Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisster Adrian Lukas

564 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Österreich, 2017 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisster Adrian Lukas

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 16:04
Gut du hast immer noch deine Theorie im Kopf, dass Adrian homosexuell gewesen sein könnte. Glaube ich nicht, da hierfür eigentlich nichts spricht. Klar kann er seine Neigung unterdrückt haben und war mit einer Frau zusammen. Aber ich glaube nicht daran. Dann denke ich eher, dass der Bekannte bzw. TV der Familie ebenfalls bekannt war und sie von diesem nicht wirklich begeistert waren. Das könnte Adrian gewusst und die Ungarin erfunden haben.


melden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 16:15
Es wurde in dem Film nie ausdrücklich gesagt, dass der Chef nur mit ihm auf der Baustelle gearbeitet hat. Gegebenenfalls war noch ein anderer Arbeiter dabei, der im Film aus taktischen Gründen verschwiegen wurde, aber vielleicht vom Rechtsanwalt gemeint war.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 16:21
Zitat von Rationalist21Rationalist21 schrieb:anwesend
Es wurde in dem Film nie ausdrücklich gesagt, dass der Chef nur mit ihm auf der Baustelle gearbeitet hat. Gegebenenfalls war noch ein anderer Arbeiter dabei, der im Film aus taktischen Gründen verschwiegen wurde, aber vielleicht vom Rechtsanwalt gemeint war.
Wenn es jetzt darum geht, die filmische Darstellung so zu zerlegen dass Personen bewusst weggelassen wurden, dann brauchen wir an dieser Stelle gar nicht mehr weiterrätseln. ;-)
Es reicht schon dass es nur ein sehr vages Grundgerüst gibt und sich die Artikel schon teilweise mit dem Film widersprechen. Wenn an den wenigen definitiven Fakten jetzt noch gerüttelt wird...


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 16:27
Zitat von Domino420Domino420 schrieb:Wenn es jetzt darum geht, die filmische Darstellung so zu zerlegen dass Personen bewusst weggelassen wurden, dann brauchen wir an dieser Stelle gar nicht mehr weiterrätseln. ;-)
Es ging ja um den Tatverdächtigen, den der Anwalt gegenüber der Presse erwähnt hat, der auch aus Görlitz kommen soll. Der Einzige aus dem Film, auf den das zutrifft, ist der Chef. Also verdächtigt der Anwalt den Chef, oder aber, im Film wurde etwas weggelassen, oder die Polizei folgt nicht dem Verdacht des Anwalts.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 16:36
Zitat von Rationalist21Rationalist21 schrieb:Es ging ja um den Tatverdächtigen, den der Anwalt gegenüber der Presse erwähnt hat, der auch aus Görlitz kommen soll.


Hervorhebung von mir vorgenommen.

Woher nimmst du die Info?
In dem TT-Artikel steht im frei zugänglichen Teil nichts davon, dass der Tatverdächtige auch aus Görlitz kommen soll.


2x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 18:42
Zitat von Domino420Domino420 schrieb:Woher nimmst du die Info?
In dem TT-Artikel steht im frei zugänglichen Teil nichts davon, dass der Tatverdächtige auch aus Görlitz kommen soll.
Ich meine auch, sowas gelesen zu haben.

Ich muss mal nachschauen, ob ich das wiederfinde.


melden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 18:47
Zitat von Domino420Domino420 schrieb:Woher nimmst du die Info?
In dem TT-Artikel steht im frei zugänglichen Teil nichts davon, dass der Tatverdächtige auch aus Görlitz kommen soll.
Ich habe mich geirrt, der Verdächtige kam nicht notwendigerweise aus Görlitz, er war Lukas aber bekannt, und das trifft ja auch nur auf den Chef zu:
Zitat von StallerStaller schrieb:Claus Meffert sieht das anders. Der vom Vater des Abgängigen engagierte Rechtsanwalt aus Görlitz geht davon aus, dass Lukas einem Verbrechen zum Opfer fiel. Meffert hat bereits Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft in Görlitz erstattet. Auch wenn sich diese Anzeige gegen unbekannte Täter richtet, nennt der Anwalt einen Namen. Den des Mannes, der nach Ansicht Mefferts für das Verschwinden von Lukas verantwortlich sein könnte. Fest steht, dass sich der Genannte Ende September 2017 ebenfalls in St. Anton aufhielt. Fest steht auch, dass sich Lukas und Mefferts Verdächtiger kannten.

Quelle: https://www.tt.com/artikel/17516787/fall-des-verschwundenen-adrian-lukas-anwalt-nennt-verdaechtigen?success=true&conv=plus&state=%7B%22loginEndpointFlags%22:%5B%5D%7D

Ich denke mal, dass wir nicht alles wissen und uns deshalb Manches etwas fehlerhaft und unvollständig vorkommt. Über ein eventuelles Motiv wurde auch nie etwas geschrieben.



melden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 18:49
@Rationalist21
Der Artikel war es.

Es muss sich bei der Person aber nichts zwangsläufig um seinen Arbeitgeber gehandelt haben. Es gibt da auch andere Möglichkeiten.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 18:51
Genau, aber dann wurden sie uns entweder aus taktischen Gründen gezielt vorenthalten, oder die Polizei hält den Verdacht des Anwalts für falsch und hat die Person deshalb nicht gezeigt.


melden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 18:55
Ein weiterer Hinweis eines "Mitlesers" hat mich erreicht, bezüglich womöglicher Hintergründe die gespannte Atmosphäre auf der Baustelle betreffend, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:

"Es heißt in manchen Artikeln, das er polnische Vorfahren hat.
Möglicherweise ist das nicht ganz korrekt.
Eventuell sind seine Vorfahren Schlesier, was in dem Fall ein wichtiger Punkt wäre.

Zwischen "echten Polen" und Schlesiern gibt es eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Aversion.
Grund dafür unter anderem eine Autonomiebewegung analog zu Katalonien.

Nun möchten viele in Oberschlesien aber mehr Rechte gegenüber Warschau erhalten. So wie es zwischen 1920 und 1939 bereits der Fall war. Viele Oberschlesier fühlen sich heute von der Politik instrumentalisiert. Sie sehen sich selbst weder als Deutsche noch als Polen. Die Oberschlesier fühlen sich als eigenständiges Volk und beanspruchen deshalb in Polen den Minderheitenstatus einer Ethnie.
Die Autonomiebewegung löst nicht nur bei nationalkonservativen Politikern allergische Reaktionen aus und schürt mitunter alte Ängste vor den Deutschen.

Was also, wenn dieser Hintergrund die Ursache für Drohungen von (echten) polnischen Arbeitern ihm gegenüber waren?"

Interessanter Aspekt, wie ich meine.


melden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 19:54
Zitat von sajukokisajukoki schrieb:Das ist auch meine Auffassung. In einem Zeitungsbericht steht, dass er neben seiner Ausbildung bei der Rettung gearbeitet habe. Für einen kleinen Nebenverdienst hätte er eventuell weiterhin bei der Rettung jobben können? Und auch von Fußpfege-Tätigkeiten war die Rede.

https://www.krone.at/2353624

Das ist jetzt aber nur eine kleine Anmerkung. Auf dem Bau zu arbeiten stelle ich mir als völlig ungelernte Kraft sehr schwierig vor. Ich glaube auch mich zu erinnern, dass er als Masseur selbständig tätig war.
War AL nun eigentlich Masseur oder "richtiger" Physiotherapeut? Häufig werden diese Begriffe ja synonym verwendet, obwohl sie nicht 1-zu-1 identische Tätigkeiten bezeichnen.

Dass das Geschäft bei ihm angeblich schlecht lief, finde ich eigentlich verwunderlich. In der heutigen Gesellschaft sind Rückenschmerzen doch ein Volksleiden und selbst bei reduzierter Beteiligung der Krankenkassen an den Kosten haben die Praxen, die ich so kennengelernt habe, eigentlich allesamt verdammt gut zu tun. Zur Not bezahlen viele Leute die Massage eben privat.

Sicherlich wird man als "kleiner Masseur" nicht reich, aber es sollte doch genügen, um vernünftig über die Runden zu kommen und dürfte auch attraktiver sein, als als Hilfsarbeiter auf dem Bau zu fungieren.


melden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 20:05
Zitat von raptor83raptor83 schrieb:Es muss sich bei der Person aber nichts zwangsläufig um seinen Arbeitgeber gehandelt haben. Es gibt da auch andere Möglichkeiten.
Das würde ich auch so sehen - lange Zeit war es doch so, dass viele Leute aus den wirtschaftlich schwachen Gebieten in den "neuen Bundesländern" (ich setze den Begriff in Anführungszeichen, weil sie ja so neu mittlerweile auch nicht mehr sind) als Saisonkräfte in der Gastronomie bzw. im Tourismusgewerbe in Österreich oder der Schweiz gearbeitet haben.

So weit ich weiß hat sich das mittlerweile zwar etwas abgeschwächt, aber es dürfte da immer noch Verbindungen geben. Evtl. ist ja auch ALs Chef über solche "Kanäle" an seinen Auftrag gekommen.

Jedenfalls, worauf ich hinauswill: Es ist deshalb nicht sooooo unwahrscheinlich, dass weitere Personen aus Görlitz oder der Umgebung die AL vielleicht auch kannte, ebenfalls zu dieser Zeit dort unten gearbeitet haben.


4x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 20:23
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Jedenfalls, worauf ich hinauswill: Es ist deshalb nicht sooooo unwahrscheinlich, dass weitere Personen aus Görlitz oder der Umgebung die AL vielleicht auch kannte, ebenfalls zu dieser Zeit dort unten gearbeitet haben.
Das kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Aber der Anwalt brachte ihn - wenn ich mich nicht falsch erinnere- bereits im November zur Anzeige. Möglich, dass sich der Verdacht nicht erhärtet hat und deshalb über xy nach Beweisen gesucht wird. Bereits während der Sendung gingen anscheinend Hinweise ein. Wir können nur hoffen, dass eine heisse Spur dabei war.
@BernhardLe36

Das ist mir etwas zu weit hergeholt. Ich denke, dass die Hintergründe ganz anderer Natur waren.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 20:31
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:"neuen Bundesländern" (ich setze den Begriff in Anführungszeichen, weil sie ja so neu mittlerweile auch nicht mehr sind) als Saisonkräfte in der Gastronomie bzw. im Tourismusgewerbe in Österreich oder der Schweiz gearbeitet haben.
Da gibt es durchaus Verbindungen. Der Mann meiner Cousine ist z.B. vor ca. 15 Jahren als Koch in die Schweiz gekommen. Er kommt aus Thüringen. Die Verbindungen in die Heimat bestehen immer noch, auch wenn die beiden seit etlichen Jahren fest dort wohnen. Das ist ja auch nicht unnormal.
Zitat von StallerStaller schrieb:Möglich, dass sich der Verdacht nicht erhärtet hat und deshalb über xy nach Beweisen gesucht wird.
Zumindest hatte ich im XY-Beitrag nicht den Eindruck, dass es einen Verdacht gegen eine bestimmte Person gibt. Es gab ja schon einige Fälle bei XY, bei denen man den Eindruck hatte, es gibt einen Verdächtigen; nur die Beweise fehlen.


melden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 20:38
Vielleicht ist das nur Taktik.Wenn xy in eine bestimmte Richtung lenkt, will jeder was gesehen haben. Wenn ein Anrufer von sich aus in diese Richtung etwas gesehen hat, kann man den Hinweis gleich ernster nehmen.


melden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 22:11
Ich habe mal ein bisher natürlich sehr oberflächliches Wiki dazu angefangen. Auch wenn dieser Beitrag noch sehr frisch ist und vermutlich noch nicht viele da was drin tun können (man muss mehr als 25x in diesem Beitrag geschrieben haben), kann das gerne bearbeitet und ergänzt werden.


melden

Vermisster Adrian Lukas

13.03.2021 um 22:53
Danke, sehr gut!
21.09.2017
Adrians 35. Geburtstag. Während eines Telefonats mit seiner in Villingen-Schwenningen wohnhaften Schwester erzählt er ihr, dass für den Abend ein Essen mit seinem Chef geplant ist.
Quelle: wiki
Waren die beiden beim Essen? Konnten dafür Zeugen ermittelt werden? (Nur, um sich mal vorsichtig an die Zeit vor dem Verschwindetag heranzutasten. Ob der Inhalt der Nachrichten mit dem Geschehen an den Vortagen übereinstimmt. )


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

14.03.2021 um 07:48
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Waren die beiden beim Essen? Konnten dafür Zeugen ermittelt werden? (Nur, um sich mal vorsichtig an die Zeit vor dem Verschwindetag heranzutasten. Ob der Inhalt der Nachrichten mit dem Geschehen an den Vortagen übereinstimmt. )
Auch hier ist die Informationslage schon viel zu dürftig, um diese Frage beantworten zu können.


melden

Vermisster Adrian Lukas

14.03.2021 um 10:28
Hatte Adrian nicht am Freitag Geburtstag? Am Samstag war er definitiv beim Mooserwirt, angeblich hat er dort diese Ungarin kennengelernt. Aber auch an diesem Tag war Adrian lt. Chef mit diesem zusammen. Vielleicht wurde einfach der Freitgag,wo Adrian vom Chef zum Essen eingeladen wurde, verwechselt.


1x zitiertmelden

Vermisster Adrian Lukas

14.03.2021 um 10:35
Zitat von StallerStaller schrieb:Hatte Adrian nicht am Freitag Geburtstag? Am Samstag war er definitiv beim Mooserwirt, angeblich hat er dort diese Ungarin kennengelernt. Aber auch an diesem Tag war Adrian lt. Chef mit diesem zusammen. Vielleicht wurde einfach der Freitgag,wo Adrian vom Chef zum Essen eingeladen wurde, verwechselt.
Quelle ist der bereits mehrfach verlinkte Krone-Artikel mit der "Homestory":
Auch in den Tagen darauf habe er in Gesprächen zufrieden gewirkt. „Am 21. September wurde unser Bub 35.“ Er dürfte – wie ein Facebook-Eintrag von ihm zeigt – ein bisschen in einem Gasthaus gefeiert haben.



melden