Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.648 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 13:05
Verdächtigung des Sohnes von L. Schl.

Na dann verweise ich doch auf den Beitrag von

@hauinolo vom 5.11.2007, 9.35 Uhr:


"Für die Oma, das konnte ich dem Gespräch gestern abgewinnen, steht der Mörder fest.

Zwar nur aus Übermittlungen ihrer Mutter bzw. aus den Gesprächen in Waidhofen, aber immerhin. Der Täter soll wohl, so wurde erzählt, einen Helfer gehabt haben (wahrscheinlich einen Verwandten). Der Täter soll sehr vorsichtig gewesen sein, so die Aussagen der Bewohner. Einen Fremden als Komplizen hat man ausgeschlossen, weil der Täter sich in eine Abhängigkeit begeben hätte und somit erpressbar gewesen wäre. Aber ein Verwandter (beispielsweise der Sohn) hätte mit Sicherheit nicht aufbegehrt, sondern wäre voll und ganz hinter der Sache gestanden. Soweit die Gerüchte aus Waidhofen! "

_____________________________

In diesem Beitrag wurde über das Gerücht berichtet, dass der Mörder einen Helfershelfer aus dem Familienkreis hatte. Es wird ausdrücklich ein Verwandter (Sohn!) erwähnt, der nicht aufbegehrt hätte. Das zusammengenommen mit dem zuvor erwähnten @hauinolo Beitrag vom 8.11.07, 8.59 Uhr ergibt doch ein eindeutiges Bild!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 13:10
@AngRa

Trotz Alem würdest du einen Indizienprozess damit sang- und klanglos verlieren!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 13:49
Oder hier:

Die Geschichte vom wütenden Metzgermeister Ludwig L., der L.S. vehement als Mörder bezeichnet hat und dann nach zwei Bränden in seinem Geschäft Waidhofen verlassen musste. Das stellt in den Raum, dass jemand der L.Schl. verdächtigt hat, mit schweren Konsequenzen rechnen musste.

Beitrag @hauinolo vom 2.1.2008, 16.08 Uhr

"Eine gewisse Zeit später (ob nun Tage oder Wochen, konnte nicht recherchiert werden) befand sich der LTV im Gasthaus am Stammtisch und muss sich wohl in genau dieser Situation über den Mord der Kaifecker lautstark geäußert haben, als Ludwig mit seinem Freund Georg G. das Wirtshaus betrat. Ludwig nahm dies zum Anlass um sich blindlings auf den LTV zu stürzen. "Am Schlawittel hat er´n ghabt und wollt grad richtig zulangen, da ham mern wegzogn", so die Aussage von Georg.

Ab diesem Zeitpunkt soll sich Ludwig das ein oder andere mal vor dem Anwesen des LTV, meist in angetrunkenem Zustand, befunden haben. Er soll bei dieser Gelegenheit lauthals "Mörder" und "I hob koa Angst vor Dir" gerufen und den LTV aufgefordert haben, sich zu zeigen. Im Jahr 1923, nachdem es in der Metzgerei und der angrenzenden Schlachterhütte zweimal brannte, ist Ludwig nach Baden-Württemberg verzogen."

_________________________

Nur merkwürdig, dass der Zeuge Wenzeslaus Bley, der damals auch in Waidhofen gelebt hat und im August 1930 der Polizei gegenüber jeden erwähnt hat, der L. S. verdächtigt hat, den rasenden Metzgermeister Ludwig L. nicht erwähnt hat. In einem solch kleinen Ort müsste er ihn doch gekannt haben, denn dort kennt doch jeder jeden.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 14:28
Langsam verstehe ich, woher der Wind weht - AngRa war ja bisher immer eine vehemente Verfechterin der "der-LS-muss-es-aus-unerhörter-Liebe-zur-Vic-gewesen-sein"-Theorie und nun stellt sie fest, dass alle ihre bisherigen Ansatzpunkte nicht den ihr vorliegenden Akten, aus denen sie gerne häppchenweise zitierte, entsprangen. Vielmehr scheint es so zu sein, dass diese Interviews mit "Oma Kathi" offenbar so ihre zweifelsohne üppig vorhandene Fantasie anregten, dass sie lediglich darauf ihre genaue Einschätzung der damaligen Lage gründete. Und nun fällt das zusammen wie ein Kartenhaus, behauptet zumindest der ihr mental nahe stehende Badesalz. Diese Erkenntnis ist natürlich bitter, aber für Enttäuschungen sind nicht diejenigen zuständig, die uns enttäuscht haben, sondern wir selber sind unseren eigenen Täuschungen erlegen, nur so können wir ent-täuscht werden.

Falls sie jetzt jemand darüber mokieren möchte, warum ich AngRa nicht direkt anspreche - das liegt daran, dass sie sich einem Dialog mit mir offenbar nicht gewachsen fühlt, denn bisher ignorierte sie grundsätzlich, wenn ich sie direkt angesprochen habe. Also werde ich sie nicht mehr durch direkte Anreden erschrecken.

Somit fasse ich zusammen: AngRa müsste ihre Theorie neu überdenken, wenn es "Oma Kathi" nicht gegeben hätte und alles nur erstunken und erlogen wäre.

Immerhin - indirekt wurde meine Frage nach den Konsequenzen aus der Erkenntnis, dass dieses Klassenfoto evtl. nicht aus Waidhofen wäre, beantwortet. Danke.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 14:29
@AngRa

Da muß ich Dir Recht geben. Durch diese angeblichen Äußerungen von Oma Kathi wurden zwei Personen definitiv verdächtigt.
Dies oder etwas ähnliches wird @Walter1 gemeint haben.

Und diese Verdächtigungen wurden jetzt auch nicht in einem "Interview mit Oma" ausgesprochen, dieses hat @hauinolo nur in einem Beitrag von ihm als Aussage der Oma geschrieben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 14:31
@Sabine123

Heißt das, dass die bisherige mehrheitliche Verdächtigung (das war mal eine Wortschöpfung von tatverdacht, wenn ich mich recht entsinne) vom "LTV" lediglich auf diesem einen Beitrag von Hauinolo fußte?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 15:01
@all

Also ich meine, dass es da noch ganz andere Dinge gab, die durch "Oma Kathi" in die Diskussion hier eingeführt worden sind, ich erspare mir bewusst, dies alles nochmal nach zu lesen und hier zu zitieren.

Viele wünschten sich natürlich, endlich ein Bild und damit ein Gesicht wenigstens eines der Opfer zu sehen. An sich ein fast unglaublicher Fakt, dass es in den Akten keine Bilder der Opfer gibt, (außer den Tatortbildern), vielleicht beschreibt dies auch die Qualität der Ermittlungen. Aber zugegeben, für die Erforschung dieses Verbrechens mag dies keine allzu große Rolle spielen.

Aber darum geht es jetzt nicht !

Es geht darum, ob die Beteiligten hier in diesem Forum damals einfach nur geleimt worden sind? Und ich meine, nach der kürzlich geführten Diksussion ist dies doch offensichtlich. Übrigens ist dies nicht der einzige Versuch gewesen, Erfundenes hier als Wahrheit ein zu führen und uns an der Nase herum zu führen.

Leider zeigt sich dabei auch an der ganzen Diskussion, in welchem Zwiespalt sich die HK-Forschung befindet.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 15:18
Zitat von kellerkeller schrieb:Es geht darum, ob die Beteiligten hier in diesem Forum damals einfach nur geleimt worden sind?
Von wem? Von Hauinolo oder der alten Dame? ;-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 15:19
Aus den historischen Akten lassen sich in Berichten, Vermerken und Zeugenaussagen zahlreiche Indizien dafür entnehmen, dass L. Schl. die Tat begangen haben könnte.

Der User @hauinolo hat durch die Geschichten um Oma Kathy dazu beigetragen, dass der gegen L. Schl. nach Aktenlage bestehende Verdacht verfestigt wird. Wenn diese Geschichten nicht der Wahrheit entsprechen, erachte ich eine solche Vorgehensweise als nicht korrekt, denn diese Geschichten haben Einfluss auf die Intensität des Verdachts, was schlimm genug ist.

Ganz zu schweigen davon, dass er durch die Geschichten einen Verdacht bezüglich Johann Schl. hat einfließen lassen, der niemals durch frühere Zeugenaussagen in Verdacht geraten ist.

Und auch darum geht es hier.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 15:27
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Intensität des Verdachts
Naja, der User tatverdacht, Jurist seines Zeichens, hat ja den Verdacht allein aufgrund des Aussehens von LS auf einem retuschierten Foto erkannt, da können jetzt die Stories von Oma Kathi nicht so weltbewegend gewesen sein ;)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 15:27
Zitat von kellerkeller schrieb:Es geht darum, ob die Beteiligten hier in diesem Forum damals einfach nur geleimt worden sind?
Den im Wortlaut wider gegebenen Verträgen oder Protokollen wird auch Glauben geschenkt ohne das die Originale gesehen wurden.

Echt komisch was hier abgeht.
Zitat von kellerkeller schrieb:Übrigens ist dies nicht der einzige Versuch gewesen, Erfundenes hier als Wahrheit ein zu führen und uns an der Nase herum zu führen.
Wer bitte sagt das die Kathi erfunden wurde?
Zitat von kellerkeller schrieb:Leider zeigt sich dabei auch an der ganzen Diskussion, in welchem Zwiespalt sich die HK-Forschung befindet.
Meine Meinung: Der Thread ist tot und könnte geschlossen werden, da hier nur noch Anfeindungen, Unterstellungen Verleumndungen stattfinden.


Eine Plattform für das isolierte Plusboard um zu streiten .


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 16:16
Hier wurde niemand in voller Absicht geleimt!

Und wenn mich nicht alles täuscht, schrieb doch AnGra, dass der LTV ihrer Meinung nach in einem Indizienprozeß heute, verurteilt werden würde!

Meinung geändert, nachdem es Deiner Meinung nach die Omi nicht gibt??
Komisch, dass ihr das jetzt alles in Frage stellt, aber da wiederhole ich mich!

Ihr stellt ihr Behauptungen auf, die ihr ebenfalls nicht wiederlegen könnt und zieht ehemalige User durch den Dreck, die sich hier auf jeden Fall nicht mehr anmelden wollen!

Bringt doch ihr mal fundierte Recherchen und nicht nur nachgeplapertes Zeug und dann sehen wir weiter.
Und wie gesagt, eine Quelle die Badesalz heißt oder AnGra reicht mir nicht!


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 16:37
Zitat von wickiewickie schrieb:Und wie gesagt, eine Quelle die Badesalz heißt oder AnGra reicht mir nicht!
Vorallem Badesalz galt für mich mal lange Zeit als hochfundierte Quelle.
Ich hab ihn immer gerne gelesen und seine Erkenntnisse
waren mir stets hochwillkommen.

Aber guten Ruf gibt's nicht gratis - den muss man sich immer wieder neu erarbeiten.
Man kann ihn jedoch auch selbst in die Tonne treten.

Wickie, ich warte längst nicht mehr auf Badesalzens Belege.
Die werden nicht kommen, einfach, weil es sich nicht gibt.
Früher hätte ein Badesalz solche Mätzchen nicht nötig gehabt,
heute anscheinend schon...leider...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 16:39
@wickie

Du hast Dich getäuscht.

Ich habe niemals geschrieben, dass L.Schl. in einem Indizienprozess verurteilt worden wäre. Im Gegenteil, ich habe mehrfach geschrieben, dass die Verdachtsmomente nach Aktenlage gegen ihn nicht einmal ausreichen, um eine Anklage gegen ihn zu erheben.

Es hätte ganz einfach 1922 ff intensiver ermittelt werden müssen.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 17:20
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Ganz zu schweigen davon, dass er durch die Geschichten einen Verdacht bezüglich Johann Schl. hat einfließen lassen, der niemals durch frühere Zeugenaussagen in Verdacht geraten ist.
Entschuldige Angela, aber einen solchen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Schlimm genug, das hier auf einfachste Frage nicht geantwortet wird, sondern stur immer wieder die gleichen Vermutungen her- bzw. nachgebetet werden, als ob sie allein durch bloße Wiederholung irgendwann einmal an Substanz gewinnen könnten.

Audacter calumniare: Semper aliquid haeret!

@Walter1,

Mensch Walter - heute doch endlich mal etwas rausgelassen, wo Du schon sooo lange Zeit hier mitliest...
Zitat von Walter1Walter1 schrieb:dadurch landeten wir (ihr schreiber und viele mitleser) vielleicht auf einem vollkommen falschen gleis
Jetzt kommen mir wirklich gleich die Tränen. Erst der lange Zug, nun das falsche Gleis. Böser Hauinolo! Walterchen, schreib einfach unter Deinem bisherigen Namen und führe hier nicht so ein pseudonaives Kasperletheater auf, ok?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 17:24
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Es hätte ganz einfach 1922 ff intensiver ermittelt werden müssen.
Das ist Fußballspielerlogik.
"Wieso hat Ihre Mannschaft das Spiel verloren?"
"Jagutäääh, ich meinääh, die gegnerische Mannschaft hat halt mehr Tore geschossen
und am Schluss ist der Ball halt rund ääääh!"


Wir hier sind andere Logik gewohnt, auch wenn die gerade völlig durch den Fleischwolf gedrewht wird...

Selbst wenn badesalzens Recherchen ergeben würden,
dass der Lieferant des Klassenfotos sich inzwischen selbst für Kathi hält und mit Kathi-Perücke und Dirndl in Waidhofen die Leute erschreckt - inwiefern brächte uns das der Lösung des Falles HK näher?
(@ Allmy-Administration: Ich darf das so schreiben, ich kenne den Bildlieferanten persönlich, nach den Worten des Users Badesalz sind wir sogar Saufkumpane).


Weitere Erkenntnisse über das Klassenfoto werden von unserer Seite ganz sicher nicht mehr auf dieser Plattform diskutiert werden - aus gutem Grund!

Insofern wäre es vielleicht sinnvoller, das Thema Klassenfoto hier ad acta zu legen.
Es bringt uns nämlich in der eigentllichen Sache nicht weiter...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 17:38
@all

Sind Euch die Argumente ausgegangen, daß immer wieder auf den ehemaligen User Hauinolo eingedroschen wird?

Ich habe schon in der Schule gelernt, daß es unfair ist auf jemanden einzuprügeln, der sich nicht wehren kann, das ist reine Charaktersache!

Und zum wiederholten Male meine Frage:

Was bringt das Rumgeiere um ein Klassenfoto, auf dem öglcherweise Cilli zu sehen ist - oder auch nicht - für die HK-Ermittlungen?

Darauf möchte ich mal eine ehrliche Antwort von Badesalz, Angra, Schimmelchen, Sabine123 odel elfee haben!


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 17:41
Zitat von arschimedesarschimedes schrieb:Ich habe schon in der Schule gelernt, daß es unfair ist auf jemanden einzuprügeln, der sich nicht wehren kann, das ist reine Charaktersache!
Danke, Arschimedes!
Diesen Satz sollten sich ein paar von den ach so gesetzten Usern hier vielleicht mal etwas genauer zu Gemüte führen...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 18:18
Tanja078 schreibt:


"Den im Wortlaut wider gegebenen Verträgen oder Protokollen wird auch
Glauben geschenkt ohne das die Originale gesehen wurden.

Echt komisch was hier abgeht."



Was soll diese Falschinformation?
Mindestens 400 Kopien unterschiedlichster Dokumente wurden von
@Badesalz vor langer Zeit dem Verantwortlichen von .net zur Verfügung
gestellt. Jeder Interessierte konnte sie einsehen.


Tanja078 schreibt:
"Wer bitte sagt das die Kathi erfunden wurde?"

Ich, eine Kathi G. hat es nie in derKlasse von C. G. gegeben - entsprechende Dokumente konnten eingesehen werden. Auch gab es keine Mitschülerin Klara, die laut Oma Kathi mit Cäzilia Gabriel befreundet gewesen sein soll und sie öfters besucht haben soll.

@tanja078 schreibt:

"Meine Meinung:
Der Thread ist tot und könnte geschlossen werden, da hier nur noch
Anfeindungen, Unterstellungen Verleumndungen stattfinden.

Eine Plattform für das isolierte Plusboard um zu streiten" .


Warum soll gerade jetzt das Forum geschlossen werden, besteht solche panische Angst davor, daß eine unbequeme Wahrheit ans Tageslicht kommt? Von vermutlichen plusboard-Usern sah ich jedenfalls noch keinen einzigen polemischen Beitrag, während andererseits sofort die Totschlagskeulen geschwungen werden, ohne sich sachlich mit den Beiträgen auseinanderzusetzen.
Ich kann mich nicht mit so gutmenschlichem Verhalten - es war ja bisher alles so schön und so wunderbar harmonisch – und jetzt kommen die Streithansel von plusboard, identifizieren.

Ich möchte jetzt endlich Gegenbeweise sehen, dass es die alte Dame tatsächlich gegeben hat.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.11.2009 um 18:22
Zuerst die Beweise, daß es sie nicht gegeben hat!

Ihr stellt die Behauptung auf, daß es "Oma Kathi" nicht gibt bzw. gab, dann beweist es!

Wie sagt unsere "Volljuristin" immer so schön, wer eine Behauptung aufstellt, hat sie zu beweisen, also Angela, du bist dran!


melden