Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 11:48
Zitat von aberdeenaberdeen schrieb:Ich schreibe es wirklich nicht gerne, aber wahrscheinlich spitzte sich ab dem Samstagnachmittag die Quälerei bis zu ihrem grausamen Höhepunkt zu.
Könnte gut sein. Die Hemmschwelle könnte von Tag zu Tag weiter gesunken sein


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 11:52
@Ocelot
Ja. Und dann hatte er das Wochenende zur Verfügung ....


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:01
Zitat von ichbinsnichtichbinsnicht schrieb:Da hast du mich völlig falsch eingeschätzt, so wie du es auch bei dem Täter machst. Einen Manager schließe ich völlig aus, eher der Familienvater, der nicht viel zu melden hat, und jetzt mal Macht ausüben konnte. Das ging aber eben nur zu der Uhrzeit 23:00 Uhgr, weil er dann enweder zur Arbeit musste, oder gerade Feierabend hatte, für eine Woche wird er da sicher ausreden finden können,
Ich hoffe, dich habe ich nicht zu falsch eingeschätzt ;-) Sollte ich falsch rüber gekommen sein: Sorry!

im Ernst:

Ja, auch sehr gut möglich. Schichtarbeiter, der seiner Ehefrau (die sich für die Details seiner Schicht nicht sonderlich interessierte) einen vom Käsekuchen erzählen konnte. "Äh, diese Woche habe ich außer der Reihe Spät/Nachtschicht" (hatte er gar nicht)...dass es de facto gut eine woche war, fällt auf, ja. Das ist ja das Sperrige an diesem Fall. Vom einzel lebenden Sonderling über das kriminelle Pärchen bis zum Modell Günther k. (hab ich hier verlinkt), der seiner EHEfrau einen vom Käsekuchen erzählen konnte, um seine Abwesenheiten zu erklären, ist alles möglich.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:10
@pfiffi
Wo denn? Ich find's nicht...


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:11
es gibt durchaus Ehefrauen/Lebensgefährtinnen, die mit einer rosaroten Brille oder einer großen Portion Naivität durch die Welt laufen. Behaupte ich mal jetzt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:12
@aberdeen damals hat Zimmermann noch (übrigens wirklich mit menschlichem Mitgefühl!) den Klarnamen genannt; ich möchts hier nicht mehr tun. Kriegst Mail von mir...


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:14
@pfiffi
Ok. Danke!
Zitat von OcelotOcelot schrieb:es gibt durchaus Ehefrauen/Lebensgefährtinnen, die mit einer rosaroten Brille oder einer großen Portion Naivität durch die Welt laufen. Behaupte ich mal jetzt.
Mit Sicherheit! Es gibt da auch die Variante, bei der die Ehefrau/Partnerin auch etwas ahnt, aber es nicht sehen möchte ....


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:16
Zitat von aberdeenaberdeen schrieb:Mit Sicherheit! Es gibt da auch die Variante, bei der die Ehefrau/Partnerin auch etwas ahnt, aber es nicht sehen möchte ....
So auch damals Günther K., so vielleicht auch hier... siehe auch (erwähnte ich, glaube ich, auch schon) Ehefrau von Rainer Körpen, damals Fall Fiszman.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:21
@aberdeen und @all Ein kleiner Exkurs wg Fall Günther K. Natürlich ist das die damalige Sicht auf Kriminalität. Kriminalität wird verübt von den kranken, anderen, denen am Abgrund der Gesellschaft...und wenn sie auf einmal von jemandem aus der Mitte der Gesellschaft verübt wird, müssen das "Abgründe" sein - niemandem traute es den Tätern zu. Dieser xy-Fall ist mentalitätsgeschichtlich ungeheuer interessant...dies anbei.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:31
@pfiffi
@aberdeen

Natürlich möchte ich mich nicht darauf versteifen, dass der Täter eine Frau hat. Genauso gut könnte er auch zum Zeitpunkt der Tat Single gewesen sein. Aber überlegen wir mal weiter:
Denkbar wäre es, dass die Frau die Veröffentlichung der Anruf- und SMS-Zeiten mitbekam. Vll konnte sie gar die veränderten Abwesenzeiten ihres Mannes damit in Verbindung gebracht haben. Was wäre wahrscheinlicher? Sie zieht es in Erwägung, dass ihr Mann der Täter ist oder sie denkt: "Was es für Zufälle gibt"

Ich glaube, dass die allermeisten Frauen ihren Partnern so eine abscheuliche Tat niemals zutrauen würden. Auch wenn vieles passen würde wie "er war iwie anders, verhielt sich merkwürdig etc. würde man es nicht darauf schließen, dass er es gewesen sein könnte. Ich denke, es ist ein psychologischer Aspekt, dass man gewisse Gedankengänge überhaupt nicht an sich ran lässt, weil ein Weltbild zerstört werden könnte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:47
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Ich denke, es ist ein psychologischer Aspekt, dass man gewisse Gedankengänge überhaupt nicht an sich ran lässt, weil ein Weltbild zerstört werden könnte.
Ja, es ist dann eine Frage, wie gut die Verdrängung/Verleugnung funktioniert oder eben auch nicht.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:52
Zitat von AngeloMertheAngeloMerthe schrieb:und das Muster ist zumindest ähnlich.
Das können wir überhaupt nicht sagen, weil wir nichts wissen.
Wir wissen nicht, ob FL mit Hilfe eines Messers abgefriffen wurde, wir wissen nicht, ob sie vergewaltigt wurde, wir wissen aber, dass sie anrief, was "dein" Opfer hier wiederum nicht durfte (außer, ich hätts überlesen)

Also, ich kann da keine all zu großen Übereinstimmungen erkennen.

Ah, und wir wissen auch nicht, ob überhaupt Spuren vorliegen, die man abgleichen könnte.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 12:57
Zitat von pfiffipfiffi schrieb:Ja, auch sehr gut möglich. Schichtarbeiter, der seiner Ehefrau (die sich für die Details seiner Schicht nicht sonderlich interessierte) einen vom Käsekuchen erzählen konnte. "Äh, diese Woche habe ich außer der Reihe Spät/Nachtschicht" (hatte er gar nicht)...dass es de facto gut eine woche war, fällt auf, ja. Das ist ja das Sperrige an diesem Fall. Vom einzel lebenden Sonderling über das kriminelle Pärchen bis zum Modell Günther k. (hab ich hier verlinkt), der seiner EHEfrau einen vom Käsekuchen erzählen konnte, um seine Abwesenheiten zu erklären, ist alles möglich.
Ich könnt mir auch sowas wie (temporär) freistehende Ferienwohnung/Ferienhaus, bzw. zu dem Zeitpunkt nur vom Täter bewohnt vorstellen. Ab dem Zeitpunkt, wo der Täter zurück zur Familie musste oder aber die Famile nachreisen sollte, musste FL verschwinden.
Würde erklären, warum sie nach paar Tagen sterben musste und wie der Täter die Möglichkeit hatte, sie versteckt zu halten.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 13:10
Zitat von aberdeenaberdeen schrieb:Ja, es ist dann eine Frage, wie gut die Verdrängung/Verleugnung funktioniert oder eben auch nicht.
Die Frage können wir unserem erweitertem Fragenkatalog hinzufügen... Ach man... :/

Im EP (Seite 1) hab ich jetzt bemerkt, dass der kontaktlose Tag Montag war und nicht Sonntag... Wie kamen wir in den letzten Tagen auf Sonntag?


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 13:12
@Ocelot
Ja, aber ein paar Sachen verdichten sich schon. Ich habe von Anfang an gesagt, der Täter arbeitet. Warum nicht Schichtarbeit...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 13:18
Zitat von aberdeenaberdeen schrieb:Ich habe von Anfang an gesagt, der Täter arbeitet. Warum nicht Schichtarbeit...
Diese Vermutung habe ich auch, bin da mir sogar sehr sicher. Durchaus denkbar in einem Paderborner Industriegebiet.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 13:22
@Ocelot
Handyladen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 13:28
Zitat von aberdeenaberdeen schrieb:Handyladen?
Du meinst wegen dem Ladegerät? Vor paar Tagen googelte ich nach diesem. Neben Fraukes Handy gibt es eine Reihe von Handys, welche das selbe Ladegerät haben. Aber halt nur eine Reihe, es gibt ja unzählige, die Nokia auf den Markt gebracht und die einen anderen Akkuanschluss haben. Interessanter Ansatz von dir.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 13:31
@Ocelot
Eher wegen der möglichen Expertise. Vielleicht ist das auch das verbindende Element zwischen FL und dem Täter in diesem Fall....


melden

Mord an Frauke Liebs

01.02.2014 um 13:35
@aberdeen
sorry, ich steh grad auf dem Schlauch :D Könntest du erläutern, was du genau meinst? :)


melden