Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

88.011 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:40
@hallo-ho
Danke dir .. Finde die Antwort sehr aussagekräftig.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:43
Kangaroo schrieb:
Und da brauch man nicht von wegen "Wer soll denn das bezahlen" kommen ..
Es gibt für polizeiliche Einsätze und Maßnahmen feste vorgegebene Regeln.
Um eine Verschwendung genau dieser Gelder zu verhindern.
Abweichungen von diesen Regeln brauchen gute Gründe.

Im Fall Frauke wurde ungewöhnlich schnell die Vermisstenanzeige aufgenommen und kommuniziert. Für eine direkte Ortung lagen im Nachhinein x-Gründe vor. Aber aus Sicht der Polizei gab es eine junge Frau, die sich meldete und nichts von einer Unfreiwilligkeit mitteilte. Auch keine körperliche Gefahr.

Dass dem in der Praxis dann anders war wird auch die Polizei wahrscheinlich vermutet haben.
Es gab keine offiziellen Hinweise auf eine Entführung. Es gab kein Erpresserschreiben. Keine offizielle Forderung.

Die Beamten konnten gar nichts weiter tun. Mit welcher Begründung.
Es gibt mit Sicherheit genügend polizeiliche Untersuchungen wo die Beamten von Anfang an gesagt haben: Wir müssten eigentlich dieses oder jenes tun. Es waren ihnen aber einfach die Hände gebunden.
Die Schuld dafür liegt nicht bei den Beamten.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:44
@Kangaroo
@1947
@all
Ich kann mir halt vorstellen, wenn ein Zahnarzt und eine Schulleiterin zur Polizei gehen und sagen, dass die Tochter verlässlich sei, nicht dazu neige, sich unterm Schuljahr spontane Auszeiten zu nehmen und bei den Anrufen den Eindruck vermittelt hat, dass es ihr nicht gutgehe und unfreiwillig weg sei, dass da die Polizei sich eher unter Zugzwang sieht.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:45
Dieses gespräch mit dem bruder, das war ja eher spontan zugelassen, wurde da auch das handy von frauke
Geortet? Der täter hat ja sicher nicht irgendwo mit fauke gesessen und auf einen anruf gewartet.
Oder hab ich das richtig in erinnerung das eine sms vorranging.
Hab das grad nicht mehr auf dem schirm


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:46
@hallo-ho
liest man da kritik an der kripo b herraus? ;)

@all
gibts da nicht sowas wie gefahr in verzug oä wo man deutlich schneller aktiv werden kann?


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:49
@LIncoln_rhyME
Schatzi, die einzige Kritik, die ich für berechtigt hielte, wenn es so gewesen sein soll, habe ich um 18.59 Uhr geschrieben ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:51
@OR1
Dann gehen wir ja beide mit unseren Meinungen konform ..

@hallo-ho
Der Beruf der Eltern spielt für die Kripo keine Rolle .. Die werden ja auch nicht danach gefragt wenn du jemanden vermisst meldest ..

Ich find auch gut dass dies keine Rolle spielt denn ein Fabrikarbeiter sollte genauso glaubwürdig sein wie ein Zahnarzt.

@Keintäter
Der Bruder hat soweit ich weiß eine Funktion aktiviert die ihn benachrichtigt wenn der Kontakt erreichbar ist .. Und dann hat er Frauke angerufen und sie ging ran.

Vorher wurde von Fraukes Handy eine SMS an Chris geschickt das stimmt.

@LIncoln_rhyME
Wenn ausreichend Verdachtsmomente bestehen ja. Die gabs aber nicht.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:52
@Thoelke

ich habe da auch schon häufiger darüber nachgedacht. Was mich wundert bei der ganzen Geschichte. Der Täter scheint das Handy von Frauke ja wirklich nur abends angeschaltet zu haben.
Sonst gäbe es ja mehr Ortungen.
Er stand mit Frauke da also abends im Gewerbegebiet und es kam erst mal eine SMS- und ANrufsflut vom Tage auf dem Handy zustande.Vielleicht wurde Chris auch mit gewählt weil Frauke vom ersten Tag an versucht wurde von ihren Mitschülern in der Ausbildung zu erreichen. Und für diese war auf Grund des ALters Chris und weniger die Mutter. Auch weil Chris der Mitbewohner war.

Dennoch ist das ganze mehr als merkwürdig. Die Mutter sucht das Mädel in ganz Ostwestfalen und anstelle das Feuer im Keim zu ersticken (die Suche nach Frauke) und sich bei der Mutter zu melden dümpelt man mit Anrufen beim Mitbewohner und Exfreund herum und auch nur dann wenn er abends zu Hause ist, mit Zeiten wo sich besuch meist auf den heimweg gemacht hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:53
@hallo-ho

Das hängt von den Gendarmen ab. Vom Prinzip kann jeder, der Dir einen Streich spielen will, Deine Wohnung aufbrechen lassen. Er muss nur glaubhaft machen, dass sich Gefahr im Verzug befindet.

So etwas war unlängst erst geschehen, als jemand im Urlaub war.

Hier befand sich jemand tatsächlich in Gefahr, doch diese Gefahr konnte nicht glaubhaft gemacht werden. Der 2. Faktor ist also die Überzeugungskraft, der Person, die Anzeige erstattet.

1%


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:54
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Der Beruf der Eltern spielt für die Kripo keine Rolle
Na hoffentlich.
Ich hab schon Polizisten erlebt, die zwar nicht auf Beruf o.ä. geachtet haben, aber Frauenhasser waren, dass die afghanischen Taliban von denen noch was hätten lernen können. So viel zum Thema Polizei und objektiv ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 19:56
@hallo-ho
Ich hab mal jemand Orten lassen, da hat man mich jedenfalls nicht nach dem Beruf gefragt.

Naja sicher gibt es auch Polizisten die nicht objektiv sind .. Aber man geht ja davon aus dass dies nicht die norm ist :)


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 20:01
Zitat von 19471947 schrieb:Der 2. Faktor ist also die Überzeugungskraft, der Person, die Anzeige erstattet.
Und die schätz ich bei FLs Angehörigen als sehr hoch ein.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 20:06
@Kangaroo

Sofern die Person vorher bei ihrem Netzbetreiber einer Notfallortung zugestimmt hat, dürfte es da keine Probleme geben.

Ist das aber nicht der Fall, dass dieser "Service" eingerichtet wurde, gibt es schon die erste Hürde, denn dann ist eine richterliche Anordnung erforderlich.

1%


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 20:08
@hallo-ho

Das kann ich nicht beurteilen, wie der Kontakt mit der Gedarmerie verlief, aber wenn Angehörige von einer Gefahr ausgehen, sollte man schon meinen, dass der Sache nachgegangen wird.

1%


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 20:10
@1947
Da muss ich widersprechen.
Die Person die ich orten ließ hat so eine Notfallortung nicht zugestimmt ..

Ich hab bei der Polizei den Fall vorgetragen, erst wollten sie nicht aber dann haben sie es doch getan .. Sie haben bei einer Abteilung angerufen und nach 15 Minuten circa war das Ergebniss da ..

Denke nicht dass die in 15 Minuten eine richterliche Anordnung organisiert haben.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 20:12
und richterliche anordnungen kriegt man heutzutage ohnehin nachgeschmissen, siehe zb köln :D


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 20:13
@Kangaroo
Nur mal aus Interesse, du brauchst nicht antworten, wenn dir das zu persönlich ist: War die Person voll- oder minderjährig? Falls volljährig: kannst du etwas zum Zusammenhang sagen? (Mir geht es nur darum, ob man das ein bisschen mit dem FL-Fall vergleichen kann oder nicht)


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 20:15
@OR1

genau das denke ich eben auch.

ich hab das gestern schon mal geschrieben.

wenn es nur und ausschließlich um ein ersticken der fahndungsmaßnahmen gegangen wäre, wäre doch ein paar handschriftlich geschriebene zeilen an den ex völlig ausreichend gewesen.

wenn eltern am morgen im briefkasten irgendetwas gefunden hätte a la " mein akku ist kaputt, sagt chris tausend mal sorry, konnte mich nicht melden, bin für 3 tage in berlin,zug ging um 6 uhr, brauch mal ne kurze auszeit" oder sowas in der art, wäre m.e. das für den täter in jeder hinsicht einfacher und zudem etwas realer gewesen.

oder ist das jetzt völlig verquer gedacht ?
die anrufe waren ja wohl aufgrund der tonalität eher besorgniserregend als wirklich überzeugend.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 20:16
@Kangaroo

Man hat ja nicht so einfach Zugriff auf die Standortdaten.

Das geht nur über den Netzbetreiber, und der wird wohl nicht so einfach damit heraus rücken.

1%


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2013 um 20:18
@hallo-ho
Es ging um eine volljährige Person die aufeinmal spurlos weg war, sie hat ihr Kind zurückgelassen und hat für sie wichtige Sachen wie Brille etc. nicht mitgenommen.

Zuerst wollten die Polizisten es nicht orten weil sie Volljährig ist und man ja gar nicht wüsste ob sie freiwillig oder unfreiwillig weg ist.
Am ende haben sie es aber doch getan (denke wegen den Umstand dass sie nen Kind zurückgelassen hat.)
Und wie gesagt nach 15 Minuten war das Ergebniss da.


melden