Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.677 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:05
du hast recht


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:20
@mima
@nafets

Erstens - ich beneide Dich um den Kaffee und den Garten. ABerich hab auch nur noch 45min. ;-)

So...zurück zum Thema:
Stell Dir vor(nafets), Du hättest 6 Menschen in Deiner Gewalt. Davon 4 Erwachsene. Jetzt versuch mal,die über mehrere Tage hinweg ruhig zu stellen. Würde Dir wahrscheinlich nur gelingen,wenn Du sie immer wieder mißhandelst, also müssten eigentlich weitere Verletzungenvorliegen.
Dazu kommen zwei Kinder, was vielleicht noch viel schwieriger wird. Derkleine Josef begreift vielleicht gar nicht, was passiert, aber er wird schreien, quengelnusw. was Kinder mit 3 Jahren machen.
Gesetzt der Fall, der Täter kam immer wiederzurück, müsste er doch ne Höllenangst gehabt haben, daß während seiner Abwesenheit einerausbüxt. Hätte er sie alle gefesselt, wären Druckspuren an Handgelenken, Füßen usw.aufgetreten. Auch das ist nicht belegt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:23
@ashokan
ich muss Dir recht geben, Fessel oder Misshandlungsspuren wären bei derObduktion definitv aufgefallen

Ihr dürft alle nicht vergessen, dass am Samstag,den 01.04.22 Kaffeehändler auf dem Hof waren und da ebenfalls schon alles ruhig undverlassen war, die Händler wurden auch durch die Polizei vernommen! Wenn da noch einergelebt hätte, hätten die sich mit Sicherheit bemerkbar gemacht!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:24
Ich persönlich bleibe bei meinem Verdacht.
Keiner sonst (mit Ausnahme vom Ehemann)hätte ein Motiv gehabt. Wüssten wir, was der Inhalt des Briefs gewesen ist - vielleichtwürde sich mein Verdacht erhärten...aber so dreht sich das Karusell seit 85 Jahren weiter:-(


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:25
Ich sag ja, so leicht bringt uns keiner davon ab!!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:31
Warum stellen wir nicht mal Stichpunktartig unseren persönlichen Verdacht zusammen? Jederfür sich. Mit eventuellem Motiv und allem, was dazu gehört?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:34
Stichpunktartig den Verdacht zusammenstellen, find ich gut, das könnten wir auf der HPeinstellen und jeder kann sich dann Gedanken machen, was dafür spricht und was nicht


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:37
Ich nenn Euch jetzt mal einige Punkte, die für mich Schlüsselcharakter haben:

-Würgemale nur an Victorias Hals (persönliche Rache)
- der Inhalt des Briefs
- derkleine Josef
- Kenntnisse der Landwirtschaft, sprich Viehhaltung
- Kenntnisse derörtlichen Begebenheiten
- tagelanger Aufenthalt am Tatort
- kein auffallendesVerhalten des Wachhundes

Da kommen für mich nicht viel in Frage. Aber wiegesagt, es ist halt meine Meinung...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:39
o.k., ich hätt noch einen Punkt
Die eigene, eheliche Tochter stribt und wird kurz vordem Verbrechen beerdigt, für ein uneheliches Kind, dass vmtl. nicht seines ist sollbezahlt werden
---->emotionaler Auslöser??

Ich stimm Dir zu: Da kommenfür mich nicht viel in Frage. Aber wie gesagt, es ist halt meine Meinung...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:44
@mima
Die Tat war emotionaler Natur. Soviel steht für mich fest! Sonst wäre der Hofdurchwühlt, das ganze Vermögen weg und die typischen Merkmale (Würgemale und zudecken derLeichen) wären auch nicht vorhanden.
Auch die sinnlose Wucht beim erschlagen deskleinen Josef wäre was für einen Polizeipsychologen...
Wieviel Kraft braucht man füreinen dreijährigen, der darüber hinaus auch noch während der Tat schläft (zumindest imStubenwagen liegt)? Bestimmt nicht annähernd soviel, daß der Stubenwagen fast totaldemoliert und Gehirnteile bis aufs Bett der Großeltern spritzen....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:45
Ich weiß nicht, wieviel Kraft aufgewendet werden muss, aber bestimmt nicht viel. Einwehrlos, schlafendes Kind im Stubenwagen, echt ein schwerer Gegner...
Ich könnt fasteinen Haß entwickeln...... und ich kannte die Opfer nicht mal wirklich


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:48
Eben!
Aber warum schlägt der wie ein Irrer zu? Muß doch emotionaler Auslöser sein,oder?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:51
Ich bin fest davon überzeugt, dass es kein Landstreicher oder ähnliches gewesen seinkann. Der Josef war mit der Mutter Stein des anstoßes und der Rest hatte Pech, sotragisch sich das anhört


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:54
So seh' ich das auch...
Ich frage mich, ob dieses Forum auch von "anderen" gelesenwird. Wir zwei stehn bei denen bestimmt ganz oben auf der schwarzen Liste...

Landstreicher scheidet völlig aus. Ein Landstreicher ist meistens arm, d.h. er hättedas Geld mitgenommen. Und zwar nicht nur Scheine, vielmehr auch Münzen. EinLandstreicher, der mit Scheinen bezahlt, wäre bestimmt aufgefallen...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

12.03.2007 um 15:56
Oh yeah und das mit meinem Job......:))

Landstreicher wären sicherlichaufgefallen, denen hat man damals schon nur was zu essen oder kleine Münzen gegeben. DasPapiergeld war auf jeden Fall weg, fragt sich nur wieviel das war


melden