Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.681 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 15:57
@Milano
Willkommen!

Wenn Sie noch ein wenig durch die Seiten (so z.B. ab Seite 1800) gehen, werden Sie sehen, dass Sie hier eine der gängigen Annahmen erneut aufgegriffen haben.

Ich bin bei Ihnen; auch ich halte einen "gruppendynamischen Prozess", der quasi an seinem Ende in eine Explosion kulminierte für das wahrscheinlichste Szenario. Und das Ganze muss sicherlich auch in seinem historischen Kontext gesehen werden.

Grüße aus Gröbern


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 16:15
@Milano
Ja, ich schließe mich an; der Beitrag deines
GUTEN KOLLEGEN
stützt diese Theorie natürlich. Ich empfinde es darüber hinaus als äußerst schade, dass das Forum sich nicht nur in letzter Zeit mit Personen und Sachverhalten beschäftigt, deren Verbindung zu HK undurchsichtig sind und denen es an Aussagekraft mangelt. Wirklich schade...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 16:21
*Verbindungen


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 20:01
@preciprocity
Aber diese gilt es doch zu hinterfragen und vielleicht erhellen!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 21:24
@alma1
um vorerst etwas mal klarzustellen: Profiler gibt es in den netten Hollywood Filmchen.
bei uns in Deutschland ist der Begriff irreführend, da diese Personen kein wirkliches Profil erstellen.
Hier heißen sie Fallanalytiker!
zudem die Info, wir haben in BKA und LKA wenns hochkommt 100.
Die Polizisten aus der Doku sind weder Fallanalytiker noch Kriminalkommissare! Es sind ganz normale bayerische Polizisten im Studium. Also angehende Polizeikommissare! D.h. normale Schutzpolizisten, danach erst können sie weiterführende Qualifikationen erwerben.

@Kailah
Erst einmal danke für das Willkommensheißen!
Gängigste ja, aber wie sie mir auch zustimmen die Höchstwahrscheinlichste.
Erinnere ich mich richtig, hatte ich sogar 3 Annahmen.

Also denke ich @preciprocity hat recht und man sollte nicht zu weit abschweifen. Im nächsten Stadium ist man schon so weit den halben Freistaat zu verdächtigen...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 21:41
@Milano liegt meines Erachtens völlig richtig. Eine hemmungslose Ausweitung des Verdächtigenkreises, ungeachtet der potenziellen (Ir-)Relevanz im Zusammenhang mit dem Kriminalfall bringt niemanden weiter.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 21:49
@Milano
Du hast ein paar gute Ideen und Gedankengänge in Deinem Beitrag geschildert! Regt echt zum nachdenken an!

Gerade in Sachen Maria Baumgartner sind wir ja nicht wirklich weit gekommen. Ok, es mutet schon seltsam an, dass sie am ersten Abend nach der Ankunft getötet wird. Es heisst: "Sie kam pünktlich zum sterben..."

Was mir dabei schon immer aufgefallen ist:
Die Schwester und deren Ehemann (Ehepaar Josef und Franziska Schäfer) sind m.M. sehr häufig vernommen worden... Auf 5 Vernehmungen bringt es sonst niemand...

1. http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Aussagen:_1922-04-05_Sch%C3%A4fer_Franziska

2. 5. http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Aussagen:_1925-06-09_Sch%C3%A4fer_Franziska_und_Josef

3. http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Dokumente:_1926-02-27_Aktennotiz_zu_Sch%C3%A4fer_Franziska

4. http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Aussagen:_1932-05-02_Sch%C3%A4fer_Franziska

5. http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Aussagen:_unbekannt_Sch%C3%A4fer_Franziska


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 22:02
@heike75
Vor allem die Tatsache, dass sich der Täter wohl lange auf HK aufgehalten haben muss macht deutlich, dass das alles ohne die Mitwisserschaft der Dorfbewohner kaum möglich gewesen wäre. LS als Einzeltäter ist daher äußerst unwahrscheinlich, es sei denn, die übrigen Gröbener hätten einen triftigen Grund, ihn nicht explizit zu beschuldigen. Die latenten Anschuldigungen gegen LS könnten als Versuch einiger gewertet werden, sich selbst mit Hilfe eines Bauernopfers aus dem Kreis der Verdächtigen zu exkludieren...eine kollektive Tatausführung bzw. Tolerierung erscheint mir deshalb ebenso wie @Milano als sehr wahrscheinlich.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 22:33
@heike75
Vielen Dank!
Ich sehe das Zitat auch sehr passend...
Die Vernehmungen sind wirklich auffällig. Vor allem die Zeitspannen. Anscheinend hatte die Polizei immer noch ein gewisses Interesse an ihnen.
Schade, dass manche nur von so kurzer Dauer waren.
Ist ihr Sterbedatum bekannt?
54 war sie bei der letzten Vernehmung... Manches mal hat man ja doch noch von Tätern, die kurz vorm Ableben waren ein Entlastungs-Geständnis gehört.
Riedmayr schließt sie ja auch aus...



Interessant wäre es jetzt wenn wir es schaffen würden diesen "erweiterten Täterkreis aus der näheren Umgebung" in irgendeiner Art und Weise näher generieren zu können.

@preciprocity
Absolut! Vor allem in diesem recht beschaulichen kleinen Dorf... so weit entfernt lag der Hof ja wirklich nicht. Gerade am Tag wäre es auffallend gewesen.
Und, dass sich Personen auf dem Hof zur Tageszeit befanden, beweist ja die Motorreparatur.


3x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 22:45
@margaretha

Selbstverständlich möchte ich noch hinzufügen, dass ich es durchaus für richtig halte, auch den nicht gängigen Vermutungen und Überlegungen Aufmerksamkeit einzuräumen und Akzeptanz entgegenzubrigen. Dabei muss jedoch, zumindest meiner bescheidenen Ansicht nach, die Relevanz betreffend des Mordfalls kohärent und einleuchtend erläutert werden. Prinzipiell möchte ich Dir jedoch Recht geben und meine Äußerung nicht als generellen Angriff auf alle Elemente eurer Operationsweise verstanden wissen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2014 um 23:58
Blubb ☺️


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.03.2014 um 00:00
@Milano
Zitat von MilanoMilano schrieb:Interessant wäre es jetzt wenn wir es schaffen würden diesen "erweiterten Täterkreis aus der näheren Umgebung" in irgendeiner Art und Weise näher generieren zu können.
Na, denn mal los Jung!

Grüße aus Gröbern


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.03.2014 um 00:23
@Milano
Zitat von MilanoMilano schrieb:Ist ihr Sterbedatum bekannt?
Nein, ich kenne es nicht.
Zitat von MilanoMilano schrieb:Manches mal hat man ja doch noch von Tätern, die kurz vorm Ableben waren ein Entlastungs-Geständnis gehört.
Das haben wir nur von Kreszent Mayer.

@preciprocity
Zitat von preciprocitypreciprocity schrieb:Vor allem die Tatsache, dass sich der Täter wohl lange auf HK aufgehalten haben muss macht deutlich, dass das alles ohne die Mitwisserschaft der Dorfbewohner kaum möglich gewesen wäre
Das glaube ich nicht mal. Wenn die Täter vor Ort geblieben sind (nur in der Nacht den Hof - warum auch immer - verlassen haben), muss der Ort nicht zwangsläufig etwas wissen. Der Hof lag ja schon ein gutes Stück vom Ort weg.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

08.03.2014 um 00:53
Zitat von MilanoMilano schrieb:Interessant wäre es jetzt wenn wir es schaffen würden diesen "erweiterten Täterkreis aus der näheren Umgebung" in irgendeiner Art und Weise näher generieren zu können.
Wie wäre es mit "Einwohnerwehr"?

http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Dokumente:_1919_Gewehrliste_Einwohnerwehr_Wangen


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.03.2014 um 02:48
Was ich mich gerade frage ist wie war das überhaupt möglich zumindest diese 3 Erwachsenen alleine an der gleichen Stelle nacheinander zu töten ohne Gegenwehr, die Victoria wies ja auch zusätzlich Würgemale auf also sie wurde gewürgt und erschlagen und beim Kind kann man sagen wurde ihr mit einem Messer zusätzlich der Hals... (kanns gar nicht aussprechen)

Da wo die Leichen liegen in der Scheune da ist die schmale Türe, wo man eigentlich nur schwer einen Menschen zu fassen bekommt wenn man in der Scheune steht, warum konnte keiner flüchten rückwärts oder Gegenwehr leisten, man kann es sich doch nur so erklären das ein zweiter Mörder da beteiligt gewesen sein muss, und es deswegen kein Entkommen gab.

Auch wegen den zweifachen Verletzungen bei zumindest 2 Opfern Würgen, Schnittwunde und Schlägen, einer alleine macht nicht 3 Dinge auf einmal und hintereinander würde es wenig Sinn machen wenn man ne Reutehaue hat.

Denke mir auch eigentlich müsste auch heute mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit eine Person wissen wer die Mörder waren.
Denke es muss doch den Angehörigen,Frau,Nachbarn, Umgebung o.Ä aufgefallen sein wenn einer oder vermutlich auch 2 diese ganzen Tage vor, während und nach der Tat abwesend waren und nicht mehr in ihrem gewöhnlichen Umfeld, das müsste sicher aufgefallen sein 100% sofern die Täter keine abnormalen Einzelgänger waren und keine Frau und nichts hatten.
Ich gehe mal davon aus das es jemand mitbekommen hat und aber das verständlicherweise verschwiegen um Problemen aus dem Weh zu gehen.
Und es muss ja eine enorme Belastung sein zu wissen wer der Täter ist und gleichzeitig ein ganzes Land im Ungewissen bleibt und alles versucht wird, denke das man sich da sicher einem engsten Vertrauten mal das Geheimnis mitteilt und wenn nicht, dann spätestens vor dem Tot wenn man wirklich nichts mehr zu verlieren hat.
Natürlich verschweigt Derjenige das dann auch wieder um seine Ruhe zu haben, aber ich glaube und hoffe das es irgendwann doch noch jemand gibt dem einmal alles egal ist der nichts mehr zu verlieren hat und so etwas erzählt...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.03.2014 um 11:32
@heike75
Zitat von heike75heike75 schrieb:Das glaube ich nicht mal. Wenn die Täter vor Ort geblieben sind (nur in der Nacht den Hof - warum auch immer - verlassen haben), muss der Ort nicht zwangsläufig etwas wissen. Der Hof lag ja schon ein gutes Stück vom Ort weg.
Eben deswegen bin ich ja überzeugt, dass wenn der Täter aus dem Ort stammt, Mitwisser existieren mussten, oder aber es sich beim 'Täter' um ein Kollektiv aus Gröbern handelte. Wie @Nightshot richtig herausstellt, hätte sich eine längere Abwesenheit einer Einzelperson, bedingt durch den Aufenthalt auf Hinterkaifeck, zwangsläufig nicht der Wahrnehmung aller Göbener entziehen können.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

08.03.2014 um 17:10
@preciprocity
Zitat von preciprocitypreciprocity schrieb:Eben deswegen bin ich ja überzeugt, dass wenn der Täter aus dem Ort stammt, Mitwisser existieren mussten, oder aber es sich beim 'Täter' um ein Kollektiv aus Gröbern handelte.
Ich würde noch ein kleinwenig über Gröbern hinausgehen

Siehe
http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Dokumente:_1919_Gewehrliste_Einwohnerwehr_Wangen

Grüße aus Gröbern


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.03.2014 um 18:44
@Kailah
Was Deinen letzten Beitrag betrifft und die angehängte Liste, so sehe ich da keinen Unterschied zur vorherigen Liste, oder übersehe ich da etwas?

Grüße nach Gröbern


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

08.03.2014 um 21:07
@heike75
Ich glaube nicht, dass Mayers Geständnis der Wahrheit entspricht...
Und so langsam schließe ich auch die Schwester und ihren Mann aus.

@Kailah
Das ist schon mal ein interessanter Anhaltspunkt.

Am besten wäre es doch wenn wir Stück für Stück ein kleines Profil erstellen, um dann zu schauen wer da reinpasst (was nicht sehr leicht sein wird).
Einen Punkt haben wir ja schon:
- nähere Umgebung (genaue Definition steht aber noch aus, wobei ich subjektiv empfinde, dass es nicht so weiter weg von Gröbern sein wird... damals war ein Dorf doch schon eher ein kleiner Mikrokosmos für sich)

Dann würde ich ergänzen, dass es sich gewiss um männliche Tatvollstrecker handelt.
Die weiblichen Personen waren entweder Mittäter oder nur Mitwisser (eventuell auch gehörend zu den Anstiftern, höchstwahrscheinlich die Respektpersonen aus dem Dorf, die mutig genug waren sich den anderen zu offenbaren)

Die Einwohnerwehr ist insofern ein Anhaltspunkt, da diese Mitglieder eine bestimmte Form von "Männlichkeit", "männliches Selbstempfinden/Bewusstsein" verkörpern und sich zudem für die Sicherheit der Dorfgemeinschaft sorgen.
Bei einem Gröbener Kollektiv wären sie wohl definitiv die ersten die man anfragen würde/die den Plan entwarfen.

Nur interessehalber: Gibt's es eigentlich Fotos von der Kapelle im Dorf?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.03.2014 um 21:11
Oh wow, hier gehts ja immer weiter :D Ich hoffe, ihr seht mir nach, dass ich nicht 1922 Seiten lese und trotzdem ne Frage stelle: Was hat es mit diesen Gebetskarten auf sich, die mit Kommentaren versehen sind. Gabs da zwischenzeitlich ne Lösung ?


melden