Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.698 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 09:31
Atemberaubende Gedankengänge.

Plöckl – Backofen –Feuer und Rauch – Taschenlampe.
Liebhaber am Kammerfenster der neuen Magd.
Spargelpapst – Politprominenz – Rollrasen – Waldbesitzer.
Spargelbauer Schadt, ein Eindringling.
Vertriebswege des Spargels in alle Welt: zu Wasser – zu Lande und per Luftweg.
Immobilien Geschäfte.
Parteienfilz – NSDAP – SA- 100.000 Mann Heer.

Wie viele Ostereier sind noch unentdeckt ?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 10:35
@pilvax,

auch wenn ich bei Dir gegen eine Wand schreibe, ich versuch es nochmals zu erklären was meine Intention ist.

Für eine solche Brutalität kommen eigentlich nur zwei Tätergruppen in Frage. Zum Einen eine Tat, die aus einer wie auch immer gearteten negativen Beziehung entstand. Zum Anderen Täter, die dermaßen abgebrüht und frei von jeglicher Moral und Ethik waren. Beim ersteren Personenkreis sehe ich aus bekannten Gründen keine Tat eines einzelnen Täters, weshalb ich mich verstärkt dem zweiten Personenkreis widme. Auf Grund der historischen Umstände in Deutschland und Bayern kommen hierfür Personen aus dem Umkreis der Freikorps/Reichswehr durchaus in Frage, diese Personen haben die nötige Brutalität und das fehlen jeglicher ethischer Normen "gelernt".
Deshalb interessieren mich jegliche Verbindungen zu solchen "Gruppen" im Bezug auf HK oder aus deren Umgebung. Einen professionellen oder Gelegenheitsraub dieses Personenkreises, der aus den Fugen gerät schließe ich dabei nicht aus.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 10:55
@canales
Wenn es Millitärische Täter waren waren es die grössten Stümper die es je gegeben hat.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 11:45
@opal
Zitat von opalopal schrieb: Wenn es Millitärische Täter waren waren es die grössten Stümper die es je gegeben hat.
Mal ganz davon abgesehen, wer hier welche Theorie vertritt... Finde diesen Satz daneben:

Alle tot, keine Spuren, wurde nie aufgeklärt... der perfekte Mord sozusagen. Diese Täter waren Vieles, aber keine Stümper.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 12:04
@opal,
Zitat von opalopal schrieb:Wenn es Millitärische Täter waren waren es die grössten Stümper die es je gegeben hat.
Weshalb? Die einzige Suche in dieser Richtung, nach Gump und den 3 Freikorps-Soldaten fand entweder nie Eingang in die Akten oder ausgerechnet diese Akten wurden vernichtet. Es wären nicht die einzigen Täter mit nationaler Gesinnung, bei der die Strafverfolgung nur ungenügend vonstatten ging.
Bisweilen denke ich die Schlittologen machen denselben Fehler wie Reingruber, indem man nur noch in eine Richtung schaut. Dieser Fall ist so offen wie das Scheunentor welches der Hofner gesehen hatte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 12:51
@heike75
Ob du diesen Satz daneben findest interessiert mich nicht die Bohne. Ich bleibe trotzdem bei meiner Meinung. Wenn es Militärs waren waren es Stümper.
Meiner Meinung nach hätte so der LS, ein Nachbar oder brutale Räuber gearbeitet, da gibt es mehrere Fälle, unter anderen die Schmaderer Bande. Zur Effektifität. Ich kann eine Blechdose
mit einen Büchsenöffner öffnen oder mit einen Schweissbrenner, offen ist sie auf jeden Fall!!!
Ich kann kein millitärischer Vorgehen bei dieser Tat erkennen, tut mir leid.
Grüsse von Opal /Schlauscheisser


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 13:54
Zitat von opalopal schrieb:Grüsse von Opal /Schlauscheisser
Brandners dritter Name


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 14:10
@asperges
Tut mir leid, den Mann / Frau kenn ich nicht . Aber du scheinst das kleine aber feine Forum, wo es angenehm und offen zu diskutieren ist gut zu kennen.
Ich hab auch nicht erwartet das du die Ironie die hinter den Doppelnamen steht verstehst.

Grüsse Opal/Schlauscheisser


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 17:05
@heike75 Ich bitte darum!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 17:06
@canales Soweit gesagt wird um 1928 rund 5 Jahre vor der Machtübernahme.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 18:07
@heike75
bist du sicher das du ihn an der Nase herumgefühtr hast und das es nicht umgekehrt war?
Ich kenne Brandner auch , er ist ein fixes Bürschchen und manchen immer einen Schritt voraus

( lach )

Opal/ Schlauscheisser


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.04.2011 um 21:40
Seyd gegrüsset, liebe Ermittlergemeinde rings um der hinteren Kaifecke!

Viel zu warm fürs Osterfest, was ich die letzten Tage hier erlebt habe, aber auch waren wieder viele Besucher hier, die Interesse an einer alten Steinsäule fanden. So einen Ostersommer habe ich hier noch nicht erlebt. Gut, daß der Schatten der alten Fichte zeitweise auf mich fällt.

Aber, lasst uns doch mal etwas südwestlich anfangen. Hier in Haid a.R. hat sich eine "Manufaktur" niedergelassen, deren natürliche Produkte Ihr alle schon im Fernsehen gesehen habt. Und hier in der Nähe war auch der Hof der Familie, aus der auch der Spargelpapst gar selbst stammt. Und, in dieser Familie gab es auch weibliche Mitglieder, die nächtens Besuch aus Gröbern hatten. Nur, dieser Besuch, der da über Hinterkaifeck in der besagten, schicksalsschweren Nacht heimwanderte, schwaigte sich über das Erlebte offenbar aus und ein anderer, dessen Aufenthalt nächtens nicht zu Munkeleien führte, machte eben besagte Aussage.

Verzeihet es mir, daß ich mich nicht der klaren Sprache Eurer Gewohnheit so einfach anpassen kann, aber bildet Euch nicht vorschnell Urteile über die zu Buchstaben gewordenen Passagen von Usern, die Ihr nicht kennt. Das Verhalten, daß hier die "üblichen" an den Tag legen ist oft mehr als anmassend. Ich will Euch nichts böses und Euch auch nicht verwirren. Nur, wer mich liest muss eben nachdenken, umdrehen, wieder nachdenken. Und, wenn er in der Geschichte verwurzelt ist, wird er auch den klaren Pfad erkennen. Dieser Pfad führt, und das rufe ich in aller Deutlichkeit in die Flur hinaus, nicht unbedingt zum Mörder, aber er führt wieder ein Stückchen weiter in Richtung Wahrheit. Ich will Euch den Weg, der nicht ganz einfach ist, nur ein Stückchen weit illuminieren und wünsche Euch allen das von Herzen Beste.

Besucht mich! Betet für die 6 Opfer vom hinteren Kaifeck! Macht in Ruhe eine Wanderung. Im Stillen und mit Euch selber!

Ich empfehle mich und grüße Euch alle.

DASMARTERL!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.04.2011 um 00:07
@ das-marterl:

Nur, dieser Besuch, der da über Hinterkaifeck in der besagten, schicksalsschweren Nacht heimwanderte...

Hm, neue Erkenntnisse in der Geschichte des Michael Plöckl ? Diese Geschichte mit dem Backhauserlebnis wurde ihm ja von Wenzeslaus Bley 1931 zugeschrieben.

Und nach Recherchen eines Forscherkollegen handelte es sich dabei in der Tat um ein Mitglied der Familie Schwaiger, wie auch von Dir angedeutet.

Dafür spricht sehr stark, dass der besagte M. Plöckl bei seiner Vernehmung keinen Ton dieser bedeutenden Beobachtung erwähnt.

ABER: Bisher war immer die Rede davon, dass diese Beobachtung in der Nacht des Samstages,
des 01.04. auf den Sonntag 02.04. gemacht worden sei.

Du, Marterl, verlegst die Beobachtung in die "schicksalsschwere" Tatnacht. Und das wäre in der Tat ein Hammer, wenn zu diesem Zeitpunkt jemand Beobachtungen gemacht hätte. Wie verhält sich das ?

Gruß,
Zilch


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.04.2011 um 00:09
@das-marterl
man muss dir lassen du weißt wovon du redest aber mich würde deine ganz persöhnliche meinung zum thema HK interessieren was ist dein tatverdächtiger dein motiv was meinst du wer war es

mfg Moonlike


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.04.2011 um 06:23
Als er mich zur Vordertüre rausgeworfen hat.....bin ich zur Hintertür wieder reingekommen

Erinnert stark an Schlittenbauers berühmte Wirtshausrede.

pilvax


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.04.2011 um 11:25
@pilvax
Ja der Schlittenbauer..... Entweder war er erschreckend naiv oder sehr gerissen. Er musste doch wissen das er verdächtigt wurde und das er sich mit solchen Reden keinen Gefallen tut.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.04.2011 um 11:25
@zilch

Kann es sein, dass Du Dich auf die Vernehmung des Michael Plöckl vom 17.12.1951 beziehst, in der dieser das Erlebnis am Backofen nicht erwähnt?

Am 17.12.1951 ist Michael Plöckl sen. vernommen werden. Es handelt sich um den Vater des "Backofenzeugen" M. Plöckl, denn dieser M. Plöckl gab bei der Vernehmung als Geburtsjahr 1870 an.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.04.2011 um 11:58
@zilch,
@AngRa,
es geht defintiv nicht um die Erlebnisse des M. Plöckl, das von anderen dann kolportiert worden ist, sondern um etwas ähnliche gelagertes Erlebnisse in genau diesem Zeitraum (vor der Tat bzw. nach der Tat ), die jedoch einem anderen jungen Bürger aus Gröbern zuteil wurden, und die er aus wichtigen persönlichen Gründen damals nicht an die grosse Glocke, sprich Kripo oder Öffentlichkeit hängen wollte. Nicht zuletzt spielte eine grosse Angst vor dem offenkundig sehr brutalen überdies nicht gefassten Täterkreis mit. Ein sich "outender" Zeuge musste daher nicht nur um das eigene Leben, sondern auch das seiner Familie oder Nachbarn fürchten. Daneben gab es noch weitere jedoch eher private Aspekte.
Ok, diese Aussagen wurden mir persönlich ca. 2009/2010 zugetragen.

Auch wenn @das-marterl jetzt auf diese neue Berichte abzielt, möchte ich meinerseits dies hier nicht breittreten. Dazu möchte ich selbst nochmals Rückssprache mit den Nachkommen einholen.

*****
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.04.2011 um 14:08
Mordfall Hinterkaifeckgestern um 21:40

Seyd gegrüsset, liebe Ermittlergemeinde rings um der hinteren Kaifecke!

Viel zu warm fürs Osterfest, was ich die letzten Tage hier erlebt habe, aber auch waren wieder viele Besucher hier, die Interesse an einer alten Steinsäule fanden. So einen Ostersommer habe ich hier noch nicht erlebt. Gut, daß der Schatten der alten Fichte zeitweise auf mich fällt.

Aber, lasst uns doch mal etwas südwestlich anfangen. Hier in Haid a.R. hat sich eine "Manufaktur" niedergelassen, deren natürliche Produkte Ihr alle schon im Fernsehen gesehen habt. Und hier in der Nähe war auch der Hof der Familie, aus der auch der Spargelpapst gar selbst stammt. Und, in dieser Familie gab es auch weibliche Mitglieder, die nächtens Besuch aus Gröbern hatten. Nur, dieser Besuch, der da über Hinterkaifeck in der besagten, schicksalsschweren Nacht heimwanderte, schwaigte sich über das Erlebte offenbar aus und ein anderer, dessen Aufenthalt nächtens nicht zu Munkeleien führte, machte eben besagte Aussage.

Verzeihet es mir, daß ich mich nicht der klaren Sprache Eurer Gewohnheit so einfach anpassen kann, aber bildet Euch nicht vorschnell Urteile über die zu Buchstaben gewordenen Passagen von Usern, die Ihr nicht kennt. Das Verhalten, daß hier die "üblichen" an den Tag legen ist oft mehr als anmassend. Ich will Euch nichts böses und Euch auch nicht verwirren. Nur, wer mich liest muss eben nachdenken, umdrehen, wieder nachdenken. Und, wenn er in der Geschichte verwurzelt ist, wird er auch den klaren Pfad erkennen. Dieser Pfad führt, und das rufe ich in aller Deutlichkeit in die Flur hinaus, nicht unbedingt zum Mörder, aber er führt wieder ein Stückchen weiter in Richtung Wahrheit. Ich will Euch den Weg, der nicht ganz einfach ist, nur ein Stückchen weit illuminieren und wünsche Euch allen das von Herzen Beste.

Besucht mich! Betet für die 6 Opfer vom hinteren Kaifeck! Macht in Ruhe eine Wanderung. Im Stillen und mit Euch selber!

Ich empfehle mich und grüße Euch alle.

DASMARTERL!


----------------------------------------------------------------------------------------

Liebes @dasmarterl,

sei mir nicht böse, aber Deine seltsamen Andeutungen errinnern mich vom Schreibstil her sehr an Agatha Christie Romane. Ja und dann auch noch so ein klein wenig an "Raunacht". Kennst Du das ?
:-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.04.2011 um 15:01
Seyd gegrüsset, liebe Ermittlergemeinde rings um der hinteren Kaifecke!

Viel zu warm fürs Osterfest, was ich die letzten Tage hier erlebt habe, aber auch waren wieder viele Besucher hier, die Interesse an einer alten Steinsäule fanden. So einen Ostersommer habe ich hier noch nicht erlebt. Gut, daß der Schatten der alten Fichte zeitweise auf mich fällt.

Aber, lasst uns doch mal etwas südwestlich anfangen. Hier in Haid a.R. hat sich eine "Manufaktur" niedergelassen, deren natürliche Produkte Ihr alle schon im Fernsehen gesehen habt. Und hier in der Nähe war auch der Hof der Familie, aus der auch der Spargelpapst gar selbst stammt. Und, in dieser Familie gab es auch weibliche Mitglieder, die nächtens Besuch aus Gröbern hatten. Nur, dieser Besuch, der da über Hinterkaifeck in der besagten, schicksalsschweren Nacht heimwanderte, schwaigte sich über das Erlebte offenbar aus und ein anderer, dessen Aufenthalt nächtens nicht zu Munkeleien führte, machte eben besagte Aussage.

Verzeihet es mir, daß ich mich nicht der klaren Sprache Eurer Gewohnheit so einfach anpassen kann, aber bildet Euch nicht vorschnell Urteile über die zu Buchstaben gewordenen Passagen von Usern, die Ihr nicht kennt. Das Verhalten, daß hier die "üblichen" an den Tag legen ist oft mehr als anmassend. Ich will Euch nichts böses und Euch auch nicht verwirren. Nur, wer mich liest muss eben nachdenken, umdrehen, wieder nachdenken. Und, wenn er in der Geschichte verwurzelt ist, wird er auch den klaren Pfad erkennen. Dieser Pfad führt, und das rufe ich in aller Deutlichkeit in die Flur hinaus, nicht unbedingt zum Mörder, aber er führt wieder ein Stückchen weiter in Richtung Wahrheit. Ich will Euch den Weg, der nicht ganz einfach ist, nur ein Stückchen weit illuminieren und wünsche Euch allen das von Herzen Beste.

Besucht mich! Betet für die 6 Opfer vom hinteren Kaifeck! Macht in Ruhe eine Wanderung. Im Stillen und mit Euch selber!

Ich empfehle mich und grüße Euch alle.

DASMARTERL!
.............................................................................

Mich erinnert diese weiche Poesie, die sanfte Kunst Wörter harmonisch zu kombinieren und die Inhaltlosigkeit der einzelnen Beiträge eher an einen ehemaligen User, der sich einen Gallischen Namen zugelegt hatte.

pilvax


melden