Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.406 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

09.02.2014 um 22:22
@Interested
@zweiter
@LIncoln_rhyME

ja, ja diese SMS...

Meine Sicht: Wenn sie diese SMS bereits im Pub schrieb, kurz bevor sie gehen wollte, dann hätte sie "komme gleich" und net "komme später" geschrieben. Darüberhinaus muss sie verschwitzt haben, auf die "Versendet" - Meldung zu warten. Aber da achtet man doch drauf. Auf Senden klicken und dann sofort den Akku rausnehmen?


melden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 07:26
wenn man aber weiß an welche nr die sms ging,oder vom wem sie kam ,kann man denjenigen bitten die sms einsehen zu lassen.
wenn dieses nicht getan wurde oder man denjenigen nicht prüfen konnte ,dann ist es schon schlecht.
da sie aber mehrere sms bekam und absendete ,da es wohl ein längeres hin und her gab ,sollte man doch sicher diese person überprüfen können,genauso wie die sms .
wenn nicht wäre es schlecht und verdächtig .

ich denke das es da eher um den akku tausch geht ,als um die sms .


melden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 07:38
der täter hatte mitbekommen das ihr handy leer ist und hat diese situation ausgenutzt.
so entstand diese spontane aktion

wie reagiert man also im weiteren verlauf ?

wenn man frauke als opfer sieht, ist es erstmal wichtig sie zu überzeugen mitzufahren
und das so ungesehen wie möglich.

wenn man dann lange mit ihr durch die gegend fährt ist das risiko sehr hoch, das man doch mit ihr gesehen wird.
besonders wenn das fahrzeug und der täter auch in der gegend bekannt waren ,wäre es schlecht, wenn er sich viel mit frauke in paderborn bewegen würde.

also fährt man nach außerhalb ,die" beute" in sicherheit bringen.
oder in sein nest wo man sicher ist.
später kann man ja zurück ,wenn der trubel vorbei ist.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 08:06
Zitat von zweiterzweiter schrieb:wenn man dann lange mit ihr durch die gegend fährt ist das risiko sehr hoch, das man doch mit ihr gesehen wird.
Nieheim gilt zwar offiziell als Festhalteort, aber könnte es nicht sein, dass der Täter FL genötigt hat, die SMS zu schreiben, ohne sie zu versenden oder aber dass er die SMS selbst geschrieben hat? @sue_bern hat, glaub ich, vorher geschrieben: 40 km in 2 Stunden. Was haben die zwei in der Zeit gemacht?
War der Festhalteort vlt. doch eher Paderborn und der Täter hat FL recht schnell nach dem freiwilligem oder unfreiwilligem Abgreifen in ein Versteck in Paderborn gebracht und ist dann ohne sie, aber mit ihrem Handy nach Nieheim gefahren? Einfach, um zu verwirren?

Festhalteort Paderborn hätte außerdem den Vorteil (für den Täter, versteht sich), dass er eben nicht viel und lang mit Frauke rumfahren müsste und auch nicht besonders viel Zeit bräuchte (jedenfalls weniger als von Nieheim aus, nicht wahr) und daher auch weniger Erkärungsnot gegbenüber einem sozialen Umfeld hätte.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 08:11
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:War der Festhalteort vlt. doch eher Paderborn und der Täter hat FL recht schnell nach dem freiwilligem oder unfreiwilligem Abgreifen in ein Versteck in Paderborn gebracht und ist dann ohne sie, aber mit ihrem Handy nach Nieheim gefahren? Einfach, um zu verwirren?
Das ist möglich, es würde aber bedeuten, dass er sich in sachen handyortung sofort gut auskannte und sofort mithilfe der Einlogdaten Verwirrung stiften wollte. Warum dann alle weiteren Anrufe aus dem realen Festhalteort?

Was ich mir eher noch denken könnte (siehe auch die zwei Stunden): WEDER Nieheim NOCH Paderborn...


melden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 08:12
@pfiffi
Das würde entweder auf Planung hindeuten oder, falls spontan, auf jemanden, der schnell und kühl kalkuliert.

Bei weder noch: Was für einen Ort oder Gegend könntest du dir noch vorstellen?


melden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 08:13
@hallo-ho

ich gehe ja auch eher von Nieheim/Umgebung aus.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 08:16
Zitat von pfiffipfiffi schrieb:ich gehe ja auch eher von Nieheim/Umgebung aus.
So ist es ja auch offiziell. Aber dann bleibt für mich trotzdem die Frage: was machen die zwei Stunden lang bis zum Versand der SMS?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 08:19
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:So ist es ja auch offiziell. Aber dann bleibt für mich trotzdem die Frage: was machen die zwei Stunden lang bis zum Versand der SMS?
Umwege? Vergewaltigung? FL redet ihn im Versteck an "Mein Mitbewohner wird auf mich warten, tu mir nichts" etcetc? Täter denkt nach, kommt nach einer Stunde auf den Trichter, dann solle sie halt ne Beruhigungs-SMS schreiben? Irgendsowas...Und hinterher merkt er: "Scheisse, Nieheim. Wir müssen jetzt paderbron ins Spiel bringen"


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 08:21
@pfiffi
Ja, das klingt gut.
Dieses "Mein Mitbewohner erwartet mich" ist für mich auch die Erklärung, warum er kontaktiert wurde. Ich glaube jedenfalls nicht an die Verschwörung, dass FL entführt wurde, weil sich jemand am Mitbewohner oder ihren Eltern rächen wollte.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 09:43
@hallo-ho
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb: ...dass der Täter FL genötigt hat, die SMS zu schreiben, ohne sie zu versenden...
JEGLICHES ANMACHEN DES HANDYS nach dem Pubbesuch wäre registriert worden.


@pfiffi
Zitat von pfiffipfiffi schrieb:Umwege? Vergewaltigung? FL redet ihn im Versteck an "Mein Mitbewohner wird auf mich warten, tu mir nichts" etcetc? Täter denkt nach, kommt nach einer Stunde auf den Trichter, dann solle sie halt ne Beruhigungs-SMS schreiben? Irgendsowas...Und hinterher merkt er: "Scheisse, Nieheim. Wir müssen jetzt paderbron ins Spiel bringen"
Wenn der Täter ein Bekannter wäre, dann würde das alles weg fallen.
Frauke müsste nicht mehr bescheid geben, dass " man" auf sie wartet.
Der Täter wüsste es.
Und WOZU soll der Täter Frauke entführen und DANN NACH EINER VERGEWALTIGUNG FESTHALTEN
um dann NOCH EINE BERUHIGUNGSSMS zu senden?
Entweder man hatte VOR Frauke so lange fest zu halten und dann brauchte Frauke
nicht um so eine SMS zu betteln, sie wäre von vorneherein geplant.
Oder man hatte VOR SIE ZU VERGEWALTIGEN.
Danach lassen die meisten Täter ihr Opfer frei oder es besteht noch die Möglichkeit sie
zu töten.
Aber entführen, vergewaltigen, dann spontan entscheiden, dass man sie nicht gehen lässt, sich
dann auch noch IN DER SELBEN STUNDEN von seinem entführten Opfer überreden lassen
eine SMS ab zu senden zur Beruhigung, sorry, dass ist absolut nicht schlüssig für mich.

Der Täter müsste dafür schon an sehr starker Schizophrenie leiden, wenn
er seine Persönlichkeitsmerkmale so schnell wechseln kann.

Ein Unbekannter hätte meiner Meinung nach eine solche Aktion nicht durchgezogen, wenn
sie nicht teil seines Plans gewesen wäre.
Erst ein mal auf die Idee kommen das ausgeschaltete Handy an zu schalten, dann
noch auf die Idee kommen die Frauke aus ihren Texten zu kopieren oder sie selbst
diese SMS schreiben zu lassen.
Das würde für mich keinen Sinn machen im Bezug auf Nieheim als Versteck.
Da würde NIEHEIM an sich absolut keinen Sinn machen.
Entweder er fuhr dorthin, weil er dort etwas " zu tun " hatte und die SMS dort abgesendet
sehen wollte.
Oder er fährt dort hin, weil er sie dort versteckt, aber dann würde er niemals auf die
Idee kommen dort eine SMS abzusenden. Das wäre mehr als unlogisch, meint ihr nicht?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 10:27
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:JEGLICHES ANMACHEN DES HANDYS nach dem Pubbesuch wäre registriert worden.
OK, daran hab ich nicht gedacht. Das macht die Sache unwahrscheinlicher, aber zumindest theoretisch hätte er FL zur Herausgabe der PIN nötigen können und ohne sie nach Nieheim fahren.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Wenn der Täter ein Bekannter wäre, dann würde das alles weg fallen.
Frauke müsste nicht mehr bescheid geben, dass " man" auf sie wartet.
Der Täter wüsste es.
Woher? Meiner Meinung nach müsste er das alles zumindest nicht zwangsläufig wissen. Kommt nicht zuletzt darauf an, wie gut die sich kannten.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Und WOZU soll der Täter Frauke entführen und DANN NACH EINER VERGEWALTIGUNG FESTHALTEN
um dann NOCH EINE BERUHIGUNGSSMS zu senden?
Entweder man hatte VOR Frauke so lange fest zu halten und dann brauchte Frauke
nicht um so eine SMS zu betteln, sie wäre von vorneherein geplant.
Wer sagt, dass sie danach gebettelt hat?
Und geplant kann sie ja gewesen sein, ob nun Unbekannter oder Bekannter. Und auch spontan irgendwas planen halte ich für kein Ding der Unmöglichkeit und ebenfalls unabhängig, ob bekannt oder unbekannt.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Da würde NIEHEIM an sich absolut keinen Sinn machen.
Entweder er fuhr dorthin, weil er dort etwas " zu tun " hatte und die SMS dort abgesendet
sehen wollte.
Oder er fährt dort hin, weil er sie dort versteckt, aber dann würde er niemals auf die
Idee kommen dort eine SMS abzusenden. Das wäre mehr als unlogisch, meint ihr nicht?
Darum meine Hypothese, dass der Täter ohne Frauke aber mit ihrem Handy dorthin gefahren ist. Die betrachte ich aber aus den obigen Gründen wieder als hinfällig.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 12:52
Also ich habe nun kapiert, dass es unmöglich sein soll, diese SMS wie auch immer geartet vorher, hinterher, zwischendurch whatever zu versenden - wegen Einschalten des Handys.

Wieso ich überhaupt darauf rumgeritten bin. Damals war das alles noch nicht so ausgereift. Wenn ich mit meinem Handy in nem Kaff war, wo die Verbindung schrottig war, konnte ich noch nicht mal telefonieren. Manche SMS die ich bekam, wurden Stunden vorher abgeschickt, ich erhielt sie zu spät. Schon blöd, wenn jemand um 19h fragt, ob man ins Kino mitkommt und ich diese aber erst um 23 -24h bekomme. Hat es alles gegeben.

Mea culpa - sorry für die doofen Fragen!

Ich bin überzeugt, dass diese SMS von Frauke verfasst wurde, aufgrund des Inhaltes...Spiel war lustig nicht gegen England :) hdgdl

Sie kann also sehr wohl mit ihrem Mörder losgegangen sein und sich irgendwo mit ihm aufgehalten haben - vielleicht sind sie nach Nieheim gefahren, gemeinsam und noch freiwillig, weil er mit ihr quatschen wollte - dann fiel ihr ein, dass sie ja gar keinen Schlüssel hatte, sendete diese SMS und danach entschied sich ihr Begleiter erst, sie nicht zurückzulassen.

Sie wird beschrieben als jemand, der nicht mit Fremden mitgeht - also ist doch naheliegend, dass sie ihn kannte - denn wenn wir berücksichtigen, sie hat die SMS geschrieben, dann doch wohl freiwillig -und diese SMS deutet nicht darauf hin, dass sie weiss, dass sie in Gefahr ist - noch nicht!

Und ich würde gerne wissen, was genau EURE Gedanken dazu sind, dass nur und ausschließlich Christos kontaktiert wurde - welchen Zusammenhang gibt es hier?

Sie hat Familie, Eltern, Geschwister, die sich alle Sorgen um sie machen - warum wird nur Christos kontaktiert?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 13:09
Zitat von pfiffipfiffi schrieb:Und hinterher merkt er: "Scheisse, Nieheim. Wir müssen jetzt paderbron ins Spiel bringen"
Dann macht die allerletze Einschaltung in Nieheim für mich keinen Sinn.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 13:20
KLARSTELLUNG im Bezug auf HANDY DATEN.

Habe gerade mit der D1 Telekom telefoniert und meine Anfrage bezüglich der
Sachlage der Datenspeicherung und die Zugriffsmöglichkeiten der Polizei auf diese im
Jahre 2006 gestellt.
Ich nehme einiges an Aussagen meiner Seits
zurück und entschuldige mich bezüglich meiner Unwissenheit.
Man lernt nie aus :D
Ein freundlicher Mitarbeiter war bereit zu dieser Anfrage Stellung zu nehmen.
Der Mitarbeiter am Telefon sagte aus, dass die Infos die ich von ihm bekomme und
gleich posten werde nur
oberflächlich und nach seinem Wissensstand zu Stande kommen.
Ich trage ein Gedächtnis Protokoll vor.
Wenn jemand andere Info erhält, darf er
dies hier gerne korrigieren.

1. Punkt :

Die Log in oder Log out Daten werden NICHT festgehalten für " später".
Sprich WIR WISSEN NICHT (und auch die Polizei KONNTE es nicht wissen) wann das
Handy in der Nacht zu Mittwoch angemacht wurde, wie lange es an blieb und wann es
" OFF" ging.
Auch an den restlichen Tagen wäre es nur durch die " Der Teilnehmer hat jetzt sein Gerät eingeschaltet " SMS gegangen. Diese hatte Frank ja empfangen worauf hin er zurück rief.
Nur durch seine Mitteilung über diese SMS hätte die Polizei später Daten über
die Sendemasten und Zellen erhalten können.

2. Die SMS Daten WERDEN NICHT FESTGEHALTEN. ( Datenschutztechnisch wäre es damals
nicht möglich an den Inhalt der SMS oder die Sendezeit zu kommen, so wie ich es
verstanden habe)
Sprich : Der Provider hat die Daten der letzten SMS IM PUB nicht festgehalten.
Der " Bekannte" von dem die Polizei spricht hätte sich also bei der Polizei melden
müssen mit der Info, dass er an diesem Abend um diese Uhrzeit mit Frauke schrieb.
So wie ich es verstanden habe, konnte man nicht feststellen ob eine SMS aus Nieheim Entrup
raus ging. Ich weiß also nicht wie die Polizei an die Daten kamen.
Nur ANRUFE werden mit Sender und Empfänger festgehalten.
KEINE SMS.

Viel Spaß beim NEU GRÜBELN.

Malinka


2x zitiert1x verlinktmelden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 13:23
@Malinka
was für einen Grund könnte die Polizei gehabt haben, bezüglich der SMS-Daten irgendwas vom Pferd zu erzählen?


melden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 13:26
Also, das heißt auf gut Deutsch, auch mit wem Frauke im Pub simste ist unbekannt ... Falls derjenige sich nicht gemeldet hat??!!!


melden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 13:33
jap.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 13:33
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:2. Die SMS Daten WERDEN NICHT FESTGEHALTEN. ( Datenschutztechnisch wäre es damals
nicht möglich an den Inhalt der SMS oder die Sendezeit zu kommen, so wie ich es
verstanden habe)
Das belegt ja, was ich geschrieben habe
Zitat von InterestedInterested schrieb:Wieso ich überhaupt darauf rumgeritten bin. Damals war das alles noch nicht so ausgereift. Wenn ich mit meinem Handy in nem Kaff war, wo die Verbindung schrottig war, konnte ich noch nicht mal telefonieren. Manche SMS die ich bekam, wurden Stunden vorher abgeschickt, ich erhielt sie zu spät. Schon blöd, wenn jemand um 19h fragt, ob man ins Kino mitkommt und ich diese aber erst um 23 -24h bekomme. Hat es alles gegeben.
Das erklärt auch fast, warum das Handy nicht an der Leiche war und auch nicht die anderen Gegenstände, sie würde evtl. doch Hinweise auf den Täter liefern!


melden

Mord an Frauke Liebs

10.02.2014 um 13:34
@Schnaki

Er kann somit sogar befragt worden sein, es verneint haben und trotzdem mit ihr in Kontakt gestanden haben oder sogar der Täter sein!

Außerdem kann der Täter sämtliche SMS gelöscht haben, die sie sich mit ihm geschrieben hat, um keine Rückschlüsse auf ihn zu liefern.


melden