Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.491 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

22.03.2014 um 19:26
Gut. Dann trete ich jetzt da bei. Es ging da auch um die Diskussion, ob und inwiefern man das in England teilen soll.

Ich hab ziemlich viele Bekannte weltweit, und dementsprechend auch in England.
Es gab ja wohl genug englische Zeugen im Pub (sofern sie etwas gesehen haben).

Ich denke mal, dass viele auch wieder nach Hause gegangen sind und das vielleicht nicht so mitbekommen haben?

Nicht, dass ihr jetzt denkt, dass ich einen britischen Soldaten für verdächtig halte (absolut gar nicht!).

Aber als Zeugen wären sie doch vielleicht mal anzusprechen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.03.2014 um 19:31
Zitat von AdellAdell schrieb:Aber als Zeugen wären sie doch vielleicht mal anzusprechen?
Auf jeden Fall. Jede so kleine Beobachtung könnte nützlich sein.

@Malinka
was sagste Chefin, gehn wir alle geschlossen zur Gruppe? ;-)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.03.2014 um 19:51
Ich bin jetzt drin. Ich würde nach Absprache vielleicht auch noch mal versuchen, meine englischen Kontakte um Hilfe zu bitten.

Das kann wirklich nicht sein, dass niemand etwas gesehen hat, es sei denn, sie war im Pulk mit Menschen, die sie praktisch umzingelt hatten. Oder sie ist schon unmittelbar vor dem Pub "entwendet" worden.

Welche Gründe könntet ihr euch vorstellen, dass sie partout nicht gesehen wurde? Ich meine jetzt nicht so Gründe wie "Alle waren mit dem Fußball oder mit sich selbst beschäftigt".


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

22.03.2014 um 20:02
Zitat von AdellAdell schrieb:Welche Gründe könntet ihr euch vorstellen, dass sie partout nicht gesehen wurde? Ich meine jetzt nicht so Gründe wie "Alle waren mit dem Fußball oder mit sich selbst beschäftigt".
Gesehen wurde sie auf jeden Fall. Aber wie es scheint, ist dies niemanden nachträglich im Kopf geblieben. Ich war vorhin einkaufen und bin unmengen von Leuten begegnet. Ich kann Dir aber schon jetzt nicht mehr berichten, wie sie aussahen, was sie gemacht haben usw. Das Gehirn des Durchnittsmenschen speichert sowas net lange ab und es landet im Papierkorb. Hätte ich zB eine Schlägerei beobachtet, könnte ich einiges berichten. Das sieht man ja nicht jeden Tag.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.03.2014 um 20:12
@Adell


Ihre kurzen Haare.

Wenn Du Dir die Bilder vom Tag ihres Verschwindens ansiehst war die Stadt proppenvoll. Sicherlich waren auch abends noch genug Leute unterwegs.

Auf den Fahndungsplakaten, und das verstehe ich bis heute nicht- schließlich waren die Mutter und Chris noch mit ihr am selben Tag essen, wurde Frauke als schlank mit halblangen oder schulterlangen (ich weiß es nicht mehr genau) Haaren beschrieben, die sie meist nach hinten gebunden trug (oder so in der Art).
Frauke hatte die ganzen letzten Wochen auf Partybildern im Capito etc. weitaus kürzere Haare. Das Fahndungsbild vermittelte anfangs vielleicht auch einen falschen TYp FRauke.
Ich kann mir das nur so vorstellen, dass Frauke beim Friseur war, Chris selbst noch keine neuen Bilder von ihr kannte und auch die Fotos von den Partyszeneseiten nicht kannte.

Selbst wenn jemand vor ihr stand und sie anschaute kann ich mir vorstellen, dass er sie nicht erkannt hat.
Ich verstehe nur nicht ganz wieso man das mit den kürzeren Haaren nicht mit auf die Plakate geschrieben hat.

Die Kombination aus mittellangen Haaren, roten T-Shirt, Jeans und Sneaker war, wie man auf vielen Bildern sieht bei den Mädels äußerst beliebt.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.03.2014 um 22:26
Hm....versteh ich mit der anderen Frisur auch icht. Zumal man ja mit Fotobearbeitungsprogrammen hätte arbeiten können.

Und sicherlich gibt es in einer Studentenstadt viele Mädchen vom ähnlichen Typ.

Mir wäre z.B. bei diesem Anlass schon ein Mädel auf der Straße, nachts, während alles feiert, schon aufgefallen.

Und wenn jemand mit ihr ging, wäre sie mir wahrscheinlich nicht aufgefallen. Pärchen und Gruppen gab es garantiert genug auf der Straße.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.03.2014 um 23:32
Naja ich sag mal so. das mit den halblangen haaren von der beschreibung her hätte ich zu studentenzeiten sein können. ich glaube aber, dass ist allerdings nur mein persönlicher Eindruck vom Bild, dass sie mit den kürzeren haaren weniger aufgefallen ist. die männerwelt mag mich verbessern.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.03.2014 um 23:36
@OR1
wie kurz eigentlich? Länge bis zum Kinn?


melden

Mord an Frauke Liebs

22.03.2014 um 23:37
ich weiß nicht mehr genau wo die partybilder aus dem capitol sind aber noch ne ecke kürzer als kinnlang.


melden

Mord an Frauke Liebs

22.03.2014 um 23:40
ah ok, hm ja, also ich mag so kurze Haare bei Frauen net, also wäre sie mir wohl net aufgefallen.


melden

Mord an Frauke Liebs

23.03.2014 um 09:03
sie hatte schulterlange haare ,keine kurzen
die haare waren eben nur zusammengesteckt,deswegen sieht es so aus
jedenfalls auf den bildern vom capitol


melden

Mord an Frauke Liebs

23.03.2014 um 12:49
Danke @zweiter


melden

Mord an Frauke Liebs

23.03.2014 um 14:11
@OR1
@zweiter
wo kann ich bitte die Fotos von Frauke in Capitol sehen? danke


melden

Mord an Frauke Liebs

23.03.2014 um 17:18
Mal wieder kann ich nichts gescheites beitragen.
Gerade habe ich mal den Pub, Nieheim und Herbram in Google Maps angeschaut.
Da kam mir folgender Gedanke.
Mal angenommen F.L. wäre unlängst nach dem letzten Telefonat verstorben, zu einem Zeitpunkt als die Fahndung sicher noch auf Hochtouren lief. Da ist es ja für den Täter eine Riesen Gefahr mit der Leiche im Auto umherzufahren. Er wird doch dann nicht die Gefahr noch vergrößert haben indem er die Leiche taktisch günstig weit vom Tatort weggeschafft hat. Bestimmt hat er eher zu Verfolgungswahn geneigt, da er sich ja nicht sicher sein konnte nicht in Visier der Polizei geraten zu sein. Und besonders heimlich ist Situation sowieso nicht mit der Leiche als Täter umherzufahren.
Ich vermute also daher, dass er die Leiche nur ein paar Kilometer weggeschafft hat, um das Risiko einer Polizeikontrolle möglichst gering zu halten. Sollte der Täter völlige Ruhe bewahrt haben, hätte er sich wohl mehr Mühe mit dem Verstecken oder Verdecken der Leiche gegeben haben.
Vielleicht liegen Tat und Wohnort des Täters nur wenige Kilometer von Herbram Wald entfernt.

Leider wird die Polizei sicher jeden mit Bezug zu Frauke aus einem gewissen Umkreis von Herbram Wald abgecheckt haben und das ohne Ergebnis.

Vielleicht bringt der Gedanke trotzdem neue Nahrung für die Diskussion.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

23.03.2014 um 17:28
@MrSnorre
Man kann anhand der Fundort-Fakten durchaus annehmen, dass der Täter die Leiche einfach nur los werden wollte.


melden

Mord an Frauke Liebs

23.03.2014 um 18:57
@MrSnorre

Kann gut sein. Dass mit dem Verfolgungswahn könnte stimmen, denn das erklärt vielleicht die Rumfahrerei an sich.

Allerdings-wenn ich doch unter Verfolgungswahn leide-schaffe ich die Leiche dann nicht so weit weg wie möglich? Um Verfolger abzuschütteln?

Ich glaube, dass er sich vorher überhaupt gar keine Gedanken gemacht hat, wo er die Leiche verschwinden lässt. Und dann komm ich zu meinem ganz persönlichen Schluss, dass eine Tötung vielleicht überhaupt nicht beabsichtigt war, denn wer plant, zu töten, der sorgt doch dafür, dass die Leiche wirklich nie und nimmer gefunden wird.


melden

Mord an Frauke Liebs

23.03.2014 um 20:04
Mir erscheint es auch so als wäre der Täter blauäugig "in die Situation hineingeraten" und am Ende konnte er seinen Kopf nicht mehr anders aus der Schlinge ziehen. Und für ein möglichst weites verschleppen der Leiche hat er keine Nerven mehr gehabt.
Der Mord diente meiner Einschätzung nach nur der Verdeckung der Entführung und war nicht Teil der eigentlichen Tat.


melden

Mord an Frauke Liebs

23.03.2014 um 20:08
Ich frag mich immer öfter ob es wirklich nur ein Täter war.
Herr Östermann sagte in die Kamera, dass man es so deuten konnte, dass Frauke beim letzten Gespräch schon wusste, dass sie nicht mehr nach Hause zu Christos kommen wird und wahrscheinlich versucht hat versteckte Zeichen zu geben.
Also wenn sie nicht an einen völlig Wahnsinnigen geraten ist, der ihren Tod "offen" vorbereitet hat,kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass es zumindest einen Zweitwisser/Zweittäter gab und die sich nicht einig waren, wie es mit Frauke weitergehen sollte bzw. wie sie aus dieser Situation herauskommen.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.03.2014 um 11:30
@OR1
Ich hab vor ca. 2 Wochen mal die Idee eingeworfen, ob es nicht eine (kleine) Tätergruppe sein könnte. Für eine Gruppe wäre logistisch einiges leichter zu bewerkstelligen gewesen (womit ich nicht umgekehrt sagen will, dass es für einen Einzeltäter nahzu unmöglich gewesen wäre und wir daher Fake-Frauke als Hypothese brauchen ;))


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.03.2014 um 11:38
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:womit ich nicht umgekehrt sagen will, dass es für einen Einzeltäter nahzu unmöglich gewesen wäre und wir daher Fake-Frauke als Hypothese brauchen ;)
:aluhut: :aluhut: :aluhut: :aluhut: :aluhut: :aluhut: :aluhut: :aluhut: :aluhut: :aluhut: :aluhut:

:D :D


melden