Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.720 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 17:53
@Vercingetorix:
Danke! Gruß zurück!
Zitat von VercingetorixVercingetorix schrieb:Interessant ist, ob Spuren verwischt wurden, oder Spuren von Anfang an vermieden wurden. Blutspuren aus den Holzfüßböden und Wänden auswaschen, ist in meinen Augen ein Ding der Unmöglichkeit. In der Küche war ein Steinfußboden.
Da geb ich Dir Recht. Ich denke aber vor allem an das Verstecken der Tatwaffe(n) und das größte Problem dürften die Spuren an Kleidung und Schuhen gewesen sein. Das wäre womöglich doch aufgefallen, wenn schon nicht auf dem sicherlich vor allem nachts nicht sehr frequentierten Weg, dann zu Hause. Das Gwand vom Abend wird wohl normal nicht zum Metzgern verwendet worden sein...

Ich gehe davon aus, dass die Tötungen selbst im Stadel stattgefunden haben, bis auf die Magd und den Kleinen. Somit wären nur noch die Blutspuren durch die Schuhe von den Böden zu wischen. Oder es waren so viele überall, dass das egal war. Soweit ich mich erinnere, soll es ja keine größeren Blutspuren im Stallgang/Haus gegeben haben...

Wo mögen sich die Herren (wer war beteiligt?) wohl getroffen haben? Sie werden ihre Pläne wohl nicht lautstark am Stammtisch rumgebrüllt haben, sonst wären es wohl doch zu viele Mitwisser, dass nie was rausgekommen wäre. War es damals möglich und üblich, zu Hause mit Bier (Kühlung, Lagerung?) solche konspirativen Feten zu feiern?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 18:50
@Micawber
Ein Teil der Kleidung, wenigstens des Haupttäters im Stadel, dürfte im Backhäuschen gelandet sein.

Schuhe waren damals noch individuell, "Trittsiegel" hätten für Täter aus der Umgebung durchaus zum Verhängnis werden können. Ohne Schuhe zu Hause auftauchen, auch schlecht.

Über das Verstecken der Reuthaue sind bestimmt schon hunderte Seiten geschrieben worden. Es macht keinen Sinn für die Täter sie zu verstecken. Wenn man das aber voraussetzt, muß der Sinn des Versteckens im Gefunden werden liegen.


3x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 19:38
@Micawber
Hattest Du Dich nicht heute aus dem "Opa(l)forum" verabschiedet?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 19:43
@Micawber
Holzerbräu?????


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 19:55
@Schissler Damit kann ich nichts anfangen, was meinst Du damit?

@rodenstock Ich habe dem nichts hinzuzufügen, was ich hier bereits geschrieben habe.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 19:57
@Schissler
Wer anders könnte es sein?!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 20:05
Interessant. Schon schießen die Spekulationen ins Kraut. Ich bin dort unter dem gleichen Nick gewesen, und wenn Ihr Euch mal die Mühe macht, den Thread über das neue Foto anzuschauen, dann könnt Ihr meine Angaben leicht nachprüfen.

Willkommen fühle ich mich gerade nicht, um ganz ehrlich zu sein. Ich dachte, das wäre nur im anderen Forum so, dass da alle hinter den Büschen sitzen. Dort war es das Erscheinen des neuen Fotos ein paar Tage zuvor, weswegen ich "verdächtig" war, nur weil ich mich ein paar Tage später dort angemeldet habe, nachdem ich über verschiedene Fernsehdokus angefangen habe, mich zu interessieren und, weil ich krank war, die Bücher vom Leuschner gelesen hatte. War selbst überrascht von dem Foto.

Würde es sehr begrüßen, wenn ich mich nicht rechtfertigen müsste, sondern wir wieder zur Sache zurückkommen könnten.

Ich bin ich, und habe es definitiv nicht nötig, hier irgendwem irgendwas vorzuspiegeln, was nicht ist. Aber wenn das so weitergeht, dann bin ich auch gleich wieder raus aus dem Forum. Auf sowas hab ich NULL BOCK.

Ist man für den LTV, wird man von den einen für ein Fake gehalten, hat man am LTV Zweifel, halten einen die anderen für ein Fake. Echt, Ihr habt alle ein Problem, sorry. Es leben die Vorurteile.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 20:13
@Vercingetorix
Zitat von VercingetorixVercingetorix schrieb:Ein Teil der Kleidung, wenigstens des Haupttäters im Stadel, dürfte im Backhäuschen gelandet sein.
Habe ich auch zuerst gedacht. Würde aber bedeuten, die Meute hat unterwegs noch frische Kleidung eingepackt. Das halte ich für unwahrscheinlich. Außerdem würde das Fehlen von Klamotten damals sicher zu Hause aufgefallen, da man üblicherweise in diesen Kreisen nicht Schränke voll hatte.

Ebenfalls wäre es äußerst auffällig gewesen, wenn da plötzlich jemand mit Klamotten aus dem Besitz der Opfer rumgeturnt wäre.

Wäre es nicht wahrscheinlicher, dass sie versucht haben, nach dem Waschen das Sach im oder in der Nähe des Backofens zu trocknen?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 20:22
Kleidung hat man früher nicht gerne weggeschmissen. Abwaschen, trocknen, wieder anziehen.....fertig.
Ausserdem waren Männerkleider eh dunkel und da ist das nicht weiter aufgefallen.
Die Hygienestandards damals lassen sich mit den heutigen nicht vergleichen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 20:30
@Micawber

Ich habe mich mit dem Backhäuschen ehrlich gesagt noch lange nicht intensiv genug auseinander gesetzt.

Jetzt so aus dem Stand kommt mir das für die hypothetisch angenommenen Täter seltsam vor. Es liegt nahe die Kleidung von Blut zu reinigen. Das war mit ein paar Eimern Wasser sicher möglich. Das Backhaus befand sich aber genau wie der Brunnen auf der Wegseite. Ein Feuer im Küchenherd hätte keinerlei Verdacht erregt und wäre zum Trocknen genauso geeignet gewesen.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 20:31
@Micawber
Niemand kann sich willkommen fühlen, wenn er versteckt agiert.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 20:35
Irgendwie langts jetzt dann. Tragt doch eure Streitigkeiten nicht immer hierher.

@Micawber
magst du mir eine PN schreiben?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 23:04
@Micawber
Zitat von MicawberMicawber schrieb:Wäre es nicht wahrscheinlicher, dass sie versucht haben, nach dem Waschen das Sach im oder in der Nähe des Backofens zu trocknen?
Das klingt schon logisch, allerdings wäre wie @Vercingetorix schrieb:
Zitat von VercingetorixVercingetorix schrieb:Ein Feuer im Küchenherd hätte keinerlei Verdacht erregt und wäre zum Trocknen genauso geeignet gewesen.
das Trocknen der Kleider im Haus schon weniger riskant gewesen.


Wenn ich das Pielmaier-Protokoll anschaue und die Kleidung vom A. Gruber suche, scheint mir aber schon das sich da wer bedient hat.

• 2 Ueberzieher ( Herrenmaentel oder Pullis )http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberzieher
• 1 Männeranzug

Vielleicht wurde was vom A. G. "ausgeliehen" bis das eigene Gwand trocken war und das Gruber-Gwand verschürt?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 23:23
@margartha
Vielleicht wurde was vom A. G. "ausgeliehen" bis das eigene Gwand trocken war und das Gruber-Gwand verschürt?/ZITAT]

Frage: würden das Raubmörder, egal wie viele, das so machen ?



melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 23:40
Die Zitate in meinem letzten Beitrag waren nicht so in Ordnung, ich bitte um Verzeihung.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 23:40
@Micawber
Zitat von MicawberMicawber schrieb:Und vor Monaten nach einigen Tagen wegen "Respektlosigkeit" aus dem anderen Forum geflogen, weil mich nur die Sache interessiert und ich schnell gemerkt habe, dass man dort eine vorgefertigte Meinung hat und an neuen Ideen nicht interessiert ist. Aufhänger war das "neue Bild", das um jeden Preis vor dem Mord gemacht worden sein musste. Alles andere wurde als "Majestätsbeleidigung" betrachtet und sorgte dann für tageweise rote Karten in meine Richtung.
Ein gut gemeinter Tip: suche im Netz nach dem Stichwort Pseudologie und denk mal drüber nach.
Du wurdest übrigens nicht "geflogen" sondern bist selbst gegangen - wenn auch nicht ohne einen theatralisch abschliessenden Hinweis auf Deinen bis ins 16.Jahrhundert zurückreichenden Familienstammbaum.

Noblesse oblige, oder?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

16.11.2012 um 23:58
Es war jetzt in der Tat etwas schwierig die Frage in dem Post gleich zu erkennen.
Warum sollte ein Raubmörder mit blutbesuddelten Klamotten rumlaufen, ich würde sie auch an Ort und Stelle waschen und in Anbetracht der Außentemperaturen irgendwas ausleihen womit ich im äußersten Notfall abhauen kann.

Nicht so abwegig wie der Gedanke das ein nur wenige hundert Meter entfernt wohnender Nachbar dort Brotzeit gemacht hätte anstatt zum Essen heim zu gehen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

17.11.2012 um 00:32
@Micawber,
auch ein Hallo von mir.
Wenn Du Dich angeriffen fühlst, dann hängt das nicht unbeding mit Dir zusammen... Hier gab es bis vor kurzem ein paar Trolls... die sind zwar offiziell weg, aber inoffiziell nicht... sobald jemand mit einem "fremden Nick" dazu noch Anmeldungedatum 2012 auftaucht, gehts ihm wie dem Lenz :-)

Bist Du aber kein Troll mit Tarnkappe, sei unbesorgt.
Ich stelle Dir eine Frage, die Du beantworten kannst, wenn Du willst... danach ist der Spuk vorbei,ok?

Bist Du Holzerbräu?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

17.11.2012 um 01:19
OT!!!

@elfeee
Zitat von elfeeeelfeee schrieb: Die Zitate in meinem letzten Beitrag waren nicht so in Ordnung, ich bitte um Verzeihung.
Dein Zitat ist voll in Ordnung.

Deine Forenführung kriegst Du aber nicht auf die Reihe.
Gestern noch die Dreckschleuder in der Hand...
für was zahlen wir noch Fernseh und Rundfunkgebühen, auf Allmy geht die Show ab, da gibts Unterhaltung vom Feinsten.
Normalerweise kommt zwischen den Spalten oder zwischen den Zeilen der ganze Mist zu tage, die die Zeilen schön reden wollen
Es ist wirklich toll, das mal einer kommt, und das so schreiben kann, wir wir gerne möchten.
Und vielleicht das Zepter aus der Hand der Niederwalzerin nehmen kann, was von uns noch keinem gelungen ist.
Jetzt fehlt nur noch der "Macher" (stalin), aber der wird auch keine Chance haben.
Bravo @DerGreif !
Es ist ein Schmankerl, das zu lesen, was Du auf Allmy geschrieben hast.
das sind wir ja gewohnt, es wird sich da nicht mehr viel verbessern.
... und heute hier mitdiskutieren wollen... willst Du "gut Wetter machen"?
Du hast ja mal überhaupt gar kein Rückrad... Arm Elfeee und voll daneben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

17.11.2012 um 01:38
@wydmond
Zitat von wydmondwydmond schrieb: Es war bei dem Mädchen nicht einfach eine Halsverletzung, der Unterkiefer war zerschmettert, daher hat sie sich auch vor Schmerzen ein Büschel Haare ausgerissen. Die Hauptwucht des Schlages traf also den Unterkiefer, glitt am Knochen ab und riss (etwas) auch den Hals auf. Die Wunde hat zwar lange, aber nicht äußerst stark geblutet, also keine Arterienverletzung
Zitat von wydmondwydmond schrieb: Der Umstand, dass die Täter das verletzte Kind einfach liegen ließen, vor Schmerzen muss sie zumindest laut gestöhnt haben, und das nicht nur einmal (Aufstöhnen),
Meinst Du, sie war nach dem Schlag noch bei Bewusstsein (ihr Schädel war zertrümmert...) ?
Wohl eher nicht.
Zitat von wydmondwydmond schrieb:Cilli hatte laut Aumüller KEINE Schädelbrüche (was jedenfalls damals stets zum Tode führte),
Ihr Schädel war zertrümmert, dass klingt nach mehreren Schädelbrüchen:
http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Berichte:_1922-04-07_Fernspruch_zur_Leichen%C3%B6ffnung

@zilch
Zitat von zilchzilch schrieb:Offenbar hat sich keiner die Mühe gemacht, das Heu etc. beiseite zu schaufeln. Vielleicht aus Rücksicht auf die halbverhungerten Tiere. Aber offenbar hat keiner ernsthaft UNTER diese Bedeckung gesehen.
Korrekt... ich begreife es bis heute nicht.


melden