Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.137 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 11:44
@Interested
malinka schrieb:
Sicher wurde es nicht geortet, aber WOHER weiß DEIN Täter das?

@Interested

Befindet sich im direkten Umfeld - daher weiß er das.
Es ist ja nicht so, als wäre Chris und Karen oder Frau Liebs
durch die Gegend gerannt und hätten überall rum erzählt, dass
Fraukes Handy nicht geortet werden konnte/durfte.

Das hätte Frau Liebs so wie Chris nicht wissen können vor hmmm...
sagen wir Samstag.
Denn : Mittwoch ist sie verschwunden.
Mittwoch wurde auf die Daten zurück gegriffen.
Donnerstag hat sie sich noch gemeldet.
Und Freitag Abend hat sie behauptet nachhause zu kommen.
Das man bis Freitag versucht hat auf die Daten zurück zu greifen
kann ich mir noch vorstellen.
Aber selbst hier hätte lediglich Chris und Frau Liebs bescheid gewusst.
Die Polizei und sonst niemand.

Es hätte hier auch absolut keinen Sinn gemacht darüber zu sprechen
ob man nun Fraukes Handy ortet oder nicht.
Zitat von InterestedInterested schrieb:s.o. Eine Inszenierung - einen dramaturgischen Höhepunkt setzen - eine Ankündigung, dass bald was passiert. Denn ab da, musst man ja spätestens damit rechnen, dass der Fall nicht gut ausgehen würde und da hat man einfach mit all den Telefonaten drauf hingearbeitet.
In deinem Beispiel wurde Frauke bereits entführt.
Man braucht keine Inszenierung um zu wissen, dass es nicht gut ausgehen würde.
Man brauchte auch keinen Höhepunkt bei den Anrufen einleiten.
Man hätte einfach nur die Leiche um die Ecke ablegen müssen.
Man brauchte keine Inszenierung einleiten, wenn die Anrufe ( auch deinem
Beispiel folgend ) eine Ablenkung von etwas anderem dienen sollten.

Inszenierungen sind geplante Dinge.
Dein Beispiel handelt von einer spontanen Sache die in einer
Inszenierung endet.
Für so verwirrt halte ich den Täter nicht.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 11:49
@z3001x
Zitat von z3001xz3001x schrieb:Die Angehörigen appellieren an die Vermisste, sich zu melden.
dieser satz könnte zb .auch bewirkt haben, das anrufe stattfanden....


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 15:31
Frauke ist nicht einzige entfuehrte Opfer welche anrufen koennte, habe gestern ein Fall aus usa gesehen, eine Frau koennte ihr Ehemann von ihrem Handy anrufen, allerdings immer nur max. 30sec und der Täter sagte ihr genau was sie sagen soll. Sie war in einem Haus festgehalten welches Täter fuer 3 Wochen gemietet hat und er hat immer Musik laut gemacht damit die Nachbarn nichts hoeren koennten.
die Frau trug 5 Tage lang gleiche Kleidung, bekam kein trinken und Essen, nach 5 Tagen koennte die polizei ihr Handy genau orten...
da hier OT nicht gern gelesen sind, schreibe ich hier nicht die weitere unnoetige Details


1x zitiert1x verlinktmelden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 16:05
Kannst du nicht einen Link einstellen @sue_bern ?
Interessant ist es immer mal zu leesen....


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 16:07
@LIncoln_rhyME
habs gesucht per google, aber leider nicht gefunden, ich bemuehe mich noch weiter, ok?


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 16:11
@sue_bern
Schau doch in deinen Verlauf :-)


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 16:12
@zulu67
wie meinst du es? ich habe den fall in Tv in cbs reality gesehen


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 16:14
@sue_bern
Find ich auch interessant. Weisst Du, was die Frau ihrem Ehemann sagen "durfte" bzw musste?
Auch ein andere User hatte schon mal drauf hingewiesen, dass es durchaus schon vorkam, dass Entführte mit Angehörigen telefonieren "durften". Evtl nicht in Deutschland, aber weltweit ist es nicht einmalig.
Was die Kleidung angeht, die nicht gewechselt wurde, weil es dem Täter scheissegal ist, wie sich sein Opfer fühlt, das war auch bei zwei Fällen in Deutschland so, wo Frauen entführt, festgehalten und sexuell missbraucht und gequält wurden. Der eine wurde hier schon erwähnt, das ist der einer Arzthelferin aus Hamburg, A.H., die 2010 (Das "Tätoo-Mädchen" im Boulevard genannt) auch im Juni 1 Woche so ein Martyrium durchlitt und wundersamerweise freigelassen wurde. Der andere ist der einer 17-jährigen aus Rostock, die vermutlich umgebracht worden wäre, aber die fliehen konnte ("Fall Rebecca", 2012).


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 16:24
@z3001x
der Täter hat der Frau gesagt (gelogen) dass die mafia aus brasilien ihre Familie toeten will
und dass er aber die Frau und ihre Familie nicht toeten kann, will und dass er fake fotos von der familie (sie, mann 3 kinder) machen will dass alle tot sind und dann schickt er die fake fotos an die mafia
er hat sie erpresst dass sie doch nicht weglaufen kann sonst kann er sie nicht beschuetzen und die mafia wird sie morden
dass er eigentlich gut ist, mit ihr es gut meint
alles gelogen
sie sollte z.b. ihr mann anrufen und nur sagen "Ich will nicht nach Brasilien"
oder sie sollte anrufen er-täter will nicht geld von der familie fuer beschutzung, ihm geht es nicht ums geld
vor gericht hat er der kranke kopf gesagt er wollte pinnummer von bankkarten von der familie haben und dann alle toeten und dann von dem geld von der familie leben
krank
es ging mir aber nur um anrufe und auch die 30sec länge
der war aber dumm und er hat die Frau immer von dem glechem haus anrufen lassen (also von ihr Handy), unser Täter ist schlauer und hat immer von anderem Ort angerufen


1x verlinktmelden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 16:40
@sue_bern
Das hab ich jetzt nur halb verstanden. Scheint ein etwas wirrer Typ gewesen zu sein, hat er die Frau dann getötet oder war die Polizei schneller? War wohl in Südamerika, wg Brasilien...
Immerhin haben die geortet...


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 16:45
@z3001x
es war im Florida, in Miami
der Täter war aus Venezuela
die Poliezei koennte ihr Handy nach 5 Tage orten, da es immer aus gleichem Haus angerufen wuerde und Polizei hat sofort zugeschlagen und die Frau gerettet, der Täter bekam lebeslängliche Strafe
p.s. er hat sie nicht vergewaltigt, nur geschlagen


1x verlinktmelden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 18:29
@sue_bern
Das wäre nett, wenn du das könntest. Mich interessiert es und vermutlich viele andere auch.
Such! Such!;)


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 19:11
@sue_bern
Von dem Fall hab ich auch noch nie gehört. Würde mich auch interessieren.
Zitat von sue_bernsue_bern schrieb:die Frau trug 5 Tage lang gleiche Kleidung, bekam kein trinken und Essen, nach 5 Tagen koennte die polizei ihr Handy genau orten...
Ein Indiz mehr, dass die gleiche Kleidung kein Beweis ist, dass es "unmöglich" ist, dass FL die ganze Zeit die gleiche Kleidung hätte tragen müssen und daher nur FF möglich sein könne.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 19:17
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Ein Indiz mehr, dass die gleiche Kleidung kein Beweis ist, dass es "unmöglich" ist, dass FL die ganze Zeit die gleiche Kleidung hätte tragen müssen und daher nur FF möglich sein könne.
Aber man hätte Vorkehrungen treffen müssen damit sich die Kleidung nicht mit Spuren vollsaugen kann. Hautschuppen, Haare, andere Fasern. Oder dem Täter war es schlichtweg egal.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 19:20
Zitat von LIncoln_rhyMELIncoln_rhyME schrieb:Oder dem Täter war es schlichtweg egal.
Es gibt Täter, die alles minutiös planen und es gibt welche, denen ist es egal oder aber sie wissen es nicht besser. Eine weitere Möglichkeit ist, dass sie bewusst/unbewusst "erwischt" werden wollen (ja, jetzt fahr ich mal die Psychoschiene :D Wenn die anderen das dürfen, dann ich auch :D) und daher Spuren hinterlassen bzw. nicht beseitigen.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 19:22
@hallo-ho
Dazu würde auch der "schlichte Ablageort" passen.
Er wollte definitiv, dass sie gefunden wird, auch wenn Östermann was anderes behauptet ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 19:26
Wenn er die Leiche einfach nur loswerden wollte, ist die "Qualität" des Ablageorts eher zweitrangig. Glaub da stellt man sich net erstmal hin und gräbt n Loch.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 19:27
@LIncoln_rhyME
@Ocelot

Ich vermute, ihm hat es gereicht, dass sie nicht schnell/sofort gefunden wird (dann hätte er sie ja auch aufm Marktplatz ablegen können), sondern entweder gar nicht oder eben so zeitverzögert, dass die Leichen- und Spurenverwitterung bei einem Leichenfund schon so weit fortgeschritten ist, dass die grünen Jungs nicht 5 Minuten später bei ihm klingeln. Genau das ist ihm ja gelungen. Darum schreib ich ja immer, dass der Platz vlt. nicht perfekt, aber aus Tätersicht auf jeden Fall gut genug war.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 19:29
@hallo-ho
Nunja, aber das war gerade bei diesem Ablageort nicht gegeben!
Man erinnere sich auch an das rote Hemd.
Und sonderlich verdeckt sieht der Ort bzw. die Leiche nicht aus durch Zweige oä.....

Ein dummer Zufall und sie wär schon 1 Tag nach Ablage gefunden worden


melden

Mord an Frauke Liebs

16.08.2014 um 19:32
@LIncoln_rhyME

Ich glaub, das rote Shirt wird überbewertet. Ich mein, das ist mit der Zeit auch verwittert und verwaschen (Regen und so), minimal abgedeckt wurde die Leiche ja wohl auch und so total am Waldrand war sie auch nicht.


1x zitiertmelden