Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.396 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 10:25
@Ocelot
@Malinka

TECHNIK FREAKS gefragt. :
Freisprechanlage für ein NOKIA 6230??

jap, gibt es...

weiß, net ob es Werbung is, wenn ich den Link hier reinsetze :D
Ich habe aber nicht danach gefragt OB ES eine gab, sondern WIE MAN sie
einstellen konnte und ob alles vom Handy aus gesteuert wurde.
So weit ich weiß muss man ja das Handy so einstellen, dass die Freisprech
von selbst automatisch dran gehen DARF.

@lavande
Zitat von lavandelavande schrieb:...Ich bin mir übrigens zu 100 % sicher, dass die Polizei alle Gespräche die Frauke während ihrer Abhängigkeit führte aufgezeichnet hat. Somit hörte die Kripo auch Chris mit Frauke reden, bzw. bin ich ziemlich sicher, dass bei dieser Regelmäßigkeit die Gespräche System hatten und Chris in seinen Worten polizeilich gesteuert wurde.
Realität ist, dass man für solche eine Handlung einen richterlichen Beschluss gebraucht
hätte.
UND AUS WELCHEN GRÜNDEN hätte die POLIZEI so einen Beschluss in diesen 6 bis 7 Tagen einholen können?
Zitat von lavandelavande schrieb:@Adell

deine Worte an mich:
Wie kommst du darauf, dass es Täter-DNA gibt?
Es gibt nicht objektive Indizien.

Ralf Östermann ist sich laut seinem Interview sicher, den Täter aufgrund der Spurenanalyse überführen zu können.
Was glaubst was das für Spuren sind die einen Täter mit Sicherheit überführen können?
Von wann war der Artikel denn, aus dem du das gerade raus zitierst?

Zeige mir bitte einen einzigen Artikel/Beitrag in dem Herr Östermann oder ein andere Beamter bestätigt :
Es gibt DNA Spuren im Fall Frauke Liebs.

" ...Ganz anders als beispielsweise zuvor im Mordfall Frauke Liebs aus Paderborn. Denn bei Nelli Graf gab es eine DNA-Spur an der Leiche...
https://www.haller-kreisblatt.de/hk-templates/nachrichtendetails/datum/2013/07/26/vorerst-ausermittelt/

Und weil es so schön war schiebe ich den Staatsanwalt noch hinterher :

...Staatsanwalt Ralf Vetter: „Am Fundort der stark skelettierten Leiche konnten keine beweiserheblichen Spuren, die auf einen Tatverdächtigen hinwiesen, gefunden werden....
http://www.duwirstvermisst.de/viewtopic.php?t=124&p=139
Zitat von lavandelavande schrieb:...Warum glaubst du denken die Profiler ähnlich und gehen auch davon aus, dass Frauke zu diesem Zeitpunkt den "fixen Standort" Nieheim Entrup" erreicht hatte. ...
Du bringst ganz schön was durcheinander.
Zitat von lavandelavande schrieb:... 3. wird's wie ich schon Adell sagte ein Täter DNA geben …...ansonst eine Überführung des Täters aufgrund der Spurenlage nicht gegeben wäre - und da wird man Chris natürlich abgeklärt haben....
MAN BRAUCHT nicht zwangsläufig eine DNA Spur um den Täter überführen zu können.
Man kann ihn Aufgrund von VIELEN verschiedenen Spuren überführen.
Objektiven, subjektiven, alles nur eine Frage der richtigen Zusammensetzung.
Ein Beispiel :

Frauke hätte den Täter gekannt und hätte seinen Namen ausgesprochen am Telefon :
Schwups. Täter überführt, GANZ ohne DNA Spur.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 10:27
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Frauke hätte den Täter gekannt und hätte seinen Namen ausgesprochen am Telefon :
Schwups. Täter überführt, GANZ ohne DNA Spur.
Das ist akustische DNA! :D


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 10:31
@OR1

Hi-Ho hat das ganze in @hallo-ho ratio-Manier erklärt.....


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 10:33
@LIncoln_rhyME
@OR1

Ich meine, es gibt in Österreich einen relativ aktuellen Fall, wo man nach vielen Jahren wegen solcher Deckenfaserspuren einen Täter überführt hat.
Was lernen wir daraus? Plastiksäcke verwenden! ;)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 10:33
@LIncoln_rhyME
@hallo-ho
@OR1
@lavande
@Ocelot
@Siegessicher
@Adell
@zweiter
@Sven1213
@bura

Gerichtsmediziner Antwort:
...Also die Frage zum Vorhandensein von Fingernägeln bzw. dem Verwesungsgrad nach drei Monate Liegezeit ist so ganz pauschal nicht zu beantworten. Es kommt immer auf die Umgebungsbedingungen an (Sonneneinstrahlung, Temperatur, Luftzug, Tierfraß...). In vielen
Fällen werden allerdings noch Fingernägel zu finden sein.

Der (qualitative) Nachweis toxikologischer Substanzen in den Fingernägeln ist grundsätzlich möglich, wird halt sehr selten gemacht, die Probenaufbereitung ist hier wohl eher anspruchsvoll.

Für DNA gilt dasselbe, abhängig von der "Lagerung" erlaubt der Zustand der DNA noch eine Analyse oder nicht mehr (Abbau, Fragmentierung, Schäden, Veränderungen post mortem).

Vielfach kann man aber auf eine Analyse aus DNA aus Knochen/Zähnen zurückgreifen und auf die viel "resistentere" (da zirkuläre und in viel höherer Kopienzahl vorhandenen) mitochondriale DNA, wenn es zB um eine Identifizierung der/des Toten geht....
Die Frage der Spurenlage ist also nicht eindeutig zu beantworten.


Hier gehen die Anrufe dann wieder nur BIS zum 27. Juni.
Da steht nicht " bis einschließlich dem 27 Juni ..."

http://www.ortszeitungen.de/rmp/DxMLW?Template=./Templates/idx.tpl&Ort=32&Rubrik=1000008&Art=1687168
..Bis zum Dienstag, 27. Juni 2006, gab es Handykontakte von der Vermissten zu einem Bekannten...
P.S. : Videos gibt es erst nach 14.00 Uhr heute, da ich hier im Hotel im Paderborn kein schnelles Internet habe.
Der Nachhauseweg und der Fundort stehen dann wieder frei für Überlegungen und Diskussionen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 10:45
@Malinka
ich hab glaub es endlich richtig gecheckt :D
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ich habe aber nicht danach gefragt OB ES eine gab, sondern WIE MAN sie
einstellen konnte und ob alles vom Handy aus gesteuert wurde.
So weit ich weiß muss man ja das Handy so einstellen, dass die Freisprech
von selbst automatisch dran gehen DARF.
also n bekannter von mir hat ne freisprechanlage im auto und er hat alles von der anlage gesteuert, wenn n anruf kam hat er n knopf gedrückt um abzuheben, alles ohne handy gesteuert...


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 11:31
Woher kommt die Aussage,daß die Gespräche mit Chris von der Polizei mitgeschnitten worden sind,wie hier einige behaupten.Ich kann mir kaum vorstellen,dass die Polizei das unternommen hat,da hier kein Lösegeld erpresst wurde,oder von einer klassischen Entführung die Rede sein konnte.
Ich kann mir kaum vorstellen,dass die Polizei zu so einem frühen Zeitpunkt,zu so einer Maßnahme gegriffen hat.Somit hat Chris kein "Polizei-Alibi"wie hier behauptet wird.Ich sehe ihn aber nicht unbedingt als Täter..Er wurde nur angerufen und die Eltern gemieden,da die Eltern eventuell die Stimme am Telefon erkannt hätten,dass es sich nicht um Frauke handelt,und eventuell diese Person sogar an der Stimme erkennen konnten,was bei Chris eventuell nicht der Fall war,da diese Person eventuell keinen persönlichen Kontakt zu Chris vorher hatte.Ich bin auch der Ansicht,dass der Täter Null Kenntnisse von Handyortung besaß.Über Handy Gesprächsqualitäten braucht man sich eigentlich auch nicht unterhalten.Zu den damaligen Zeiten und bei den Geräten noch weitaus schlechter wie heute.Wer von euch erkennt an der Stimme sofort wer euch anruft? Bei 10-15 Sekunden Gesprächsdauer?
Deshalb auch die Fragen "Frauke bist du es",oder "klang wie unter Drogen gesetzt".


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 13:12
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:@LIncoln_rhyME
@OR1

Ich meine, es gibt in Österreich einen relativ aktuellen Fall, wo man nach vielen Jahren wegen solcher Deckenfaserspuren einen Täter überführt hat.
Was lernen wir daraus? Plastiksäcke verwenden! ;)
Genau, nur darf ma nicht wie im Fall Haarder ein Har darin vergessen :)
Generell sind solche Spuren ohnehin 1000 mal zuverlässiger als Zeugenaussagen, dazu gab es ja schon einige Untersuchungen....


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 13:50
Halte es wirklich nicht für gerade unwahrscheinlich, dass man den Täter in den Chatprotokollen findet...

Chats geben halt Menschen die Möglichkeit, mit Frauen zu kommunizieren, die sie im realen Leben kaum ansprechen würden, sprich man tritt dem anderen nur mit seinen Worten gegenüber, nicht aber auch mit seinem Äußeren, was den Gegenüber vielleicht als nicht so anziehend erscheint.

Hatte damals, genau zu der Zeit 2006 auch einen Bekannten, der ganz viel gechattet hat und der hat auch immeruUnbekannte Mädels über den Chat kennen gelernt, gab ja auch extra Räume für bestimmte Umgebungen, sicher auch für Paderborn...

Könnte also sein, dass Frauke im Chat einen Psychopathen kennen gelernt hat, der ihr dann aufgelauert hat oder sonstwas... oder halt einen Menschen, der sich in sie verliebt hat und sich dann hineingesteigert hat, bis die Aktion eskaliert ist....

Was ich mich nun Frage, woher soll er wissen dass sie im Pub war... hätte sie ihm ja nicht per Chat erzählen können, da sie zwischen Restaurantbesuch und Pubbesuch nicht mehr am PC saß... vielleicht hat er ihr dann zuhause aufgelauert...

Überlege die ganze Zeit, was spricht für einen Unbekannten, was für einen Bekannten...

Die Polizei müsste doch sämtliche Chatverläufe und Telefondaten von Frauke ausgewertet haben... plus das Umfeld gescannt... schwierig... spricht einiges für den Bekannten anderes widerrum für Mister X...

...

Ist das bei euch eigentlich auch so, dass der Mord von Frauke euch näher geht als die anderen Fälle hier?
Ich meine alle Todesfälle hier sind ziemlich schockierend und man blickt in menschliche Abgründe, aber Fraukes Schicksal berührt mich irgendwie noch ein Stück mehr...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 13:54
Da kommt mir noch ein interessanter Einfall zum Thema, der Täter ließt mit...

Die Admins können doch sehen, von wo sich eingeloggt wird, also mal alle Mitglieder, die hier mitlesen nach Nielheim/Entrupern checken...
Paderborn schließ ich mal aus, dürften zuviele sein, die aus dieser Stadt hier mitlesen..

Wäre ein interessanter Ansatz aber sicher kollidiert das mit den Grundgesetzen...


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 14:20
@Neusser1988
vll ist unser Mann nur ein stiller Mitleser also ohne Account...


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 15:01
@Neusser1988
Zitat von Neusser1988Neusser1988 schrieb:...Chats geben halt Menschen die Möglichkeit, mit Frauen zu kommunizieren, die sie im realen Leben kaum ansprechen würden,...
Mu ah aha h.. geil !
Frauen sind keine Menschen :D!
Du nimmst die Bibel aber auch sehr wörtlich ... ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 15:56
Erkenntnis des Tages: Es gibt Frauen und Menschen. :~p


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 16:22
@OR1
@Malinka

weiß net was Ihr habt, ist doch richtig, was @Neusser1988 geschrieben hat :D ;-)


melden

Mord an Frauke Liebs

16.04.2014 um 16:23
DAs war auch nur ein kleiner Scherz von meiner Seite aus ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

17.04.2014 um 00:27
@Malinka

zu deiner Frage wegen Artikel:

http://www.pader.de/phpBB2/ltopic,4239,0,asc,100.html (Archiv-Version vom 30.06.2012)

vorletzter Eintrag

Parallel zu den Ermittlungen untersuchten
Experten des Landeskriminalamtes, Gerichtsmediziner und spezielle
Laboranten die am Tatort gesicherten Spuren. Ralf Östermann ist sich
sicher, den Täter aufgrund dieser Spurenanalyse überführen zu können.

sowie:

Gegenwärtig engen Fallanalytiker und Mordkommission den Festhalteort
und den Kreis der potentiellen Verdächtigen weiter ein. Beim
Vorliegen von Verdachtsmomenten sind die Wissenschaftler beim
Landeskriminalamt in der Lage, durch Auswertung objektiver Spuren
einen Beweis zu führen.

Einen richterl. Beschluss bekommst in der Sekunde wenn notwendig. Die Frage ist ob die Gefahrenlage zur damaligen Zeit so eingeschätzt wurde.

DNA wird nirgends genannt, dass ist richtig - aber wenn davon die Rede ist, dass aufgrund der objektiven Spuren ein Beweis geführt werden kann der den Täter überführt - frage ich mich wie ohne DNA oder der klassische Fingerabdruckspur.
Diese Spurenanalyse kann also nur an der Leiche stattgefunden haben, denn was anderes als die Tote hatte die Kriop nicht "zu bearbeiten".

Unter Beweis fällt natürlich auch wenn das Opfer vor ihrem Tod den Namen des Täters genannt hätte.
Hat sie aber nicht.

@LIncoln_rhyME

Fremdes DNA kannst nach zick Jahren noch finden, zwar nicht mehr an der Leiche (ausser eigenDNA) aber an der Kleidung.
Bei uns in Ö z.B. kenne ich keinen Fall wo Reihenuntersuchungen gemacht worden wären, ich weiß aber, dass das bei euch fallweise gemacht wird.
Ist wahrscheinlich auch bei euch nicht immer der Fall - vermutlich nur dort wo man die Täterschaft nach Alter etc. etwas eingrenzen kann. (z.B. wenn es einen Zeugen gibt der eine männl. Person zw. 20 - 30 Jahren Nähe Tatort gesehen hat)
Solche Untersuchungen sind ja doch ein sehr persönlicher Eingriff ins Privatrecht. Vermutlich kommt es auch auf das jeweilige Gericht an ob so etwas überhaupt bewilligt wird - wird auch von Bundesland zu Bundesland verschieden sein.

@hallo-ho
absolut richtig.
Du hast recht, bei uns gabs so einen Fall mit einer Decke - Kührer Julia!
Allerdings gabs noch so einen Fall der Fall "Flora" da hat dieses, doch schwerwiegende Indiz allerdings nichts genützt. Der Mediendruck, die Geschworenen und Richter spielen halt da die entscheidende Rolle.
Tatsächlich es wird gemunkelt, dass es einen Verdächtigen gibt ????? Interessant.
Es ist halt sehr schlimm wenn man es nicht ausreichend beweisen kann.

Such den Feind im Schatten deiner Hütte - der Spruch passt FAST immer.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.04.2014 um 06:45
@lavande
Deshalb war meine Eingrenzung....Die man dem Täter zuordnen kann....Weiterhin war der akäKörper monatelang sämtlichen äüußeren Einflüssen ausgesetzt....


melden

Mord an Frauke Liebs

17.04.2014 um 07:30
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Hier gehen die Anrufe dann wieder nur BIS zum 27. Juni.
Da steht nicht " bis einschließlich dem 27 Juni ..."
wie schon gesagt ,im video sagt die schwester das datum ,als sie mit frauke sprach .

zu der freisprecheinrichtung hatte ich auch schonmal gepostet
das handy 6230 muss mit dem freisprech system (zb pius) eingerichtet werden .
man kann eine nr festlegen bei dem dann auch automatisch das handy abnimmt usw.
auch bluetooth headset wäre möglich.
hier mal etwas zubehör ,es gibt sogar eine tasche von nokia.ob frauke so eine hatte ?
http://www.telefon.de/index.asp?gruppe=110_114020_1000546&filter_id=14020&sid=48600592a492a0b73d85cad33680497c


melden

Mord an Frauke Liebs

17.04.2014 um 15:54
@lavande
...
Gegenwärtig engen Fallanalytiker und Mordkommission den Festhalteort
und den Kreis der potentiellen Verdächtigen weiter ein.
Beim Vorliegen von Verdachtsmomenten sind die Wissenschaftler beim
Landeskriminalamt in der Lage, durch Auswertung objektiver Spuren
einen Beweis zu führen. ...

Einen richterl. Beschluss bekommst in der Sekunde wenn notwendig. Die Frage ist ob die Gefahrenlage zur damaligen Zeit so eingeschätzt wurde.
Ich weiß nicht ob ich dich jetzt verstanden habe, aber
den oberen Teil muss man folgendermaßen lesen :
WENN es VERDACHTSMOMENTE GEGEBEN HÄTTE in denen OBJEKTIVE SPUREN vorhanden wären,
DANN HÄTTE das LKA möglicherweise einen BEWEIS führen können ( sprich als Fakt vor dem Richter geltend machen ).
WAS in Frauke Liebs Fall NIE der Fall war. Denn : es gab keine objektiven Spuren im Fall Frauke Liebs.
Und dieser BEWEIS muss sich nicht zwangsläufig auf einen DNA oder einen Fingerabdruck beziehen,
sondern kann auch einfach nur die Beobachtung eines Zeugen sein wie du noch mal richtig erwähnst.
Ich kam bei diesem Part total durcheinander bei durchlesen und musste
ein paar mal drüber schauen, weil ich dachte an dieser Stelle gelesen, dass die Beamten
bereits einen OBJEKTIVEN Beweis hatten.


Bei der Gefahrenlage stimme ich dir zu und sage noch mal dabei :
die Beamten hatten keine richterliche Anordnung bis Sonntag nach dem letzten Telefonat.
Meine Quelle ist jedoch nur ein User auf den vorderen Threadseiten, der dies
aus sicherer Quelle behauptet zu wissen.

Das am Mittwoch geortet wurde bezweifle ich inzwischen auch.
Ich denke eher, dass die Daten über Chris Handy festgehalten wurden.
Und wenn sie geortet haben, weil zu diesem Zeitpunkt eine " Gefahrenlage" be, weil
Frauke sich nicht meldete oder wieder auftauchte, dann wären den Beamten spätestens
ab Donnerstag wieder die Hände gebunden.

Weil Frauke volljährig war und ihren Aufenthaltsort selbst bestimmen durfte.
Deshalb kam übrigens auch nichts mehr in den Artikel aus den Tagen ihrer Kontaktaufnahmen
über weiter Ortungen oder den Gesprächsverlauf der Anrufe.
DURFTE man damals nicht veröffentlichen. Meine Meinung.


melden

Mord an Frauke Liebs

17.04.2014 um 16:50
Fundort Video 1.

Youtube: Frauke Liebs Fundort- Frauke Liebs case (body recovery site)
Frauke Liebs Fundort- Frauke Liebs case (body recovery site)


Ich komme von B oben in Hebram Wald Richtung A also der Fundstelle :

Fundort Frauke MapsOriginal anzeigen (0,2 MB)



Auf der rechten Seite ( auch Fundort Seite ) ist der Fahrbahn Graben tiefer als auf der Linken Seite
der Fahrbahn.
Es war unmöglich auf der Seite oder auf dem Seitenstreifen zu laufen.
Es gab keinen.
Die Autos sind sehr schnell unterwegs gewesen.
Jedoch muss ich sagen, dass die Einfahrt zur Fundort Stelle kurz vor einer Kurve kommt, wo die
Autos bereits das Bremslicht betätigen um langsamer zu werden.
Zu Anfang dachte ich : ne das KANN nicht sein, dass man ein Fahrzeug bei so einer Geschwindigkeit in der Einfahrt sieht.
Aber meine Meinung nach sich nach dem Besuch geändert.
In mehren Ansätzen.


Zum einen hat die Einfahrt auf der Fundortseite eine leichte Steigung.
Das bedeutet, dass Fahrzeug stand leicht nach unten geneigt in Richtung Straße.
DAS ist so, weil der Erdhügel ( der im Sommer gut bewachsen ist, siehe Foto )von der Fahrbahnseite viel höher ist als auf der gegenüber liegenden Seite, wo es weder geteert war
noch ein Schlagbaum lag zu diesem Zeitpunkt. ( So weit ich weiß )

Das Förster Häuschen ist neu. Sieht auch neu aus, auch wenn es zusammengeschustert ist.
Der Weg von der Einfahrt bis zur Fundstelle ist keine 12- 15 m weg.
Der Fundort selbst hatte ja bekanntlich vorher diese Kule und die wurde aufgekippt mit Erde nach
dem Fund ( für unwissende ). Wenn man an der Stelle wo Frauke gefunden wurde steht und
rüber schaut auf die Straße, kann man sich gut vorstellen, dass hier OBEN auf dem HÜGEL IN DER KULE es definitiv schwierig wäre etwas ein zu sehen.

Weiterhin sei bedacht, dass die Bäume drum rum auf jeden Fall bearbeitet wurden, damit
die Beamten zum arbeiten besser dran kommen konnten.

Meiner Beobachtung nach hätten man große Schwierigkeiten Frauke unter diesen Baum in die Kule
zu bekommen, eventuell wurde sie von mehren Seiten noch mal nach fixiert und rein gezogen.

Ich weiß natürlich nicht wie intensiv der Tierfraß dran beteiligt war, aber aufgrund der
Schädellage und der Hosen - Tshirt Lage bin ich sicher, dass Frauke mit den Füßen/Schuhen
zur Straße und mit dem Kopf in Richtung Pfad lag in der Kule.

Den Fotos nach könnte es eventuell auch so gewesen sein, dass der/die Täter Frauke nicht ganz
IN der Kule abgelegt hatte, weil es nicht gegangen wäre aufgrund des Dickichts.
Das heißt die Äste könnten ein großes Hindernis ergeben haben.
Auch glaube ich nach wie vor nicht daran, dass Licht in Form von einer Taschenlampe benutzt wurde.
Es war also wirklich STOCKDUNKEL.

Man geht sehr uneben auf dem Bereich des Pfads. Es ist viel Unterholz was auf dem Boden rum liegt.
Ich denke auch, dass die restliche Flora und Fauna auf jeden Fall im Weg war.
Ein weiterschleppen hätte sich in jedem Fall als schwierig erwiesen.

Ich habe den Test mit einer sehr kräftigen und starken, männlichen Person durchgeführt.
Es war für ihn schon recht ansträngend mich einfach nur auf gerader, geteerter Straße über zehn Meter zu ziehen, während ich mich einfach hängen ließ.

Ja ich weiß, Frauke war kleiner und leichter.
Dennoch nicht einfach.

Und definitiv kräfte raubend und im dunkeln nicht einfach und schnell zu erledigen.
Er wird nicht lange am Platz gewesen sein, aber definitiv 5 Minuten.

In der Zeit die ich da war ( ca. 25 bis 30 Min ) war die Rate der Autos ungefähr bei 2 Autos in 2 Minuten dann wieder 5 min nichts, dann wieder ein Auto, dann wieder 5 min Stille.
Also an einem Dienstag Nachmittag gegen 14.00 Uhr war dort nicht viel los.

Der Wald auf der linken Seite vom Fundort ist übrigens bewachsener und dunkler.
Alles auf dem Video ist dunkler, aber die Kamera macht alles irgendwie heller.
Die Technik Freaks unter euch wissen bestimmt was gemeint ist.

Der Bienenkasten steht fast 90 ° gegenüber zur Fundstelle.
Also gegenüber. Keine 10-15 m entfernt von einander.

Der Weg von der Fundstelle bis zur Fahrbahn ist keine 10-12 m weit weg.
Man ist in einer paar Schritten am Fahrzeug, oder an der Straße.

91dd01 FL-3Original anzeigen (0,6 MB)

Frauke Pfad hinten Spurensicherung 2Original anzeigen (0,2 MB)

https://www.allmystery.de/static/upics/ee8384_HOSE__TSHIRT_3.jpg

Frauke Fundort Ohne SCHLAGBAUM 3 Sat 1


2x zitiert1x verlinktmelden