Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Yogtze-Fall

7.639 Beiträge, Schlüsselwörter: 1984, Ungeklärte Mordfälle, Yogtze, Anzhausen

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 02:05
Ping schrieb:Ping schrieb:Einer der Schuldeneintreiber will ihn mit dem Auto einholen und fährt ihn an.Dabei wird GS schwerer verletzt als es geplant war.
Zuvor zieht man Stoll zur Demütigung aus. Genau so stelle ich mir die Unfallthese vor. Allerdings Schuldeneintreibung will ich mal offen lassen. Danach verbrachte man Stoll in sein Fahrzeug. Wo es kurz vor Hagen Süd bewusst in die Botanik gelenkt wurde.
Hannes_F schrieb:Hört sich plausibel an – Stoll wurde aber nicht angefahren, sondern überrollt. Hätte man ihn angefahren, wäre er auf der Motorhaube gelandet und von dort aus irgendwo seitlich hinter dem Auto gelandet. Damit bleiben nur zwei Möglichkeiten:
Es hört sich nicht nur plausibel an, es ist es auch. Es ist keines Falls zwingend dass Stoll bei einem Anfahren auf der Motorhaube gelandet wäre. Gerade bei einem Anfahren von hinten oder seitlich mit geringer Geschwindigkeit kann durchaus ein überrollen/überfahren erfolgen.

Ich möchte ja nicht Wissen was da geschrieben worden wäre, handelte es sich ihr um ein weiblich Person.


melden
Anzeige

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 02:20
Das Ganze wird eh nur noch hier geschrieben, weil es von xy den komischen Beinamen "Yogtze Fall" bekommen hat. Man hat dann später zurück gerudert und das Ganze " BAB Rätsel" genannt.
Man hat gemerkt, das man durch den komischen Namen Kryptologen auf der ganzen Welt auf den Plan gerufen hat.

Und nun, erstmals seit über 30 Jahren, wurde eingeräumt, das außer Frau Stoll niemand diesen Zettel wirklich gesehen hat und die Aussage der Frau auf spätere Erinnerung beruht.


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 09:18
Nightrider64 schrieb:Man hat dann später zurück gerudert und das Ganze " BAB Rätsel" genannt.
Falsch.
Niemand ist zurück gerudert.
"BAB Rätsel" war der interne Arbeitstitel der XY-Redaktion schon lange bevor die erste Szene gedreht wurde.
Hier bastelt sich jeder sein Weltbild, wie´s grad passt...

Ping


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 09:36
schluesselbund schrieb:Ich möchte ja nicht Wissen was da geschrieben worden wäre, handelte es sich ihr um ein weiblich Person.
Eine ganz, ganz interessante Frage, die Du da ansprichst. Was würden wir denn assoziieren, wenn Stoll weiblich gewesen wäre? Genau! Nur scheiden diese Gedanken deshalb aus, weil Stoll männlich war? Eigentlich nein. Also, gibt es Gründe abseits des Duschens und Schlafens, warum man nachts evtl. nackt sein könnte? Ja schon. Auch außerhalb des heimischen Ehebetts, evtl. sogar in einem Auto, an einem ruhigen Örtchen nachts mit heruntergedrehtem Beifahrersitz? Soll schon vorgekommen sein. Wäre denkbar, dass bei so einer Situation etwas eskaliert und Stoll gar nicht mehr dazu kam, sich anzuziehen und evtl. auf die Straße lief? Hmm, wäre doch denkbar. Z.B. wenn die andere Person plötzlich ganz andere Absichten hatte als ein Stoll. Z.B. finanzieller Natur und seiner Forderung mit einer Waffe Nachdruck verleiht, Stoll dann nackt flieht. Oder aber ein Dritter tritt auf den Plan und beendet das diskrete Intermezzo. Z.B. ein eifersüchtiger Ehemann. Von mir aus auch ein psychopathischer Spanner o.a.. Oder sagen wir mal ein Wagen mit zufällig vier Leuten fährt an den Parkplatz, auf dem auch Stolls Golf steht. Es klopft an die Scheibe und man fordert zur Aufbesserung der Reisekasse Geld. Stoll flieht. Tja, warum sagt dann der oder die Mitinsasse/in im Golf nicht aus, was passiert ist. Naja, könnte ja sein, dass das für diese Person unangenehme Fragen zur Folge hätte. Z.B. weil diese Person verheiratet ist und evtl. kleine Kinder hat und an sich so gar nicht hätte um diese Zeit an diesem Ort mit Stoll sein sollen.

Soviel abwegiger erscheint mir das auch nicht. Oder?

Ach ja, warum dann Stolls nebulöse Einlassungen daheim? Tja, ein "Beruhigungsbier" in der Stammkneipe ist eigentlich ein super Alibi für die Ehefrau. Ein nachvollziehbarer Grund, warum man spätabends das traute Familienheim nochmal verlässt, ohne, dass man Gefahr läuft, dass die Frau an einen Seitensprung denkt. Super wäre dann natürlich auch, wenn man tatsächlich in der Kneipe auftaucht und gesehen wird. Falls die Ehefrau später mal zufällig nachfragen sollte, würden die Gäste berichten "Klar, Günther war hier". Nur lange darf der Besuch nicht dauern, weil man ja ganz andere Pläne hat. Zwischenmenschlichere als ein Bierchen. Wie kann man den Besuch sehr kurz gestalten? Tja, so ein Sturz vom Hocker wäre schon ein nachvollziehbarer Grund, bald zu gehen. Klar der Besuch bei Frau Hellfritz erscheint hier nicht wirklich reinzupassen. Aber passt der Besuch in irgendein Szenario wirklich rein? Nein! Wenn Stoll also auf völlig Nummer sicher mit einem Alibi für die Nacht gehen wollte, würde der Besuch bei Frau Hellfritz dem die Krone aufsetzen. Dort wirres Zeug zu reden, hätte einen weiteren Zeugen für ihn zur Folge, der bestätigen könnte, dass keinesfalls eine Frau oder Mann im Spiel war, mit dem es zwischenmenschliches auszutauschen galt.

Nein, ich würde nicht soweit gehen, dass Stoll seine Ängste und eine Art Psychose nur vorspiegelte, um den ein oder anderen Freiraum von daheim zu gewinnen ("Schatz, ich muss nochmal weg, ich halt das nicht mehr aus, muss nachdenken"). Oder doch?

Und nein, das Fotografieren von Stoll kann auch kein Privatdetektiv gewesen sein, der den Auftrag hatte, Stoll ein wenig zu überwachen, um abzuklären, ob er fremd geht.

Ein Auto mit fremden Kennzeichen vor Stolls Haus? Man wird sich doch nicht etwa in Abwesenheit der Frau Stoll (während diese vielleicht arbeitete und das Kind im Kindergarten war) bei Stoll daheim getroffen haben? Ausgeschlossen!

Denkbar, dass der ganze Fall ohne Psychose und ohne Yogtze-Buben auskommen muss?


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 15:12
mattschwarz schrieb:Um es mit den Yogtze-Buam zu sagen: "Das ist dein Problem, in zwei Stunden ist die Kohle da, sonst rauscht's, Günther".
Klar, das hätten die sagen können, hätte aber nichts gebracht. Und das wäre denen auch klar gewesen. Die gurken doch bei so einer minimalen Wahrscheinlichkeit nicht eine Stunde mit Stoll durch die Gegend. Und dann wieder zurück ...
mattschwarz schrieb:Hat sich der Stoll gegenüber Frau Hellfritz deshalb so auffällig Verhalten, um ihr vielleicht zu signalisieren, dass hier etwas nicht stimmt, er es aber in Anbetracht seiner Begleiter so nicht sagen durfte?
Also was jetzt: Halten sich die "Begleiter" vornehm zurück oder hören die, was Stoll sagt? Und wenn, dann wäre sein Herumgeeiere aus Sicht der Begleiter ja geradezu eine Provokation gewesen.
mattschwarz schrieb:Warum hinlegen, um ein Auto anzuhalten. Besser stehen bleiben und mit den Armen rudern.
Wenn man bei klarem Verstand ist, sicher. Ist man es nicht, dann halt ausziehen und hinlegen.
mattschwarz schrieb:Nackter Stoll am Steuer eines verunfallten Wagen? Klarer Fall, Unfall durch Psychose oder versuchter Selbstmord.
Ja, und warum wurde es dann nicht so gemacht?
schluesselbund schrieb:Es ist keines Falls zwingend dass Stoll bei einem Anfahren auf der Motorhaube gelandet wäre. Gerade bei einem Anfahren von hinten oder seitlich mit geringer Geschwindigkeit kann durchaus ein überrollen/überfahren erfolgen.
Okay, Punkt für dich. Wenn Stoll mit geringer Geschwindigkeit von hinten angefahren wurde, dann wäre es vorstellbar, dass er mit den Knien einknickte, nach vorn fiel und überrollt wurde. Nicht gerade der Klassiker bei einem Unfall, aber angesichts der zahllosen Unwägbarkeiten im Fall Stoll immerhin möglich.


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 17:11
@Hannes_F

Ist es doch dieses überrollen/überfahren was mich an einer Psychose zweifeln lässt. Bzw ich sie ausschliesse. Letztlich er sich auf die Strasse legt, und wartet bis er überfahren wird. Bei einem solchen Unfall wäre der Tod sofort eingetreten. Auch bräuchte er sich dazu nicht nackt auszuziehen. Nicht nur weil es November war, und kalt war, es ist auch sehr aussergewöhnlich und ganz selten dass sich suizidendente nackt ausziehen. Und wenn er sich schon Umbringen wollt, warum springt er nicht einfach über ein Brücke? Davon gibt es genügend auf dieser Strecke.

Unbestritten bleibt wohl, dass Stoll an einer leichten Depression erkrankt war. Das findet auch problemlos eine Erklärung. Nur ist es ebenso, dass von einer leichten Psychose zu einem vermeintlichen Suizid ein langer Weg bevorsteht. Und der wäre bei Stoll sehr kurz gewesen. Nämlich gleich nach dem Besuch von Frau Hellfritz. Beim besten Willen, aber zuvor vermag ich nichts zu erkennen was auf eine Psychose weist. Aber auch egal.

Auch vermag ich der These nichts abgewinnen, Stoll wäre da in irgend welche höchst kriminellen Machenschaften verwickelt gewesen. Er zu seinen Peinigern fuhr, und diese hätten in zu Boden gedrückt, fest gehalten, und so sei er überfahren/überrollt worden. Sowas funktioniert nicht mal im Film.

Die Unfall mus auch nicht unbedingt so geschen sein wie ich ihn angedacht habe. Vorstellbar wäre auch, dass Stoll von den vieren vor ein Auto gestossen worden sein könnte. Weiter sich dieses Ereignis auf einem Parkplatz unweit des Fundortes befunden hat. Und da gehe ich von einen Parkplatz an der Autobahn aus. Welche Stoll mit grösster Wahrscheinlichkeit auch benutz hat. Dies ergibt sich schon aus dem Zeitfenster zwischen dem Besuch von Frau Hellfritz und dem Auffinden von Stoll.
schluesselbund schrieb am 04.04.2019:Habe da ein wenig Mühe mit deiner Zeitrechnung. Stoll verlässt Haigerseelbach nach 1Uhr. Gefunden wird er ca 3Uhr kurz vor Hagen Süd.Haigerseelbach über die autobahn bis zum Fundort 90 Km. etwas mehr als eine Stunde. Haigerseelbach Lüdenscheid über die Landstrasse 95 Km. eine Stunde 25 Min. Kämen noch 15 Min. dazu bis zum Fundort von Stoll. Es dürfen wohl zu Recht Zweifel darüber bestehen, dass Stoll die Landastrasse benutz hat. Da für die Tat gerade mal 15 - 20 Min. Zeit zur Verfügung gestanden hätte. Über die Autobahn sieht die Sache etwas anders aus. Da bleibt fast eine Stunde für die Tat offen.
PeterSi schrieb am 11.04.2019:Hat eigentlich mal jemand den genauen Fundort aus der XY-Karte ermitteln können. Grob erkennt man ja wo das ist, in der Nähe des Rastplatzes Kaltenborn.
Was mir im Zuge dazu einfällt: Kaltenborn war damals nicht so eine Systemgastronomie Raststätte wie heute. In den frühen Achtzigern stand dort ein sehr beliebter Kiosk, den ein Ehepaar betrieben hat. Dort bildeten sich immer recht große Schlangen von Truckern. Ich glaube allerdings nicht, dass der Kiosk noch auf hatte, als sich Stoll in der Gegend aufhielt. Das nur mal als interessante Randinfo, wie es dort in den Achtzigern ausgesehen hat.
Genau an so einen Ort dürfte Stoll gefahren sein. Gut möglich dass sich dort auch Leute aufhielten ausserhalb der Öffnungszeiten.

Wer mag kann sich zur Unfallthese ja auch eine Psychose andenken. Vorteil einer solchen Annahem, sie erklärt das verhalten von Stoll auf ganz einfache weise. Mehr auch nicht.


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 17:52
@mattschwarz
Z.B. ein eifersüchtiger Ehemann. Von mir aus auch ein psychopathischer Spanner
Und wo käme der mitten in der Nacht her? Wobei ich mir sicher bin, dass ein Spanner alles täte, um unbemerkt zu bleiben.

Wo käme die Braut her?

Wie stellst Du Dir überhaupt die Kontaktaufnahe vor?
- Stoll hatte eine Freundin, ruft die mitten in der Nacht an diese schleicht sich aus dem Haus, sie machen es sich im Auto gemütlich, Partner/Stalker hinterher? Klingt das echt realistisch für Dich?
- Stoll begegnet mitten in der Nacht einer total Fremden, die sich sofort in ihn verguckt, und natürlich geht sie auch nur so des nachts um diese Zeit spazieren, weil sie gerne mit einem total Fremden schnackels möchte. Wie´s der dumme Zufall wll, wird sie schon seit Stunden von ihrem Partner beobachtet, oder von einem Stalker verfolgt, der die beiden erwischt. Klingt das echt realistisch für Dich?
- Stoll mietet sich eine Dame (wo kam die ürigens her?). Kann nicht zahlen, hat sich aber in wilder Vorfreude bereits ausgezogen. Zuhälter wird grantig. Na ja.

Umgekehrt, Stoll als Spanner, klingt schon ein bisschen wahrscheinlicher.


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 18:45
Bei all den überlegungen, Stoll sei wegen eines irgendwie gearteten „sexuellen Motiv“ nackt gewesen und dabei/danach, aus welchen Gründen auch immer, überrollt worden, passt der Besuch bei Frau Hellfritz nicht so recht ins Bild... da war er ja noch bekleidet und schien trotzdem schon irgendwelchen Ärger/Sorgen zu haben... er wird in dem Zustand, wie er im xy Film Frau Hellfritz besucht, eher nicht nach sexuellen Abenteuern gedürstet haben...


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 19:50
mike_N schrieb:wird in dem Zustand, wie er im xy Film Frau Hellfritz besucht, eher nicht nach sexuellen Abenteuern gedürstet haben...
Meinst Du nicht? Also doch eher rustikale Yogtze-Buben als gehörnter Ehemann? Vielleicht! Aber kein Selbstmordversuch. Da lege ich mich mal fest. Eher halte ich die vier Nichtfreunde für Psycho-Buben.


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 20:15
Auch wenn grundsätzlich alles möglich ist: Ich halte bei diesen Umständen ein Suizid auch für sehr unwahrscheinlich...

Der Besuch bei Frau Hellfritz passt aber irgendwie in keine der denkbaren Varianten...


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 20:47
mike_N schrieb:Der Besuch bei Frau Hellfritz passt aber irgendwie in keine der denkbaren Varianten...
Richtig. Dieser aus meiner Sicht auch äußerst halbherzige Versuch der Kontaktaufnahme war mehr oder weniger sinnfrei. Daher denke ich er war nur inszeniert. Hätte Stoll wirklich vorgehabt hier unbedingt zu reden, hätte er mehr Druck gemacht und sich nicht so einfach abwimmeln lassen.


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 21:13
Frau Hellfritz scheint mir, so man das überhaupt beurteilen kann, "nur" eine Bekannte/Nachbarin von früher, als Stoll noch bei den Eltern wohnte, ohne näheren Kontakt... Wenn Stoll einen Auftritt in der Nähe seiner Eltern inszeniert haben soll, warum ausgerechnet Frau Hellfritz? Eine nicht näher bekannte alte Dame, wo nicht sicher ist, ob sie sich im Fall der Fälle später überhaupt an seinen "Auftritt" erinnern würde...
Ausser, dass dort noch Licht brannte, scheint Frau Hellfritz ein "Zufallsopfer" gewesen zu sein... was wäre wohl passiert, wenn die gute Frau tatsächlich auf ein Gespräch mit Stoll eingestiegen wäre?? Damit musste Stoll ja auch rechnen, was dann zu einem "inszenierten Auftritt" nicht so recht passt, wenn er dann keinen, zu den besonderen/nächtlichen Umständen passenden Gesprächsstoff liefern könnte...


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 21:34
mike_N schrieb:Bei all den überlegungen, Stoll sei wegen eines irgendwie gearteten „sexuellen Motiv“ nackt gewesen und dabei/danach, aus welchen Gründen auch immer, überrollt worden, passt der Besuch bei Frau Hellfritz nicht so recht ins Bild
Doch, absolut. Stoll wollte zuerst mit Frau Hellfritz anbandeln, da sie aber sehr fromm war (jetzt bekommt dieses nutzlose Detail endlich eine Bedeutung), konnte er bei ihr nicht landen. Aus Frust ist er dann nackt umhergefahren in der Hoffnung, dass sich was anderes ergibt.

Das finde ich ungefähr so plausibel wie sämtliche anderen sexuellen Hintergründe, die im Laufe des Threads so vorgeschlagen wurden.


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 21:35
]
mike_N schrieb:was wäre wohl passiert, wenn die gute Frau tatsächlich auf ein Gespräch mit Stoll eingestiegen wäre?? Damit musste Stoll ja auch rechnen, was dann zu einem "inszenierten Auftritt" nicht so recht passt, wenn er dann keinen, zu den besonderen/nächtlichen Umständen passenden Gesprächsstoff liefern könnte...
Gut kombiniert, Watson! Hätte Frau Hellfritz gesagt, "ok, Günter komm rauf hätte ich auf die Antwort getippt "Äh ne Erna, lass mal gut sein. Alles easy. Is doch nich so wild, heute passiert nichts mehr. Ich gurk dann mal heim. Nicht's für ungut und ciaosen bis demnächst "


melden

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 22:32
Vielleicht ist er auch aus nem Puff heraus geflogen. Die Zuhälter haben etwas übertrieben mit der Abreibung.
Dann sagt der Boss nur : „ schafft nur den Typen weg hier. Und Nehmt die Klamotten gefälligst mit“
Alles Ander ergab sich dann.


melden
Anzeige

Der Yogtze-Fall

16.04.2019 um 22:46
mike_N schrieb:Bei all den überlegungen, Stoll sei wegen eines irgendwie gearteten „sexuellen Motiv“ nackt gewesen und dabei/danach, aus welchen Gründen auch immer, überrollt worden, passt der Besuch bei Frau Hellfritz nicht so recht ins Bild... da war er ja noch bekleidet und schien trotzdem schon irgendwelchen Ärger/Sorgen zu haben... er wird in dem Zustand, wie er im xy Film Frau Hellfritz besucht, eher nicht nach sexuellen Abenteuern gedürstet haben...
Ich finder der Besuch bei Frau Hellfritz lässt sich sehr gut mit einem sexuellen Motiv integrieren. Wird sie doch als besonders From beschrieben. Demnach fährt Stoll nach dem Papillon Richtung Dillenburg. Um irgend auf einem Parkplatz seiner Spanner Tätigkeit nachzukommen. Ob er Erfolg hatte oder nicht sei dahin gestellt. Jedenfalls hat ihn das schlechte gewissen gepackt. Und da auch sein sonstig Lebens Situation angespannt war suchte er bei Frau Hellfritz um rat. Gerad bei einem atypischen sexual Verhalten spricht man nicht gerne mit den Eltern. Darum sagt ja Stoll zu Frau Hellfritz die verstehen das nicht. Nach dem er bei Frau Hellfritz kein gehör fand fuhr er Richtung Hagen zu einem Autobahnparkplatz. Dort wurde er von den vieren als Spanner erkannt. Der Rest ist Geschichte.

Also ein wie immer geartetes sexual Motiv ist wohl naheliegender als ein Blitz Psychose.
Und noch was zum Unfallereignis auf dem Parkplatz. Dies muss nicht zwingend herbei geführt worden sein. Das überrollen/überfahren kann auf dumme weise von den Vieren verursacht worden sein.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

426 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt