Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

50.450 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck
dida ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

06.08.2007 um 21:38
Der Grossbuchstabe "J" in Verbindung mit dem Folgebuchstaben "a" oder "o" ist hier besonders verräterisch. Die Kleinbuchstaben "a" und "o" beginnen normalerweise mit einem Anstrich. Der Vergleich beider Schriften zeigt hier Unterschiede.


melden
dida ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

06.08.2007 um 21:45
Wie haben denn die Schreibgeräte dieser Zeit ausgesehen? Hat jemand auf die Schnelle ein Bild zur Hand?
Der Umgang mit Feder und Tusche/Tinte ist mir nicht unbekannt. Darum wollte ich jetzt mal wissen, ob sich meine Erfahrung mit der Geschichte des Schreibgerätes deckt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

06.08.2007 um 21:46
Käme nicht für die Schrift auf dem Sterbebildchen auch ein Journalist, Lehrer, Gemeindeschreiber oder vielleicht auch eine entsprechend gebildete Schwester eines Pfarrers in Frage?
Oder ein Apotheker vielleicht?
Und Thema Schwester: Hat es in Waidhofen (als Lehrerinnen, Kindergärtnerinnen) Ordensschwestern ´vor Ort´ gegeben?

Ich denke nicht, daß man da letztendlich fündig wird.
Das wäre schon fast wie ein Lotto-Fünfer mit Zusatzzahl.


melden
dida ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

06.08.2007 um 21:51
Zumindest muss es eine Person sein, die einen Füllfederhalter besass.
Ich denke die waren damals nicht für "bin ich billich drangekommen" zu haben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

06.08.2007 um 21:55
Für mich ist schon mal wichtig, dass einiges dafür spricht, dass Pfarrer Haas die Bilder nicht beschriftet hat. Denn nun kann man wohl davon ausgehen, dass ihm die Hinterkaifecker nicht so verhasst waren, dass er sie noch über den Tod hinaus mit Schmähungen belegt hat. Einem hätte es ja wohl gefallen, wenn er die Morde auch als gerechtfertigt sozusagen Strafe Gottes angesehen hätte..

Ansonsten denke ich wird sich der Schreiber nicht mehr finden lassen.


melden
dida ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

06.08.2007 um 21:59
Es kommt mir sowieso etwas seltsam vor wenn man Sterbebildchen beschriftet.
Das muss doch emotional was dahinterstehen, oder?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

06.08.2007 um 22:12
@dida

...würde man meinen, ja.

Aber da wir denn Schreiber/die Schreiberin nicht identifizieren können, ist das nicht mehr wirklich zu klären.


melden
dida ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

06.08.2007 um 22:17
@Badesalz

Es gibt allerdings Indizien zum Schreiberling.
Eine gebildete Person, gefühlsmässig verbandelt, kannte die Lebensumstände, nicht unvermögend, hasserfüllt (wer schreibt schon auf Sterbebildchen ....)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

06.08.2007 um 22:22
@all

Da ja die Seite 300 nicht mehr sooo weit entfernt ist:

Könnte man es nicht einrichten, daß alle wesentlichen Dateien (die @keller-Chronologie, der @hexenholz-Plan, die relevanten Fotos u.ä.) von den lieben, guten, fleißigen Foristen auf Seite 300 (evtl. folgende) nochmal quasi geschlossen eingestellt werden?

Andererseits könnte man auch an eine Art Register denken, das auf Seite 300 eingestellt wird und die entsprechenden Seiten mit den Dateien angibt!?

Hat jemand in dieser Richtung quasi schon privat ´vorgearbeitet´, d.h. die relevanten Seiten (auf einem Schmierzettel?) zusammengeschrieben?


melden
dida ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

06.08.2007 um 22:25
Halte ich mal für eine gute Idee!
Es würde eine Menge Sucherei ersparen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.08.2007 um 00:15
Wenn man doch hier mal was geschlossen einstellen könnte - statt immer nur eine Datei anhängen...
Ausserdem seh ich hier nur noch weisse Schrift auf schwarzem Hintergrund - grauenvoll - ist das bei euch genauso? Vorher war das in den Einstellungen auszuwählen - jetzt ist es nicht mehr da - allmystery in meinem Profil?

Sei es drum - eine Übersicht wäre wirklich angebracht, aber wie zu verwirklichen?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.08.2007 um 01:13
Hallo ich bin vor ein paar Taagen auf eure Seite gestoßen und bin grade dabei mich durchzuackern - bin allerdings "erst" auf Seite 152. ;)
Dabei ist mir aufgefallen, dass einige behaupten, der Pfarrer hätte im Geburtregister beim Eintrag von Joseph "illegal" geschrieben. Ich denke das ist nicht korrekt. In solchen Registern werden uneheliche Kinder mit "illegitim" oder "illeg." gekennzeichnet. Das ist also keine Beleidigung, sondern lediglich das Notieren einer Tatsache.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.08.2007 um 01:33
@jadwiga

wenn du ca. bei Seite 260 bist da wird genau das gesagt,was du auch sagst.:-)

Gruß
Grisu


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.08.2007 um 09:00
@AngRa

guten Morgen. Danke für die "Übersetzung" des Sterbebildchens. Ich werd das heute mal meiner Mama vorlegen, die kann diese Schrift noch perfekt. Ich habe mir eine Kopie gemacht, hoffentlich kann sie alles richtig erkennen.

Die Beschriftung besagt ja, daß die H.K. in der ganzen Gegend verhasst waren. Aber der alte Gruber hat alles - was vorher passiert ist - seinen Nachbarn etc. mitgeteilt. Ich bin bloß am Überlegen.. wenn ich weiß, daß ich so verhaßt bin... gebe ich da so viel über mein Leben preis?

Zu den Theorien über mehrere Täter.. Was mir beim Lesen auffiel: Dieses "Zuhauen" mit der Reuthacke.. das muß doch m.M. nach sehr anstrengend sein. Ist es denn körperlich möglich - ich nehme an in äußerst kurzer Zeit - so Kraftakte auszuführen? Denn es mußte doch bestimmt schnell gehen... sonst wäre ja eine Fluchtmöglichkeit für die anderen gegeben gewesen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.08.2007 um 09:07
@Badesalz

ja, ich tippe inzwischen auch auf wucherisch. Denn der Strich beim angeblichen B geht runter, also tippe ich wie manche hier auf ein H.
Und dann dieser Kringel...Auch bei Blutschande ist dieser Kringel. Da müßte man jetzt wissen, ob dies üblich war.. oder ob das eine ganz besondere Art des Schreibers war. Auf den Schreiben, die ich kenne, habe ich so einen Kringel über dem U noch nie gesehen.
Ich habe diese Schrift ja noch gelernt.. aber ich konnte nichts entziffern... dank AngRa kann ich jetzt schon die Umgegend entziffern.::O)) Man vergißt halt was man nicht mehr braucht..:(
Sabine


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.08.2007 um 09:12
@ all

Leider wurde bei Wikipedia der Link auf dieses Forum (von wem auch immer) entfernt. Weil ich mir sicher bin, daß sich der eine oder andere von Euch damit besser auskennt als ich, wollte ich Euch darum bitten, diesen Link (wenn möglich) wiederherzustellen. Möglicherweise findet so doch noch der eine oder andere Interessierte dieses Forum, der uns mit Informationen weiterhelfen kann.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.08.2007 um 09:17
@sabine

Um das "n" vom "u" unterscheiden zu können, wurde bei der alten deutschen Schreibschrift der Kringel über das "u" gesetzt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.08.2007 um 09:36
@oldschool

DAnke, dann hab ich das total vergessen. Ist mir vollkommen fremd..
Aber... hab jetzt grad im Net nach der Deutschen Schrift gesucht und hab das Alphabet gefunden. Da wird - wie ich es heute auch mache - nur ein Haken über das u gesetzt.
Ich glaube, der Kringel wäre da was besonderes...
Sabine


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.08.2007 um 10:11
@Sabine123

Ja, der Kringel über dem Buchstaben "u" auf dem Sterbebild stellt in der Tat eine handschriftliche Besonderheit dar. In der deutschen Normschrift soll dieser Kringel ein Strich sein, der etwas zum Buchstaben hin nach innen gewölbt ist. Der Beschrifter des Sterbebildes macht allerdings annähernd einen Kreis über das "u" (vgl.Blutschande).


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.08.2007 um 10:36
@oldschool

Ich sehe es auch als eine besonderheit des Schreibers... wenn man die Kirchenbucheinträge vergleicht.. hier wird nur das Häkchen gesetzt.. kein Kringel, also war m.M. nach Pfarrer Haas nicht der "Verzierer"
Man müßte alte Kirchenbucheinträge etc. nach diesem Häkchen durchsuchen, vielleicht ergäbe sich da ein Hinweis auf den Verfasser... auf der anderen Seite überleg ich grad, daß das doch alles in einer Schrift geschrieben wurde (normale Deutsche Schrift-Sütterlin)die ja auch von ganz "normalen" Leuten geschrieben wurde, nicht nur von "Gelehrten" ... ich mußte sie 1965 in der 1. Klasse - neben der lateinischen Schrift - auch noch lernen.
Z.B. mußten doch Geschäftsleute mit Sicherheit diese Schrift ohne Probleme schreiben können...
und Gabelsberger Kurzschrift konnten zum damaligen zeitpunkt evtl. auch sog. Sekretäre/innen..


melden