinik "Wehrawald". An der Klinik vorbei, biegt man man rechts in die Schwarzenbacherstraße ab. Der Weg schlängelt sich schattig durch den Wald, immer leicht ansteigend auf breiten Schotterwegen. Bald ist der Ortsteil Schwarzenbach erreicht. Weiter geht es links abwärts. Auf dem unteren Weg, dem neuen Hornweg, geht es leicht abwärts in den Wald hinein. Bald stoßt man auf einen querenden Forstweg. Danach führt ein Pfad weiter hinab. An der nächsten Kreuzung läuft man geradeaus, steil abwärts zur Zumkeller Säge. Nach wenigen Metern wird die Wehra überquert. Auf dem Waldweg gelangt man Richtung Todtmoos-Au.

Kurz vor Todtmoos-Au kann man in einem Wildgehege Wildschweine und Rehe beobachten. Nach dem Wildgehege verläuft der Weg hinab, vorbei an der kleinen Kapelle bis zur Wehratalstraße. Dieser gilt es ein Stück zu folgen. Nach dem Informationshäuschen verlässt der Wanderweg die Straße wieder. Ein breiter Schotterweg führt zunächst bergauf und nach einer Rastbank kurzerhand wieder bergab. Von hier aus geht es dann vorerst leicht, dann allerdings etwas steiler bergauf. Hier folgt man dem Rüttener Sträßle abwärts. Kurz vor einem großen Platz geht es nicht weiter auf breitem Forstweg, hier muss der linke, urige Pfad genommen werden. Man steht hier fast senkrecht über der Wehra und hat über sich gigantisch große Bäume. Kurz danach hat man einen herrlichen Blick aus dem Wehratal hinaus. Bald gelangt man zu einem von Felsen geschützten Rastplatz. Eine Holzbank lädt zum Verweilen ein.

Bald gilt es vom breiten, auf den schmalen Pfad zu wechseln. Ein idealer Ort, um die unberührte Natur zu genießen. Das Wasser rauscht und grüne Pflanzen säumen den Weg. An der Brücke vorbei geh es zur Erschließung der Wehraschlucht. Über die Wehratalbrücke erreicht man links einen Pfad, der steil bergauf führt. Nach der Steigung schlängelt sich der Pfad an den Hangkanten entlang. Bald betritt man den Bannwald. Der Weg verläuft zwischen hohen Bäumen, über Bachläufe, bemooste Steine und Moosteppiche. Bald kommt man zur Rastbank von der aus man gegenüber die Felsenhütte sehen kann.

Am Wegweiser zur Mettlerhütte nimmt man den oberen Pfad. Bald erreicht man einen aussichtsreichen Rastplatz. Nochmals führt der Weg in einen Taleinschnitt hinein. Den immer breiter werdenden Weg gilt es dann zu verlassen und biegt links in einen Pfad ab, der über Serpentinen hinunter verläuft. Danach an der Kreuzung folgt man rechts dem breiten Fortweg bis zum Wehra Stausee. Kaum ist man aus dem Wald hinaus, sind die Stadt und Staumauer schon zu sehen. Der Schluchtensteig verläuft über die Staumauer. Danach steigt man sehr lange über steile Stufen herab. Unten folgt man links der Straße und geht an einer Forellenzucht vorbei. Der Weg führt direkt zum Schwimmbad, wo es an der Umzäumung rechts weiter und dann über die Brücke geht. Ab hier immer der Wehra bis zur Stadtmitte folgen. Beim alten und neuen Schloss ist die Zielstation des Schluchtensteigs endlich erreicht.
Quelle: https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/schwarzwald/schluchtensteig-etappe-6-von-todtmoos-nach-wehr/2805917/#dmdtab=oax-tab3

Zitat:
Schwierigkeit
schwer
Strecke
23,2 km
Dauer
8:00h
Aufstieg
484 hm
Abstieg
937 hm
Quelle: https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/schwarzwald/schluchtensteig-etappe-6-von-todtmoos-nach-wehr/2805917/#dmdtab=oax-tab3

Nun muss ich eine gestrige Aussage von mir revidieren. Bei tatsächlich 8 Stunden Wanderung würde ich als Wanderer nicht erst um 10.30 Uhr starten. Mit Rast oder gar Hütteneinkehr zu Stärkung und auch Toilettennutzung wäre sie vermutlich erst nach 19 Uhr am Ziel angekommen. Das ist schon eine anstrengende Tour in Summe.
Wegepunkte:
Quelle: https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/schwarzwald/schluchtensteig-etappe-6-von-todtmoos-nach-wehr/2805917/#dm=1&dmdtab=oax-tab2

Da Scarlett eine erfahrene Wanderin ist sollte man nachvollziehen können wann sie etwa bei welchem Punkt gewesen ist. Auf mittlerer Strecke gibt es noch einen Parkplatz für die "Faulen".

Wie hier schon erwähnt gab es am 9.7.2019 einen ähnlichen Fall. Ein 27 jähriger verunglückte , trotz telefonischen Hilferuf (Funknetz) wurde er erst am 29.7.2019 tot aufgefunden in einem dicht bewachsenen Waldstück an der Grenze zum Landkreis Lörrach.

Hohe Konzetration erfordert der schmale Pfad oberhalb mit den steilen Abhängen in die Wehraschlucht. Dieser Pfad ist teilweise abgesichert. Falls es tatsächlich einen Unfall gab könnte er an dieser Stelle stattgefunden haben.

Ausgehend bei einem Unfall irritieren mich die fehlenden Handydaten. Ebenfalls kaum vorstellbar wäre eine Nichtnutzung des Hotel WLAN am Abend zuvor.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 19:59
Also aus meiner Sicht ist das ganz klar ein Smoothie.
70512007-vermisst-RQ2j5l5KSee

Der Deckel sieht ganz anders aus, als der einer Grillsoße und die Form der Flasche ist ebenfalls sehr deutlich so wie eben ein Smoothie aussieht, schnörkellos.

Im Hintergrund sieht man, wenn man zoomt, genau wie eine Grillsosse aussehen würde.

Weil da eben im Regal eine Flasche (Grillsosse) fehlt, taucht das Gerücht immer wieder auf, aber schau selbst.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 20:04
Zitat von ForesterForester schrieb:Also aus meiner Sicht ist das ganz klar ein Smoothie.
Vielleicht hat sie sowohl Smoothie als auch Grillsauce gekauft.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 20:06
@Enterprise1701
Danke für die guten Ausführungen.

Ich teile deine Einschätzung und wundere mich, warum die Polizei nicht auch so die Punkte abarbeitet.

Einfach nur suchen bringt bei dem riesigen Gebiet einfach nichts.Man muss die Hinweise kombinieren.

Oder die haben eine ganz andere Richtung, in die sie ermitteln..... verdeckt natürlich.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 20:18
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Es ist auf dem Land nicht unüblich, dass auf der Straße angehalten wird, und einer allein wandernden Frau mit Rucksack angeboten wird, sie ein Stück mitzunehmen. Dahinter kann eine gut gemeinte Absicht stecken oder auch eine böse. Jemand den sie flüchtig kannte, kann ihre angeboten haben, sie ein Stück mitzunehmen oder auch eine wildfremde Person.
Ja, das klingt für mich schlüssig ......und erklärt auch, weshalb sie in Wanderkleidung und Ausrüstung aufbrach (wenn auch recht spät) ...i
Ihr Handy aber niemals in Gebrauch hatte an dem Tag - und sich von ihr auf der geplanten Strecke keine Spur fand.
Ganz spontan tippe ich aber auf jemanden, den sie schon - flüchtig - kannte.

Wenn das so war und ihr Handy bis abends in Todtmoos eingeloggt war - dann spricht leider einiges dafür, dass sie den Ort nicht verlassen hat.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 20:25
Zitat von nachthauchnachthauch schrieb:Vielleicht hat sie sowohl Smoothie als auch Grillsauce gekauft.
Wer geht denn 8 Stunden einen schwierigen Wanderweg mit Grillsauce im Rucksack.

Verstehe ich das richtig: Die Karte, die @stefan33 um 18.22 Uhr gepostet hat, besagt, dass ihr Handy das letzte Mal aktiv war, bevor sie die letzte Etappe überhaupt begonnen hat. Das war in einem bewohnten Gebiet, da gabs bestimmt kein Funkloch. Das ist doch seltsam, da muss doch irgendwas passiert sein.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 20:26
Ich gehe davon aus, dass die Polizei selbstverständlich ihren Einkauf beim Edeka sich hat ausdrucken lassen, damit wurde der Kauf Grillsauce bestätigt.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 20:27
Zitat von TritonusTritonus schrieb:Wer geht denn 8 Stunden einen schwierigen Wanderweg mit Grillsauce im Rucksack.
Du tust gerade so, als hätte sie sich einen Zentner Grillsauce gekauft... Es kann durchaus sein, dass sie unterwegs grillen wollte.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

25.09.2020 um 20:29
Zitat von TritonusTritonus schrieb:Verstehe ich das richtig: Die Karte, die @stefan33 um 18.22 Uhr gepostet hat, besagt, dass ihr Handy das letzte Mal aktiv war, bevor sie die letzte Etappe überhaupt begonnen hat. Das war in einem bewohnten Gebiet, da gabs bestimmt kein Funkloch. Das ist doch seltsam, da muss doch irgendwas passiert sein.
Antwort:

Jein. In dem gewohnten Gebiet endet die Aufzeichnung der Positionsdaten von google endgültig.

Das kann durch ein deaktivieren der mobilen Daten geschehen, was Sinn macht um Akku zu sparen und durchaus bei Wanderern üblich ist.

Wann genau das Handy komplett vom Netz ging, ist umstritten.

Ursprünglich hat die Polizei behauptet am Abend des 10.09.

Heute hört sich das in den Mitteilungen nicht mehr so an.


1x zitiertmelden