Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.707 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 12:25
@hexenholz + @mima, bin ja ganz zufrieden, dass meine "forderung"nach einerbodenstiege,
, aus praxisorientierten erwaegungen heraus, nun eine bestaetigungerfahren hat
!

--- BODENSTIEGE/Treppe im Wohnhausbereich:
aus eigenenerfahrungen kann ich
sagen, dass derartige bodenstiegen wirklich oft sehr schmal undsteil waren ! oben dann
der abschluss oft mit einer bodenklappe, evtl. mit kleinemschloss/riegel, die bei bedarf
hochgezogen und an der wand/balken eingehaengt wurde. ueber solche stiegen habe ich in
erntezeiten (nach dem maschinendreschen) einigesaecke getreide, also mit bis ca. 80 kg
auf dem buckel, hochgeschleppt und dort insauber gekehrte abgegrenzte speicherflaechen
ausgeleert. ja ! so nach drei gaengenne pause + schluck bier/limo/.. ! --spaeter hat
man dies dann schon mit einem(getreide)-geblaese, direkt vom maehdrescher-tank aus,
bewerkstelligt.
mit einerleiter (statt stiege ) waere das nicht zu machen gewesen
!

auf dem dachbodenueber dem wohntrakt wird auch der Wäscheboden vorhanden
gewesen sein, gerade dies einargument fuer eine direkte stiege ! woanders konnte man in
herbst/winterzeiten wohlkaum die waesche aufhaengen ! und in zeiten ohne vortrockner
brauchte es schon paartage bis die waesche ok war ! ( zudem ein :
"mehr-personen-haushalt")

umdiesen waescheboden nun aus staubschutzgruenden vom
weiteren bereich mitheu/stroh/getreidespeicher (!) abzugrenzen, wurde wahrscheinlich
eine duenneBRETTERWAND EINGEZOGEN.

*** ciao: bernie ***


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 13:26
@hexenholz,.., Manfred, wenn Du die breite eines bauernbetts mit ca. 110cm annimmst, +kleiner freiraum rechts zur wand, dann schaetze ich Victoria's-zimmer in der (verdeckten)breite auf ca. 4.60 m . 4.80m -- INCL. des nicht einsehbaren anteils vom zimmers ! dasermoeglicht auch das einstellen (mit anderer raumorientierung) von einem zusaetzlichenbett/liegestaette. direkt neben dem "linken bett" sind auch 2 (gedrechselte" stangen zusehen, als wenn das die endepfosten eines stuhles waer, im typischen (hoch)-design der188x--zeit, teil eines (3)-stuhl-tisch-ensembles, das sich vor der links neben denbetten noch etwas erkennbaren kommode befand !
der raum ist also etwa 4.60-4.80 breit( nord-west/sued-ost) , und etwa 5 - etwa 5.20 m lang, wenn man das zweite (freie)fenster und den tuerbereich mit einkalkuliert. ( ich gehe von einer bettlaenge von 2maus ) !

fuer die bauernbetten damals gab es wenig standards. die wurden oft nachbedarf geschreinert.

*** bernie ***


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 14:37
@Bernie
Das bedeutet auf jeden Fall, dass die Bodentreppe parallel zur Flurwandverlief. Nur kann entweder die Zimmertür nicht dort gewesen sein, wo sie in derOriginalrekonstruktion (1952) eingezeichnet ist, sonst würden alle Winkel im Tatortfotonicht stimmen (siehe Bild), oder aber die Treppe müsste näher an der Küchentür liegen, dadie Tür ansonsten von der Treppe gequert worden wäre! Im Übrigen ist die Breite des Flursmit 60 cm angegeben, was für die Treppe lt. Originalrekonstruktion gerade einmal 30 cm anBreite lassen würde.
Ich tendiere also eher zu einer Gangbreite von mind. 90 cm, damitman wenigstens seitwärts an der Treppe vorbeigehen kann, ohne mit den Schuhenanzustossen. Andererseits bleibt dann für das Schlafzimmer v. Viktoria, wie auch für dasder Alten, nur eine Tiefe von 2,80 m. Die Breite wäre bei beiden aber 4 m. Übrigens istdie Bettenlänge lt. Originalrekonstruktion bei V. mit 1,30 m und bei den Alten mit 1,40 mgegeben.

Gruß, Manfred


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 14:38
/dateien/mt31345,1179232692,Tuer Viktoria
OK, OK, das Bild mal wieder (Grrgrgrgrr)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 15:28
@hexenholz -- Manfred:
habe ich recht gelesen, eine bettenLAENGe von 1.30 - 1.40 m!? sind wir hier auf hinterHOBBIT ? das muss doch verkehrt sein, oder ? auch wennsklappbetten oder die zum bett ausklappbaren sessel waeren, dann muesste genuegend platzvorhanden sein. also diese "bettlaengen"-angaben muessen doch eindeutig "schrott" sein... komisch ... oder habe ich Dich in der (arbeits)-eile falsch verstanden ??

---- andrer loesungsvorschlag:
es gibt doch im bereich der nord-tuere einenseparaten kleinen vorraum, mit abgang zum verbindungsgang zum stadel: darin waere dochauch platz fuer eine bodenstiege, und DARUNTER naemlich auch einen hausinternen kellerabgang, der uns bis jetzt ebenfalls noch fehlt !! denn der extern postulierte kellerabgang (mit abdeckung auf abgangs--stuetzmauer) dient ja vornehmlich der von aussendurchgefuehrtten "bestueckung" mit groesseren mengen ankartoffeln/obst-gemuese/kohlen/was auch immer ! -- im haeuslichen alltag moechtemann/frau den zugang natuerlch auch innerhalb haben ! klar, und mit dieser kOMBI (platzbedarf ca. 2m lang/1m breit) an Bodenstiege und platzmaessig genau drunter derKELLERABGANG, haben wir keinen zusaetzlichen sonderflur hinter Vic's zimmer mehr zu"verbraten" , und der benoetigte raum fuer Vic's zimmer waere wieder vorhanden!?

liege ich da richtig ?
***************
ciao: Bernie


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 15:38
@Bernie
Also, sogar zu der Zeit sollten die Betten wenigstens um die 1,60 m gehabthaben. Mit den Treppen werde ich jetzt erst mal etwas experimentieren.Der Einbauort derTreppe richtet sich ja auch nach der Balkenlage, die ich jetzt gerade aus denStatikwerten rekonstruiere. Schauma moi!

Manfred


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 15:56
@hexenholz-Manfred, bin ja als jugendlicher oft genug in so alten bauernhaeusenr undscheunen herumgetollt, und diese einfachen (billigen) boden/keller-stiegen hatten ca. nestufenbreite von (nur) ca. 60 cm. dazu kaeme noch jeweils die kantenbreite dertreppenzargen. etwas komfortablere treppen/stiegen (bsp. in den bewohnten oberstock) hatten ne stufenbreite von etwa 70, wenn ich da nicht voellig verkehrt liege.

dankund anerkennung fuer Deine sorgfaeltige und profunde arbeit !!
**************************************************
ciao: bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 17:32
@Bernstein
Zitat von BernsteinBernstein schrieb:habe ich recht gelesen, eine bettenLAENGe von 1.30 - 1.40 m !? sindwir hier auf hinterHOBBIT ?
Nur so nebenbei
diese kurzen Betten(Sitzbetten, Länge ca. 1,45 m) gab es in der Tat, sind in einigenBauernhaus-Museumsdörfern zu besichtigen. Man schlief im Sitzen, weil Liegen mit Todassoziert wurde. Allerdings ist diese "Mode" zur Tatzeit 1922 auf Hinterkaifeck natürlichlängst vergangen gewesen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 17:50
@oldschool70,
wie waers damit: "wir" haben ja recht gute kontakte nach Ingolstadt (.. raeusper ), da wohnt u.a. auch Heinz Leitner, ein rechtlicher erbe von Josef LudwigHecker, dem verfasser dieser 1951-hinterkaifeck-artikel-serie.

vielleicht kannsich "jemand" (ein "Ingolstaedter") die zeit nehmen, und versuchen mit herrn Leitner inkontakt zu treten, in aller ruhe und hoeflichkeit, ohne den mann zu "nerven", und dannerfragen, ob sein (verstorbener) onkel ( J.L. Hecker) denn noch einige unterlagen zuseinen recherchen ( wohl so um 1950 herum ) hinterlassen hat !!

der gute alteJournalist vom "Donaukurier" hatte doch angeblich schon relativ aufwendige recherchenbetrieben, und sich gegebenfalls sogar mit dem taxi "herumkustchieren" lassen. alssolider "textworker" machte er sicherlich viele notizen und (handlungs)- skizzen.

wenn diese (hecker)-unterlagen noch greifbar waeren, dann koennten sie nochhinweise darueber enthalten, woher diese "Vic's Chorprobe" - informationen stammen, undinwieweit sie "dichterisch" erweitert oder verfremdet wurden !

es wurde Uns hierschon helfen, wenn Herr Leitner klaeren koennte, ob prinzipiell noch handschriftlichevorarbeiten/skizzen/studien (von Hecker) zu der Hinterkaifeck-serie vorhanden sind. ichhoffe nicht, dass dies erst im rahmen der aktuellen "plagiats"-debatten juristisch an diemedien gespuelt wird !!

--- die von uns erhofften detail-infos sollten doch auchim fairen informationsaustausch zugaenglich sein, ohne grosse finanz-interessen.

also mal schaun, inwieweit herr Leitner sich da zugaenglich zeigen wird !?
*****************************************************
bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 17:55
@konrad: ja ! ich meinte wirklich Hinter-HOBBIT , also Hinterkaifeck, aber mitHobbit-aehnlichen (kleinwuechsigen) bewohnern, ohne diese bepelzten fuesse !
( grins )-- der scherz war im zusammenhang mit diesen mini-betten gedacht : 1.30 - 1.40 laenge ! na das konnte doch nicht stimmen. ( hobbits: siehe Tolkien's roman: Herr Der Ringe ) *** ciao: bernie ***


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 19:00
Hallo!

Wir sind neu hier, wir befassen uns seit einiger Zeit mit dem FallHinterkaifeck.
Nätürlich stellen sich uns einige Fragen.
Wer von euch kann unsweiter helfen?
An welchen Datum haben Vik und Karl Gabriel geheiratet?
Wann kamTochter Cäzilia zur Welt? (genaues Geburtsdatum)
Wann wurde Karl Gabriel in denWehrdienst eingezogen?(In welchen Monat)
Könnte es sein das Vik zum Zeitpunkt ihresTodes wieder schwanger war?

Wir würden uns freuen wenn wir viele Antwortenerhalten würden :-)
Liebe Grüße Moma


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 19:25
@moma

Viktoria war nicht schwanger. Der Rest, siehe meine Chonologie weitervorne.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 19:33
@Bernie & mima
Soo, jetzt sieht die ganze Geschichte schon anders aus! Beim Umkopierenmuß der Plan um einen Faktor verkleinert worden sein, den hab ich jetzt ausgerechnet, undbeschlossen, alles lieber noch mal zu zeichnen weil das schneller geht.

Gruß,Manfred


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 19:52
@moma

Hallo MoMa,
schön, dass ihr euch auch für den Mordfall interessiert. Jazur Ergänzung möchte ich sagen, dass das genaue Heiratsdatum von Victoria und KarlGabriel nicht bekannt ist, nur eben das Jahr, in dem sie geheiratet haben und das war1913. Karl Gabriel wurde schon im August 1914 zum Kriegsdienst herangezogen und zwar alsReservist, d. h. er wurde so früh in den Krieg geschickt, weil er als Reservist nochkeinen Wehrdienst geleistet hatte und erst noch etwas ausgebildet werden musste. Laut demLeuschner Buch ist die Heranziehung überraschend schnell erfolgt.

EineSchwangerschaft konnte damals durch die Obduktion ausgeschlossen werden.

Gruß,Angela


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 20:29
hallo alle zusammen.. =)) war lange nicht mehr da, immer wieder erstaunlich, was ihralles in so geringer zeit erforscht-- nur eine frage: woher habt ihr den plan deshauses??

=*


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 20:42
@Bernie

"Jemand" kommt gerade aus Augsburg vom über 6-stündigem Aktenstudiumzurück ;-)) und muss gerade eben ein wenig entspannen. Herrn Leitner könnten wir unswirklich einmal vornehmen, gute Idee! Hecker scheint in den frühen Nachkriegjahrenwirklich Quellen ausgemacht zu haben, die kein Berichterstatter im Reportoirehatte.

Zum Thema Augsburg werde ich, nachdem ich meine Notizen sortiert, sowiemeine stressgeplagten Nerven wieder regeniert habe, einen schönen Bericht schreiben.

Wirklich auf seine Kosten kommen könnte vorallem @hexenholz mit seinen Plänen undSkizzen. Da habe ich Neuigkeiten!

Bis dahin,
Kai


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 20:46
@oldschool70
Hallo Kai, dann hast du es also schon geschafft!!! Ich freue mich sehrauf deinen Bericht.

Gruß, Angela


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 20:52
@oldschool
War bestimmt turbo interessant, oder?? Ich war hin und weg......
Ichhätt da auch mehrere Tage verbringen können!!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.05.2007 um 21:14
@oldschool70

Berichte, Berichte, Berichte ... bin super gesapnnt!


melden