Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.648 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 21:31
Soviele Leute beschäftigen sich erst seit 2005 so intensiv mit Hinterkaifeck.
Google hat 2005 gerade mal 5 Einträge zu dem Thema gefunden, nicht Seiten !


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 21:39
@AngRa

Deine Darstellung in Bezug auf die Anzeige bzw. den Prozeß wegen der "Blutschande" hat sehr viel für sich.

Unsicher bleibt für mich eigentlich nur, von wem die Anzeige stammte.

Daß diese wohl anonym erfolgt ist, daß Viktoria Gabriel und/oder der alte Gruber gestanden haben dürften und das 1910 durch das Drängen des neuen Pfarrers eine Zäsur eingetreten sein dürfte - das scheint mir alles sehr plausibel.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 21:53
@ARA

Ich beschäftige mich damit, weil ichs interessant finde. Dieses Netz aus Intrigen im Hintergrund und so weiter. Wie ich darauf gekommen bin? Weiss ich garnichmehr. Ich glaub es fing damit an , dass ich alte Marode gebäude im Internet gesucht hab , weil die (jenseits aller angeblichen paranormalen aktivitäten) einen besonderen Reiz für mich haben. Ich finds interessant wie einst prunkvolle Häuser einfach verrotten können. Einfach überwältigend...naja ich glaub da bin ich dann auf irgendwelche stories von "Geisterhäusern" und eben auch auf HK gekommen. Wie man sieht sind meine Beiträge hier auch nicht sonderlich von Elan gefüllt was die "lösung" des Falles angeht. Das liegt wohl daran dass ich eine Lösung eigentlich auch fast ausschliesse. Aber vielleicht wirds doch gelöst und man denk sich am Schluss entweder: "na toll wie unspektakulär" oder "boaaaaaahh das hätt ich ja nieeeee gedacht! Dass der Pfarrer Haas (nur als Beispiel)..... " verstehst du was ich meine? Wie ich schon sagte: PURE UNTERHALTUNG! ^^


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 21:57
@Badesalz

Ich schliesse mich den Worten von @dida an möchte noch dazu bemerken...wenn Du schon bemerkst, daß ein "Altgedienter" hier im Forum sich mit Herrn Haiplik in Verbindung setzt, dann aufgrund der Antwort von Herrn Haiplik einen Beitrag einstellt, daß er dann auch davon ausgeht, daß Herr Haiplik die Kompetenz hat, sich aufgrund seiner Recherchen und Erfahrungen darüber zu äußern. Hast Du eigentlich vor Deiner Kritik an Herrn Haiplik und seinen Informationen eben über diesen Mann schon erkundigt bzw. Informationen über ihn gesucht? Ist in jedem Fall empfehlenswert.

Ich denke, daß eben diese die Informationen über HK sind , die uns fehlen, denn was in den Akten steht kennen wir zur Genüge, leider wurden viele Zeitzeugen gar nicht offiziell befragt, daher sollten wir schon froh sein hier im Forum, wenn @Bernie sich bemüht mit Herrn Haiplik in Kontakt zu kommen und Herr Haiplik seine Informationen an @Bernie weitergibt, somit auch seine Zeit opfert, obwohl er genügend andere Aufgaben hat.

Man sollte nicht immer sofort alles abschmettern, nur weil die Menschen, die direkt vor und nach dem Tatgeschehen dabei waren, mittlerweile nicht mehr leben und sich die Nachfahren dazu äußern, was sie wissen.

Ich denke wir sollten Unterschiede machen, woher welche Informationen kommen und wer sich dazu äußert.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 22:12
@schimmelchen

Wir sollten allerdings Unterschiede machen, wer sich mit welchen Äußerungen hervortut.

Irgendwelche und angebliche Äußerungen uns völlig unbekannter Menschen aus den letzten Jahren (d.h. etwa 80 Jahre nach der Tat) ohne jede Prüfung sofort für bare Münze zu nehmen, ist für mich mehr als seltsam.

Gegen den Versuch von @Bernie, mit Herrn Haiplik Kontakt aufzunehmen, ist überhaupt nichts zu sagen.

Gegen die unkritische Übernahme der ersten Schilderungen von @Bernie gibt es aber meiner Meinung nach einiges einzuwenden.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 22:20
@masterpu

Und nochmals Danke für Deinen Psychoprofil.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 22:25
@Badesalz

Ich habe meinen obigen Beitrag unter anderem auf diese Äußerung von Dir geschrieben:

" Man weiß momentan nicht...

...ob Herr Haiplik sich überhaupt mit der erforderlichen Seriosität mit dem Thema HK befaßt."

Wie kannst Du dies anzweifeln, wenn Du Dich über diesen Mann erkundigt hast, wovon ich ausgehe, wenn Du so etwas schreibst?

Ich benötige keinerlei weitere Bestätigung, denn ich denke, daß Herr Haiplik wohl auch weitergibt, was gesichert zu sein scheint, wenn auch nicht schriftlich in den Akten. Natürlich sind auch Zweifel angebracht, jedoch denke ich, wenn die Zweifel so groß wären, hätte Herr Haiplik nichts dazu gäußert, man sollte auch mal etwas annehmen von Menschen, die sich eingehend damit befasst haben ohne dafür schriftliche Belege zu haben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 22:38
@Badesalz

Ich denke, dass all die "Alteingesessenen" hier im Forum nichts mehr "einfach so übernehmen".

Es wird über neue Erfahrungen/Denkansätze diskutiert. Nicht mehr und nicht weniger.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 22:47
@schimmelchen

Nehmen wir mal die "Zeugin Haarbüschel":

- Auffallend ist, welche Rolle hier ausgerissene Haarbüschel spielen. Das ist uns ja aus einem anderen Zusammenhang bekannt. Wie entsteht (möglicherweise Jahrzehnte später) so eine Erzählung mit so einem Detail? Dichtung/Verdrehung ´mit bekannten Zutaten´ - oder Wahrheit?

- Welche Details erzählen sich siebenjährige Kinder?

- Wie gut ist die Erinnerung von damals siebenjährigen Kindern/späteren Erwachsenen nach Jahrzehnten?

- Opfer von körperlicher Gewalt im Kindesalter: Erzählen sie davon, oder schweigen und beschönigen sie eher?

- Wie ist die Erwartungshaltung von heute an dem Fall interessierten Menschen? Erwarten diese (abgesehen von dem Inzest) eine ´harmonische Familie´? Ganz und gar nicht! Wird in die sowieso erwartet Richtung ´dazugedacht´ oder dazuerfunden?

- Wer in Gröbern heißt S., ist mit den S. verwandt oder fühlt sich dieser Familie verbunden? Mich erinnert der Bericht von den (angeblichen) familiären Verhältnissen auf HK ein wenig an den Versuch, mit einem "astrologischen Gutachten" Viktoria Gabriel als quasi vor Sexgier brodelnde Nymphomanin hinzustellen (ehem. HK-Seite von Alois Schlittenbauer).


...kann gerne fortgesetzt werden!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 22:48
@dida

Oder es wird in dümmlicher Weise Tratsch übernommen. Nicht mehr und nicht weniger.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 22:53
@Badesalz

Wer Tratsch und Realität nach so vielen Jahren noch unterscheiden kann, ist ein Meister seines Fach's!

Das sind wir alle nicht und somit auf "Drittbestätiger" angewiesen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 23:02
@dida

Der Versuch, Tratsch und Realität zu unterscheiden, wird hier fortgesetzt unternommen - und das soll in meinen Augen so bleiben.

Vielleicht hat die Mutter dieser Herrn Haiplik bekannten Frau den Sachverhalt richtig wiedergegeben, diese Frau hat ihre Mutter korrekt zitiert, Herr Haiplik hat es korrekt wiedergegeben, @Bernie hat es korrekt wiedergegeben. Vielleicht ist diese Frau nicht in irgendeiner Weise verbunden mit der Familie S. oder erfüllt eine Erwartungshaltung von Herrn Haiplik usw..

Aber es gibt da schon einige Fragen, die man stellen kann.


(Von der Räuberpistole mit den gefundenen Waffen will ich jetzt gar nicht anfangen.)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 23:14
@Badesalz

Wenn Du immer nur zweifelst, wird's nie was. Aber nu sag mal, was ist Deine Version der ganzen Geschichte?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

22.10.2007 um 23:18
@dida


Warten wir noch auf nähere Informationen von @Bernie.


Mein erster Eindruck:

Zeuge "Waffen": Geschwätz, Tratsch, Wichtigtuerei.

Zeugin "Haarbüschel": Begründete Skepsis meinerseits, wahrer Kern natürlich möglich.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2007 um 07:13
@Bernie

Hat Reinhard Haiplik auch etwas zum Thema Hinterkaifeck geschrieben?

Es kursieren im Zusammenhang mit "Tannöd" immer wieder Hinweise auf, dass auch Reinhard Haiplik etwas geschrieben habe, aber ich kann nicht herausfinden, wie man an diese Werke gelangen kann.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2007 um 07:42
@Bernie

Soweit ich das überblicke hat sich Reinhard Haiplik auch mit der politischen Situation im Kreis Pfaffenhofen beschäftigt. Er hat wohl sogar ein Buch herausgegeben über die dortige Verfolgung von Priestern während der Nazizeit.

Vielleicht hat sich Herr Haiplik im Fall Hinterkaifeck auch besonders mit der damaligen politischen Situation beschäftigt und weiß vielleicht, wie lange L.S. Ortsführer war und was es mit den in Claudia Friembergers Buch (Sebastian Schlittenbauer und die Anfänge der bayerischen Volkspartei) angesprochenen hartnäckigen Verdächtigungen innerhalb der Bevölkerung auf sich hatte, dass L.S. ein Verwandter von Sebastian Schlittenbauer war. Der Kreis Pfaffenhofen war ja der Wahlkreis von Sebastian Schlittenbauer.

Reinhard Haiplik als Politiker könnte m.E. auch über diese Dinge etwas wissen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2007 um 08:57
@Badesalz, auch @dida

Was Deine Skepsis gegenüber derartigen Quellen anbelangt, stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Es ist völlig richtig, daß wir damit vorsichtig umgehen müssen.

Meine spontane Begeisterung für @bernsteins Recherche-Ergebnisse war eher der Dankbarkeit für sein Engagement geschuldet als der kühlen Überlegung, was diese Informationen wert sind.

Allerdings glaube ich doch, daß das Zusammentragen derartiger Informationen aus bisher noch unerschlossenen Quellen der einzige Weg ist, doch noch Licht ins Dunkel von HK zu bringen. Und deshalb finde ich es nützlich, daß @Bernstein, @hauinolo und andere sich darum bemühen, derartigen Spuren nachzugehen, neue Quellen zu finden usw. Deshalb meine spontane Begeisterung. Aber Du hast mit Deiner Mahnung völlig recht, was die Auswertung der Quellen anbelangt, ist ein kühler Kopf vonnöten - dafür brauchen wir besonnene Skeptiker und gute Analytiker wie Dich, @AngRa oder @oldschool70 ...

@masterpu

Ich finde es absolut legitim, hier ausschließlich zu Unterhaltungszwecken mitzudiskutieren. In diesem Sinne habe ich mich neulich auch in AngRas Gästebuch geäußert.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2007 um 09:07
noch mal @masterpu

Deine Gleichgültigkeit den Opfern mag man teilen oder nicht, aber Du solltest sie nicht so zur Schau stellen, wie Du es getan hast. So etwas gehört sich nicht.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2007 um 09:20
@AngRa

Ein kleiner Ausschnitt aus dem Wikipedia-Artikel zu Hinterkaifeck, hier Literatur:

Rainer Haiplik: Hinterkaifeck. In: Ders.: Brandstifter, Mörder und Banditen. Aufsehenerregende Verbrechen in unserer Heimat. Landratsamt, Pfaffenhofen/Ilm 1995

Ich hoffe dir geholfen zu haben!

Sepp


melden

Mordfall Hinterkaifeck

23.10.2007 um 09:38
Ich denke, dass es absolut legitim ist, auch zu reinen Unterhaltungszwecken mitzudiskutieren.
Jedem sollte es möglich sein, seinen ganz persönlichen Standpunkt zum historischen Mordfall hier darzulegen. Keiner darf sich ausgeschlossen fühlen.

Für eine abschliessende Würdigung von Herrn Haipliks Antwort ist es m.E. aber zu früh, denn @Bernie hat in seinem gestrigen Beitrag deutlich gemacht, dass es sich nur um eine kurze Vorabinfo mit den wichtigsten Neuigkeiten aus der Korrespondenz mit Herrn Haiplik handelt.

Auch von mir Vielen Dank für Bernies Engagement in dieser Sache!


melden