Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.164 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:14
@pusteblume87

Wo ich mich dann aber frage, weshalb Chris sich nicht mal zu dem neuen Freund geäußert hat. Solch eine Abneigung merkt man ja eigentlich und er hätte es mal ansprechen und später bei der Polizei thematisieren können, falls es ihm dann eingefallen wäre.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:15
Bei der öffentlichen Diffamierung Angehöriger und Freunde wundert es mich nicht, dass es Stadtbevölkerungen gibt, die gewisse Namen von Vermissten oder Ermordeten nicht mehr hören wollen. Auch dieses Phänomen hat man bei Tanja Gräff gesehen - da gabs ja Einen, der sich die wildesten VT's zusammengebastelt hat - angeblich n Journalist. Ich weiß jetz nich wie er hier hieß - ich will den Namen auch nich nennen, selbst wenn ichs wüsst.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:15
@Blondi23 vllt. kannte er ihn nicht oder nur durch Erzählungen von ihr


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:15
@SpiritualSoul

Besser nicht. ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:16
@pusteblume87

Wo wir wieder bei einem Punkt meiner Theorie wären.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:17
@Blondi23

Du willst es nicht verstehen, oder? Wie kommst du eigentlich darauf, dass du unbedingt richtig liegst, wenn du nicht einmal dazu in der Lage bist, auf deine Diskussionspartner richtig einzugehen?

Hier geht es doch gar nicht darum, ob du dir eine Fachbibliothek angelegt hast. Das ist ja schön und gut, aber das heißt doch noch lange nicht, dass du es besser wissen musst als andere.

Hast du überhaupt verstanden, worauf ich hinaus wollte? Es geht hier nicht um unterschiedliche Herangehensweisen. Es geht hier um eine vernünftige Diskussionskultur, die auch weiterführend ist. Und diese impliziert auch verstehendes Lesen. Und andere Gedankengänge als nur die eigenen.

Ich habe ja auch deine Theorie nicht mal per se abgelehnt. Ich habe nur geschrieben, dass ich sie für relativ unwahrscheinlich halte und dass wir keine ausreichenden Anhaltspunkte dafür haben. So etwas muss doch zugelassen werden können in einer Diskussion?

Stell dir mal vor alle wollen nur ihre Theorien durchdrücken. So kommt man wirklich nicht weiter. Es geht ja auch nur darum, mal darüber nachzudenken.

Es gibt mehrere Theorien, die möglich sind und alle sind zumindest diskussionswürdig. Es ist vollkommen unnötig sich auf eine festzulegen, weil es eben nur eine Möglichkeit von vielen ist. Was aber ist mit den anderen Möglichkeiten? Diese fallen dann womöglich unter den Tisch.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:23
Aber dennoch kann ich @Blondi23 auch ein bisschen verstehen.
Ich habe zwar keine Fachbibliothek, die sich mit Kriminologie auseinandersetzt, aber dennoch : Mit Stochastik kommt man bei sowas nicht sehr viel weiter. Jeder Fall ist individuell. Ich weiß ja nicht wie andere hier das sehen - aber ich zweifel hier keine Theorien an ... wir sind, davon gehe ich zumindest aus, alle nicht beruflich in Kriminalermittlungen involviert. Es ist soooooo vieles denkbar...


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:23
Zitat von z3001xz3001x schrieb:Dass Thema Frauke nach Chris ernstzunehmende Beziehung(en) hatte, würde ich jetzt aber schon mal annehmen. Dazu ist aber nichts öffentlich. Auch auffällig.
Wahrscheinlich um ihn/sie zu schützen. Ansonsten werden Ex-Freunde meistens von der Öffentlichkeit als erstes beschuldigt, der Täter zu sein.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:24
@SpiritualSoul

Nee, mit Stochastik kommt man nicht weiter. Am wahrscheinlichsten ist, dass ein Alien kurzzeitig auf unserer Erde gelandet ist und sie entführt hat.

Okay, jetzt wird es lächerlich hier. Wer nicht merkt, dass es hier gar nicht um Aufklärung, sondern nur um die Bestätigung einer Theorie geht, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Und Verifizierung führt eben auch nicht immer unbedingt zur Lösung. Aber nun gut.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:27
@Blue_Jasmine

Ich habe dir gerade mehrfach gesagt, dass ich dich und deine Einstellung hier akzeptiere. Ich habe begründet, weshalb ich deine Vorgehensweise für mich nicht als ausreichend ansehe. Damit habe ich indirekt gezeigt, dass ich mich mit deiner Herangehensweise beschäftigt habe. Ich kann auch Kritik zulassen. Es ging mir mehr darum, dass ich neben Aussagen auch eine Begründung hätte, so dass ich deine Gedankengänge aus den Fakten herleiten kann. Ich kann doch nicht in deinen Kopf gucken.

Ich wäre froh, wenn wir unser Gespräch einfach beenden könnten. Nimm es bitte nicht persönlich, ich denke einfach, dass wir beide nicht weiterkommen. Du bist der Meinung, ich würde dich nicht verstehen und ich bin der Meinung, dass ich dir ausreichend darlege, warum ich deine Herangehensweise als nicht effektiv ansehe. Du kannst aber ja gerne den Fall auf diese Weise betrachten. Nur bringt unsere Diskussion leider nichts.

Ich habe auch nie gesagt, dass ich es besser weiß als du oder andere User. Sonst würde ich vermutlich dauernd schreiben: Nein, falsch. Mache ich aber nicht, vielmehr gebe ich Usern auch Recht, wie beispielsweise @z3001x.

Das mit meiner Fachliteratur diente auch nur der Erklärung, dass ich mich mit deinen Gedankengängen befasst habe.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:28
@SpiritualSoul

Muss auch niemand. Ich habe nur ein großes Interesse an dieser Literatur, weil ich es als Ausgleich zum Beruf empfinde. Ich wollte damit auch nur sagen, dass ich verschiedene Perspektiven kenne und sie verinnerlicht habe. Schade, dass dies anders aufgefasst wird.

Aber zurück zum Thema. ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:29
@Blondi23

Du kannst mir doch jetzt nicht weismachen, dass an meiner Auffassung von einer vernünftigen Diskussionskultur etwas auszusetzen ist? Was soll denn bitte daran falsch sein?

Das Problem ist doch nur, dass diese miteinschließt, dass man deinen Gedankengängen nicht folgen muss. Etwas anderes sehe ich dabei nämlich nicht. Es gibt daran rein GAR NICHTS auszusetzen, weil so konstruktive Diskussionen in der Regel aussehen.

Also wo liegt hier wirklich das Problem?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:30
Vllt. sollten sich alle erstmal beruhigen. Es kann doch keiner sagen was abgelaufen ist weil keiner dabei war. Und jeder hat eine andere Vorstellung im Kopf was sich damals abgespielt haben könnte. Fakt ist: Nur Frauke und der Täter(oder die Täter) wissen was sich damals abgespielt hat und alles was wir haben sind reine Spekulationen.
Ob es nun eher mit Stochastik zu klären ist oder mit Menschenverstand ist doch völlig egal. Wichtig ist, dass ihr fair bleibt und euch hier nicht gegenseitig an die Gurgel springt nur weil jemand ne andere Meinung hat wie man selbst. Leben und leben lassen :-)
Einfach mal nen Gang runterschalten.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:31
@pusteblume87

Ich habe nicht geschrieben, dass es mit Stochastik zu klären. Und wer richtig gelesen hätte, dem wäre das auch aufgefallen. Ich habe auch keine Lust, mich in diese Ecke drängen zu lassen, weil ich generell den Möglichkeiten gegenüber auch ziemlich offen bin.

Und es geht auch nicht immer nur darum, unterschiedliche Meinungen stehen zu lassen. Grundvoraussetzung sollte erst einmal sein, auch vernünftig diskutieren zu können. Hier können das einige nicht. Entweder wird provoziert, beleidigt, Wörter im Munde umgedreht oder mit Absicht falsch gelesen.

Und ich finde es schade, dass das hier scheinbar kaum ankommt. Vernünftige Diskussionsbereitschaft ist die Grundvoraussetzung für Konstruktivität. Anders wird es nicht gehen.

Aber ich werde mich jetzt auch nicht mehr zu dem Thema äußern. Jeder wird sich hier an die eigene Nase fassen müssen und reflektieren, ob das denn immer alles so richtig ist, was er tut. Ich handele mit Sicherheit auch nicht immer richtig, aber das sind nun mal Grundsätze von denen ich überzeugt bin.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:31
@Blue_Jasmine

Ich gehe nicht mehr weiter auf deine Beiträge ein. Versteh mich nicht falsch, aber wir reden sowas von aneinander vorbei, es bringt einfach nichts.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:41
"Man kann sich nicht immer einigen, manchmal muss man sich auch zweinigen."

So oder so ähnlich sagte Vera F. Birkenbihl mal. Fiel mir beim Lesen der letzten Seiten gerade so ein.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:42
@Mathilda2014

;)
Oder es einfach gut sein lassen.

Zurück zum Thema :)


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:48
Was mir an diesem Fall schon seit ich den kenne nicht ins Bild passt, ist dieser Anruf zu Hause ... wenn das wirklich der allererste Fall dieser Art in der deutschen Kriminalgeschichte ist, dann frag ich mich doch, warum.

Hat der Täterkreis - ganz gleich wie groß er nun sein mag - sowas noch nie gemacht, ist also kein Profi? Das würde für mich abgesehen von den Telefonaten auch die Unterbringung der Leiche zusätzlich noch erklären.

Ich habe zwar auch noch nie jemanden umgebracht, aber wenn ich mir mal kurz Täterdenken zu Eigen machen darf, so würde ich die Leiche meines Opfers etwas besser verstecken.

Ich heisse es ebenfalls nicht gut, was mit Michelle Knight beispielsweise passiert ist - oder mit Natascha Kampusch, das lief ja recht ähnlich ab - aber für ne Entführung, auch wenn da keiner von zu Tode gekommen ist, wäre das doch der etwas typischere Ansatz.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:53
Und so ähnlich würde ich dann auch ne Leiche verstecken wollen... oder halt begraben. Aber nicht so einfach auffindbar wie in diesem Fall.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2014 um 23:55
Wie auch immer... Ich bin noch nicht so lange hier und muss und will mich erst bisschen durch die vielen Seiten lesen, bevor ich mir anmaße, irgendwelche Theorien aufzustellen... Es ist aber immer wieder schade, wenn zwischenzeitlich das Eigentliche, Wesentliche hier aus den Augen verloren wird... Es ist ein ganz ganz trauriger Fall und ich habe oft Gänsehaut, wenn ich hier "zulese"...


melden