Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.421 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

24.03.2014 um 20:15
@MrSnorre
Zitat von MrSnorreMrSnorre schrieb:... Mal angenommen F.L. wäre unlängst nach dem letzten Telefonat verstorben, zu einem Zeitpunkt als die Fahndung sicher noch auf Hochtouren lief. ...
Die Fahnung hat erst dann richtig begonnen, nach dem Frauke sich gar nicht mehr
gemeldet hat.



@Ocelot
Zitat von OcelotOcelot schrieb:
@Malinka
was sagste Chefin, gehn wir alle geschlossen zur Gruppe? ;-)
Cherrie, isch nix Facebook.
Ich besitze keinen Account dort.
Deshalb wäre es schön wenn man die Leute hier über Neuigkeiten und
interessante Infos oder Diskussionen auf dem Laufenden halten würde.
Eventuell treten Leute aus der Gruppe dort diesem Thread bei.
Finde ich gut. Mehr Köppe, mehr Meinungen. Und eventuelle neue Ansätze.


Zu Fraukes Haarschnitt.
Man bemerke : auf dem ersten Foto trägt sie die berühmte Fossil Uhr.

https://www.allmystery.de/static/upics/82074a__thumb.media.420.00203566.jpg

https://www.allmystery.de/static/upics/f527ae__thumb.media.420.00203504.jpg


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.03.2014 um 20:30
warum ist sie berühmt?


melden

Mord an Frauke Liebs

24.03.2014 um 20:38
Weil es DIE fehlende Uhr ist, die Frauke auch an diesem _Abend an hatte..


melden

Mord an Frauke Liebs

24.03.2014 um 20:39
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Cherrie, isch nix Facebook.
Mon Dieu Mademoiselle!

Ist im übrigen ne offene Gruppe, man muss net unbedingt beitreten, man kann auch so die Beiträge sehen, werde regelmäßig da rein schauen, @Adell ist dort bereits aktiv beteiligt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.03.2014 um 20:47
@Malinka


ach so,danke. Noch berühmter wäre sie, wenn sie am Tatort gefunden worden wäre. Das hatte ich jetzt vermutet


melden

Mord an Frauke Liebs

24.03.2014 um 20:50
das ist schon Wahnsinn. Da sind Bilder von Frauke im Internet kurz vor ihrem Verschwinden bei Halli-Galli Party zu sehen und wir kennen ja alle die Bilder 2 Monate später... echt gruselig


melden

Mord an Frauke Liebs

25.03.2014 um 06:45
@Ocelot
Zitat von OcelotOcelot schrieb: Mon Dieu Mademoiselle!

Ist im übrigen ne offene Gruppe, man muss net unbedingt beitreten, man kann auch so die Beiträge sehen, werde regelmäßig da rein schauen, @Adell ist dort bereits aktiv beteiligt.
Ich kann auf jeden Fall den Link nicht öffnen zu der Gruppe der gepostet wurde ohne mich anmelden zu müssen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

25.03.2014 um 10:06
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ich kann auf jeden Fall den Link nicht öffnen zu der Gruppe der gepostet wurde ohne mich anmelden zu müssen.
Ich bezog das auf mich selber ;-)


melden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 09:56
Ich möchte einmal auf den Gedanken von hallo-ho@ eingehen:
die Theorie mit den Täter Pärchen.

Ich überlege hier nur ein wenig hin und her und habe mich nicht entschlossen genau
diesen Überlegungen zu folgen, jedoch fand ich den Ansatz sehr interessant.
Vor allem aber was sich dann daraus entwickelt hat.


Wenn es zwei Täter wären, wären es dann spontane Täter oder planende Täter
eurer Meinung nach?

Also zwei Personen geben sich Alibis zu den Anrufen.
Bei jedem der Kontakte könnte man sich abgewechselt haben, alles so weit klar und möglich.

Wenn der eine Täter aus Paderborn kam und der andere Täter Bezug zu Nieheim gehabt
hätte, würde die Sache interessant werden.
Ich habe schon mal erwähnt, dass mir die durchgeführten Kontakte das Gefühl geben
als gebe es entweder eine entscheidende Unentschlossenheit oder eine „ gespaltene
Persönlichkeit“ seitens des Täters.
Für mich tanzen ALLE Kontakte deutlich aus der gewohnten Reihe des vermuteten
Zusammenhangs.
Meiner Überlegung nach steht keiner der Kontakte in einer zusammenhängenden Kette.
Die Kontakte wurden teilweise zu sich ähnelnden Zeiten getätigt, aber dennoch nur
teilweise.
Mittwoch zählte für mich Anfangs nicht zu den eigentlichen Kontakten, sondern zu einer
Ausnahme. Ich habe dem Mittwoch Kontakt als Kontakt keine besondere Aufmerksamkeit
geschenkt.
Lediglich die Info der SMS und die Uhrzeit an sich spielten für mich eine wesentliche Rolle.
Irgendwann dann begann ich alle Kontakte im Zusammenhang zu betrachten und je länger ich
drauf schaute, desto bewusste wurde mir:
die passen ALLE irgendwie nicht zusammen.

Erst dann und entgegen all meiner vorherigen Logik habe ich das Gefühl bekommen, der
Täter hat nicht nur die Polizei verwirren wollen, sondern hat vor allem SICH selbst verwirrt.
Die Nachricht oder Information, dass Frauke „ später/heute noch“ nachhause kommt verlies ihr
Mobiles Telefon bei genau 5 Gelegenheiten :

- Dienstag- auf Mittwochnacht in Form von einer SMS (1)
- Freitag zweimal in Form von einer SMS und einem Telefonat (2;3)
- Samstag in Form von einem Telefonat (4)
- angeblich* Sonntag in Form von einem Telefonat (5)


Am Donnerstag (entgegen zur Mittwoch Aussage ) hat Frauke am Telefon nicht behauptet
heute/später nachhause zu kommen.
Wenn es der Plan war, Frauke zu diesen Kontakten raus zu fahren, damit sie immer wieder
dasselbe erzählt ( Ich komme später ) frage ich mich wie der Bruch zustande gekommen ist
in den Kontakten vom Donnerstag und dem letzten Anruf, bei dem sie nicht behauptet heute
nachhause zu kommen, obwohl man diesen Kontakt fast in derselben Gegend durchführte wie
Freitag und Sonntag.

Eventuell können wir sogar so rum überlegen :
HAUPTTÄTER
MITTÄTER

Während dem HAUPTTÄTER von Anfang an irgendwie klar war, dass er Frauke nicht ( lebend‘?)
gehen lässt, könnte der MITTÄTER eventuell an genau der gegenteiligen Lösung des Problems
gearbeitet haben.
Versteht ihr worauf ich hinaus will?
Zwei Persönlichkeiten, eine Situation, zwei Ansätze sie zu lösen.

Warum Frauke in die Fänge dieser Person oder jener Person geraten ist, sei dahin gestellt, ich habe noch kein anständiges Konzept dafür.
Jedoch könnte man nun hin gehen und so rum überlegen :
Dienstag- auf Mittwochnacht ist etwas passiert, was dafür sorgte, dass man Frauke nicht
gehen lassen konnte.
Jedoch war klar, dass sie nicht „ bei einem wohnen bleibt“ nach ihrem Verschwinden.
HAUPT- und MITTÄTER wären dieser Überlegung nach von ANFANG an beide INVOLVIERT.


Die Kontakte betreffend könnte man von einer sensiblen Person und einer eher kaltherzigen
Person ausgehen.
DENN :
Nur in der SMS von Mittwochnacht und den Kontakten Freitag, Samstag und Sonntag behauptet
Frauke später/ heute nachhause zu kommen.
Sagen wir der kaltherzige Haupttäter hätte am Wochenende keine Zeit gehabt Frauke zu fahren.
Wenn ich nun bei der Mittwochnacht SMS und den WOCHENEND Kontakten ( die alle die SELBE
MESSAGE hatten) von ein und derselben Person ausgehe, dann kann ich bei den restlichen
Kontanten am DONNERSTAG und am DIENSTAG von einer anderen Person ausgehen.

Weiter überlegt: die sensible Person war Frauke nicht bekannt oder bekannt, war aber
eventuell der Grund, warum Frauke bis zum Ende nichts verraten hatte.
Eventuell sah Frauke durch ihre persönliche Menschenkenntnis und ihre soziale Kompetenz eine Hoffnung DOCH noch gehen zu können in genau dieser Person.
Und am Samstag hätte Frauke es eventuell fast geschafft diese Person zu überreden sie gehen zu lassen. An diesem Tag war das Handy am nächsten zur Wohnung hin geortet worden.

Ich hoffe man versteht ein wenig wohin meine Überlegungen gingen :)


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 12:59
@Malinka
schoen ueberlegt und geschrieben
ich kann mir aber bei 2 Täter kein relevantes Motiv vorstellen, spekulativ natuerllch mehrere (aber irgendwie nicht real)

bei 2 Täter gibt es dann noch mehr Moeglichkeiten fuer Spekulieren
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Also zwei Personen geben sich Alibis zu den Anrufen.
es kann auch sein - bei Entfuehrung 2 Täter - gegenseitige Alibi
dann mit Frauke abwechslen anrufen fahren:
1 Täter mit Frauke, anderer Täter Alibi z.B. er war in Arbeit
also keinen von den 2 ist volll ohne Alibi bei den Anruf-Tagen
also z.B. Täter1 hat 3 mal Alibi, 2 mal nicht (hat nach Schicht angeblich geschlafen, usw), aber er koennte das doch nicht sein, weil fuer 3 Tage hat er Alibi
Ich kann mir auch vorstellen, dass diese abwechselnde Anrufe als Alibi immer fuer 1 Täter dienten

nur wie ich sagte Motiv fuer 2 Täter weiss ich nicht

Siehst du dann als 2 Täter ein Pärchen oder eher 2 Männer moeglich?

Da muss ich sagen genau wie Mutter von Frauke - was koennte die Frauke gemacht/gesagt/gesehen haben dass 2 Personen Frauke entfuehren (oder toeten) wollten? bei 2 Personen sehe ich eher ein geplanntes Entfuehren


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 13:15
@sue_bern
Zitat von sue_bernsue_bern schrieb:Siehst du dann als 2 Täter ein Pärchen oder eher 2 Männer moeglich?
Ich habe mir noch überhaupt kein spezifisches Geschlecht für die Täter überlegt.
Ich gehe nicht extra von zwei Männern oder einem Mann und einer Frau aus.
Ich sehe das eher sehr spekulativ, damit jeder sich diese Situation so überlegen
kann wie er will.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 13:57
@Malinka
Wenn es 2 Täter waren, dann kann man mMn davon ausgehen, dass es Fremde waren und nicht 2 die Frauke kannten. Für mich ziemlich unwahrscheinlich, dass Frauke in ihrem Bekanntenkreis gleich 2 Verrückte hatte, die zu dieser Tat geschritten sind. Und ich denke man kann ausschließen, dass nur einer von Beiden sie kannte und seinen Kumpel dazu überredet hat, mal einfach mitzumachen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 14:55
...oder 2 Discobekannte. Die kannte sie zumindest so gut, dass sie eingestiegen ist aber nicht gut genug um sie richtig einzuschätzen.

Allerdings muss Frauke dann auch sehr naiv gewesen sein. Ich kenn sie ja nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 15:08
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Eventuell können wir sogar so rum überlegen :
HAUPTTÄTER
MITTÄTER
Das finde ich äußerst interessant und absolut denkbar. Auch Deine Überlegung mit dem "bösen" und "lieben" Täter. 1 Tat 2 Personen 2 verschiedene Herangehensweisen. Könnte absolut denkbar sein.

Auch dieses Ja Nein Nein könnte dann eine ganz neue Bedeutung haben. Ja ein Täter ist dabei, der andere kommt rein schnell Nein Nein ... und wenn dann auch noch der Knall von Beautiful dazu kommt, ist das ganze dann auch rund.

Aber sie geben sich gegenseitig Alibis? Naja ich weiß nicht, die Polizei ist ja nicht von gestern, da verstrickt man sich schnell mal in Widersprüche. Meint Ihr nicht? Es könnte aber so sein ein Täter wurde vernommen, der andere nicht. Er könnte sich das Alibi mit tatsächlicher Abwesenheit vom Ort des Verbrechens verschafft haben. Er war ja dann wirklich woanders ... zumindest zu der Zeit. Es passt aber nicht so ganz .. nur mal so in den Raum geworfen .... Keine Ahnung ist nur so ein Gedanke...


melden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 17:42
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Für mich ziemlich unwahrscheinlich, dass Frauke in ihrem Bekanntenkreis gleich 2 Verrückte hatte, die zu dieser Tat geschritten sind.
Ob jemand wie Frauke einen "suspekten Bekanntenkreis" hatte, vermag ich nicht zu beurteilen. Allerdings hab ich ne handvoll Fälle in Erinnerung, wo eine Einzelperson das Pech hatte, nicht zur falschen Zeit am falschen Ort mit einer Person zu sein, sondern gleich mit einer ganzen Gruppe falscher Personen zusammen zu sein.
In meiner Gegend ist mal vor ein paar Jahren ein Mann in einem Haus von einer (ihm bekannten) Gruppe stundenlang gefoltert und schließlich getötet worden. Ein bisschen weiter weg wurde vor paar Jahren eine geistig leicht behinderte Frau von "falschen Freunden" gefoltert und getötet. Dann fällt mir spontan noch ein drittes Bsp ein, dass so ähnlich wie die zwei hier ist.

Von daher - das scheint hin und wieder vorzukommen, dass man gleich ne ganze Gruppe an "Bekloppte" im Bekanntenkreis hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 18:24
@hallo-ho
hm, wenn wir annehmen, dass es 2 ihr bekannte Täter waren. Was für ein Motiv hätten sie?
Beim bekannten Einzeltäter hätten wir ja ein Motiv: unerfüllte Liebe (spekulativ, aber möglich)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 18:28
Ich finde die 2-Täter-Theorie auch gar nicht so abwegig. Gab es häufiger!

Und dass man direkt einen ganzen Bekanntenkreis voller Bekloppter haben kann, kann ich nur bestätigen ;-)

2 Täter hat für die Täter den Vorteil, dass sie sich gegenseitig Alibis geben können und sie besser Beweise verschwinden lassen können, eine Leiche entsorgen können ("mal eben" zum Fundort tragen stell ich mir für eine Person auch nicht leicht vor, und Schleifspuren gab es ja wohl nicht).

Allerdings funktioniert das m.E. nur dann gut, wenn ein stärkerer (Haut-)Täter einen schwächeren (Mit-)Täter im Griff hat, denn nur so kann das Risiko klein gehalten werden, dass einer etwas verrät.

Vielleicht wollten sich da nur 2 mal einen "Spaß" mit einem Mädel erlauben, und dann ist die Situation ausgeufert, weil einer eine ganz andere, nämlich mörderische Fantasie hatte, ganz im Gegensatz zu dem anderen.

Auch nicht auszuschließen ist eine Konstellation wie in einem der XY-Fälle, wo 2 Mädchen nach der Disco zu einem Ehepaar ins Auto gestiegen sind. Was die Mädchen nicht ahnten: der Ehemann war leider pervers veranlagt, und da die Ehefrau nicht immer Lust hatte, sich von ihm quälen zu lassen, hat sie sich auf die Tat eingelassen. Beide Mädchen sind getötet worden.

...


melden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 18:29
@Ocelot

Ein Verliebter, ein höriger (schwacher/imbeziler) Freund
Zwei Freunde, die mal Ärger mit ihr hatten (sie wusste evtl. etwas, was sie nicht wissen sollte)
Zwei Freunde, die eigentlich jemand anderen damit quälen wollten (Chris, Familie o.ä.)
Zwei, die einfach nicht richtig ticken


melden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 18:30
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Beim bekannten Einzeltäter hätten wir ja ein Motiv: unerfüllte Liebe (spekulativ, aber möglich)
Wobei das natürlich auch nur ein spekulatives Motiv ist - nicht mehr und nicht weniger. Aber das schreibst du ja selbst.

Bei einem Paar oder einer kleinen Gruppe könnte ich mir sowas in der Art vorstellen: die hängen irgendwo gemeinsam ab, evt. in jemandes Wohnung. Dann läuft irgendwas aus dem Ruder - ihr wisst schon, Stichwort Gruppendynamik. Was im Detail, will und kann ich nicht spekulieren, da gibt es 1000 Möglichkeiten (Gruppenvergewaltigung/irgendjemand zieht irgendwelche Drogen raus, F reagiert irritiert, die anderen kriegen Angst, dass sie damit zur Polizei geht/sowas Ähnliches wie "meine Fälle": aus unerfindlichen Gründen fängt die Gruppe an, F zu misshandeln/... Ich weiß, schreckliche Vorstellung, darum, wie gesagt, mag ich gar nicht näher darauf eingehen.)
Aus irgendeinem Grund artet das Ganze aber nicht bis zum letzten, bis zur Tötung aus. Bevor dies geschieht, kommt wieder mindestens einer zu Vernunft und erkennt, dass man sich da grad riesen Ärger eingefahren hat.
Und nun beginnt, was wir ansatzweise kennen: Die Gruppe braucht Bedenkzeit - was macht man jetzt mit Frauke? Vlt. sogar gehen lassen? Töten traut man sich dann doch (noch) nicht?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.03.2014 um 18:36
@Adell
@hallo-ho

Ich kann euch nicht widersprechen :-)

Adell, ist aus der Fotosammlung in der fb-Gruppe was geworden - gab ja so n Aufruf?


melden