Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

6.503 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Vermisst, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Verschwinden und Tod von Gabby Petito

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

22.10.2021 um 14:59
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:„dramatischen“ Unfall
Ein Unfall mit Todesfolge ist für mein Verständnis dramatisch. Sorry, wenn ich damit einen anderen Eindruck hinterliess.


melden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

22.10.2021 um 15:05
@anouk
Das kann ich auch wirklich alles verstehen und ich will garnicht darüber nachdenken, was ich getan hätte.

Aber sie mussten ja jetzt am eigenen Leib erfahren, wie furchtbar es ist, ein Kind als vermisst zu melden und in dieser Ungewissheit leben zu müssen.

Ich denke, sie wissen jetzt, wie sich Gabbys Eltern gefühlt haben und bereuen es, weil es vielleicht für sie einen anderen Ausgang bedeutet hätte, hätten sie die Telefonate angenommen.


melden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

22.10.2021 um 15:13
Zitat von anoukanouk schrieb:Gabby erzählt der Polizei, dass sie selbst launisch und fies sein kann und BLs Familie hat das bestimmt auch schon gewusst. Also, wenn jetzt Brian allein nach Hause kommt und seiner Familie erzählt was vorgefallen ist, ihr körperlicher Angriff (Kratzer noch sichtbar?)wo schon Polizei intervenieren musste, dass sie sich getrennt haben und sie jemanden treffen wollte - es könnte also sein, dass diese Geschichte für seine Eltern sehr glaubhaft und nachvollziehbar war.
Der Sohn leidet, Eltern trösten und nehmen es Gabby logischerweise übel.
War es Dir ein Bedürfnis, ganz besonders die "Verfehlungen" von Gabby drastisch hervorzuheben?

Frei nach dem Motto: "Das Opfer eines Mordes ist (wohl) selber Schuld..."


1x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

22.10.2021 um 15:17
Zitat von RedRobinRedRobin schrieb:War es Dir ein Bedürfnis, ganz besonders die "Verfehlungen" von Gabby drastisch hervorzuheben?
Das habe ich erwartet... :)

Nein, es war mir kein Bedürfnis, ich habe lediglich Gabby zitiert.

Und du solltest verstehen, dass wir hier nicht ein sondern zwei Opfer haben. Sowie zwei Familien die nie wieder normal leben werden.


2x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

22.10.2021 um 15:21
Zitat von anoukanouk schrieb:Und du solltest verstehen, dass wir hier nicht ein sondern zwei Opfer haben.
Na ja, aber das eine Opfer, hat sein Leben verloren ohne es zu wollen, das ist schon ein Unterschied.
Es gibt für einen Mörder keinen Grund einen Menschen zu töten, mal abgesehen von Selbstverteidigung.

Brian fllog für eine Woche nachhause, er hätte, wenn es so schrecklich mit Gabby war, die Reise abbrechen können, und daheim bleiben können, niemand zwang ihn mit ihr zusammen zu bleiben.


3x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

22.10.2021 um 15:24
Zitat von Sonnenlicht333Sonnenlicht333 schrieb:Brian fllog für eine Woche nachhause, er hätte, wenn es so schrecklich mit Gabby war, die Reise abbrechen können, und daheim bleiben können, niemand zwang ihn mit ihr zusammen zu bleiben.
das ist doch völlig sinnbefreite Argumentation, denn auch Gabby hätte, wenn es so schrecklich mit Brian war, die Reise abbrechen können und ihren Eltern sagen könne, sie will wieder heim, Papa soll den Van und sie abholen


es ist anders gelaufen und alles "wäre, hätte, wenn" ist nicht von Bedeutung


1x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

22.10.2021 um 15:32
Mein Eindruck von dem Video der Polizei war, dass Gabby unfassbare Angst hatte.
Sie drückte sich ganz eng an das Auto, nachdem sie ausstieg und schaute sich um
wo Brian ist.

Brian hingegen sprang mit eine Satz regelrecht vor die Kamera und hatte mAn
einen überlegenen Gesichtsausdruck bei seinen Schilderungen. Später scherzte er
sogar mit den Beamten.

Gabby hingegen hatte grosse Angst etwas nicht von Brian Abgesegnetes auszusprechen.

Sie fürchtete da schon seine Reaktionen, falls er davon erfährt, dass sie etwas nicht
Schmeichelndes über ihn gesagt hat.

Sie hatte auch Angst von dem Griff ins Gesicht zu berichten- das tat sie sehr vorsichtig.

Ich habe mich lediglich an der Szene orientiert - diese sprach einfach Bände !!

Und wer ist (höchstwahrscheinlich) durch den anderen zu Tode gekommen? Gabby.


2x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

22.10.2021 um 15:33
Zitat von anoukanouk schrieb:Koernchen schrieb:
Gabbys Mutter selbst hat eigentlich das genaue Gegenteil
Hättest du wirklich etwas anderes erwartet!?
Wieso? Ihre Mutter hätte doch auch sagen können, wenn Gabbys Verhältnis zur Schwiegermutter in spe schlecht war.


melden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

22.10.2021 um 15:34
Zitat von Sonnenlicht333Sonnenlicht333 schrieb:Brian fllog für eine Woche nachhause, er hätte, wenn es so schrecklich mit Gabby war, die Reise abbrechen können, und daheim bleiben können, niemand zwang ihn mit ihr zusammen zu bleiben.
Ich teile die Auffassung von Sonnenlicht. Darauf sollte schon hingewiesen werden dürfen, wenn hier auch argumentiert wird, dass GP vielleicht so gemein und fies war, dass BL ihr irgendwann an die Gurgel gehen musste.
GP ist immer noch einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen. Suizid ist tragisch, aber eine andere Geschichte, die ja auch strafrechtlich keine Bedeutung hat.
Im Fall des German Wings Absturzes hiess es ja auch, der arme Co Pilot, der war sicher schwer depressiv und ist auch ein Opfer- ja, er ist tot, aber zuerst einmal ist er ein Täter, der anderen Menschen ihr Leben genommen hat.


1x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 05:20
Wir erwarten, dass ihr euch bei der Fortführung der Diskussion an die Regeln haltet und darüber bewusst seid, dass hier nicht über einen Krimiroman, sondern einen realen Fall mit realen Menschen diskutiert wird.

Seht also davon ab das verhalten der Eltern zu kritisieren, ihnen kriminelle Handlungen zu unterstellen, oder ein solches zu thematisieren.

Ferner ist das spekulieren ohne Anhaltspunkte über die Todesursache von B. L. zu unterlassen.

Es liegt weder im Interesse der Verwaltung, noch der Mehrheit der Diskussionsteilnehmer die sich Regelkonform verhalten, dass ständig Beiträge gelöscht werden müssen oder der Thread aufgrund einiger weniger User, die augenscheinlich annehmen Regeln und Warnbeiträge missachten zu können, vorrübergehend geschlossen wird.

Die bisherigen Warnbeiträge gelten nach wie vor und sollten Berücksichtigung finden. Eine chronologische Auflistung aller Warnbeiträge befindet sich auf der Infoseite.


1x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 12:01
Hier fibt es auch noch einen Artikel, offenbar ist die Obduktion an den gefundenen Überresten (Knochen) am Freitag abgeschlossen worden, ohne Hinweise auf die Todesart zu erhalten, bzw. die Umstände seines Todes.
Die sterblichen Überreste von Brian werden nun an einen Anthropologen zur weiteren Untersuchung geschickt.
The attorney for Brian Laundrie's parents says an autopsy on their son's remains, which were described as "bones" by North Port police, did not reveal a cause or manner of his death.

Laundrie's autopsy was completed Friday and his remains will be sent to an anthropologist for further examination, according to reporting from FOX 5's Jodi Goldberg.

The Laundrie family attorney, Steven Bertolino, said they were hoping for more answers from law enforcement regarding the cause of death for Brian, who was a person of interest in the death of fiancée Gabby Petito while the couple was on a cross-country road trip.
https://www.fox13news.com/news/autopsy-of-brian-laundrie-no-cause-manner-of-death-able-to-be-determined?fbclid=IwAR00QM9Mf7PWNNQBzaA3_6ZK5vgplGrQaRrKpe5dkrptG0cJ3awMArYtesk


melden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 12:19
Zitat von wobelwobel schrieb:Die Aufnahmen zeigen NICHT dass dort nichts platziert wurde - nur um das mal richtig zu stellen (das hätte ja auch schon vorher passiert sein können).
Der Verdacht kam auf, weil der Vater mehr oder weniger sofort und direkt etwas gefunden hat (nachdem das Gebiet wochenlang mit einem riesigen Aufgebot durchkämmt wurde). Ist ja auch sehr überraschend, das findet wohl auch der Anwalt.
Für mich erschließt sich aber noch nicht einmal was man damit überhaupt bezwecken hätte sollen.
Die Eltern in irgendeiner Art zu verdächtigen, finde ich geht gar nicht.
Die Aufnahmen zeigen nämlich auch nicht den Weg der Personen, der bis dahin zurück gelegt wurde.
Wie es hieß, war die Stelle 45 Minuten Fußweg vom Parkeingang (oder Abstellort des mustangs?) entfernt.

Die Aufnahme (ein kleiner Ausschnitt aus einem Gesamtverlauf) zeigt NICHT auf, ob der Vater/die Mutter/die Eltern zusammen nicht schon vorher "querfeldein", also jenseits des Weges suchten.

Die Aufnahme zeigt auch nicht, dass die Eltern uU. wussten, WO sich BL gern aufhielt.
Brians Vater hat aber schonmal gezielt die Suche des FBIs unterstützt. Damals leider ohne Erfolg.
Auf welches Gebiet er damals hingewiesen hat, wissen wir hier nicht (spielt auch keine Rolle)

Wer einen Menschen gut kennt, weiß manchmal einfach aus Erfahrung oder intuitiv, wo derjenige sich in einer "existentiellen Krisensituation" aufhalten KÖNNTE und sucht diese Plätze/Stellen gezielt ab.
Daher auch mit einer höheren Trefferwahrscheinlichkeit als Polizei, die mehere Quadratkilometer unwegsames Gelände absuchen müssen-- und manchmal eben 2 Meter an der eigentlichen Fundstelle vorbei laufen.

Das Beispiel der in Berlin getöteten Susanne Fontain hat das nochmal eindrucksvoll belegt.
Bei ihr war kein Sumpf, kein Hochwasse ursächlich fürs Nichtgefundenwerden, sondern im Gegenteil: ihr Leichnam lag in eine stark frequentierte Gegend!


melden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 14:42
North Port Police Installed Hidden Cameras Outside Laundrie Family Home
Quelle: https://www.google.de/amp/s/www.newsweek.com/north-port-police-installed-hidden-cameras-outside-laundrie-family-home-1641879%3famp=1

North Port Police hat in der Nachbarschaft der Laundries versteckte Kameras angebracht…auch schon vor dem Verschwinden von Brian.


melden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 14:50
Zitat von RedRobinRedRobin schrieb:Mein Eindruck von dem Video der Polizei war, dass Gabby unfassbare Angst hatte.
Genau diesen Eindruck hatte ich nicht.
Sie war aufgelöst, aufgeregt und heulte. Sie war aber jedesmal, sobald der Polizist beruhigend auf sie einredete, wieder Herr ihrer Gefühle und dann auch in der Lage sich normal zu artikulieren.
Sie war klar unter extremen Stress, der sich durch die vorhergehenden Ereignisse auf der Straße in Moab ergeben hat. Das spiegelt sich ganz immer wieder in der Konversation mit den verschiedenen Polizisten vor Ort.
Zitat von Sonnenlicht333Sonnenlicht333 schrieb:Brian fllog für eine Woche nachhause, er hätte, wenn es so schrecklich mit Gabby war, die Reise abbrechen können, und daheim bleiben können, niemand zwang ihn mit ihr zusammen zu bleiben.
Diese Aussage trifft auf jeden der Partner zu und dennoch hat sich das ereignet, was passiert ist.
Zitat von luxlisbonluxlisbon schrieb:Doch. Wir wissen nicht, was sie wussten. Wir wissen aber, dass sie Gabbys Eltern ignoriert haben und egal was sie wussten, war das ein großer Fehler.

Eventuell wäre alles anders ausgegangen, wenn sie die Anrufe angenommen hätten und auf Brian eingewirkt hätten zu sagen, was passiert ist, als er noch anwesend war. Vielleicht wäre er dann jetzt nicht tot.
Das nimmt die Eltern in die Verantwortung, die hier keine haben.

Was auch immer BL getan hat, hat er getan.
Wie auch immer BL sich entschieden hat zu handeln, hat er entschieden.
Was auch er immer BL entschieden hat, zu kommunizieren war die Info, die die Eltern erhalten hatten zum Zeitpunkt X (das kann sich auch von Stunde zu Stunde oder Tag zu Tag geändert haben).

Was ihre Gründe waren, die Petito's zu "ignorieren", ist nicht bekannt und von daher von Unwissenden nicht zu bewerten.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:es ist anders gelaufen und alles "wäre, hätte, wenn" ist nicht von Bedeutung
Und wie hier Jemand schon vor diversen Seiten sagte - mit dem Wissen von heute, das zu beurteilen, was vor Wochen mit ganz anderem Wissen, geschah bzw. wie unterschiedliche Personen aufgrund des damaligen Wissenstands zu. handeln entschieden, ist ganz ehrlich recht arrogant.
Wie oft zermürbt man sich selbst im Leben mit hätte ich doch....nur weil man eben im Nachhinein mehr weiß, als zu dem Zeitpunkt, als man eine Entscheidung getroffen hat.
Zitat von GrollieGrollie schrieb:Ich teile die Auffassung von Sonnenlicht. Darauf sollte schon hingewiesen werden dürfen, wenn hier auch argumentiert wird, dass GP vielleicht so gemein und fies war, dass BL ihr irgendwann an die Gurgel gehen musste.
GP ist immer noch einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen. Suizid ist tragisch, aber eine andere Geschichte, die ja auch strafrechtlich keine Bedeutung hat.
Ich glaube, das wird hier oft missverstanden. Es geht nicht darum, dem Mordopfer eine Mitschuld an seiner Ermordung zu geben - jedenfalls mir geht es mehr darum die Dynamik zu verstehen zu versuchen, die hier zu diesem Ende geführt hat.

Bei der Situation in Moab war es ziemlich offensichtlich, dass BL komplett damit überfordert war, für die für ihn notwendig räumliche Distanz zu sorgen - die wiederum bei GP Panik alleine gelassen zu werden auslöste - was wiederum dafür sorgte, dass sie BL gegenüber, ich sage mal "körperlich aufdringlich" wurde - was bei ihm natürlich komplett konträr zu dem Bedürfnis der Distanz lief und gleichzeitig bei ihm auch Angst auslöste, alleine gelassen zu werden - was dann zu dem führte, was die beiden Zeugen und auch die beiden Beteiligten übereinstimmend berichtet hatten.


2x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 15:24
Zitat von BohoBoho schrieb:Bei der Situation in Moab war es ziemlich offensichtlich, dass BL komplett damit überfordert war, für die für ihn notwendig räumliche Distanz zu sorgen - die wiederum bei GP Panik alleine gelassen zu werden auslöste - was wiederum dafür sorgte, dass sie BL gegenüber, ich sage mal "körperlich aufdringlich" wurde - was bei ihm natürlich komplett konträr zu dem Bedürfnis der Distanz lief und gleichzeitig bei ihm auch Angst auslöste, alleine gelassen zu werden - was dann zu dem führte, was die beiden Zeugen und auch die beiden Beteiligten übereinstimmend berichtet hatten.
Bei all dem müsste man wissen, was VORHER von BL ausging,
dass GP sich nicht anders zu helfen wusste, als "körperlich aufdringlich"
zu werden. Man kann einen Menschen auch noch anders triezen.

Ausserdem gab es eine/n Zeugen/in, die den Notruf wählte, weil
"ein Mann eine Frau schlug" - das möchte ich zu bedenken geben.

Nur auf die "beschwichtigenden Worte" von Gabby selbst, der Polizei
gegenüber, dass auch sie selbst "fies" sein kann, kann man sich eben
nicht stützen, weil es eigentlich bekannt sein sollte, dass Frauen in
Fällen von "häuslicher Gewalt" sich aus lauter Angst oftmals positiv
über ihre (schlagenden) Männer äussern, darüber hinaus diese
Frauen immer und immer wieder zu ihren gewaltätigen Männern
zurückkehren. Das stellt durchaus ein Phänomen dar, ist aber so.

MMn kann man einiges aus der Szene schliessen. BL wirkt sehr sicher
und selbstbewusst, Gabby hingegen eingeschüchtert und emotional
schwer angeschlagen.

Und wer bitte ist am Ende (höchstwahrscheinlich) vom Partner
getötet worden?

Die eingeschüchterte, völlig aufgelöste GP wurde getötet,

nicht der selbstsichere, scherzende, vor die Kamera springende BL.


2x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 15:37
Zitat von RedRobinRedRobin schrieb:MMn kann man einiges aus der Szene schliessen. BL wirkt sehr sicher
und selbstbewusst, Gabby hingegen eingeschüchtert und emotional
schwer angeschlagen.
Deine Interpretation.
Meine ist anders.
Zitat von RedRobinRedRobin schrieb:Bei all dem müsste man wissen, was VORHER von BL ausging,
dass GP sich nicht anders zu helfen wusste, als "körperlich aufdringlich"
zu werden. Man kann einen Menschen auch noch anders triezen.
Ja genau, man wüsste wissen, was genau je von wem vorher ausging, wer je vorher wie gestresst war, bei wem je wo welcher Trigger lag....dafür brauchen Psychologen schon mehrere Sitzungen.
Zitat von RedRobinRedRobin schrieb:Ausserdem gab es eine/n Zeugen/in, die den Notruf wählte, weil
"ein Mann eine Frau schlug" - das möchte ich zu bedenken geben.
Zum gefühlten 100 Millionsten Mal, dieser Zeuge hat den letzten Teil der Auseinandersetzung mitbekommen und das im vorbei fahren. BL selbst gab die "Handgreiflichkeit" gegenüber der Polizei an und alles was er angab, entsprach genau dem, was GP - von ihm getrennt - wiedergab. Da gab es auch keine Möglichkeit, sich abzusprechen (Du sagst das und ich sage jenes), das ganze war direkt vorm Anhalten durch die Polizei passiert.
Zitat von RedRobinRedRobin schrieb:Die eingeschüchterte, völlig aufgelöste GP wurde getötet,

nicht der selbstsichere, scherzende, vor die Kamera springende BL.
Beide sind tot. Und ggf. sind beide von BL getötet worden.


1x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 15:44
Zitat von BohoBoho schrieb:Zum gefühlten 100 Millionsten Mal, dieser Zeuge hat den letzten Teil der Auseinandersetzung mitbekommen und das im vorbei fahren. BL selbst gab die "Handgreiflichkeit" gegenüber der Polizei an und alles was er angab, entsprach genau dem, was GP - von ihm getrennt - wiedergab. Da gab es auch keine Möglichkeit, sich abzusprechen (Du sagst das und ich sage jenes), das ganze war direkt vorm Anhalten durch die Polizei passiert.
Das widerspricht meiner Version aber nicht.

Die beiden haben sich nicht abgesprochen, das sagte ich auch nicht.

Sondern Frauen wiegeln gegenüber Behörden die Darstellung
ihrer Männer von vornherein als "harmlos" ab, weil sie wissen,

wenn sich die Türe hinter der Polizei schliesst, sie wieder alleine
dem standhalten müssen, was bei "häuslicher Gewalt" abgeht.

Diese Frauen wollen sich nicht noch mehr Ärger ihres Partners
zuziehen, wenn sie wahrheitsgemäss antworten...

Das zum gefühlt 100 Millionsten Mal...

Das ist eine Dynamik, die bei "häuslicher Gewalt" von Frauen
so gehandhabt wird (werden muss).


1x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 15:47
Nun sind leider beide tot.Eine schrecklich tragische Liebesgeschichte!Ob es einen Zeitpunkt gab Beide zu retten?Ich denke Beide zusammen waren eine Unglückliche Kombination. Ich denke Brian wollte Gabby nicht töten und bei einem Streit hat er leider rot gesehen. Vielleicht ist er nach Hause um seine Familie zusehen um sich zu verabschieden. Er konnte dann mit seiner Schuld nicht leben und ging in den Freitod.

Mir tun beide Familien unendlich leid!


melden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 15:47
@RedRobin
Gabby war nicht eingeschüchtert und auch nicht ängstlich. Sie war sehr aufgeregt und aufgelöst, vermutlich grundsätzlich durch die Anwesenheit der Polizei und weil sie eindeutig als Aggressor identifiziert und angesprochen wurde. Sieh und hör dir das zweite Bodycam-Video mal an. Sie bricht dann nochmal in Tränen aus, als der Polizist anmerkt, dass der Vorfall ein Nachspiel für sie haben wird. Ich schätze, sie war es einfach nicht gewohnt, in kritischen Situationen für sich selbst einzustehen und ggf. Konsequenzen zu tragen. So, wie es bisher anklang, war ja wohl immer ihr Vater der Problemlöser. Dass sie nun diese Situation selbst handeln musste, hat sie vermutlich völlig überfordert. Aber dass sie von Brian völlig eingeschüchtert war und ihn geschlagen und gekratzt hat, um sich zu wehren - no way. Derart von ihrem Partner eingeschüchterte Frauen schlagen nicht zurück, und erst recht schlagen sie nicht zuerst.


2x zitiertmelden

Verschwinden und Tod von Gabby Petito

23.10.2021 um 15:50
Zitat von hopkirkhopkirk schrieb:Derart von ihrem Partner eingeschüchterte Frauen schlagen nicht zurück, und erst recht schlagen sie nicht zuerst.
Doch - im eventuellen Entwicklungsstadium.

Warst Du dabei, dass Du so sicher sagen kannst, dass GP zuerst
geschlagen hat ??

Und erwähnt habe auch bereits, dass man einen Menschen auch
anders (z.B. durch Drohungen) triezen kann.

Aber: GABBY ist vemutlich durch ihn TOT.


melden