Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.684 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 18:34
/dateien/mt31345,1206466458,Schneidrad KopieOriginal anzeigen (0,3 MB)
Thema „Schneidradsuche des LTV“....

Auch wenn’s die Aufklärung des Hinterkaifeckverbrechens nicht unbedingt beschleunigt (aber dafür gibt’s einen kleinen Einblick in das bäuerliche Alltagsleben der 20iger Jahre)....
Hier meine „Überlegungen“ zum Thema Schneidrad (wenn’s denn überhaupt ein verliehenes Schneidrad gab). Dazu beigefügt ein Foto einer Maschine aus den 20iger Jahren (vermutlich 1926). Dieser Apparat wurde manuell betrieben, hat ein Schneiderad mit aufgesetzten Messern und war für die Zerkleinerung von Heu/Gras bestimmt. Das Schneidrad hat einen Durchmesser von ca. 40 cm und kann durch lösen einer Schraube problemlos entfernt/ausgetauscht werden (zum Nachschleifen der Messer). Die Maschine ist relativ klein und wurde wahrscheinlich im Sitzen bedient. Es wäre ja möglich, dass so etwas in der Art mit Schneiderad gemeint war.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 18:39
/dateien/mt31345,1206466759,Heutrage KopieOriginal anzeigen (0,4 MB)
Heudiebstahl „anno dazumal“

Es wurde ja schon des öfteren darüber spekuliert, mit welchen Mitteln ein möglicher Heudiebstahl seinerzeit hätte durchgeführt (Fuhrwerk, Rucksack, Schubkarre.....) werden können. Beigefügt ein Bild einer „Heutrage“ aus den 20iger Jahren (für 2 Personen). Mit so einer Trage hätte man geräuschlos , querfeldein und ohne viel Aufwand Heu stehlen können.

P.S. Sowohl Schneidrad als auch Heutrage befindet sich in meinem Besitz.....aber ich habe wirklich nichts mit den Geschehnissen von damals zu tun....;o))


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 18:41
@flaucher

M.E. ist solch ein Schneidrad leicht zu finden, weil es unübersehbar ist. Da muss man eigentlich nicht suchen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 18:44
@AngRa

...da hast du völlig recht!!!

aber mir ging's jetzt auch um den "kleinen Einblick in das Bauerndasein" von damals.....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 18:48
@flaucher

Ich sehe es wie @AngRa.
So ein Schneidrad ist nicht zu übersehen,(und läge wohl kaum nach dem Abbruch des Anwesens noch so rum, wenn der Abriß auch schon längere Zeit zurück lag).

Aber dankeschön für das Foto, so hat man auch eine bildliche Vorstellung davon, wie ein Schneidrad aussah.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 18:48
@flaucher

Ja, die Bilder verschaffen mir, die ich nur das Großstadtleben kenne, einen schönen Einblick in das damalige Leben auf dem Lande.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 18:55
Was soll das Foto zum Thema beitragen?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 19:07
@Puschelhasi

was soll Dein Beitrag zum Thema beitragen ?


@flaucher

vielen Dank für das Bild - hatte bis dato auch keine rechte bildliche Vorstellung von einem Schneidrad


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 19:21
Dieses Schneidrad (Bild) scheint von Hand angetrieben zu sein.
Bei einer großen Menge zu verarbeitendem Stroh wird wohl eine maschineller Antrieb hilfreich gewesen sein.

Hatte der Motor im Anbau von HK eine Art Transmissionsvorrichtung? Der müßte sich dann außerhalb der Scheune befunden haben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 19:33
Die Maschine auf meinem Bild eignet sich zum Schneiden von Gras/Heu in kleinen Mengen....sozusagen für den kleinen Hunger zwischendurch ;o))....Ich habe es selbst ausprobiert!

Höchstwahrscheinlich konnte man mit dem Motor auf HK über eine sog. Königswelle und Transmissionsriemen verschiedene landwirtschaftliche Geräte betreiben.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 19:42
Nachtrag
...mit dem "Ausprobieren" habe ich natürlich das Bedienen der Maschine gemeint.....und nicht das Grasessen! ;o)))


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 20:04
LOL flaucher, ist schon klar, daß der Schnittlauch für die 5-Minuten-Terrine nicht mit dem Schneidrad portioniert wird.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 20:58
@flaucher

Danke für die Recherchen zu Schneidrad/Heutrage und die tollen Bilder. So bekommt
man eine bildhafte Vorstellung zur damaligen Arbeitstechnik.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 21:36
@ Hexenholz 06:53
@ Urvogel


Hm, Hexenholz sorry. Schau Dir mal bei hinterkaifeck.net unter Interview Konrad Müller die nachgebaute Reuthaue an, bitte nicht zu verwechseln mit der Haue in der Bildergalerie ( kriegs leider nicht hin hochzuladen, warum auch immer ). Also, ich finde das passt.


Außerdem Bildergalerie Bild 76, Maria Baumgartl.In Kniehöhe ist deutlich ein Abdruck auf ihrem Rock zu sehen. Vergleicht man diesen Abdruck mit der Reuthaue vom K. Müller, da sieht das schon verdammt nach einen Stoß mit derselben aus.


Schließt ja nicht aus das ich mich täusche. Ich suche verzweifelt nach irgendwelchen Indizien, die es ermöglichen einen, oder halt mehrere Täter zu sichern.Wenn man über diesen Punkt Klarheit hätte, wäre das schon die halbe Miete. Das dies nahezu unmöglich ist, darüber mache ich mir auch keine Illusionen.

Gruß
Dr. Lämmer


melden

Mordfall Hinterkaifeck

25.03.2008 um 21:55
@alle

Hab mal gelesen, dass beim Abbruch von HK das Kellergeschoss noch bestehen blieb.
Gibt es Informationen dazu, wann dieses dann schlussendlich abgebaut wurde oder
wurde es gar bloss zugeschüttet?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.03.2008 um 10:53
@all

Eines ist mir nicht ganz klar. War es zur damaligen Zeit wirklich üblich "Heu" zu klauen? Mir erschließt sich das nicht so wirklich. Heu war ja nicht unbedingt die Krone der Rohstoffe.

Auf der anderen Seite musste die Bewachung dieses "wertvollen Produktes" ja zumindest als "Alibi" herhalten und fand wohl hierbei auch Anerkennung.

Ich bin zeitlebens eine "Asphalt-Ratte" im mittelstädtischen Molloch, deshalb die Frage.....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.03.2008 um 10:56
@Manatee
vermutlich wurde der Keller nur zugeschüttet, denn im Sommer zeichnen sich bei längerer Trockenheit durch die Unterschiede der Vegetation auf dem Grundstück die Grundrisse des abgebrochenen Gebäudes ab.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.03.2008 um 10:57
manatee,
meinen Infos nach entstanden an der Stelle von Hinterkaifeck zunächst Äcker (heute soll dort Gras für die Alianzarena produziert werden!).
Man korrigiere mich, falls ich falsch liege, aber irgendwelche Kellerreste sind beim Umpflügen von Äckern sicher eher hinderlich und lästig...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.03.2008 um 11:01
@hauinolo,
wenn man einen schlechten (nassen) Sommer hatte, mit wenig Ausbeute an Heu, dem dann ein langer und harter Winter folgte, dann wurde das Heu knapp, und damit die Ernährungsgrundlage für das Rind im Stall ( incl. Milchwirtschaft !! ). Da wirds dann existentiell ganz schnell "eng" ! Unter solchen Umständen steigt der Wert des Heuvorrats ganz enorm ! Und wenn's ums Überleben geht, da wird dann auch schon mal bei dem "geklaut" , der mehr hat ! Da zählt u. U. jeder Tag ! Dies kann ich mir sehr wohl vorstellen.
*****
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

26.03.2008 um 11:04
@maschenbauer

Der Bereich der ehemaligen Hofstelle liegt seit einiger Zeit brach und so wächst dort im Sommer eine schöne Blumenwiese.

@elfeee hat Recht mit ihrer Einschätzung - früher wurde dieser Bereich noch ackerwirtschaftlich bearbeitet und so konnte man die Umrisse der Gebäude zeitweise deutlich sehen.

Ich gehe davon aus, daß noch Reste der Fundamente und des Kellers vorhanden sein müssen.


melden