Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.141 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 10:56
Zitat von pokpokpokpok schrieb:Und dann hat man Frauke nicht gesehen oder dass Frauke jemand bekannten gesehen und nicht gegrüßt hätte? Ist ja nicht so als wäre Paderborn und Umgebung eine Großstadt.
Was mir da gerade einfällt: So ziemlich in fast jedem Fall gibt es irgendwelche Phantomsichtungen. Ist da bei Frauke irgendwas bekannt? Ich habe nämlich nicht in Erinnerung, dass sie irgendwo gesehen worden ist (abgesehen von dieser Autonummer)?


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 11:13
Zitat von MGundersonMGunderson schrieb:Vergisst du dabei nicht, die Überprüfung der Alibis?
Da die Person so ziemlich die gleiche Zeit einhielt würde ich sagen dass die Person Schichtende hatte und auf dem Weg nach Hause war. Auf diesem Weg kann sie die Telefonate geführt haben und am nächsten Tag sich wieder bis Schichtbeginn um den aktuellen Stand informieren. Sei es bei der Familie oder nahen Freunden die die aktuellen Stände mitgeteilt bekommen. So hätte sie immer nach Lage handeln können.
Deswegen war mir der Zeitraumvom 25. - 27. wichtig da ich davon ausgehe dass die Person etwas erfahren hat (Ermittlungstakisch) um am 27. dem ganzen ein Ende zu setzen weil das Risiko immer größer wurde. Vllt hat man angeordnet das ab zB den 28 eine Fangschaltung eingerichtet werden würde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 11:14
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Wie ich bereits schrieb, alles andere macht einfach immer und immer wieder
keinen Sinn.
Ja... Genau das....
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Wenn sie schon die Möglichkeit ergreift und ihre Angehörigen anruft um sie zu beruhigen, wieso tut sie das dann auf solch eine Art und Weise? Wieso sagt sie dann nicht in klarem, nicht verwaschenen Ton, dass sie bald wieder kommt und telefoniert sogar länger als nur eine halbe Minute? Das passt für mich einfach nicht zu einer Freiwilligkeit.
Ich denke, die Gespräche wären normal und sinnvoll abgelaufen, wenn Frauke wegen 1 Woche Party machen weggewesen wäre. Aber wir gehen ja davon aus, dass ein großes Problem vorlag, welches Frauke zusetzte und sie keine Informationen sagen wollte, aus welchem Grund auch immer, vll dem Täter versprochen, da nur sie über alles Bescheid wissen sollte.

Wie soll man ein längeres Gespräch denn gestalten, wenn Fragen gestellt werden, die man nicht beantworten möchte und nicht weiß wie es überhaupt weiter geht?

Vll wollte Frauke nach der Heimkehr alles erzählen, aber erst wenn das Problem gelöst war und der Täter nicht mehr dabei war? Hätte sie dann zuhause alles berichtet, hätte er das net mitbekommen. Wenn er bei den Anrufen dabei stand, dann konnte sie eben nichts konkretes sagen.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Im Großen und Ganzen aber schon ein klassisches Indiz, dass sie auch tatsächlich nur diese Kleidung hatte und nicht noch große Umziehaktionen gestartet wurden.
Ja, ein Indiz. Aber auch ein klarer Beweis?

Es kann doch nur n Zufall sein, dass sie bei ihrer Tötung die Kleidung von ihrem Verschwindtag trug.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 11:21
@pokpok
Zitat von pokpokpokpok schrieb:Da die Person so ziemlich die gleiche Zeit einhielt würde ich sagen dass die Person Schichtende hatte und auf dem Weg nach Hause war.
Meinst du nicht, Personen mit Schichtenden genau um die Zeiten der Anrufe herum, wären bei der Kripo nicht gerade deswegen, extra ins Visier gerückt?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 11:24
@pokpok
Zitat von pokpokpokpok schrieb:Und dann hat man Frauke nicht gesehen oder dass Frauke jemand bekannten gesehen und nicht gegrüßt hätte? Ist ja nicht so als wäre Paderborn und Umgebung eine Großstadt.
Es fehlen uns definitiv Zeugen zu jeglicher Gegebenheit.
Die Frage ist doch : wieso verlässt man sich nicht einfach auf
die Aussage der Personen mit denen sich Frauke am Telefon
unterhalten hat?

Denn hier sprechen immer hin Zeugen die zumindest akustisch
Frauke als die Person erkannt haben die auch am Telefon gesprochen hat.


@Lumina85
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Wenn sie schon die Möglichkeit ergreift und ihre Angehörigen anruft um sie zu beruhigen, wieso tut sie das dann auf solch eine Art und Weise? Wieso sagt sie dann nicht in klarem, nicht verwaschenen Ton, dass sie bald wieder kommt und telefoniert sogar länger als nur eine halbe Minute? Das passt für mich einfach nicht zu einer Freiwilligkeit.
Sie hat beim letzten Anruf länger als eine halbe Minute telefoniert.
Und das Gespräch ging nach der positiv beantworteten Frage nach
einem festgehalten werden auch noch weiter.

Wenn ich mir das letzte Gespräch anschaue, dann macht doch alles
was man vorher als Überlegung in diese Richtung aufgestellt hatte absolut keinen Sinn mehr.

Wenn der Täter all die Tage vorher alles dafür getan hat die Gespräche
so kurz wie möglich zu halten und Frauke nur das nötigsten
erzählen zu lassen bei diesen, ( um ab zu lenken vom Ort der 1. SMS / die Gespräche
kurz halten um sich nicht der Gefahr hin zu geben geortet zu werden, ect
)
dann frage ich mich was im am Dienstag durch den Kopf gegangen sein soll.
Scheiß heute mal drauf! Ich habe heute Lust auf eine Verfolgungsjagd
mit der Polizei!

Und das Frauke verrät, dass sie festgehalten wird, auch wenn sie es kurz
darauf revidiert, war ihm anscheinend auch total egal an diesem Abend.
Man lässt das Gespräch einfach weiterlaufen???

Ehrlich, dass macht im Bezug auf die Woche davor und ein Szenario des Festhaltens
genau so unschlüssig.

Und das vorherige war ein wenig missverständlich geschrieben, tut mir leid.
Ich meinte damit, dass Frauke nicht sagte, sie brauche eine Auszeit, weil
sie keine brauchte.
Frauke rechnete jeden Abend damit nachhause zurück kehren zu können.
Und sie wollte auch.
Dies geschah jedoch nicht. Warum es so war, ist eine andere Frage.

Ich denke jedoch, dass Frauke am Telefon die Wahrheit gesagt hat.

Sowohl über ihren Zustand, als auch über ihren Verbleib.

Sie sagte sie ist in Paderborn. Das stimmte.

Sie sagte sie kommt heute noch nachhause. Das stimmte auch.
Das sie in Paderborn war, hätte eine Lüge ihrer Seits nicht verhindern können.
Sprich selbst wenn sie gesagt hätte sie wäre in Lübbecke, Nieheim, Bielefeld, hätte man
anhand der Provider Daten feststellen können, dass sie in Paderborn war.

Meiner Meinung nach hätte es keinen Vorteil gehabt für den Täter
Frauke behaupten zu lassen, dass sie HEUTE noch zurückkommt nachhause und
das mehrfach hinter einander.

Es wäre die Aufgabe des Täters gewesen sich zu fragen, was die
von Frauke gemachten Aussagen für Konsequenzen haben werden für ihn.

Hier ein " Ich brauche eine Auszeit " ect. ein zu bauen wäre meiner Meinung
nach ein Vorteil für den Täter gewesen, wenn wir es hier mit einem klassischen
Täter zu tun hätten, der mit den Kontaktaufnahmen nur und NUR das vor hatte,
was die Polizei ihm damals wie heute unterstellt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 11:24
Zitat von MGundersonMGunderson schrieb:Meinst du nicht, Personen mit Schichtenden genau um die Zeiten der Anrufe herum, wären bei der Kripo nicht gerade deswegen, extra ins Visier gerückt?
Ja, jetzt wo du es sagst...
Dennoch wäre es ein Alibi wenn nichts anderes nachzuweisen ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 11:28
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Die Frage ist doch : wieso verlässt man sich nicht einfach auf
die Aussage der Personen mit denen sich Frauke am Telefon
unterhalten hat?

Denn hier sprechen immer hin Zeugen die zumindest akustisch
Frauke als die Person erkannt haben die auch am Telefon gesprochen hat.
Ich weiß ja nicht wie andere das handhaben aber ich verlasse mich niemals auf Personen die eine Schwäche aufweisen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 11:29
Zitat von Verkoc1Verkoc1 schrieb:Guckt mal... :-/
Und wenig später ist da ein Lied was von "ihm für sie" ist...
Übersetzt das mal..

Embrace- looking as you are


Kann das irgendwie nicht reinkopieren... Mist.. Müsst ihr googlen
@Verkoc1
Du meinst den Youtube-Link von "omegacruzer" oder?
Worauf willst Du hinaus? Soll wohl sowas wie sein Ausdruck der Trauer, Betroffenheit oö sein ...
Oder ist da mehr?

Btw: Könntest Du die Vornamen von F's Freunden, im ersten Post dieser pader.de-Seite, "zuordnen"?


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 12:06
@z3001x

Ich weiß nicht ob da mehr hinter steckt... Der Text des Liedes... Irgendwie passt das nicht (ganz) zu Trauer.

Es erinnert mich an das Lied "where the wild Roses grow"... Ka.

Du meinst die Leute die aufgezeigt sind bei beautiful?
Ist keiner aus der 'alten' Clique, zumindest spontan fällt mir da keiner zu ein. Vielleicht Leute aus PB ?

Allerdings hatte sie ja auch in LK Freunde die nichts mit uns zu tun hatten


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 12:08
@Verkoc1
Ja bisschen seltsam, weil da eine Frau ihren Typ verlässt...aber ist nicht jeder stilsicher^^
Die Frage nach den Freunden zieh ich zurück...


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 12:17
Zitat von Verkoc1Verkoc1 schrieb:Du meinst die Leute die aufgezeigt sind bei beautiful?
Ist keiner aus der 'alten' Clique, zumindest spontan fällt mir da keiner zu ein. Vielleicht Leute aus PB ?
Sieht eher danach aus, als wären das Leute aus Lübbecke, wenn C. und selbst sein Bruder dort Erwähnung finden.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 12:28
@Kältezeit

Ja, ich hatte ja geschrieben, dass wir ja nicht automatisch mit jedem zu tun hatten.
Ich war 2003 auch weggezogen, ab dieser Zeit hatte ich bis auf 2,3 Leute nix mehr mit denen am Hut.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 12:31
@pokpok
Zitat von pokpokpokpok schrieb:Ich weiß ja nicht wie andere das handhaben aber ich verlasse mich niemals auf Personen die eine Schwäche aufweisen.

Was meinst du denn genau damit?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 13:04
Zitat von MerricatMerricat schrieb:Was meinst du denn genau damit?
Menschen in außergewöhnlichen Situation neigen dazu nicht rationell denken und /oder handeln zu können. Die Aussagen zB sind nur Sinngemäß weitergegeben worden + die außergewöhnliche Situation. Man neigt auch dazu wichtige Dinge weg zu lassen, die später evtl hätten doch wichtig sein können oder man interpretiert viel rein. Wunschdenken und und und..

Das meine ich nicht negativ sondern es ist völlig verständlich menschlich.
Daher würde ich solchen Menschen niemals vertrauen.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 13:29
@pokpok

Ach sorry, ich stand auf dem Schlauch und hatte was ganz anderes im Kopf. Lag aber daran, dass ich falsch gelesen habe ;)

Es kommt ja auch hinzu, dass die Polizei wohl nicht das komplette Gedächtnisprotokoll veröffentlicht haben könnte. Immerhin gab es ja dieses eine Telefonat, dass an die 5 Minuten gedauert hat. Mir fehlt daher auch einfach die Vorstellung, ob da durchgehend gesprochen wurde (und nur die Quintessenz veröffentlicht wurde) oder ob es lange Schweigephasen oder Wiederholungen gab.

Insofern kann es ja durchaus sein, dass C. sich trotz der Extremsituation sehr gut erinnert hat, aber einfach nur ein Teil evröffentlicht wurde. Ich bleibe dabei, dass der Wortlaut der Telefonate ja Täterwissen sein könnte.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 14:38
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Ja, ein Indiz. Aber auch ein klarer Beweis?

Es kann doch nur n Zufall sein, dass sie bei ihrer Tötung die Kleidung von ihrem Verschwindtag trug.
Nein, lieber @Ocelot - einen Beweis kann ich nicht erbringen - nur, Du auch nicht. Es sind alles nur Vermutungen. Die Wahrscheinlichkeit ist aber höher, dass sie die Kleidung nie wechselte, wenn sie in genau der Kleidung gefunden wurde, als die Annahme, der Täter hätte da vorgesorgt und ihr Wechselkleidung besorgt.

Und bist Du Dir sehr sicher, dass es nur ein Zufall war? Welchen Unterschied hätte es denn gemacht, wenn der Täter "nagelneue" Kleidung besorgt hätte?

Du siehst, im Bereich des Möglichen ist vieles - nur hier sieht es wohl mehr danach aus, dass sie die Kleidung nie wechselte und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Fallanalytiker zu genau demselben Schluss gekommen sind ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 16:31
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Ja, ein Indiz. Aber auch ein klarer Beweis?
Jetzt lass mal die Kirche im Dorf :D Ein Beweis hat hier niemand für irgendetwas - weder für FF, noch für freiwillig, noch für unfreiwillig noch für wir nennen es freiwillig, obwohl die meisten anderen Menschen den beschriebenen Umstand als unfreiwillig bezeichnen würden.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 16:37
Zum Schluss gibt es ja nicht mal den ultimativen Beweis, dass sie überhaupt getötet wurde, wenn wir es mal ganz genau nehmen.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 16:41
@Zefix

Richtig! Wer kann mir garantieren, dass der Fund kein Plastikskelett war oder eine person, die zufällig gleich alt war und das gleiche Genom hatte?! ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

01.08.2014 um 16:54
@hallo-ho
Ich meinte damit, dass keine Todesursache, kein Todeszeitpunkt, kein Motiv, kein Täter und kein Tatort ermittelt werden konnten, nach unseren Kenntnissen. Weiterhin ist kein Täter gesehen worden oder anderweitig feststellbar gewesen, wie z.B. durch seine Stimme im Hintergrund, einen Drohbrief, sonstige Spuren, Spuren an der Leiche etc.

Die Polizei wird wissen, warum sie einen Mord annimmt. Aus den paar Informationen, die wir haben, kann man einen Selbstmord oder Tod durch Verdursten etc. nicht zu 100% ausschließen. Äußerst unwahrscheinlich, klar. Aber eben nicht komplett auszuschließen.


melden