Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Tristan

19.071 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Aktenzeichen Xy, Frankfurt + 7 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

17.03.2020 um 11:15
Ich Check nicht was da so schwer ist die 2 oder 3 Hautpartikel die man am Tatort gefunden hat zu analysieren, dass müsste doch möglich sein in der Heutigen medizinische technelogie.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

17.03.2020 um 11:20
Zitat von Magic90Magic90 schrieb:Ich Check nicht was da so schwer ist die 2 oder 3 Hautpartikel die man am Tatort gefunden hat zu analysieren, dass müsste doch möglich sein in der Heutigen medizinische technelogie.
Wie stellst du dir das vor?
Erst einmal sind dort unzählige DNA Spuren und weiterhin taucht nicht mal der eindeutigste Hinweis, der Fingerabdruck, In irgendeiner Datenbank auf. Ein DNA Profil dann erst Recht nicht. Die Person wurde nie (hier in Deutschland) erkennungsdienstlich behandelt und offenbar auch in keinem der Länder, die noch in die Datenbank einspeisen.

Wenn man eine DNA auswertet, steht doch im Quellcode nicht der Name und die Adresse des Täters...?


melden

Mordfall Tristan

17.03.2020 um 11:28
Das ist ja das Ding die Polizei hätte bei einer erfolgreichen Überprüfung der DNA evtl. auf Fremd DNA überprüfen können ob die DNA bereits in der Datenbank gespeichert ist oder nicht. Es wäre sicherlich ein Schritt vorn.


melden

Mordfall Tristan

17.03.2020 um 12:27
@Magic90
Es sind nur 3 von (ich glaub) 8 benötigten DNA Systemmerkmalen vorhanden. Somit nur Teil DNA wenn man so will und das hilft wohl nicht viel.
Man darf nicht vergessen, dass der Tunnel extrem nass und schmutzig war. Für Spurensicherer muss der Ort ein Alptraum gewesen sein.


melden

Mordfall Tristan

18.03.2020 um 07:26
Der Fingerabdruck muss auch nicht zwangsläufig vom Täter stammen . In den ....1 1/2 Stunden zwischen dem Auffinden und der Sicherung des Tatorts kann da sonstwas passiert sein . Wenn das der Fall ist, wird der Täter bei der Polizei sitzen können und wird anhand des Abgleichs ausgeschlossen .


melden

Mordfall Tristan

18.03.2020 um 09:55
@Maximilian89
Genau das. Dann bleibt nämlich nur der Zopftyp, der die Kinder ansprach, zur Tatzeit aus dem Gebüsch kam und eine Gestalt im Dunklen mit Zopf, der sich im Tunnel über etwas beugte. Da kann der durchaus der Täter sein, aber wenn man nix beweisen kann? Mehr als "Du siehst fast aus wie..." kann dann nicht kommen, jemanden in der Öffentlichkeit zu beschuldigen, wird auch keiner. Bleiben also Zeugen, Mitwisser, Leute, die aus der Vergangenheit des Täters was wissen oder ahnen etc


melden

Mordfall Tristan

18.03.2020 um 14:25
Ich versteh das nicht ganz mit der DNA. Ich dachte immer heute können sie aus dem kleinsten Teilchen was machen. Aber vielleicht ist das ja nur im Fernsehen so. Und wenn ich jetzt nur 3 von 8 Merkmalen habe, was heißt das jetzt genau? Ich meine, mir ist klar, dass man es nicht durch die Datenbank jagen kann, aber würde es denn helfen im direkten Vergleich bei einer verdächtigen Person oder ist es völlig nutzlos?
Vielleicht gibt hier ja einen Spezialisten, der sich da auskennt


melden

Mordfall Tristan

18.03.2020 um 16:18
@FritzPhantom
so weit ich es verstanden habe, könnten sie das schon abgleichen.., man muss aber erst einmal eine verdächtige Person haben, so leicht einfach jemand zu verdächtigen, im Rechtssystem nicht so einfach...du musst gute Gründe oder Beweise haben..um bei dieser Person die Abdrücke nehmen zu können / zu dürfen.


melden

Mordfall Tristan

18.03.2020 um 17:44
@FritzPhantom
Wenn ich das richtig verstanden hab, werden 7 oder 8 Merkmale benötigt, damit man was mit anfangen kann. Und es stehen nur 3 Merkmale zur Verfügung und das reicht nicht, um jemand sicher abzugleichen.


melden

Mordfall Tristan

19.03.2020 um 07:39
@abberline
@musikengel
Aber wie ich es verstehe, könnte man dann zumindest jemand verdächtigen ausschließen, wenn die drei Merkmale gar nicht passen. Z. B. Seel?
Irgendeinen Haken wird es haben, sonst hätten sie es wohl gemacht.


melden

Mordfall Tristan

19.03.2020 um 09:23
@FritzPhantom
Man benötigt wohl intakte DNA Zellen und dadurch bedingt, dass es am Tatort so nass und schmutzig war, ist das wohl nicht mehr gegeben. Wasser kann zb Trägermaterial zerstören. Und da nur noch drei Systemmerkmale vorhanden sind, wird es wohl schwierig, was zb einen Reihentest angeht.
http://archiv.rhein-zeitung.de/on/02/05/03/topnews/tristan.html


melden

Mordfall Tristan

19.03.2020 um 17:22
https://www.wissen.de/bildwb/laesst-sich-mit-winzigen-hautschuppen-die-dna-bestimmen
Ich hab nicht groß nach geforscht, ich hatte nicht die Zeit dafür gehabt, daher habe ich spontan eine Internetseite zum Thema DNA gefunden.


melden

Mordfall Tristan

19.03.2020 um 18:56
Na ja, scheint jedenfalls eine Sackgasse zu sein. Wie alles andere auch. Ob dieser Fall noch mal eine Wendung bekommt? Wahrscheinlich nur, wenn der Täter wegen eines anderen Verbrechens auffällig wird und der Fingerabdruck in den Computer kommt.


melden

Mordfall Tristan

19.03.2020 um 19:39
@Magic90
Das ist zwar richtig, dadurch dass unter anderem das Wasser allerdings evtl Spuren weggespült und Teile der Merkmale zerstört hat (allein durch den unterschiedlichen ph Wert schon) ist das im Fall Tristan nicht so möglich. Man hat also Spuren, die aber nicht genug eingrenzen. Das würde jeder Verteidiger vermutlich zerpflücken. Lt den Ermittlern soll die Spurensuche im Tunnel wohl ein Alptraum gewesen sein. Der Täter hatte bislang Glück, was nicht heisst, dass das auf ewig so ist. Die Technik macht ja Fortschritte


melden

Mordfall Tristan

22.03.2020 um 08:47
@muikengel

Natürlich findet man solche Hibterlassenschaften eher an Orten, in denen es auch Obdachlose gibt bzw.z.B. wöchentliche Auszahlungen stattfinden.

In den letzten Jahren habe ich bei der Sicherung von Verletzten oder in Not geratener Wildtiere häufiger mal solche Dinge gefunden. Wobei ich als Kind auch eher selten so etwas fand.
Ich bin auch im Raum Taunusstein, Schlangeenbad, Bad Schwalbach etc.großgeworden und war dort und bin dort auch heute noch viel in den Wäldern unterwegs. Und meine Kindheit ist auch gut 40 Jahre her !

@ponco
Würde man so verfahren ließen sich aber Abfragen leichter gestalten.

Das der Täter wohl die Erkennungsdienstlich behandelt wurde ist klar, da man sonst beim Fingerabdruck einen Treffer erlangt hätte.

Ähnliches geht heute auch mit DNA!

Dennoch benötigt man, ist eine Person nicht ins Sytsem Eingespeist eine Vergleichs- DNA.
Mit einem solchen System wäre bzw.ist es einfacher. Z.B. hat man Anfang der 2000er auch sämtliche Straftäter (selbst jene die ihre Strafttaten verbüßt hatten) dazu aufgefordert eine DNA Probe abzugeben, um genau eine solche Datenbank anzulegen.
Ich bin kein Freund von totaler Überwachung.
Aber würde man auch alle verstorbenen Personen z.b. in dieses System einspeisen, ließen sich manche Fälle zumindest als Cold Cases aussortieren, sofern zeifelfreie DNA Spuren beim Opfer gefunden wurden und es bei der verstobenen Person einen Treffer gab. Ein System, welches es bereits gibt und welches man sich auch so, einfach zu Nutze machen könnte.


melden

Mordfall Tristan

22.03.2020 um 09:10
@Medico
Meinst du, die DNA von kriminellen Verstorbenen wird nicht eingespeist? Ich meine jetzt nicht jeden Kleinkriminellen, aber Seel z.B. wird doch wohl hoffentlich drin sein, oder?


melden

Mordfall Tristan

25.03.2020 um 01:39
Werden eigentlich bei Verstorben die Fingerabdrücke abgenommen ?


melden

Mordfall Tristan

25.03.2020 um 08:13
@Magic90
Wenn es entsprechende Verdachtsmomente gibt, sicher. Siehe Herrn S. Bei dem konnten aber nur noch 6 Fingerabdrücke genommen werden, ausgerechnet Daumen und Zeigefinger ging nicht mehr, somit war kein Abgleich im Tristan Fall möglich.


melden

Mordfall Tristan

26.03.2020 um 18:36
Unglaublich...Heute sind es schon 22 Jahre seit Tristan sein Leben verlor und 22 Jahre die der Täter und aber auch evtl. Mitwisser schweigen...

Tristan ist nicht vergessen und eben so der Täter nicht, ... ich hoffe immer noch auf ein "Wunder" welches zur Aufklärung dieses Schrecklichen Verbrechens führt, oder aber einfach auf gesunden Menschenverstand und Mut, für die/ den jenigen der sich nicht äußern wollte oder konnte...

Damit Tristan endlich in Frieden ruhen kann 🕯🙏


melden