Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Yogtze-Fall

8.750 Beiträge, Schlüsselwörter: 1984, Ungeklärte Mordfälle, Yogtze, Anzhausen

Der Yogtze-Fall

24.03.2020 um 23:51
Nightrider64 schrieb:Weil bei einem Überfahren im Stand bei einer Obduktion eine Aufprallmarke festgestellt worden wäre und weil der stehende Mensch, wenn er überfahren wird nach oben "weggeschleudert" wird.
Also Ob Aufprallverletzungen festgestellt wurden ist unbekannt. Wir kennen den Obduktionsbericht nicht. Bei XY wird Sinngemäss gesagt, die Verletzungen von Stoll weisen auf ein überrollen/überfahren hin.

Wird ein Mensch stehend überrollt muss er nicht zwangsmässig "weggeschleudert" werden. Das ist von vielen Faktoren abhängig. Wie Auto Typ, Grösse der überrollenden Person, und letztlich noch von der Geschwindigkeit.
Nightrider64 schrieb:Hier wurde es aber immer so vermittelt, daß Stoll bereits auf dem Boden liegend überollt wurde.
Das mag dein Eindruck sein. Vermittelt wird nur, dass Stoll überrollt/überfahren wurde. Das bei XY beide Varianten erwähnt werden ist für die Fahndung nicht wichtig. Und wird wohl dem Sprecher geschuldet sein.


melden
Anzeige

Der Yogtze-Fall

25.03.2020 um 18:13
schluesselbund schrieb:ass Stoll überrollt/überfahren wurde.
Stoll wurde am Boden liegend überrollt, so alle Quellen nicht nur xy, wo der Kommissar sich diesbezüglich eindeutig äußerte.
schluesselbund schrieb:Also Ob Aufprallverletzungen festgestellt wurden ist unbekannt
Das ist nicht unbekannt, sondern diese Erkenntnis wurde so kommuniziert, eben weil bei den gerichtsmedizinischen Untersuchungen keine Aufprallspuren gefunden wurden

Da kann man jetzt nicht das Gegenteil hinein interpretieren, weil es einem sonst nicht ins eigene Verbrechenszenario passt.


melden

Der Yogtze-Fall

25.03.2020 um 18:53
Nightrider64 schrieb:Stoll wurde am Boden liegend überrollt, so alle Quellen nicht nur xy, wo der Kommissar sich diesbezüglich eindeutig äußerte.schluesselbund schrieb:
Nein der Kommissar äussert sich nicht zum überroll/überfahr Vorgang. Wenn du andere Quellen hast stelle sie Bitte ein.
Auch bezüglich Aufprallverletzungen wurde nichts kommuniziert. Auch hier Bitte die Quelle.

Genau du interpretierst einfach alle so, dass es passt zur Selbstmordthese. Weiter ein Verbrechensszenario, da habe ich so meine vorbehalte. Mindesten in dem Sinne wie es hier zu lesen ist. Ja, und das ganze ist ein Verbrechen. Und nicht einfach zwei dumme Autounfälle.


melden

Der Yogtze-Fall

25.03.2020 um 20:19
Folgendes sagte der Kommissar in der Sendung wörtlich: "Die Verletzungen, an denen Günther Stoll gestorben ist, besagen nämlich eindeutig, dass er von einem fremden Auto überfahren worden ist, und zwar, und das gibt der Sache noch eine mysteriöse Note, in völlig unbekleidetem Zustand. Erst danach ist der schwerverletzte Mann in seinen eigenen Wagen geladen und, wie wissen wir nicht, zum späteren Fundort gebracht worden. Die Beschädigungen an seinem blauen Golf stammen von dem Aufprall neben der Autobahn"

Es ist keine Rede davon, dass G. S. irgendwie auf dem Boden lag o. Ä.


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 00:30
Also das hatten wir doch alles schon
In den Berichten der Presse wurde immer von "am Boden überrollt" berichtet.
Das ist ja das Mysteriöse bei dem Fall
Ansonsten wäre ja ein Umfahren des auf der Straße stehenden Stoll ja nicht weiter mysteriös.
Er wäre auf die Fahrbahn getreten und vom nächsten Auto überfahren worden.
Unfall oder wenn Absicht Suizid.
Das wäre dann die wahrscheinlichste Schlußfolgerung der Verletzungen.
Und daß Unfallopfer früher auch schon mal in Privatwagen abtransportiert wurden, das hab ich 1986 ja selbst erlebt.


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 02:51
@Bergschaf
Bergschaf schrieb am 22.03.2020:Was Du siicher nicht machen wirst, ist das Opfer zu entkleiden und mitsamt seinem Auto woanders zu platzieren.
Stoll wurde überfahren, als er bereits nackt war. Das von Dir beschriebene Szenario kann deshab nicht so statt gefunden haben.
Bergschaf schrieb am 22.03.2020:Jetzt komme ich zur Grundlage meiner Überlegungen (These trau ich nicht mehr sagen): GS hatte Probleme und/oder sich mit den falschen Leuten eingelassen, wie ich schon sagte ging es sicherlich um Geld.
Nur ist das keine Grundlage sein, sondern eine Schlussfolgerung.
Geldprobleme sind einfach keine Grundlage, da Du keinen Beweis dafür hast.


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 13:13
Vielleicht könne es auch ein Unfall gewesen sein

Hab einen Artikel gefunden, welcher doch einige Parallelen aufweist, bis auf die Ängste verfolgt zu werden, den gesichteten Autos vor Stoll´s Haus und andere Kleinigkeiten.

Es wurde ja gesagt, GS wurde nicht an der Stelle wo sein Auto gefunden wurde überfahren/überrollt.
Ich frag mich halt nur, wie weil im Umkreis dessen man überhaupt nach Spuren gesucht hat.
Was wenn GS 500m davor oder dahinter überrollt wurde und sich mit letzter Kraft zum Auto schleppte.


Therorie:

GS fuhr sein Auto selbst in den Graben, zog sich aus und rannte nackt neben der Autobahn in Fahrtrichtung weg, Vielleicht hinter Gebüsch, so das er nicht auffiel.

Irgendein Autofahrer kam vorbei gefahren und sah das Auto im Garben. Das Auto fuhr langsamer und hielt am Seitenstreifen. GS rannte hin zu dem angehaltenen Auto. Die Fahrer öffneten nicht, da selbst voller Angst weil plötzlich ein nackter Mensch vor ihm steht.

GS hielt sich am Türgriff fest und wollte die Beifahrerseite des Autos öffnen. Der Fahrer bekam es mit der Angst zu tun und drückte aufs Gaspedal. Durch das festhalten Stolls wurde er irgendwie unters Auto gezogen und überrollt.

Trotz schwerer Verletzungen nahm Stoll seine letzt Kraft zusammen und rannte zurück zu seinem Auto und setzte sich auf den Beifahrersitz.

Nun da GS schwer verletzt war stieg der Fahrer aus und rannte GS hinterher bis zu seinem Fahrzeug.

Ich weiß, komische Theorie aber könnte es vielleicht so oder so ähnlich gewesen sein?

Hier der link zum Bericht: https://www.tag24.de/nachrichten/nackte-frau-wird-von-lkw-ueberfahren-8284

Ich weiß, der Artikel behandel von Suizid. Vom Gefühl her denke ich aber eher an einen Unfall, da bei Suizid ich die Geschwindigkeit des Autos welches Stoll überrollte nicht in eine passende Theorie bringen kann.


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 13:49
off-peak schrieb:Geldprobleme sind einfach keine Grundlage, da Du keinen Beweis dafür hast.
Einen Beweis gibt es wohl nicht. Das ist richtig. Aber Geldprobleme sind allemal ein Grund für ein Verbrechen. Wo von ich weder Geldprobleme noch die hier geäusserte Verbrecherthese als Grund annehme was Stoll zugestossen ist.
ayahuaska schrieb:Ich weiß, komische Theorie aber könnte es vielleicht so oder so ähnlich gewesen sein?
Dem ist definitiv so. Es ist wohl nicht davon auszugehen, dass Stoll den Golf selbst in die Botanik gelenkt hat.


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 16:09
@off-peak
also, brigittsche hat oben ein Komissar zitiert welcher sagte, dass GS nackt überrollt/überfahren wurde.

Von demher liege ich nicht so ganz falsch....theoretisch.


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 16:10
In dem Roman Shooter Vom Kriegshelden zum Staatsfeind Nummer 1 von Stephen Hunter wird ein Toter brutal ermordet aufgefunden, der hat mit seinem Blut noch was geschrieben was auch keinen Sinn ergibt auf den ersten Blick.
Das ist dann im Endeffekt eine Verschwörung und hat dann doch eine Bedeutung die sich aber erst später aufklärt.


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 16:13
und was ist dabei rausgekommen...bei der Verschwörung?


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 16:26
@ayahuaska
ayahuaska schrieb:Vielleicht könne es auch ein Unfall gewesen sein
Aus der Sicht des Fahrers ziemlich wahrscheinlich.
Nur, warum war Stoll nackt?


@Bergschaf
Bergschaf schrieb:also, brigittsche hat oben ein Komissar zitiert welcher sagte, dass GS nackt überrollt/überfahren wurde.
Das ist bekannt. Seit Anfang dieser Diskussion.
Bergschaf schrieb:Von demher liege ich nicht so ganz falsch....theoretisch.
Wie meinen?
Es ging doch gerade nicht darum, wie Stoll überfahren wurde, sondern um Deine Behauptung mit den Geldgeschäften (u.a.)

Und die wird auch durch das Überfahren auch eines nackten Mannes nicht belegt.

Es gibt für die Behauptung, Stoll habe sich mit den falschen Männern eingelassen keinerlei Hinweise. Kannst Du das wirklich nicht sehen?


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 16:27
Bergschaf schrieb:und was ist dabei rausgekommen...bei der Verschwörung?
Ist lange her dass ich das gelesen habe. Außerde müsste ich dafür Spoilern.
Ich glaube, er hat es nicht mehr geschafft das ganze zu schreiben (weil er am Sterben war) und hat deshalb nur Abkürzung verwendet. Das stand dann meine ich für irgendeine Semi geheime Elite Geheimdienstorganisation die für irgendeine heftige Staats-Verschwörung verantwortlich war.
Ich kriege es aber wirklich nicht mehr richtig zusammen. Das Buch ist aber empfehlenswert, sehr kenntnisreich über Waffen, Polizei, Geschichte, Regierungsverpflichtungen.


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 17:01
@off-peak
also...wir führen hier eine Diskussion über ein Thema. Ich gehe davon aus dass keiner von uns einen tiefen Einblick in die Sache hat. Wir spekulieren und tauschen Gedanken aus die richtig, falsch, absurd oder sonstiges sein mögen.

Es geht mir gewaltig auf den Sack dass bei jedem Gedankenaustausch Belege, Beweise etc. verlangt werden.

Es gibt in diesem Forum auch eine sehr interessante Diskussion über Jack the Ripper......wer hat da Beweise...Belege....


melden

Der Yogtze-Fall

26.03.2020 um 21:34
off-peak schrieb:Aus der Sicht des Fahrers ziemlich wahrscheinlich.
Nur, warum war Stoll nackt?
psychische Probleme, wie die Frau in dem Artikel von mir, welchen ich um heute um 13:13 beigefügt hab.

Die hatte sogar auch wie GS Ihre Wäsche fein säuberlich im Auto deponiert bevor das Unglück seinen Lauf nahm.


melden

Der Yogtze-Fall

gestern um 11:48
ayahuaska

Deine Erklärung des Vorgangs klingt für mich plausibel und sie passt ins Gesamtgeschehen.


melden
Anzeige

Der Yogtze-Fall

gestern um 16:11
@ayahuaska

Ja, das sehen hier einige so Ist auch meine Erfahrung (meine ich wörtlich). War mir nur nicht klar darüber, ob Du das gemeint hattest.

Werden zwar gleich wieder ein paar schreien, aber manche Selbstmörder tendieren dazu, "aufzuräumen", bevor sie die Welt verlassen. Dazu gehört das Ordnen von Dingen, eben auch Kleidung, wobei Ausziehen dazu gehört - entweder, weil sie das letzte auch noch ordnen wollen oder weil sie so rein, wie sie in die Welt kamen, aus ihr gehen wollen.
Ebenso oft kommt das Verabschieden von Freunden und Bekannten, auch von sehr, sehr lockeren Bekanntschaften, vor. Und das auf eine Art, die eben nicht typisch für ein "Ciao, bis morgen" wäre, sondern ernst. Auch das Aufsuchen zu unüblichen Zeiten. Schließlich geht es dem Suizidalen um Wichtigeres als um den Schönheitsschlaf der Person, die sie noch einmal sehen wollen.

Letzteres besiegelt dann oft ihr Schicksal endgültig, da die Belästigten eher verärgert sind statt hellhörig zu werden.

MMn war das genau die Situation, in der Stoll sich befand. In einer, aus welchem Grund auch immer, psychischen Ausnahmesituation, die den tragischen Verlauf dieses Abends verursachte.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt