Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.641 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 18:42
@elfee,
@alle,

ah, Du dachtest an etwas zisternen-aehnliches !? das ist aber fuer trinkwasser nicht gerade top-geeignet.
nun, derlei ist aber von Hinterkaifeck nicht bekannt.

@alle
was mich stoert, wenn das wasser schon handgepumpt aus den brunnen gezogen wurde: der enorme umweg zum stall selbst :
einige kuehe versorgen ( pro kuh 50-60 liter = ca. 5 eimer taeglich ), dazu fuer die schweine, noch dazu auf diesem umweg, mit den schweren wassereimern !??

hatte man evtl. ein fass, aehnlich einem alten "ODELFFASS", das eben vollgepumpt wurde, und dann (auf einem wagen) zum stall gefahren wurde ! nee, das ist doch aber enorm aufwendig, nachgerade unsinnige plackerei !?

war also nicht doch im haus selbst, im stall noch ein brunnen !? gerade auch im winter sinnvoll : ueber nacht friert die externe pumpe doch staendig ein !! was dann ?

war dieser brunnen ausserhalb eher fuer den hausgarten gedacht, fuer arbeiten am
backofen, was weiss ich !? - etwa auch zum geraete/werkzeug saubermachen, nach der arbeit ?

******************
ciao bis morgen: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 18:49
@elfeee,
das bringt mich wieder auf die frage, ( sorry Manfred ) , wo das WASCHHAUS oder die WASCH-KUECHE war, eine gerade auf dem bauernhof wichtige einrichtung, incl. zum schlachen und wursten etc. benoetigt ! und gerade hier muesste wohl ein zusaetzlicher brunnen ( mit man. schwengellpumpe) sinnvoll gewesen sein.

und diese wasserversorgte waschkueche wohl daher auch in stallnaehe befindlich, irgendwo dort bzw. Drin !? !
sorry, kann mir einen bauernhof ohne waschkueche kaum vorstellen !

*******************************
musste das noch loswerden ! ciao: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 18:54
@Bernstein
ja, das war früherin einigen Häusern - aber beiweitem nicht in allen - daß sich ein Brunnen innerhalb des Gebäudes befand. Das gibt es auch heute noch. Z.B. das Haus meiner Tocher ist 10 Jahre alt und hat auch einen Brunnen, allerdings in der Garage.
Und wegen dem Trinkwasserbehälter, zisternen-ähnliches: Früher wurde doch das Trinkwasser, das für Menschen verwendet wurde, abgekocht. Den Tieren schadet aber ein nicht abgekochtes Trinkwasser nichts.
Gruß, elfeee


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 19:01
@elfeee,
jawohl, das ist eine idee: fuer die tiere geht das mit dem wasser aus der zisterne, ansonsten wird es abgekocht !
allerdings haette man auf HK schon eine groessere zisterne benoetigt, und darueber ist absolut gar nichts bekannt. wieder einmal !
*********
ciao: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 19:15
@Bernstein
@all
aber es kann doch nicht sein, daß die wegen jeden Kübel Wasser raus ins freie mussten, Sommer wie Winter - im Winter noch dazu die Gefahr des zugefrierens, ich meine es hat ja oft unter minus 20°. Und der Brunnen im Freien war ja nicht gerade nah am Haus, sondern nah am Weg. Das läßt für mich die Vermutung zu, daß im Haus oder Stall sich doch noch ein Brunnen befand.
Oder hat jemand eine Ahnung, wie tief man in dieser Gegend graben muß, um Grundwasser zu bekommen ? Bei uns ist bei 3 m Tiefe das Wasser schon da.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 19:25
@Bernie

ich richte alle registrierten Benutzer ein - dann habt ihr keine doppelte Arbeit.

Jeder bekommt dann eine mail mit Benutzername und Passwort. War aber bisher noch mit dem Layout beschäftigt - Schönheit geht vor :-) und den wertvollen Content will ich ja auch noch rüberholen.

Eventuell wird es noch bis heute Abend etwas.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 19:57
Zum Thema Wasserversorgung auf HK:

Zitat aus dem dichterischen Werk des bekannten Bavarica-Schriftstellers Peter Leuschner (HK, 3. Auflage, S.33).

Zusammenhang: Der Monteur Albert Hofner repariert am Dienstag, den 04. April 1922, den Motor im Motorenhäuschen, der anscheinend (unter anderem?) eine Pumpe antreibt.
"Die Tür zu dem Motorenhäuschen hat er ganz aufgemacht, damit er auch etas sieht. "Verflixt nochmal", ärgert er sich, als ihm eine Schraubenmutter in die Wassergrube darunter fällt. "Gott sei Dank", sagt er erleichtert, "daß da kein Wasser drin ist."
Da ja die Pumpe im Motorenhäuschen kaum Wasser aus dem Brunnen in der Nähe des Hauses gepumpt haben wird, dürfte es noch einen zweiten Brunnen aussen am Stall (am/im Motorenhäuschen gegeben haben.

Die "Rinne" auf dem Schwaiger-Plan könnte vielleicht einen übergangsweisen Zustand wiedergeben. Diese Rinne könnte der alte Gruber eigens (wieder) angebracht haben, als derMotor defekt war und er das Wasser am anderen Brunnen (wie vielleicht auch vor Ankauf des Motors) von Hand pumpen mußte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 20:14
Zum Thema Tierärztinnen ;) :

Soweit mir erinnerlich, wollen manche Kühe durchaus Milch trinken.

Solchen Kühen wurden (als die Rinder tagsüber noch überwiegend auf der Weide waren) an einem Halfter "so Stacheldinger" vor das Maul gebunden, damit die anderen Kühe sich gleich wehren sollten, wenn diese Artgenossen die Milch saufen wollten.



Wir haben an anderer Stelle schon diskutiert, daß das Problem bei der eventuellen Versorgung der Tiere nach der Tat deren Tränkung gewesen sein müsste.
An der Pumpe hinter dem Haus (Richtung Gröbern) wäre tagsüber das Risiko viel zu groß gewesen, hunderte Liter Wasser mit der Hand zu Pumpen und sich dabei ertappen zu lassen.

Nachts wiederum hätte das gleichförmige Pumpgeräusch über vielleicht 20, 30 Minuten wohl auch bis Gröbern auffallen können.

Meine Vermutung: Der Täter ist dieses Risiko (wenn überhaupt) allenfalls nachts und eher nur für jeweils ein paar Minuten eingegangen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 20:14
Bei mir Leuschner-Aufl. S.55 steht:"Der 4PS Motor, den der alte Gruber bei ihnen in der Zieglerschen Maschinenfabrik gekauft hatte, ist schon seit einiger Zeit kaputt....Sofort macht sich Hofner an die Reparatur der schweren Futterschneidmaschine. Es ist die Zylinderkopfdichtung des Benzinmotors, die er auswechseln muss."


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 20:25
@AngRa

3. Auflage, S. 32:
"Der vier-PS-Motor (...) seit einiger Zeit kaputt". MIT IHM KANN ÜBER EINE TRANSMISSION U.A. AUCH EINE FUTTERSCHNEIDEMASCHINE BETRIEBEN WERDEN. Erst letzte Woche hat Gruber von Waidhofen aus noch mal angerufen, daß endlich einer kommen soll."



melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 20:27
@AngRa

...vielleicht Erkenntnisse, die Konrad Müller gewonnen hat und die dieser Peter Leuschner mitgeteilt hat!?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 20:30
@Badesalz

Bei mir muss es auch S. 32 heißen (Leuschner, 1.Aufl.1997)

Allerdings steht das, was Du mit Großbuchstaben hervorgehoben hast, in meinem Buch so nicht. Also auch eine Änderung.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 20:37
@AngRa

Mich ärgert auch immer, daß man in diesem Thread Fehler nicht nachträglich berichtigen kann. Bei mir müsste es im Zitat eigentlich "4-PS-Motor" heißen.
Auch so manchen Rechtschreibfehler würde man später gerne eliminieren...

Ansonsten ist das Zitat aber richtig wiedergegeben.

Woher auf Hinterkaifeck das Wasser kam, scheint nun klar zu sein.

Ein Rätsel weniger...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 20:48
...wobei:

Wenn die Pumpe eine Wassergrube befüllt, wie bekommt man dann das Wasser aus dieser Grube in den Stall?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 21:10
@Badesalz


Zum Thema Tierärztin

So wie ich es geschrieben habe, hat mir die(übrigens:" Land-")Tierärztin Auskunft gegeben, also denke ich, daß ein Landwirt einem ausgewachsenen Rind wohl kaum freiwillig Milch gibt, wenn die Tiere davon Durchfall bekommen.
Jedoch bestätigen Ausnahmen die Regel, wenn also Rindern eine "Stachelvorrichtung" vors Maul gebunden wird/wurde, um zu verhindern, daß sie Milch trinken, wird dies vielleicht auch eben diesen Grund mitunter haben.

Um das Frettchen von @AngRa als Beispiel zu nennen, es hat auch Milch getrunken, ohne daß diese scheinbar von Frettchen vertragen wird.

Ich denke schon, daß mir die Tierärztin das Richtige erzählt hat und kompetent genug ist, ich meine, daß der Täter, so er Ahnung von Rindern hatte, also Landwirt war, sich das Drama mit Rindern im Stall nicht antut, es also "provoziert", daß diese erkranken, um dann hinterher den Stall gründlichst zu säubern.....ich denke, da hatte er genügendmit eventuellen Blutspuren zu tun.

(Außerdem könnte ich mir vorstellen, daß Rinder, wenn es aufgrund von Milchgenuß in ihnen rumort, sie sich nicht wohlfühlen und vermutlich auch ganz schön Lärm machen.)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 21:17
@schimmelchen
wenn eine Katze Mäuse frisst, dann braucht sie Milch zum trinken, wegen der Verdauung. Wenn eine Katze Katzenfutter aus Dosen bekommt, verträgt diese die Milch sehr schlecht oder gar nicht. Dann ist Wasser zum trinken viel besser. Vielleicht hängt dieses mit den Rindern auch vom andernen Futter ab, das sie sonst noch bekommen. Bin kein Bauer, habe aber eine 18-jährige Katze!
Gruß elfeee


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 21:21
@schimmelchen

Wolltest Du nicht vielleicht ohnehin mal eine Kuh kaufen - dann könnten wir es ausprobieren! :)

Der Punkt ist aber ein anderer:

Wenn die Information richtig ist, daß es auf HK nur vier Milchkühe (bzw. zum Tatzeitpunkt Milch gebende Kühe) gab und diese möglicherweise tagelang nicht oder kaum getränkt wurden, dann wird da gar nicht sonderlich viel Milch ´angefallen´ sein.
Zumal das auch nicht Hochleistungskühe waren, sondern wohl damals noch Tiere einer Dreinutzungsrasse.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 21:26
@elfeee

Ich denke, dann hätte mir das die Tierärztin auch so erklärt. Sie hat mir ausdrücklich gesagt, daß erwachsene Rinder reine Vegetarier und Widerkäuer sind, sie also die Rohfasern von Pflanzen benötigen und daß es überhaupt keine gute Idee ist, wenn man ihnen Milch gibt, da sie dann "tierischen" Durchfall bekommen würden. Ich musste mich am Telefon umgehend rechtfertigen, daß ich dies mit Sicherheit nicht vorhabe und dies nur als Information benötige.
Katzen sind ja bekanntlich Fleischfresser, jedoch bin ich auch keine Tierärztin, aber ich denke daß da die Unterschiede schon in der von Natur aus bedingten Ernährung liegen, folglich die Verdauungsorgane, auch hat das Rind nicht nur einen Magen wie eine Katze, daher auch ein Widerkäuer.
Aber ich werde bestimmt nicht nochmal bei der Ärztin anrufen, um dieses nachzufragen, sonst meinst sie hinterher tatsächlich noch, ich hätte derartiges vor :-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 21:29
@Badesalz

Hätte ich vor eine Kuh zu kaufen hätte ich mir den Anruf bei der Tierärztin gespart ;-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.09.2007 um 22:07
@schimmelchen
also, ich glaub auch, daß erwachsene Rinder/Kühe keine Milch vertragen, das mit meiner Katze ist mir halt nur so eingefallen, weil sie sich immer erbricht, wenn sie Milch oder auch Sahne erwischt. Wollte bestimmt nichts besser wissen. Die Tierärztin hat bestimmt Recht, schon mit der Erklärung daß sie Vegetarier sind !
Außerdem - ich vertrag auch keine Milch, keine Ahnung warum ;-))) mir wird sogar schlecht darauf ;-((( bähhhhh, wahrscheinlich wegen der Milchsäure.
Gruß, elfeee

@Badesalz
ja, so sehe ich das auch, daß die zu diesem zeitpunkt nicht viel Milch gegeben haben. Wenn sie von demTäter/den Tätern gemolken worden sind, hat dieser/ haben diese bestimmt die Milch getrunken, nach dem fetten Geräuchertem? Bier wird wohl nicht vorhanden gewesen sein.
Gruß, elfeee


melden