Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.993 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 16:58
@gator84
Es wird auch angenommen, dass keine KO-Tropfen benutzt wurden, aber die von Dir angeführten Fälle machen es nicht wahrscheinlicher. ;)
Zitat von MilenaMilena schrieb:Und wenn das so gewesen wäre, dann hätten die Mediziner dies aber anhand einer Haaranalyse auch nachweisen können. (bei einmaliger Gabe eher nicht möglich und wenn überhaupt frühestens nach vier Wochen, aber meist aufgrund der geringen Menge nicht im Haar nachweisbar).
Die Mediziner hätten es nachweisen können, aber nur, wenn es öfter als einmal war und auch erst nach vier Wochen, also in diesem Falle sowieso nicht? Mir ist zu warm, ich komme nicht mehr mit. ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:01
Man konnte überhaupt nichts feststellen, nicht weil man nichts fand, sondern durch den Verwesungsprozess nicht möglich war, iwas zu überprüfen.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:02
*örgs* also eine skeletierte Leiche schließt ja nicht zwangsläufig das Vorhandensein von der bisherigen Haarpracht aus?????


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:04
Bei der Verwesung sind die Haare glaube ich ziemlich lange erhalten. Schreib das jetzt mal auch wenn es ekelig klingt. Und wenn ich es richtig verfolgt habe konnte die Polizei ja auch ausschließen das sie etwas mit Drogen zutun hatte von daher gehe ich davon aus, das man noch Haartest gefunden hat. Ich denke nicht das hier KO Tropfen im Spiel waren.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:05
Die Leiche war nach Ermittlerangaben "komplett skelettiert". Aufgrund des heißen Sommerwetters und der im Wald lebenden Tiere sei die Tote stark entstellt gewesen.
Aus dem Faktenthread; scheint ein Zeitungsbericht zu sein, weil anfangs entsprechende Kürzel stehen, aber die Quelle selbst ist unklar.

In anderen Artikeln steht zumindest etwas von starker Skelettierung. Auf den Bildern, die zwar z.T. verschwommen/unkenntlich gemacht wurden, sind zumindest mal keine Haare erkennbar.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:07
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:In anderen Artikeln steht zumindest etwas von starker Skelettierung. Auf den Bildern, die zwar z.T. verschwommen/unkenntlich gemacht wurden, sind zumindest mal keine Haare erkennbar.
jap, der Schädel ist gut zu sehen, verschwommen, aber man sieht keine Haare.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:07
Minderella: Ich schätze in dem Fall wäre es auch "mit noch vorhandenen Resthaaren" kaum möglich, den Nachweis über die Haaranalyse zu erbringen, da Frauke wohl von der 1. Einnahme bis zum Tod keine vier Wochen mehr lebte. In Folge dessen können die Haare eigentlich nicht genügend nachgewachsen sein, um Rückschlüsse auf evtl. Medikamentengaben zur Tatzeit zu ziehen.

Wenn aber Haare vorhanden waren, konnte man zumindest Rückschlüsse über die Vergangenheit ziehen und ggf. mit absoluter Gewissheit sagen: "Frauke hatte nichts mit Drogen zu tun..!"

@Ocelot - Oh... das hätte ich nicht vermutet...


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:09
@Ocelot
Ich hab mich schon auf das Schädelbild bezogen, am Unterkiefer hätt ich sowieso keine Haare erwartet bei einer Frau (sorry, Oce, das musste jetzt sein. :) :aluhut: )


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:13
@hallo-ho
ich hab dich nur bestätigt, das kommt nicht mehr vor, versprochen :nessie: *rauuuuuur* :D


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:14
@Ocelot
Oce darf mich IMMER bestätigen :vodka: rüberreich zur Versöhnung


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:25
@all

wie lange ist man nach der einnahme von ko topfen ausser gefecht gesetzt?


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:31
Übrigens ein ganz interessanter Artikel über die Verbreitung von KO-Tropfen. (der sich allerdings auf England bezieht) http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/crime/6440589/Date-rape-drink-spiking-an-urban-legend.html


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 17:54
Hab noch nicht alles "nachgeholt" zu lesen, aber hier nur als Einwurf: Ich habe das Handy auch und es zeigt definitiv einen Ladebalken wenn es ausgeschaltet ist. Und man kann die PIN-Eingabe nicht ausschalten. Weiterer Gedanke hierzu: ich GLAUBE, daß das Laden mit Autokabel länger gedauert hat, als mit normalem Kabel.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 18:12
@mysterioes74
googel mal unter Benzodiazepine (bei Wiki ist unten eine Tabelle) und biologische Halbwertszeit - Du wirst sehen, Deine Frage geht "so" gar nicht zu beantworten, schon allein weil man den Wirkstoff dazu kennen müßte und jeder Stoffwechsel anders funktioniert.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 18:14
@startrek84
DANKE, DANKE, DANKE
für die viele Mühe


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 20:05
wenn der täter den ort des einloggens plante, das handy bewusst erst kurz vorher einschaltete, so liegt es nahe, dass der die plätze kannte, wo das handy dieses erzeugers, mit der simkarte, voraussichtlich empfang haben würde.

er könnte das für eine geplante tat vorher eruiert haben.

er könnte das aus geschäftsgründen gewusst haben, weil er an diese adressen öfters etwas lieferte, oder generell in der gegend an unterschiedlichen adressen zu tun hatte, und das wissen über die für einen empfang vorteilhaften orte benötigte.

was ausser einer besseren funkanbindung könnten die orte gemeinsam haben?

aus welcher geschichte heraus könnte er sich hier ausgekannt, und sicher vor dem entdecktwerden gefühlt haben?
gab es an dem ort mehrere fahrzeuge oder autos anhänger wie das von ihm gefahrene?




am besten bescheid über handyfunkmasten und ihre intensität wissen techniker der sparte, und ihr gegenpart, die handymastengegner.



an welchen konkreten punkten loggte sich das handy ein?
startrek, wenn du das verrätst, weiss ich, ob meine komplexe tätertheorie hält.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 20:16
@StreuGut
Zitat von StreuGutStreuGut schrieb:Hab noch nicht alles "nachgeholt" zu lesen, aber hier nur als Einwurf: Ich habe das Handy auch und es zeigt definitiv einen Ladebalken wenn es ausgeschaltet ist. Und man kann die PIN-Eingabe nicht ausschalten. Weiterer Gedanke hierzu: ich GLAUBE, daß das Laden mit Autokabel länger gedauert hat, als mit normalem Kabel.
Bitte noch mal für mich : bei Laden am Kabel ohne angeschaltet zu sein
zeigt es kein Batterie oder Ladebalken an ja?


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 20:48
@StreuGut

Im eingeschalteten Modus, ja, Balkenanzeige, im ausgeschalteten Modus nicht. Würde ja auch wieder auf den Akku gehen, laden bei eingeschaltetem Modus. Ich weiß nicht, wer es jetzt gebracht hat, aber auch das stimmt. Ladezeit dauert im eingeschalteten Gerät länger. Und noch etwas. Unterschätzt bitte nicht, wie sensibel ein Akku auf einen vollen Speicher reagiert. Damals ging das soweit, dass manche bei vollem Speicher den Akku damals sogar alle zwei Tage aufladen musste.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 20:52
habe die letzten tage noch nicht gelesen ich hinke etwas hinterher
aber einiges fiel mir auf

das die erste sms eine antwort auf die frage von chris ist
wann kommst du ?
ist eine gute idee

zu der pin
im pub mußte die pin auch aktiviert werden,vielleicht hatte das jemand mitbekommen.

nochmal zu den kontakten
im beitrag sagt karen das der letzte anruf am dienstag war.
von sonntag abend bis dienstag abend sind 2 tage ,oder ?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

26.05.2014 um 21:00
@startrek84
@Malinka


ich erkläre exakt, wie es bei meinem handy war.

batterie völlig entleert, ich steckte das ladekabel ein.
handy zeigte keinen balken, nix, es war mausetot

versuchte ich nun, ins netz zu kommen, zeigte es mir vorübergehend einen reinen ladebalken in finsterster nacht.
das hiess, mensch, lade zuerst strom auf, bevor du was von mir willst. das war eine kurze, wieder verschwindende aufforderung.

nach längerer zeit, mindestens zehn minuten aufs dunkle starren, konnte ich durch längeres drücken und dann loslassen der "aus" taste wieder ins netz, es erschien zuerst ein balken zum eingeben des codes. nach bestätigung dessen ging das menü mit seinem bildschirm auf.

im bild sah man auf einer seite das empfangssymbol. auf der anderen das ladesymbol, pulsierend, weil man auflud.

nahm man das handy vor erreichen der vollen ladung vom strom, blieb der ladezustand auf dem stricherl stecken, auf dem es beim pulsieren gerade war, zum beispiel bei der dreiviertelladung. nach kurzer nutzung sah man aber, es war vielleicht nur ein stricherl geladen, nicht mehr.

wenn jemand das handy nicht kannte, wusste er um diese diskrepanz zwischen vermeintlichem und tatsächlichem ladezustand nicht bescheid.


1x zitiertmelden