Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.641 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 16:00
@mima
sofern ich mich auch mit den anderen Theorien beschäftige, die Spur führt immerwieder nach Gröbern, oder zumindest in das persönliche Umfeld der Familie zurück.
Obman will oder nicht


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 16:03
@nafets
mir gehts genauso, ich komm über die Orte Waidhofen und Gröbern nicht hinaus,mir fehlt da einfach ein Grund und definitiv ein Motiv!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 16:36
@mima und @ashokan, jetzt kommt ihr zu dem punkt, der mir immer noch relativ wenigueberdacht bzw. debatiert wurde, der mir aber etwas ueber den (haupt)-taeter verraet:die TATWAFFE selbst, eine spezielle feldhacke, die man gerne im garten, feld und wald,auch bei rodungsaktionen verwendet, oder um unkraut oder wucherndes (dorniges) gestrueppin den griff zu kriegen (habe selbst mit sowas geabeitet ). bis heute ist so einwerkzeug bzw. aehnliches in gebrauch ! einfach, aber seit seit jahrtausenden bewaehrt ! WER diese tat ausgefuehrt hat, hat so eine hacke nicht das erste mal in der hand gehabt: mit wut, kraft, UND praezision ( klingt furchtbar, ich weiss ) die schaedelzertruemmert. anscheind nicht auf den uebrigen koerperbereich eingeschlagen ! und diesbei 6 menschen ! wer unter derartigem (hass)-stress steht, gerade der taeter, kann seinewaffe nur dann praezise fuehren, wenn er kaum eine rationale steuerung dafuer benoetigt,weil er naemlich dieses werkzeug im jahrelang alltag verwendet: er handhabt es blind ! dazu die frage: warum gerade ne Riedhacke, und kein messer, bajonett, spaten, schlinge,etc. etc ?? ( revolver/pistole/gewehr mal ausgeschlosseN. macht bekanntlich krach ) ---weil dem (haupttaeter) dieses werkzeug auch schon zum toeten bekannt und vertraut ist: ueber jahrhunderte hinweg, bis heute bzw. vor wenigen jahren noch, ( habe das selbstetliche male erlebt ), hat man gerade im laendlichen bereich beim SCHLACHTEN das STUMPFEENDE einer AXT oder grossen feld-HACKE zum betaeuben verwendet ! ( da gibt es sogarmitteralterliche miniaturen (abb.) zu dieser schlachttechnik ! ) bsp. wurde der saumit dem stumpfen (!) ende auf den kopf gescchlagen, sie brach bewusstlos zusammen, unddann hat man ihr den rest mit nem scharfen messer gegeben. bei Bullen, kaelbern undKuehen hat man sogar mit vorschlaghammer gearbeitet. heute wird dazu oft mitbolzenschussautomat gearbeitet, verschiedene bolzentiefe usw. ! OK: ich will sagen :der taeter arbeitet mit dem STUMPFEN ende der riedhacke ! als wenn er dies schon oeftersgetan haette, auch zum toeten, wie zu bsp. bei einer sau ! das deutet wohl auf einentaeter aus dem landwirtschaftlichem bereich hin ! wohingegen ein (ex)-soldat sicherlich(eher) auf sein bajonett zurueckgreifen wuerde ! was auch nicht bekannt ist, obueberhaupt analysen gemacht wurden, hinsichtlich koerpergroesse, karft, arm-haltung , oblinks-,rechthaender, derjenigen person, die die hacke gefuehrt hat, auch anscheinendimmer diesselbe person ! und andrerseits bedingt dies mindestens eine HELFER-person, diedas opfer versucht zu fixieren ! denn in todesangst, und unter entsetzlichen schmerzenentwickelt jeder mensch ueberkraefte !! deutet evtl. sogar auf eine drittenmord-helfer hin ! --- die ganze art und weise, wie sich die taeter auf dem hofverhielten, zu beispiel kuehe fachgerecht melken zu koennen, usw., deutet fuer mich auf taeter aus der laendlichen (nahen ?) umgebung ! auch selten bedacht: diejenigen aufdem heuboden hatten sich nicht fuer lange hier einquartiert oder dies zumindesteingeplant: dann naemlich haetten sie lebensmittel , wasser, decken, etc. dabei géhabt !-- das haette spuren hinterlassen ! auch sehr noetig, da es doch noch kalt und nass war! anscheinend war deren heimat in der naehe: nur solche leute konnten sich auch ingegend bewegen, zum beobachten, ohne jedermann sofort aufzufallen ! ( komisch: rein"zufaellig" hat man kurz danach den acker gepfluegt, damit ja keine spuren mehrvorhanden sind ! spuren vom nachbarn ?? gerade in laendlicher umgebung, nochdazudamals, 1922, in noch sehr unruhigen ud unsicheren zeiten, waere jedes Unbekannte (!)gesicht sofort mit misstrauen aufgenommen worden. das gilt unter einschraenkungen aufdem lande bis heute !! -- soweit fuer heute !! ciao&servus: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 17:36
@Bernstein
an die Waffe hab ich schon gedacht, es ist so, dass der Täter gewussthaben muss, wo sich die Reuthaue befindet, schließlich war sie das Eigentum vom altenGruber, der hat die lose Haue mit einer Schraube befestigt und zwar so, dass das eineEnde der Schraube aus dem STiel herausragte. Nachdem die Waffe gefunden wurde, konntensich die Ermittler auch die seltsamen Löcher im Kopf der Toten erklären, dass war vorhernoch nicht erklärbar.
Ich denke nicht, dass die Ermittler damals schon in der Lagewaren, die Schlagrichtung oder ähnliches zu ermitteln, das hat sich erst im Laufe derJahre so ergeben!!
Ich glaube auch, dass der erste Schlag sitzen muss, damit dierestlichen Schläge gezielt zum Tod führen, jedoch wird der erste Schlag zumindest dazugeführt haben, dass die Opfer zu Boden gingen. Der Überraschungseffekt war auf der Seitedes Täters und der macht viel aus.....

Es spricht alles dafür, dass der Täterzumindest mit einem ähnlichen Werkzeug umgang hatte.

Ich außerdem derÜberzeugung, dass der Täter nicht die vier Tage auf dem Hof blieb, sondern immer wiederzurück kam und nach den Tieren sah, bzw. die anfallende Arbeit erledigt hat....,Ortsfremde können das nicht

Die Entdeckung der Tat wurde professionellverzögert, aber warum????? Hättest Du da eine Theorie für mich parat????


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 17:45
@ashokan
Ich glaube, du hast da was falsch verstanden. Das Aquarell ist zusammen miteinem Foto des Hofes in einer Schautafel, die beim Marterl steht!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 18:06
Hallo @mima, ja, vermute ich auch, dass evtl. 1-2 der taeter schon relativ kurz danach"abgehauen" sind, natuerlich nachts ! aufgeteilte "flucht" faellt wenige auf --- undwar deren heimweg wirklich weit ?? wichtig: wenn diese taeter incl. mordhelfer aus derumgebung kommen, dann koennen sie wohl kaum aufgrund ihrer familiaeren resp.nachbarlichen umstaende sich fuer mehrere tage "abseilen" ! das fiele jedermann auf !! ok, und sagen wir mal 1 person, vertraut mit dem hof und den tieren , icl. hund, der"haelt die stellung" , und verzoegert die entdeckung , deckt somit die rueckehr aber auchdas alibi der mittaeter ! ich bin laengsts noch nicht durch mit der menge an beitraegenseit letzten freitag, aber SCH. soll ein alibi haben, sich IN der mordnacht auf demHeuboden verkrochen haben, aus angst vor unbekannten "boesen" elementen !?? zu demzeitpunkt haette er doch gar nichts vom mord wissen koennen ! zudem, wenn auf dem landeso eine gefahr, auch fuer die anderen !, bestuende, verkriecht man(n) sich doch nicht im heu, und laesst evtl. die anderen, seine familie incl. nachbarn ueber die klingespringen !? es ist auch interessant, dass sich einer der nachbarn, der mit SCH. dastraurige szenario entdeckt hatte, sich spaeter total mit SCH verkrachte ! er muss dochkonkreten verdacht geschoepft haben, bzw. sich als insider nicht so leicht vonaussugen des SCH. ueberzeugen lassen. aber offiziell haelt man dem lieben DORF-friedenzu willen dann doch die klappe: " .... es hilft eh keinem mehr .. tod sind sie alle ... die strafe gottes .. usw " ?
muss jetzt gehen, lese heute abend paarkommentare. morgen dann mehr !
guten abned an Ale hier ! ciao&servus: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 18:34
Mann, da ist man mal ein paar Stunden nicht da und dann hat man gleich wieder so viel zulesen :) Toll!

Also, ich kann auch von der Arbeit aus im Inet sein. Ist keinProblem!

Ich will dann den Decknamen Columbo haben hihi!

Ich komm auchimmer wieder auf den Schl. Somit denke ich wie du mima.

Zum Thema Beitrag aufBayern 2 Radio gibts auch News ... Ich hab dort gefragt, warum morgen nix mehr ist und obes schon war. Da bekam ich zur Antwort, dass sie nichts davon wissen und woher ich meineInformationen habe. Bei ihnen war kein Beitrag über Hinterkaifeck und es wird auch keinersein.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 18:37
@celissa
Das mit dem BR ist ja interessant! Erst wird eine falsche Angebe insProgramm gesetzt, und die ist auf einmal weg. Und dann will sich auf einmal keiner mehrdran erinnern. Was hat das wohl zu bedeuten?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 18:38
Das Ganze kommt eigentlich wie man es dreht und wendet wie ein persönlicher Racheaktrüber.
Jetzt wo ich das mit den Würgemalen auf Vic Hals gelesen hab und es stimmt,der Leuschner und Müller haben jahrelang recherchiert und ich denke so wie sie es gesagthaben, kann man auch glauben das es war. Man kann nur noch mehr dazu rausfinden, aber vomGrund her war es dann wohl auch so. Schätze ich jetzt mal!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 18:40
@alle
Ich bitte hiermit um Entschuldigung für die Fehlinformation bzgl. des BR, aberzumindest ein Programmeintrag ist jetzt noch beim BR zu finden (Google). Tut mir Leid!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 18:44
Da kannst du ja nix dafür Sepp. Was stehts denn auch im Inet, wenns nicht stimmt?

Hier mal die Antwort was ich bekommen hab:

Vielen Dank für Ihre Anfrage undIhr Interesse an unserem Programm.
Woher nehmen Sie bitte diese Information? Zeitung?Internet?
Wir können Ihnen leider im Moment nicht weiterhelfen.
Mit freundlichenGrüßen
Programmauskunft Hörfunk
Bayerischer Rundfunk


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 18:46
das finde ich sehr eigenartig. Wer ist den der Regisseur dieser Sendung?
Was hat dennder BR davon?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 19:23
Wird da das Bild von Bayern gestört?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 19:59
Und, habt Ihr euch einen Reim auf das verhalten des BR machen können? ist doch schon seltsam. oder kommt es nur mir so vor?


melden